Holho:
Hologramm-Projektor für Smartphones und Tablets

Ein Smartphone oder Tablet in einen 3D-Projektor verwandeln zu können, scheint aktuell im Trend zu sein. Nach der Vorstellung des i-Lusio möchte auch der Anbieter von Holho potentielle Käufer davon überzeugen, dass man ein Hologramm daheim dringend benötigt.

Innerhalb der Pyramide entsteht ein bewegliches 3D-Bild. (Foto: Imagination Farm)

Innerhalb der Pyramide entsteht ein bewegliches 3D-Bild. (Foto: Imagination Farm)

Während i-Lusio eine separate Kiste ist, auf der man ein Tablet platziert, welches das Bild in den „Raum“ projiziert, ist Holho eine kleine Pyramide für Smartphones und Tablets. Auf den Touchscreen wird das kleine Metall-Gebilde gestellt, mittels einer geeignete App beziehungsweise Videos soll die Illusion nun innerhalb der Pyramide entstehen.

Dargestellte Bilder sollen durch optische Tricks in die dritte Dimension gehievt und von allen Seiten betrachtet werden können. Dabei soll es keinen Unterschied machen, ob das Smartphone ober- oder unterhalb der Pyramide angebracht wird.

Holho
Innerhalb der Pyramide entsteht ein bewegliches 3D-Bild. (Foto: Imagination Farm)Eine teurere Variante für Tische und Regale. (Foto: Imagination Farm)Die Naked-Ausgabe für Holografie auf 10-Zoll-Tablets. (Foto: Imagination Farm)Die Pyramide. (Foto: Imagination Farm)
Das Tablet kann auf oder unter der Pyramide stehen. (Foto: Imagination Farm)Die teuerste Variante. (Foto: Imagination Farm)

Nutzen?

Die Macher von Holho wollen ihr Gadget in erster Linie zur privaten Unterhaltung anbieten. Aber auch kommerzielle Einsätze zur Demonstration von Produkten in Ladengeschäften und dergleichen seien denkbar. Gegenwärtig sollen nur spezielle Videos unterstützt werden, von weiteren Apps zum Ausbau der Möglichkeiten ist noch gar nicht die Rede. Genau dies ist dem Schöpfer der i-Lusio-Kiste sehr wichtig, um mehr aus dem Hologramm-Ansatz zu machen. Im Fall Holho ist bisher nur ein Programm vorgesehen, mit dem man selbst Videos erstellen kann.

Weiterhin bietet der Hersteller Imagination Farm mit dem Holho Zed eine etwas komfortablere Variante an, die dann dem i-Lusio sehr ähnelt. Bei diesem Metall-Konstrukt erhält man ein Gerät, welches auf den Tisch oder Schrank gestellt werden kann – als Zierde fürs Wohnzimmer zum Beispiel. Mittels optionaler, weißer LEDs sollen die 3D-Bilder kontrastreicher dargestellt werden. Etwas günstiger und konzeptionell simpler ist Holho Naked, eine Art Projektionsfläche für alle 10-Zoll-Tablets.

Noch nicht fertig!

Die Erfinder von Holho sammeln, wie die Kollegen von i-Lusio, Geld von Interessierten über eine Crowdfunding-Plattform ein. Von den benötigten 58.000 US-Dollar wurden bisher über 15.000 Dollar eingenommen. Mit der Gesamtsumme möchte man die Produktion professionalisieren und größere Mengen von Holho herstellen. Preislich geht es ab umgerechnet zirka 25 Euro los – für diese Summe erhält man eine Pyramide für das Smartphone samt einem Video. Weitere Videos kosten Aufpreis, was wohl auch das Geschäftsmodell andeutet. Nur ob Nutzer später gewillt sind, rund 3,50 Euro pro Stück auszugeben? Das könnte eine kostspielige Angelegenheit werden. Die App zum Basteln eigener Spots kostet ebenfalls Geld. Und eine Pyramide für 10-Zoll-Tablets liegt bei 45 Euro, ein Holho Zed beginnt bei rund 78 Euro. Da ist sogar i-Lusio deutlich günstiger.

Wer von der die Idee überzeugt ist, kann sein Geld hier bei Kickstarter investieren. Ab Dezember 2013 soll mit der Auslieferung begonnen werden. Ein Versand nach Europa kostet 16 Euro mehr. Ein paar weitere Infohäppchen kann man auf der offiziellen Webseite erhaschen. Präzise Details zur Technik erhält man aber auch dort nicht.

 

Sven Wernicke

Sven Wernicke hat eine Vorliebe für verspielte Gadgets, kunterbunte LEDs und Technik, die unterhalten möchte.  Wenn ihm als Freiberufler noch etwas Freizeit bleibt, bastelt er an seinen eigenen Projekten,  darunter Polygamia.de und GamingGadgets.de.

Mehr lesen

19.10.2014, 2 KommentareVertu for Bentley:
Nicht für den Normalverbraucher geeignet - Ein edles Android-Smartphones für 12.500 Euro

Genius DX-7020 OTG Mouse: Diese Maus funktioniert auch mit Android

5.10.2014, 5 KommentareGenius DX-7020 OTG Mouse:
Diese Maus funktioniert auch mit Android

Genius stellt seine neue Maus mit dem schönen Namen DX-7020 OTG Mouse vor. Das Besondere daran: Sie lässt sich mit einem Kabel an den Micro-USB-Port von Android-Tablets oder Smartphone anschließen und tatsächlich als Maus verwenden.

Alcatel OneTouch Idol 2 mini S im Test: Langer Name, kleiner Preis, gutes Smartphone

11.9.2014, 5 KommentareAlcatel OneTouch Idol 2 mini S im Test:
Langer Name, kleiner Preis, gutes Smartphone

Das Alcatel OneTouch Idol 2 mini S offenbarte bei uns im Test, dass die Einstiegsklasse mittlerweile alles bietet, was ein Smartphone-Fan braucht. Er muss dabei nur auf einige Spielereien verzichten - und mit einem etwas altbackenen Design Vorlieb nehmen.

Apple Special Event October 2014: Wenig Überraschungen

17.10.2014, 2 KommentareApple Special Event October 2014:
Wenig Überraschungen

Gestern Abend gab Apple das neue Betriebssystem Yosemite zum Download frei und stellte neue Geräte vor: iPad Air und iPad mini, iMac und Mac mini entsprachen mehr oder weniger den Erwartungen und Gerüchten. Es gab auch eine echte Neuerung, die aber wurde gar nicht erwähnt

Qual der Wahl: iPad mini oder iPhone 6 Plus?

11.9.2014, 4 KommentareQual der Wahl:
iPad mini oder iPhone 6 Plus?

Mit seinen neuen XL-iPhones schließt Apple zur Konkurrenz auf und sorgt zugleich für Entscheidungsprobleme ganz neuer Art: Sofern man sich das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll anschafft, kann man sich doch dann das iPad mini mit 7,9 Zoll sparen – oder etwa nicht? Wir haben einmal das Für und Wider zusammengestellt.

Google nimmt den Markt auseinander: Ein absichtlich verfrühter Nachruf auf alles, was nicht Android ist

18.8.2014, 11 KommentareGoogle nimmt den Markt auseinander:
Ein absichtlich verfrühter Nachruf auf alles, was nicht Android ist

Laut jüngsten Zahlen der Marktforscher von IDC vereint Android bei den mobilen Betriebssystemen 85 Prozent Marktanteil auf sich; bis auf Apple fällt der Rest unter ferner liefen. Einige Alternativen dürften bald vom Markt verschwinden, andere sind es schon. Um ihre Innovationen ist es schade. Ein Nachruf, teilweise absichtlich verfrüht.

AMPY: Smartphones und Smartwatches mit seinen Körperbewegungen laden

21.10.2014, 2 KommentareAMPY:
Smartphones und Smartwatches mit seinen Körperbewegungen laden

Air Umbrella: Ein Regenschirm ohne Schirm, der das Wasser wegpustet

15.10.2014, 6 KommentareAir Umbrella:
Ein Regenschirm ohne Schirm, der das Wasser wegpustet

Was wie ein Aprilscherz klingt, ist ernst gemeint: Chinesische Erfinder haben einen Regenschirm konzipiert, der mit Luftdruck für einen trockenen Körper sorgen soll. Trotz ein paar Mängeln findet das Konzept viel Zuspruch

9.10.2014, 4 KommentareSNAP!6:
Mit dieser Hülle wird das iPhone zur Kompaktkamera

Alcatel OneTouch Idol 2 mini S im Test: Langer Name, kleiner Preis, gutes Smartphone

11.9.2014, 5 KommentareAlcatel OneTouch Idol 2 mini S im Test:
Langer Name, kleiner Preis, gutes Smartphone

Das Alcatel OneTouch Idol 2 mini S offenbarte bei uns im Test, dass die Einstiegsklasse mittlerweile alles bietet, was ein Smartphone-Fan braucht. Er muss dabei nur auf einige Spielereien verzichten - und mit einem etwas altbackenen Design Vorlieb nehmen.

Octacore für die Massen: Neues Achtkern-Smartphone von Medion kostet nur 179 Euro

3.9.2014, 4 KommentareOctacore für die Massen:
Neues Achtkern-Smartphone von Medion kostet nur 179 Euro

Jetzt schlägt's acht: Die Preise für Smartphones sind im freien Fall und die Hersteller trumpfen selbst in der Einstiegsklasse mit echten Hinguckern auf. Für weit unter 200 Euro gibt es in Kürze das Octacore-Smartphone Medion Life 5004, Quadcores gibt es schon für unter 100 Euro. Die Luxusklasse wird bald deutlich mehr aus dem Hut zaubern müssen, um noch zu überzeugen.

Nach Microsofts Quadcore-Vorstoß: 17 brauchbare Smartphones unter 100 Euro

24.7.2014, 6 KommentareNach Microsofts Quadcore-Vorstoß:
17 brauchbare Smartphones unter 100 Euro

Microsoft hat das preiswerteste Einsteiger-Windows Phone im Preis halbiert und ihm einen Quadcore spendiert. Nun geht der Preiskampf bereits ab 99 Euro los. Was hat die Konkurrenz dem derzeit entgegen zu setzen? Eine Übersicht.

Back to the Roots mit Dimple: Zusätzliche Tasten für Android-Geräte zum Ankleben

11.7.2014, 4 KommentareBack to the Roots mit Dimple:
Zusätzliche Tasten für Android-Geräte zum Ankleben

Smartphones und Tablets zeichnet unter anderem aus, dass sie möglichst wenige Tasten und Knöpfe bieten. Stattdessen werden sie über das Touch-Display bedient. Das Crowdfunding-Projekt Dimple geht quasi zurück zu den Wurzeln der Technik und bietet für mobile Devices zusätzliche Buttons als Klebestreifen an.

Neuerdings-Roundup: Der Mobile World Congress 2014 auf einen Blick

24.2.2014, 1 KommentareNeuerdings-Roundup:
Der Mobile World Congress 2014 auf einen Blick

In Barcelona tobt derzeit die wichtigste Messe für mobile Kommunikation, der Mobile World Congress. Weil man im Dickicht der vielen Neuankündigungen schnell den Überblick verliert, stellen wir euch hier in der Übersicht alle wichtigen neuen Smartphones vor.

\

21.2.2014, 8 Kommentare"Pro-Tablets":
Eine Idee, die nur auf dem Papier funktioniert

Tablets sind ohne Zweifel Kassenschlager, zumindest solange sie iOS oder Android als Betriebssystem haben. Aber will man sie als Laptop-Ersatz benutzen, stößt man schnell an ihre Grenzen. Manche sehen "Pro-Tablets" als logische Weiterentwicklung. Aber wer würde sie wirklich brauchen?

2 Kommentare

  1. der Effekt ist bekannt und wird bereits genutzt – DIY-Enthusiasten finden unter http://neon-society-electronics.com/?tag=illusion Anregungen für einen einfachen Nachbau.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder