Bang & Olufsen BeoVision 12-65:
Fernseher mit epischem Ausmaß

Bang & Olufsen ist bekannt für Heimkino-Hardware für den gehobenen Anspruch. Mit dem nun aktualisierten 65 Zoll Plasma-TV BeoVision 12-65 “New Generation” möchte man wieder neue Maßstäbe im Zusammenspiel von Bild und Ton setzen.

B&O BeoVision12-65

B&O BeoVision12-65

Immer mehr verabschieden sich die großen Panel-Hersteller nach und nach von der Plasma-Technologie, was zur Folge hat, dass diese Technik kaum mehr den Weg in Heimkinos findet. Das ist einerseits schade – glänzen Plasma-Panels doch prinzipbedingt mit den bunteren Farben und dem satterem Schwarz – andererseits kämpfen Plasmas aber noch immer gegen das Vorurteil des hohen Strombedarfs und so erstaunt es umso mehr, dass Bang & Olufsen nun ausgerechnet bei dem hauseigenen Spitzenmodell BeoVision 12-65 mit epischen 65 Zoll (1,65 Meter) Bildschirmdiagonale erneut mit der Plasma-Technologie die Messlatte im Heimkino-Berich definieren möchte.

Bang&Olufsen Beovision 12-65
B&O BVi12-65 - 04B&O BVi12-65 - 24B&O BVi12-65 - 14B&O BVi12-65 - 22
B&O BVi12-65 - 01B&O BVi12-65 - 02Bang & Olufsen BeoVision 12-65B&O BeoVision12-65
B&O BVi12-65 - 08B&O BVi12-65 - 09B&O BVi12-65 - 10B&O BVi12-65 - 11
B&O BVi12-65 - 12B&O BVi12-65 - 13B&O BVi12-65 - 15B&O BVi12-65 - 16
B&O BVi12-65 - 19B&O BVi12-65 - 20B&O BVi12-65 - 21B&O BVi12-65 - 23

Die Fakten

Während Sony und LG bereits mit LED-TVs auftrumpfen, welche bei Bildschirmdiagonalen von mehr als 80 Zoll mit Auflösungen im Format 4K glänzen, bleibt man beim BeoVision 12 bei der Full-HD-Auflösung. Diese ist erwartungsgemäß auch 3D-fähig: Vorausgesetzt man hat einen Satz aktiver Shutter-Brillen zur Hand – denn diese gehören leider nicht zum Lieferumfang des Fernsehers – lassen sich die neusten Hollywood-Blockbuster fortan hautnah und mehrdimensional erleben.

Um dabei die Akustik nicht zu kurz kommen zu lassen, integriert der BeoVosion 12 ein 7.1 Soundmodul. Im Zusammenspiel mit diesem Mehrkanal-System ist der in der Gehäuseleiste unter dem Bildschirm untergebrachte Lautsprecher als Centerlautsprecher konfiguriert. So ergibt sich, mit den nun ebenfalls erhältlichen Lautsprecher der Serie BeoLab 12, ein stimmiges Gesamtkonzept, das ohne weitere Hardware auskommen kann.

Wie man es von Bang & Olufsen gewohnt ist, findet sich allerlei Intelligenz im neuen BeoVision wieder, um zugespielte Inhalte sowohl optisch als auch akustisch immer in bestmöglicher Qualität wiederzugegeben. B&O setzt hierfür auf die hauseigene TrueImage(TM)-Technologie. Diese soll, so Bang & Olufsen, automatisch immer die bestmögliche Darstellungsqualität wählen und hierbei auch den notwendigen Up- oder Downmix eines Audiosignals realisieren um es optimal an die tatsächlich vorhandenen Lautsprecher anzupassen.

B&O gibt dem BeoVision 12 darüber hinaus eine Reihe Smart-TV-Funktionen mit auf den Weg: Apps für das soziale Netz stehen hier genauso zur Verfügung wie eine “Internet-App”, über welche man Bildschirmfüllend im Web surfen kann. Zur Steuerung nutzt man hier bequemerweise die kostenlos erhältliche BeoRemote-App, welche sowohl für Android als auch für iOS verfügbar ist.

Ein großer Vorteil der Home-Entertainment-Hardware von Bang & Olufsen ist die nahtlose Intergration alle Geräte miteinander. Zusamen mit einem Master Link Gateway lassen sich so zum Beispiel die Hi-Fi-Geräte in der gesamten Wohnung steuern.

Preis und Verfügbarkeit

Der BeoVision 12-65 New Generation von Bang & Olufsen ist ab sofort verfügbar und kostet in der Grundausstattung, welche sowohl die Digital Video Engine BeoSystem4 als auch die Fernbedienung Beo4 enthält, rund 14.000 Euro. Wer stattdessen gerne im Set mit Lautsprechern der Serie BeoLab 12 zugreft, zahlt dafür aber auch gerne mehr als 18.000 Euro.

Mehr Infos und Details finden sich auf der Produktseite bei Bang-Olufsen.com.

 

Frank Busch

Frank Busch ist einer der Autoren von neuerdings.com. Er ist Internetintensivnutzer, technikaffin und arbeitet hauptberuflich für ein amerikanisches Software-Unternehmen.

Mehr lesen

Designstudie BeoSmart: Android-Handy der Luxusklasse

27.10.2012, 4 KommentareDesignstudie BeoSmart:
Android-Handy der Luxusklasse

Aus der Abteilung "Man wird ja noch mal träumen dürfen" stammt die Designstudie "Beosmart". Sie will Antwort auf eine ungestellte Frage geben: Was käme wohl für ein Android-Handy heraus, wenn sich Bang & Olufsen mit Leica zusammentäte?

Bang & Olufsen BeoVision 11: Edles Smart-TV

17.10.2012, 4 KommentareBang & Olufsen BeoVision 11:
Edles Smart-TV

Bang & Olufsen aktualisiert seine Reihe exquisiter Flachbildfernseher: Der BeoVision 11 ist gewohnt edel verpackt und kann darüber hinaus mit durchdachten Details aufwarten.

Bang & Olufsen BeoPlay V1: Fernseher mit Versteck für Apple-TV

4.5.2012, 5 KommentareBang & Olufsen BeoPlay V1:
Fernseher mit Versteck für Apple-TV

Flachbildfernseher mit unkonventionellem Aufstellungskonzept und zwei Lautsprecherdocks für Apples iPad sollen "digital vernetzter Gesellschaft Hör- und Seherlebnisse der Spitzenklasse" bieten.

Bang & Olufsen BeoVision 11: Edles Smart-TV

17.10.2012, 4 KommentareBang & Olufsen BeoVision 11:
Edles Smart-TV

Bang & Olufsen aktualisiert seine Reihe exquisiter Flachbildfernseher: Der BeoVision 11 ist gewohnt edel verpackt und kann darüber hinaus mit durchdachten Details aufwarten.

Seiki SE39UY04: Kleiner 4K-Fernseher zum Schnäppchenpreis

28.6.2013, 7 KommentareSeiki SE39UY04:
Kleiner 4K-Fernseher zum Schnäppchenpreis

Full-HD-Fernseher stehen mittlerweile in fast jedem Wohnzimmer. Zeit sich etwas Neues zu gönnen, denn bezahlbare 4K-Fernseher scheinen in Sichtweite. Ein Preisbrecher kommt nun von Seiki. Aber schon auf dem Datenblatt erkennt man einige seiner Schwächen.

Smelling Screen: Der Bildschirm, der Duft versprüht

3.4.2013, 3 KommentareSmelling Screen:
Der Bildschirm, der Duft versprüht

Japanische Forscher arbeiten an einem Bildschirm, der passend zum Inhalt Gerüche versprüht. Die Idee ist nicht neu, könnte diesmal aber einen Durchbruch feiern.

Internet-Fernseher: Google TV 3.0 kommt mit verblüffender Sprachsteuerung

15.11.2012, 4 KommentareInternet-Fernseher:
Google TV 3.0 kommt mit verblüffender Sprachsteuerung

Wer bislang dachte, das Projekt "Google TV" sei gescheitert, muss sich eventuell noch einmal neu orientieren: Google setzt die Arbeit an seiner Vision für den Internet-Fernseher unvermindert fort und integriert für die neue Version das Beste aus Android und Websuche. Vor allem die Sprachsteuerung könnte den Durchbruch bringen.

Samsungs neue Smart-TVs: Fernseher hört aufs Wort

17.2.2012, 0 KommentareSamsungs neue Smart-TVs:
Fernseher hört aufs Wort

Was das iPhone 4S kann, können unserere Fernseher schon lange! So, oder zumindest so ähnlich müssen es sich die Produktstrategen bei Samsung wohl gedacht haben, also sie die Funktionspalette der nun neu vorgestellten Smart-TV-Serien zusammen stellten, denn diese Fernseher gehorchen aufs Wort.

Ein Kommentar

  1. Das ist mal ein richtig schickes Gerät. Ich habe auch noch ein Plasma Fernsehr zuhause rumstehen. Leider noch ein etwas älteres Modell. Der verbraucht noch 500W. Der frisst mir sozusagen die Haare vom Kopf. Aktuelle Geräte können sich vom Stromverbrauch aber durchaus sehen lassen.

Ein Pingback

  1. [...] Bang & Olufsen BeoVision 12-65: Plasma-Fernseher mit epischem Ausmaß [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

 
vgwort