Cykno:
Italienischer E-Bike-Luxus im Retro-Stil

Das jetzt vorgestellte Cykno ist ein E-Bike für Freunde des Besonderen und des Luxus. Edle Materialien und Retro-Charme heben es klar von der Konkurrenz ab. Aber kann es für ein solches Gefährt überhaupt Konkurrenten geben?

Cykno E-Bike. Der Schottenrock gehört nicht zum Lieferumfang.

Cykno E-Bike. Der Schottenrock gehört nicht zum Lieferumfang.

Ach, die Italiener – die wissen schon zu leben. Ich sage nur: hauchdünne Pizzen, elegante Mode, rasante Autos, wunderschöne Landschaften, geschichtsträchtige Städte. Und das alles mit viel Herzblut, Emotion und Handgesten garniert. Bella Italia.

Man mag mir Vorurteile und Stereotypen vorwerfen, aber dann schaue man doch bitte einmal auf das Cykno E-Bike und behaupte, so etwas könnte auch aus einem anderen Land kommen. Die Italiener bewegen sich meisterlich auf dem schmalen Grat zwischen Eleganz und Pomp. Und in diesem Fall tun sie das auf zwei Rädern mit einem Elektromotor.

Cykno E-Bike (11 Bilder)
Cykno E-Bike. Der Schottenrock gehört nicht zum Lieferumfang.cykno-e-bike-02cykno-e-bike-03cykno-e-bike-04
cykno-e-bike-05cykno-e-bike-06cykno-e-bike-07cykno-e-bike-08
cykno-e-bike-09cykno-e-bike-10cykno-e-bike-11

Vielleicht übertreibe ich auch und das Cykno weckt einfach den Italiener in mir – Emotionen, Hingabe, Begeisterung! Schließlich konnte ich mich schon immer schwer für italienische Autos begeistern, als ich noch ein Auto hatte. Aber beim Cykno muss ich zugeben, dass es bei allem Lob für die Verbindung aus Design und Luxus nicht wirklich etwas für mich persönlich wäre.

Ich höre euch schon ausrufen: “Genug der Gefühlsduselei! Wir wollen Fakten sehen!” Wie schnell? Wie weit? Wie schwer? Wie teuer? Nun denn: Sitz und Lenker sind mit Leder bezogen. Die 26-Zoll-Räder, die Gabel und der Rahmen sind aus Carbon. Alles in allem wiegt das gut Stück 26 kg. Man hat einen Motor mit 250 oder 500 Watt zur Auswahl. Ein Lithium-Polymer-Akku mit 360 Wh sichert die Stromversorgung und soll in vier Stunden voll aufgeladen sein. 60 km elektrisch unterstütztes Radeln sind dann laut Hersteller möglich.

Cykno geht dabei nicht nur auf die Werbe-Spezialisten Gianpietro Vigorelli und Riccardo Lorenzini zurück. Es wurde vom Motorrad-Ingenieur Bruno Greppi konstruiert und von Designer Luca Scopel gestaltet. Hergestellt wird es direkt in Italien. Kunden stehen Schwarz und Braun als Farben zur Auswahl. Details werden ja nach Kundenwunsch angepasst. Entsprechend beträgt die Lieferzeit einige Wochen.

Ein Preis wird für das Cykno nicht genannt. Den erfährt man nur auf Anfrage. Aber wer sich ein solches E-Bike bestellt, hat sowieso keine Zeit, sich um solche Kleinigkeiten zu kümmern. Viel wichtiger ist doch, die richtige Ledersorte auszusuchen.

Muss ich erwähnen, dass das Cykno nicht etwa auf einer Fahrradmesse vorgestellt wurde, sondern auf der Milan Design Week? Wahrscheinlich nicht.

Mehr Informationen auf der offiziellen Cykno-Website.

Gefunden bei Gizmag.

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Leitender Redakteur von neuerdings.com und Autor auf netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

Barak Electric Bicycle Conversion Kit: Mach dein Fahrrad zum E-Bike

13.8.2014, 4 KommentareBarak Electric Bicycle Conversion Kit:
Mach dein Fahrrad zum E-Bike

Ohne spezielles Fachwissen soll jeder sein Fahrrad innerhalb von nur 15 Minuten zum E-Bike aufrüsten können – das ist das Versprechen des „Barak Electric Bicycle Conversion Kit“, das derzeit auf Kickstarter nach Unterstützern sucht.

Oto Cycles E-Bikes: Pedelecs mit Retro-Charme

10.8.2014, 1 KommentareOto Cycles E-Bikes:
Pedelecs mit Retro-Charme

Oto Cycles ist ein Familienunternehmen in Barcelona, das ungewöhnlich schöne Elektro-Fahrräder herstellt. Die stilvollen E-Bikes erinnern im Look stark an Rennmotorräder aus den Fünfzigerjahren.

Jive Bike: Faltbares E-Bike mit Raspberry Pi

14.4.2014, 0 KommentareJive Bike:
Faltbares E-Bike mit Raspberry Pi

Aus London kommt der neueste Wettbewerber im Markt der Falträder mit Elektroantrieb: das Jive Bike. Mit interessanten technischen Details wie einem kettenlosen Antrieb will es sich von der Konkurrenz absetzen.

Ein Kommentar

  1. Also ich finde das Teil richtig richtig geil. Aber wahrscheinlich wird es mehr als nur paar Tausend Euronen kosten.

    Aber eins muss man den Italiener lassen, die haben geschmack und sind richtig Retro: http://bikenest.de/blog/e…ciclo-lampo-pedelec/

    LG

Ein Pingback

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder