HTC One Mini:
Gut ausgestattetes Kleines

HTC hat heute das One Mini vorgestellt, den kleinen Bruder des HTC One. Es punktet mit der gleichen Optik und einer guten Ausstattung. Ein Nachteil könnte der Akku sein.

Hier nicht vom großen Bruder zu unterscheiden: Das HTC One Mini (alle Bilder: HTC).

Hier nicht vom großen Bruder zu unterscheiden: Das HTC One Mini (alle Bilder: HTC).

Das Spitzenmodell in klein: Was Samsung mit dem Galaxy S4 mini vorgemacht hat, hat HTC nun wiederholt. Das One Mini ist eine kleinere Ausgabe des HTC One. Das Display misst 4,3 Zoll statt 4,7, hat eine 720p-Auflösung statt 1080p, eine Kamera mit gleicher Megapixel-Zahl, weniger Prozessorleistung und RAM und einen schwächeren Akku. Trotzdem schmeckt das One Mini nach gehobener Mittelklasse.

HTC One Mini
Hier nicht vom großen Bruder zu unterscheiden: Das HTC One Mini (alle Bilder: HTC).HTC_One_Mini_2HTC_One_Mini_BlackHTC_One_Mini_Complete
HTC_One_Mini_SilverAdobe Photoshop PDF

Die Kamera löst mit 4 Megapixeln auf. HTC verwendet hier die gleiche UltraPixel-Technik wie im One. Hierbei soll es sich um größere Pixel handeln, der Sensor also dreimal mehr Licht aufnehmen können wie 13-Megapixel-Kameras. Das soll für größere Lichtstärken sorgen, könnte aber zu Lasten der Detailtreue gehen. Kleiner Nachteil im One Mini: Die Kamera hat hier keinen optischen Bildstabilisator, der im One gegen verwackelte Bilder hilft.

Hälfte der Leistung des “One”

Statt eines Quadcores wie im One hat das One Mini “nur” einen Dualcore mit 1,4 GHz (Snapdragon 400). Im AnTuTu-Benchmark ermittelten die Kollegen von Techstage 11192 Punkte und damit etwa die Hälfte des “One”. Für den Durschnitts-Smartphone-Nutzer dürfte das aber trotzdem allemal ausreichen.

Der Arbeitsspeicher beträgt 1 GB, der Hauptspeicher 16 GB. Ersteres ist heutzutage fast schon wenig, 16 GB hingegen sind guter Durchschnitt. Das Google Nexus 4 etwa gibt es nur in zwei Versionen mit 8 und 16 GB. Der Akku ist mit 1.800 mAh allerdings schon recht knapp bemessen im Vergleich zum 2.300-mAh-Dauerläufer im One. Hier müssen Tests zeigen, ob das One Mini lange durchhalten kann. Ich befürchte eher, das könnte zum großen Schwachpunkt des Geräts werden.

Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Galaxy S4 mini

Das One Mini verfügt ebenfalls über BoomSound, also Stereo-Frontlautsprecher, die von der Beats-Technik unterstützt werden, und wie im One ist auch die neue Sense-Oberfläche mit dem Social-Media-Aggregator BlinkFeed darin. HTC will das One Mini in Deutschland ab August für 449 Euro (UVP) verkaufen. Die Preise dürften also schnell die 400-Euro-Marke unterschreiten.

Die große Frage ist natürlich: Wie schlagen sich die Eigenschaften des One Mini gegenüber dem direkten Konkurrenten Samsung Galaxy S4 mini? Samsungs kleiner Bruder hat auf dem Papier die bessere Motorisierung mit einem 1,7-GHz-Dualcore und 1,5 GB RAM, also einem halben GB mehr als das One Mini. Beide Geräte sind LTE-fähig. Samsungs Akku hat mit 1.900 mAh etwas mehr Lademenge, HTC dafür die bessere Display-Auflösung: 1.280 x 720 im Vergleich zu 960 x 540 Pixel. Beide sind gleich groß, Samsungs UVP lag höher. Mittlerweile ist das S4 Mini aber bereits für rund 400 Euro zu haben. Es dürfte also ein Kopf-an-Kopf-Rennen werden. Lustig in diesem Fall: Das Galaxy S4 könnte dem HTC One nach seinem (späteren) Marktstart in die Parade gefahren sein: 10 Millionen Stück davon verkaufte Samsung und sorgte auch damit für einen schlechten Juni-Umsatz bei HTC. Diesmal ist HTC später dran – und könnte dafür Samsungs Galaxy S4 mini Marktanteile abnehmen.

Zusatzversionen der Spitzenmodelle haben auf jeden Fall in diesem Sommer Hochkonjunktur. Auch Apple wird nachgesagt, ein größeres iPhone im Programm zu haben. HTC könnte noch diesen Sommer ein größeres One-Modell vorstellen: das One Max, was mit 6 Zoll in der Liga der Phablets mitspielen würde, in der Samsung, Huawei und Sony bereits aktiv sind.

 

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Redakteur bei neuerdings.com, netzwertig.com und dem Euronics Trendblog. Neue Gadgets und Software? Liebend gerne! Aber nur, wenn sie das Leben auch wirklich leichter machen.

Mehr lesen

Ausprobiert: Googles neue Kamera-App mit \

17.4.2014, 6 KommentareAusprobiert:
Googles neue Kamera-App mit "Lytro-Feature"

Google hat seine Kamera-App um interessante neue Features erweitert und sie für alle frei verfügbar in den Play Store eingestellt. Unter anderem versteht sie sich auf eine Art „Lytro-Feature“, bei der man die unscharfen Bereiche des Bildes im Nachhinein verändern kann. Klingt gut, hat aber seine Grenzen.

Nikon Coolpix S810c: Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

11.4.2014, 4 KommentareNikon Coolpix S810c:
Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

Mit der Coolpix S810c hat Nikon nun einen ernsthaften Konkurrenten für Samsungs Galaxy Camera auf den Markt gebracht. An vielen wichtigen Stellen wurde die Kompakte gegenüber dem Vorgängermodell verbessert.

Project Ara: Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

7.4.2014, 0 KommentareProject Ara:
Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

Letztes Jahr noch war ein Smartphone mit modularer Hardware nicht mehr als die Phantasie eines Designers. Google aber arbeitet fleißig an „Projekt Ara“ und jetzt wurden weitere Details bekannt. Noch im April startet zudem die erste von mehreren Konferenzen für Entwickler. Die große Frage: Welche Chance kann die Idee haben?

High-End-Smartphone: Das neue HTC One im Hands-on

26.3.2014, 0 KommentareHigh-End-Smartphone:
Das neue HTC One im Hands-on

HTC hat sich unter der Android-Konkurrenz am längsten Zeit gelassen mit seinem diesjährigen Spitzenmodell. Und auch beim HTC One M8 zeigt sich: So viel besser als die Vorversion ist das nicht, aber damit liegt man auf Linie mit der Konkurrenz.

HTC One M8: So schlägt sich das neue Spitzenmodell im Vergleich

25.3.2014, 0 KommentareHTC One M8:
So schlägt sich das neue Spitzenmodell im Vergleich

Das HTC One M7 galt als eines der besten Smartphones des vergangenen Jahres. An das M8 stellte die Fachwelt deswegen erneut hohe Ansprüche. Wie sich nach der Präsentation zeigt, dürften nicht alle Erwartungen erfüllt werden. Doch HTC hat sich wenigstens Mühe gegeben.

HTC M8: Die Gerüchte zum neuen HTC One im Überblick

13.2.2014, 1 KommentareHTC M8:
Die Gerüchte zum neuen HTC One im Überblick

Nächster Stopp in unserer kleinen Tour durch die Gerüchteküche: HTC. Der Hersteller hatte mit dem HTC One viel Lob bekommen, aber nicht den erhofften Verkaufshit gelandet. Wir fassen die bisgerigen Informationen zum HTC-One-Nachfolger mit dem Codenamen "M8" sowie seinen Schwestermodellen zusammen.

HTC M8: Die Gerüchte zum neuen HTC One im Überblick

13.2.2014, 1 KommentareHTC M8:
Die Gerüchte zum neuen HTC One im Überblick

Nächster Stopp in unserer kleinen Tour durch die Gerüchteküche: HTC. Der Hersteller hatte mit dem HTC One viel Lob bekommen, aber nicht den erhofften Verkaufshit gelandet. Wir fassen die bisgerigen Informationen zum HTC-One-Nachfolger mit dem Codenamen "M8" sowie seinen Schwestermodellen zusammen.

Nexus 5: Der Nachfolger des Nexus 4 im Vergleich zu Galaxy S4 und HTC One

31.10.2013, 4 KommentareNexus 5:
Der Nachfolger des Nexus 4 im Vergleich zu Galaxy S4 und HTC One

Mit dem Nexus 5 will Google erneut selbst im Markt der Android-Smartphones mitmischen. Vor allem ist der Nachfolger des Nexus 4 zugleich die Bühne für das kommenden Android 4.4. Aber wie gut steht das Nexus 5 im Vergleich zur Konkurrenz da? Wir haben uns die technischen Daten des Nexus 5 angesehen.

HTC One Max: Riesiges Android-Smartphone mit Fingerabdruck-Sensor

14.10.2013, 0 KommentareHTC One Max:
Riesiges Android-Smartphone mit Fingerabdruck-Sensor

Das HTC One Max hält, was sein Name verspricht - mit einer Bildschirmdiagonale von 5,9 Zoll ist es riesig. Bis Ende Oktober soll es in Deutschland mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 699 Euro auf den Markt kommen.

Erste Fotos aufgetaucht: Amazons Smartphone kommt mit sechs Kameras

16.4.2014, 2 KommentareErste Fotos aufgetaucht:
Amazons Smartphone kommt mit sechs Kameras

Wie es aussieht, ist an den schon lange gärenden Gerüchten einiges dran: Amazon will noch dieses Jahr mit einem eigenen Smartphone auf den Markt kommen. Und das wird nicht nur eng an Amazons Dienste angebunden, sondern soll offenbar mit einigen exklusiven Gimmicks überzeugen.

Project Ara: Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

7.4.2014, 0 KommentareProject Ara:
Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

Letztes Jahr noch war ein Smartphone mit modularer Hardware nicht mehr als die Phantasie eines Designers. Google aber arbeitet fleißig an „Projekt Ara“ und jetzt wurden weitere Details bekannt. Noch im April startet zudem die erste von mehreren Konferenzen für Entwickler. Die große Frage: Welche Chance kann die Idee haben?

Cerevo EneBrick: Tablet-Workstation für unterwegs

3.4.2014, 0 KommentareCerevo EneBrick:
Tablet-Workstation für unterwegs

Cerevo EneBrick aus Japan will gleich drei Dinge auf einmal sein: Tablet-Ständer, externer Zusatzakku sowie Adapter für USB-Tastaturen. Vor allem für reisende Vielschreiber könnte das interessant sein.

Ein Kommentar

  1. Interessant, unter 300€ wäre es wirklich attraktiv.
    Auf der anderen Seite bin ich mal auf Motorola, die ja irgendwann mal angekündigt haben, leistungsfähige Geräte mit kleineren Displaydiagonalen zu bauen.

    Bei der größenexplosion habe ich das Gefühl, dass mir ein 8 Zoll Windows Tablet mit LTE, Intel Bay Trail Prozessor, gutem Display und vielleicht sogar Pure View Kamera, ein nächstes Smartphone ersetzen könnte.
    Ein Note passt nicht mehr in die Hosentasche, also kann man im Prinzip ja noch 2 oder 3 Zoll hochgehen.

    Vom Desgin muss ich HTC aber loben, es sieht einfach wesentlich attraktiver aus, als die 200€ Geräte mit gleichen Spezifikationen.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder