Vivo Xplay:
5,7-Zoll-Android-Riese mit “Einhand-Modus”

Das jetzt in China vorgestellte Vivo Xplay ist auf den ersten Blick ein weiteres Android-Phablet, bringt auf den zweiten Blick aber einige sehr interessante Details mit – unter anderem einen “Einhand-Modus”.

Vivo Xplay: Android-Phablet mit einigen Besonderheiten.

Vivo Xplay: Android-Phablet mit einigen Besonderheiten.

Über den Sinn und Unsinn von Phablets kann man lange streiten. Die einen veralbern sie als “Backblechphones”, die anderen können sich am großen Display gar nicht sattsehen. Das Vivo Xplay ist dabei mit Quad-Core-Prozessor und Full-HD-Display rein von der Featureliste her ein typischer Vertreter (siehe technische Daten unten). Die Chinesen geben sich aber Mühe, aus der Masse herauszustechen. Zum einen mit teils hochwertiger Hardware, zum anderen mit Ideen im Bereich der Software. So reicht beim Vivo Xplay ein seitliches Schütteln und schon bekommt man in der linken oder rechten unteren Ecke eine verkleinerte Version des kompletten Displays angezeigt. Hier kann man dann jeden Punkt bequem mit dem Daumen erreichen – was bei 5,7 Zoll Displaydiagonale nun wirklich niemand mehr ohne Umgreifen hinbekommen sollte… Die Position und Größe dieses Minifensters kann der Nutzer selbst bestimmen. “Free Touch” nennt Vivo das Feature.

Vivo Xplay
vivo-xplay-01Vivo Xplay: Android-Phablet mit einigen Besonderheiten.vivo-xplay-03vivo-xplay-04
vivo-xplay-05vivo-xplay-06vivo-xplay-07

Teilweise ist Touch selbst gar nicht mehr notwendig. So reicht schon eine Geste über die Vorderseite hinweg, um eine Seite umzublättern. Oder um einen Anruf abzulehnen, legt man die Hand flach auf die Front.

Auch Audio-Freunde sollen auf ihre Kosten kommen. So findet sich im Innern u.a. ein OPA2604-Verstärker von Texas Instruments, der zwei weitere Chips von Cirrus Logic mit mehr Dampf versorgt. Ein externer Kopfhörer-Verstärker sollte damit nicht mehr notwendig sein. Da scheint es nur naheliegend, dass außerdem FLAC-Dateien nativ abgespielt werden können.

Beim Design fällt der nur 2,3 mm dünne Rand links und rechts des Displays auf, der das schon rekordverdächtige Vega Iron noch einmal unterbietet. Alles in allem ist das Vivo Xplay nur 7,99 mm dick.

In China wird die 16-GB-Variante in Schwarz und Weiß für umgerechnet rund 370 Euro angeboten und soll noch im Mai auf den Markt kommen. Wann die 32-GB-Version folgt und ob das Gerät auch in Europa auf den Markt kommen wird, ist noch nicht bekannt.

Technische Daten

  • Display: 5,7 Zoll, 1.920 x 1.080 Pixel (Full-HD)
  • Prozessor: 1,7 GHz Qualcomm Snapdragon 600 Quad-Core
  • Speicher: 2 GB RAM, 16 oder 32 GB Flash, MicroSD-Kartenslot
  • Kameras: 13 Megapixel hinten, 5 Megapixel vorn
  • Drahtlos: WLAN, Bluetooth, GPS, FM-Empfänger, NFC
  • Anschlüsse: Micro-USB
  • Akku: 3.400 mAh
  • Gewicht: 187 g

Quellen: engadget.com, mobilegeeks.de

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Leitender Redakteur von neuerdings.com und Autor auf netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

Ausprobiert: Googles neue Kamera-App mit \

17.4.2014, 4 KommentareAusprobiert:
Googles neue Kamera-App mit "Lytro-Feature"

Google hat seine Kamera-App um interessante neue Features erweitert und sie für alle frei verfügbar in den Play Store eingestellt. Unter anderem versteht sie sich auf eine Art „Lytro-Feature“, bei der man die unscharfen Bereiche des Bildes im Nachhinein verändern kann. Klingt gut, hat aber seine Grenzen.

Nikon Coolpix S810c: Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

11.4.2014, 4 KommentareNikon Coolpix S810c:
Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

Mit der Coolpix S810c hat Nikon nun einen ernsthaften Konkurrenten für Samsungs Galaxy Camera auf den Markt gebracht. An vielen wichtigen Stellen wurde die Kompakte gegenüber dem Vorgängermodell verbessert.

Project Ara: Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

7.4.2014, 0 KommentareProject Ara:
Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

Letztes Jahr noch war ein Smartphone mit modularer Hardware nicht mehr als die Phantasie eines Designers. Google aber arbeitet fleißig an „Projekt Ara“ und jetzt wurden weitere Details bekannt. Noch im April startet zudem die erste von mehreren Konferenzen für Entwickler. Die große Frage: Welche Chance kann die Idee haben?

ZTE Nubia X6: 13 Megapixel für Selfies

27.3.2014, 0 KommentareZTE Nubia X6:
13 Megapixel für Selfies

Das Nubia X6 von ZTE ist ein neues Riesenphone aus China und kommt zugleich mit einer guten Nachricht für alle Selfie-Versessenen: satte 13 Megapixel vereint der Sensor der Frontkamera – exalt soviel wie sein Pendant für die Rückseite.

CES 2014: Der Wettkampf um den besten Akku startet endlich

6.1.2014, 5 KommentareCES 2014:
Der Wettkampf um den besten Akku startet endlich

Huawei hat mit dem jetzt vorgestellten Ascend Mate 2 das Rennen um den besten Akku eröffnet - so bleibt zu hoffen. Zwei Tage soll es bei "voller Performance" durchhalten. Ein Feature des Geräts ist dabei ein kleiner Seitenhieb auf die Konkurrenz: Man kann mit dem Ascend Mate 2 andere Smartphones aufladen.

Samsung Galaxy Mega: Mega groß und mega mittelmäßig

12.4.2013, 5 KommentareSamsung Galaxy Mega:
Mega groß und mega mittelmäßig

Samsungs Hardware-Zufallsgenerator hat eine neue Produktlinie ausgespuckt: Galaxy Mega. Diese Smartphone-Tablet-Chimären sind sogar noch größer als das Galaxy Note. Schaut man genauer hin, muss man feststellen: Ihre Hardware ist nicht wirklich mega.

Vivo, Meizu, Oppo & Co: Chinas Smartphones werden für den Westen interessant

30.11.2012, 3 KommentareVivo, Meizu, Oppo & Co:
Chinas Smartphones werden für den Westen interessant

China ist zum weltgrößten Markt für Mobiltelefone aufgestiegen. Die dort ansässigen Hersteller produzieren schon lange zu einem großen Teil nur noch für den Heimatmarkt. Neu ist, dass einige dieser Modelle so fortschrittlich wirken, dass sie auch für westliche Kunden attraktiv werden. Doch die müssen warten, denn mittlerweile lässt sich konkurrenzfähige Hardware schneller herstellen als es dauert, eine Android-Oberfläche zu lokalisieren.

Ein Kommentar

  1. Wer gern ein Foto der “Free Touch”-Funktion sehen möchte:

    http://gizchina.com/2013/…splay-priced-at-486/

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder