Atlas:
Socken aus karbonisiertem Kaffee gegen Fußgeruch

Ein MIT-Startup will karbonisierten Kaffee in die Fasern einer neuartigen Socke einbringen. Das Material soll deutlich besser gegen Fußgeruch wirken als gewöhnliche Socken. Dafür haben die Gründer bereits mehr Geld als gewünscht mit Hilfe von Crowdfunding eingesammelt.

Kaffee ist die Zutat, die in der Atlas-Socke gegen Fußgeruch helfen soll.

Kaffee ist die Zutat, die in der Atlas-Socke gegen Fußgeruch helfen soll.

Auf Kickstarter gibt es ja nichts mehr, was es nicht gibt. Normal interessieren uns dort eigentlich mehr kuriose Elektronik-Erfindungen, aber aktuell lässt auch ein Projekt aus der Rubrik Mode aufhorchen: Drei Studenten des renommierten Massachussets Institute of Technology (MIT) in Bosten weben Socken aus karbonisiertem Kaffee. Das Mischgewebe soll besonders bequem sein und gegen Schweißfüße helfen.

Das Projekt ist bereits auf Kickstarter gefördert. 30.000 US-Dollar wollte das Team um Gründer und CEO Gihan Amarasiriwardena für die Herrensocken einsammeln, knapp 100.000 sind es zum Redaktionsschluss dieses Artikel bereits geworden. Die Socken werden produziert. Wie, das verraten die Gründer in mehreren Videos.

Socken aus Kaffee
CoffeeSocks_GründerKaffee ist die Zutat, die in der Atlas-Socke gegen Fußgeruch helfen soll.CoffeeSocks1CoffeeSocks2
CoffeeSocks3CoffeeSocks4CoffeeSocks5CoffeeSocks6

Atlas soll eine Alternative zu gewöhnlichen Anzugsocken sein. Der Stoff soll die Füße trocken halten und bis zu dreimal mehr Feuchtigkeit aufnehmen als gewöhnliche Baumwollsocken. Der Kaffee-Anteil soll außerdem dafür sorgen, dass der Fuß nicht riecht. Das ideale Material also für Menschen mit Schweißfüßen. Hier das offizielle Video dazu:

Der Atlas soll natürlich nicht nur aus Kaffee bestehen, sondern vielmehr bloß zu einem kleinen Teil. 40 Prozent der Faser sind Baumwolle, 20 Prozent Elastan. Die restlichen 40 Prozent bestehen aus recyceltem Polyster. Und hier kommt der Kaffee ins Spiel. Dieser wird gekohlt, also ohne die Zufuhr von Sauerstoff verbrannt. Fett wird ihm entzogen, damit er nicht mehr nach Kaffee riecht. Nach dieser Behandlung wird der karbonisierte Kaffee mit einer Technik namens “3D Knitting” in das Polyester eingebracht.

Die Socken sollen nicht nur viel Feuchtigkeit absorbieren und gegen Fußgeruch wirken, sie sollen auch noch besonders elastisch und anschmiegsam sein. Dazu haben die Forscher den Fuß untersucht und komplett vermessen: Wo tritt die stärkste Kraft auf, wo entstehen Wärme und Feuchtigkeit? Verstärkte Fasern an der Sohle sollen für Dämpfung sorgen. Das Endprodukt hat einen höheren Preis als gewöhnliche Socken, aber Atlas bleibt bezahlbar: Für zwei Paar verlangen die Gründer 28 US-Dollar. Einzelne Paare werden derzeit nicht angeboten.

Hinter dem Projekt steckt eine Gruppe von Forschern mit dem Namen Ministry of Supply (zu deutsch etwa: Ministerium für Bevorratung). Bereits im vergangenen Jahr haben MoS das atmungsaktive Hemd Apollo erfolgreich auf Kickstarter gefördert und statt der gewünschten 30.000 Dollar sogar über 400.000 eingesammelt. Atlas soll im November fertig sein und bei Überschreiten der Schwelle von 100.000 Dollar in mehreren Farben neben dem Standard-Schwarz angeboten werden. Karbonisierter Kaffee als Mittel gegen Gestank wird bereits seit einigen Jahren erforscht und soll etwa gegen den Geruch von Faulgasen eingesetzt werden.

Mehr Infos auf der offiziellen Kickstarter-Seite.

 

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist freier Technikjournalist, Innovationsberater und Skeptiker.

Mehr lesen

Linquisitive Baron Shave Kit: Wiederbelebung der Nassrasur

1.7.2015, 5 KommentareLinquisitive Baron Shave Kit:
Wiederbelebung der Nassrasur

Das Baron Shave Kit von Linquisitive kommt ohne Batterien oder Elektronik aus. Stattdessen versammelt es die seit fast hundert Jahren bewährten Utensilien Rasierhobel, Rasierpinsel, Ständer, Rasierklinge und Rasierseifenbehälter in einem praktischen und modernen Set. Die Finanzierung erfolgt über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter

Albert Clock: Diese Uhr lässt Kinder (und Erwachsene) Rechenaufgaben lösen

30.6.2015, 0 KommentareAlbert Clock:
Diese Uhr lässt Kinder (und Erwachsene) Rechenaufgaben lösen

Eine amüsante Idee für Kopfrechner: Die Albert Clock zeigt nur indirekt die Uhrzeit an. Erst durch das Lösen mathematischer Aufgaben erfährt man, wie spät es ist.

Hank the beer Tank: Die mobile Zapfanlage für Parkplatz-Picknicks

28.6.2015, 1 KommentareHank the beer Tank:
Die mobile Zapfanlage für Parkplatz-Picknicks

Hank the Beer Tank ist eine mobile Zapfanlage, die auf der Schwarmfinanzierungs-Plattform Kickstarter Unterstützer sucht. Hank benötigt kein Eis, sondern kühlt mit Strom. Er kann an der KFZ-Steckdose oder am Stromnetz betrieben werden und zapft Mehrwegfässer (KEGs) mit Co2-Flaschen an.

5 Kommentare

  1. Ich habe es noch nie verstanden. Alles Mögliche ist heute aus irgendwelchen atmungsaktiven Hightech-Materialien: Laufshirts, Joggingschuhe, Outdoor-Jacken etc. Nur Socken sind in der Regel aus Baumwolle und saugen sich langsam mit Schweiß voll. Ich habe sogar eine Businesshose aus einem atmungsaktiven Material. Besser geht nicht!

  2. Ich wär sehr dran interessiert, die Kaffeesorte festlegen zu können, aus der die Socken sind.

  3. Und wo kann man die dinger bestellen? Das wäre noch interessant!

  4. Kaffee gegen Fußgeruch??? Klingt merkwürdig, aber interessant. Ich bleibe aber wohl erstmal bei meinen Zederna Sohlen aus Zedernholz. Diese Sohlen helfen effektiv gegen den fiesen Geruch.

  5. hört sich interessant an.. Zimtsohlen sollen angeblich auch gegen Schweissgeruch helfen.. LG

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren:


  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    Bitte treffen Sie eine Wahl im Feld "Auswahl".
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests