Vertus Audio-Adapter:
Bluetooth-Stereo für mobile Lautsprecher

Der Vertus Audio-Adapter verwandelt mobile Lautsprecher mit 3,5-mm-Klinkenanschluss in ein Bluetooth-Stereo-System. Einzeln eingesetzt kann er auch Kopfhörer und Autoradios um Bluetooth ergänzen.

Ein Set besteht aus zwei Adaptern und der Ladestation.

Ein Set besteht aus zwei Adaptern und der Ladestation.

An Bluetooth-Lautsprechern herrscht wahrlich kein Mangel. Wir könnten neuerdings.com beinahe ausschließlich nur damit bestreiten. Aber was macht man eigentlich, wenn man nicht nur einen Lautsprecher haben möchte, sondern zwei für echten Stereo-Sound? Oder was ist mit der mobilen Box, die man per Kabel anschließen soll, während man es doch inzwischen gern drahtlos hätte? Das und mehr soll der Vertus Audio-Adapter leisten. Das schlichte Alu-Kästchen sucht derzeit auf Kickstarter nach Unterstützern.

Vertus Audio-Adapter
vertus-audio-01vertus-audio-02vertus-audio-03vertus-audio-04
vertus-audio-05vertus-audio-06Ein Set besteht aus zwei Adaptern und der Ladestation.vertus-audio-08
vertus-audio-09vertus-audio-10

Die Macher setzen dabei auf die “TrueWireless Stereo”-Technik von CSR. Technisch gesehen wird die Musik vom Abspielgerät per Bluetooth an einen “Master-Lautsprecher” gesendet. Der verwendet seine Seite des Stereo-Sounds für sich und sendet die andere an den zweiten Lautsprecher weiter. Die Kunst der Technik von CSR besteht hauptsächlich darin, beides perfekt miteinander zu synchronisieren, denn natürlich entsteht durch das Herumfunken eine Zeitverzögerung. Und die würde man schon bei kleinsten Abweichungen hören können.

Beim Design des Adapters haben die beiden Gründer von Vertus Audio auf maximale Schlichtheit gesetzt. Die Elektronik findet sich in einem kleinen Alublock, nur der 3,5-mm-Klinkenstecker schaut heraus. Ein Set besteht aus zwei Adaptern sowie der Ladestation: Das ist ein weiteres Alu-Kästchen, in das man die beiden Adapter hineinsteckt und das per Micro-USB an eine Stromquelle angeschlossen wird. Die Akkus der Adapter sollen bis zu 10 Stunden durchhalten.

Die Adapter funktionieren dabei wie beschrieben als Duo für Stereo-Sound, lassen sich aber auch einzeln einsetzen. Auf die Weise kann man nicht nur Einzelboxen anschließen, sondern auch ein Autoradio oder einen Kopfhörer – den dann wiederum per Female-auf-Female-Adapter, der mitgeliefert wird. Die Bluetooth-Reichweite beträgt jeweils etwa 10 Meter.

Wer das Projekt unterstützen will, kann beispielsweise 69 Euro vorschießen und erwirbt damit ein Anrecht auf ein Adapter-Set inklusive internationalem Versand. Dieser Sonderpreis steht 400 Mal zur Verfügung und steigt danach auf 99 Euro. Im August 2013 wollen die Macher ausliefern können.

Weitere Informationen auf der Kickstarter-Projektseite.

Gefunden bei Technabob.

Update: Zu schön, um wahr zu sein?

Im August 2013 sollten die Geräte ausgeliefert werden, bisher haben die Unterstützer immer noch nichts für Ihr Geld erhalten. Ob sich das ändert, steht in den Sternen. Die Kommentare werden jedenfalls zunehmend entrüsteter  – verständlicherweise.  Bislang gab es weder eine Rückzahlung noch ein fertiges Produkt. Kein positives Beispiel für Kickstarter.

Video

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Redakteur bei netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

2.4.2015, 0 KommentareArctic P324 BT im Test:
Leichtes Bluetooth-Headset für die Fitneß

Sony Bluetooth Speaker BSP60: Rollender Lautsprecher mit Sprachsteuerung

12.3.2015, 2 KommentareSony Bluetooth Speaker BSP60:
Rollender Lautsprecher mit Sprachsteuerung

Sony spendierte dem BSP60 nicht wirklich einen schönen Namen, doch verbirgt sich hinter dem Bluetooth-Speaker ein interessantes Produkt für die moderne Wohnung. Denn wer möchte, kann mit der zehn Zentimeter kleinen "Kuller" sprechen.

Jabra Sport Pulse Wireless ausprobiert: I can hear your Heartbeat

16.2.2015, 3 KommentareJabra Sport Pulse Wireless ausprobiert:
I can hear your Heartbeat

Die neuen schnurlosen Sport-Kopfhörer von Jabra haben mehr zu bieten als die Konkurrenz. Mit der dazugehörigen App dienen sie als Herzfrequenzmesser und Trainings-Coach. Wir haben die Jabra Sport Pulse Wireless ausprobiert

SensorWake: Sich mit leckeren Gerüchen wecken lassen

28.5.2015, 0 KommentareSensorWake:
Sich mit leckeren Gerüchen wecken lassen

Das hat uns gerade noch gefehlt: Statt nervige Geräusche, versprüht der Wecker der Zukunft appetitliche Gerüche. diese sollen uns wach machen – ganz ohne Lärm.

Lunatik Epic: Der robuste, \

22.5.2015, 2 KommentareLunatik Epic:
Der robuste, "maskuline" Schutz für die Apple Watch

Die Apple Watch ist alles andere als eine günstige Anschaffung. Egal, welche Version man sich gönnt - stets hat man das gleiche Problem: Wie kann man seine neue Investition am besten schützen? Lunatik Epic soll helfen.

Miito: Wasser kochen ohne Wasserkocher

20.5.2015, 9 KommentareMiito:
Wasser kochen ohne Wasserkocher

Ein Berliner Startup möchte den Wasserkocher in Rente schicken. Direkt in der Tasse sollen Flüssigkeiten zum Kochen gebracht werden – mit dem Induktionsstab Miito.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren:


  • Neueste Artikel

    • SensorWake: Sich mit leckeren Gerüchen wecken lassen

      28.05.2015, 0 KommentareSensorWake:
      Sich mit leckeren Gerüchen wecken lassen

      Das hat uns gerade noch gefehlt: Statt nervige Geräusche, versprüht der Wecker der Zukunft appetitliche Gerüche. diese sollen uns wach machen – ganz ohne Lärm. » weiterlesen

    • Vom Notebook zum Desktop-PC

      28.05.2015, 2 KommentareVom Notebook zum Desktop-PC

      Da sich die Leistungsfähigkeit von Notebooks dem Desktop-PC immer weiter annähert und auch Grafik und Soundeffekte vergleichbare Qualität haben, benötigt man heutzutage keinen Desktop-PC mehr. Für viele Berufstätige ist das Notebook bereits das bevorzugte Arbeitsgerät. Und auch Gamer entscheiden sich immer häufiger für einen hochwertigen Laptop, anstatt für einen großformatigen PC » weiterlesen

  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    Bitte treffen Sie eine Wahl im Feld "Auswahl".
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.


  • Neueste Tests