Peter Kraft Growing Lampshades:
Einmalige Lampen durch Designer Zufall

Peter Kraft ist ein Product Designer, der nicht zwanghaft jeden Aspekt des fertigen Produkts kontrolliert und gerade deshalb zu interessanten Ergebnissen gelangt. Seine Growing Lampshades sind Lampen, die von Hitze, sich ausdehnender Luft und dem Zufall geformt werden.

Growing Lampshades {pd Peter Kraft;http://peterkraft.info/work/growing-lampshades--expanding-light-bulbs/}

Growing Lampshades (Quelle: pd Peter Kraft)

Die Growing Lampshades, also die wachsenden Lampenschirme, sind Halogen-Leuchtmittel, deren endgültige Form erst nach dem ersten Einschalten entsteht. Designer Peter Kraft entwickelte die Leuchten während eines Auslandssemesters an der ‘Bezalel Academy of Arts and Design in Jerusalem’.

Seine Growing Lampshades waren schon auf der ‘Mailänder Möbelmesse 2012′ in der Ausstellung ‘Design Bonanza’ in ‘Ventura Lambrate’ zu sehen, ebenso auf der ersten ‚Santorini Biennale of Arts 2012′. Tatsächlich ähnelt das erste Einschalten einer Lichtinstallation, und auch die fertigen, ausgewachsenen Lampenschirme haben etwas Künstlerisches.

Das Video zeigt, wie die Growing Lampshades nach dem ersten Einschalten in ihre endgültige Form wachsen.

Growing LampshadesGrowing LampshadesGrowing LampshadesGrowing Lampshades
Growing LampshadesGrowing LampshadesGrowing LampshadesGrowing Lampshades
Growing Lampshades

Das geheimnisvolle Wachstum lässt sich ganz einfach erklären: Die Schirme der Leuchten bestehen aus PET, dass durch die Wärme des Halogen-Leuchtmittels beim ersten Einschalten verformbar wird. Außerdem ist die Luft im Inneren der Growing Lampshades auf 5 bar verdichtet.

Wenn die Halogenlampe eingeschaltet wird und die Hitze die PET-Hülle erweicht, kann sich die Luft im Inneren ausdehnen und der Lampe ihre endgültige Form geben. Denn dieser Vorgang funktioniert nur einmal. Nach dem ersten Einschalten behält die Lampe ihr Aussehen und verformt sich nicht mehr.

Bei der Entwicklung musst Peter Kraft einige Hürden nehmen, so galt es zum Beispiel, einen Sockel zu schaffen, der Strom führt und gleichzeitg luftdicht ist. Das Ergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen. Ich bin gespannt, wann diese Art der individuellen Lampen den Weg in die Serienproduktion findet.

Mehr Infos über die Growing Lampshades gibt es auf der Seite von Peter Kraft.

via Stilsucht

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

LaCie Mirror: Die edle Designer-Festplatte fürs Nobel-Büro

23.5.2015, 1 KommentareLaCie Mirror:
Die edle Designer-Festplatte fürs Nobel-Büro

Was auf den ersten Blick eher wie ein nutzloses, aber schickes Accessoire wirkt, entpuppt sich als externe Festplatte. Leider hat LaCie sein teures Konzept nicht ganz zu Ende gedacht.

myFC JAQ: kleinstes Brennstoffzellen-Ladegerät der Welt als Reserveakku

28.2.2015, 4 KommentaremyFC JAQ:
kleinstes Brennstoffzellen-Ladegerät der Welt als Reserveakku

Das schwedische Unternehmen myFC (FC = Fuel Cell = Brennstoffzelle) hat sich auf die Entwicklung und produktion mobiler Brennstoffzellen spezialisiert. Nachdem das erste Produkt Powertrekk noch etwas klobig ausfiel, stellt myFC jetzt mit dem neuen JAQ auf dem Mobile World Congress in Barcelona das kleinste Brennstoffzellen-Ladegerät der Welt vor

Bulbing: LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

29.11.2014, 3 KommentareBulbing:
LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

Bulbing ist ein LED-Lichtobjekt, das aussieht wie das Drahtgittermodell einer riesigen Glühbirne. Schaut man jedoch genauer hin, bemerkt man: die scheinbar dreidimensionale Lichtskulptur ist ganz flach. Wunderbar schlichtes Design, bei dem man zweimal hinsehen muss. Das lässt die Augen von Ästheten strahlen.

28.4.2015, 2 KommentarePac-Man Geist Lampe:
Farbwechselnder Klassiker für Gaming-Nostalgiker

Man muss kein Coputer-Nerd der ersten Stunde sein, um das Spiel Pac-Man und seine Figuren zu kennen. Der namensgebende Punktefresser Pac-Man und die Geister, die seine Runde beenden können, sind längst allgemeines Kulturgut. Mit der Pac-Man Geist Lampe kann man sich den Klassiker jetzt als farbwechselnde Lampe in die Wohnung holen

22.3.2015, 18 KommentareLED-Kühlschranklampe im Test:
Birne raus, Maiskolben rein!

Bulbing: LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

29.11.2014, 3 KommentareBulbing:
LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

Bulbing ist ein LED-Lichtobjekt, das aussieht wie das Drahtgittermodell einer riesigen Glühbirne. Schaut man jedoch genauer hin, bemerkt man: die scheinbar dreidimensionale Lichtskulptur ist ganz flach. Wunderbar schlichtes Design, bei dem man zweimal hinsehen muss. Das lässt die Augen von Ästheten strahlen.

GloBro: Ein rotes Toiletten-Lichtchen soll Männer erziehen

13.11.2014, 12 KommentareGloBro:
Ein rotes Toiletten-Lichtchen soll Männer erziehen

Ein kleines Licht mit großer Wirkung: Der „GloBro“ soll Männer dazu ermuntern, beim nächtlichen Wasserlassen den Klo-Deckel hochzuklappen.

Brightup: Smarte Lichtsteuerung weiß, wann die Sonne aufgeht

9.2.2014, 14 KommentareBrightup:
Smarte Lichtsteuerung weiß, wann die Sonne aufgeht

Das internationale Startup Brightup mit Sitz in Hamburg hat eine Lichtsteuerung für Zuhause vorgestellt. Zwischenstecker für die Steckdose werden mit einem Router gekoppelt und lassen sich per Smartphone ansprechen. Moment, so etwas gibt es doch schon! Stimmt, aber noch nicht so und noch nicht aus Hamburg.

Firefly: Energieeffizienter blauer Laser als Stimmungslicht

15.4.2013, 2 KommentareFirefly:
Energieeffizienter blauer Laser als Stimmungslicht

Firefly ist eine würfelförmige Lichtquelle, die mit Hilfe eines blauen Lasers den Raum in ein stimmungsvolle Licht taucht. Als Energiequelle für den Laser dienen zwei simple AAA-Batterien.

Roombots: Zauberwürfel bringen euch den Esstisch ans Bett

26.5.2014, 0 KommentareRoombots:
Zauberwürfel bringen euch den Esstisch ans Bett

Geht es nach Forschern der polytechnischen Hochschule in Lausanne, dann bestehen die Möbel der Zukunft aus beweglichen Würfeln, die sich zu einem beliebigen Möbelstück anordnen lassen - oder vorhandene Möbel spazieren tragen. Kaum zu glauben, aber es funktioniert schon jetzt.

Gamers Paradise: Der optimale Schreibtisch (nicht nur) für Spieler?

6.2.2013, 4 KommentareGamers Paradise:
Der optimale Schreibtisch (nicht nur) für Spieler?

Mit Gamers Paradise möchte ein kleines kanadisches Team den perfekten Schreibtisch für Spieler entworfen haben. Aber Käufer erhalten hier keineswegs ein freakiges Möbelstück, sondern einen Tisch mit naheliegenden, sinnvollen Funktionen.

Jay Watson \

31.1.2013, 1 KommentareJay Watson "Linger a little longer":
Körperwärme gestaltet Tisch und Bank

Der britische Designer Jay Watson verkauft Möbel, die mit einem wärmeempfindlichen Anstrich versehen sind, der sich durch die Körperwärme der Benutzer und die Hitze von Kaffeetassen und Tellern verändert.

2 Kommentare

  1. Absolut geniale Idee! Ich würde eine kaufen!

    Aber wer hat dieses Video verbrochen? Schlechter kann man eine Lampe wohl nicht präsentieren – der Veränderungseffekt kommt gar nicht zur Geltung…

  2. uhhh…

    so galt es zum Beispiel, einen Sockel zu schaffen, der Strom führt und gleichzeitig luftdicht ist.

    Mein Gott, welch eine Herausforderung… und wie wechselt man die Leuchtmittel? *g*

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren:


  • Neueste Artikel

    • SensorWake: Sich mit leckeren Gerüchen wecken lassen

      28.05.2015, 0 KommentareSensorWake:
      Sich mit leckeren Gerüchen wecken lassen

      Das hat uns gerade noch gefehlt: Statt nervige Geräusche, versprüht der Wecker der Zukunft appetitliche Gerüche. diese sollen uns wach machen – ganz ohne Lärm. » weiterlesen

    • Vom Notebook zum Desktop-PC

      28.05.2015, 2 KommentareVom Notebook zum Desktop-PC

      Da sich die Leistungsfähigkeit von Notebooks dem Desktop-PC immer weiter annähert und auch Grafik und Soundeffekte vergleichbare Qualität haben, benötigt man heutzutage keinen Desktop-PC mehr. Für viele Berufstätige ist das Notebook bereits das bevorzugte Arbeitsgerät. Und auch Gamer entscheiden sich immer häufiger für einen hochwertigen Laptop, anstatt für einen großformatigen PC » weiterlesen

  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    Bitte treffen Sie eine Wahl im Feld "Auswahl".
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.


  • Neueste Tests

 
vgwort