Anker Astro E4 Reserveakku ausprobiert:
Vielseitiges Kraftpaket mit 13.000 mAh

Wir haben den Reserveakku Anker Astro E4 mit satten 13.000 mAh Kapazität ausprobiert, der auch als Nottaschenlampe dienen kann. Anker wurde 2008 von einigen ehemaligen Google Mitarbeitern gegründet und hat sich seitdem besonders als Hersteller von Akkus einen Namen gemacht.

Anker Astro E4 Reserveakku (Bilder: Frank Müller)

Anker Astro E4 Reserveakku (Bilder: Frank Müller)

Anker – der Name passt. Denn der Anker Astro E4 Reserveakku wiegt mehr als alle anderen externen Akkus, die ich bisher ausprobiert habe. Allerdings hat er auch mehr Saft als alle anderen. Mit 13.000 mAh sollte er die meisten Handys mehr als sechs Mal aufladen können.

Aber bevor wir zu den inneren Werten kommen, betrachten wir doch erst einmal das Äußere. Mit 126 x 77 x 24 mm ist der Anker Astro E4 ungefähr so groß wie eine kleine externe Festplatte. Sein Gehäuse ist aus glattem (im Falle meines Testgerätes weißem) Kunststoff, der sich angenehm anfühlt und sehr solide wirkt. Mich erinnert er an die weißen MacBooks, die es bis 2011 gab.

Anker Astro E4 Reserveakku
Anker Astro E4 ReserveakkuAnker Astro E4 ReserveakkuAnker Astro E4 ReserveakkuAnker Astro E4 Reserveakku
Anker Astro E4 ReserveakkuAnker Astro E4 Reserveakku

Auf der Oberseite befindet sich eine Ladeanzeige mit vier blauen LEDs sowie ein silberfarbener Knopf, mit dem man den Ladevorgang startet. Diesen Knopf drückt man auch schon mal aus Versehen und schaltet damit die Ladeanzeige ein. Mein Testgerät war ab Werk halb geladen, musste also erst einmal für ein paar Stunden an die Steckdose. Ist der Astro E4 komplett leer, dauert es rund sechs Stunden, bis er wieder ganz geladen ist.

Die Ladeanzeige verlischt nach kurzer Zeit von allein, Ausschalten kann man sie mit dem Knopf nicht. Drückt man den Knopf zweimal nacheinander, schaltet man damit die eingebaute weiße LED ein und kann den Anker Astro E4 als kleine Taschenlampe verwenden. Wohl kein Killer-Feature, aber beim Campen vielleicht ganz nett.

Zubehör: Alles, was man braucht

Der Anker Astro E4 kommt mit einer kurzen Bedienungsanleitung auf Englisch, aber sehr erklärungsbedürftig ist das Produkt nicht. Außer eine halbdurchsichtigen Transporttasche aus Netzmaterial ist ein USB-Kabel dabei, auf das sich drei Adapter stecken lassen: ein Apple 30-Pin-Stecker, ein Micro-USB-Stecker und ein Mini-USB-Stecker. Damit sollten sich die meisten der aktuellen Smartphones und Tablets laden lassen.

Und das geht mit dem Astro E4 sogar gleichzeitig. Tablets kommen an den mit 2 Ampere gekennzeichneten USB-Ausgang, Smartphones an den 1-Ampere-Ausgang. Den Astro E4 selbst kann man über einen Micro-USB-Eingang an der Seite laden.

Fazit: Satte Energiereserve zum guten Preis

Der Anker Astro E4 Akku (Affiliate-Link) kostet auf Amazon schlappe 39,99 Euro. Das ist angesichts der Kraftreserve und seiner Vielseitigkeit wirklich ein Schnäppchen.

Auf der Amazon-Seite finden sich über 500 Kundenrezensionen mit einer Wertung von insgesamt 4,5 von 5 Sternen. Allerdings beziehen sich die Rezensionen nicht alle auf den neuen Astro E4, sondern verteilen sich auf die sechs Akkus von Anker, die alle über die Seite zu bestellen sind.

Den ebenfalls sehr kraftvollen Anker Astro 3E Akku (Affiliate-Link) mit 10.000 mAh gibt es dort sogar schon für 29,90 Euro. (Einfach die gewünschte Kapazität über das Aufklappmenü auswählen.)

Weitere Infos erhaltet ihr nicht nur auf den Produktseiten bei Amazon, sondern auch auf Englisch auf der Website von Anker.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Indiegogo-projekt „Charge 30 seconds use for 30 minutes“: Smartphones mit Handbetrieb aufladen - eine gute Idee, aber…

22.10.2014, 0 KommentareIndiegogo-projekt „Charge 30 seconds use for 30 minutes“:
Smartphones mit Handbetrieb aufladen - eine gute Idee, aber…

Wie kürzlich berichtet, bin ich mit einem externen Akku im Scheckkarten-Format ziemlich auf die Nase gefallen. Nichtsdestotrotz schaue ich mich immer noch gerne nach Möglichkeiten um, wie ich einfach und schnell mein Smartphone oder Tablet laden kann. Deswegen stieß das neue Indiegogo-Projekt bei mir auf Interesse. Doch beim genaueren Hinsehen stellt sich das als nächster potentieller Flop heraus. Warum, das will ich hier gerne erklären.

AMPY: Smartphones und Smartwatches mit seinen Körperbewegungen laden

21.10.2014, 2 KommentareAMPY:
Smartphones und Smartwatches mit seinen Körperbewegungen laden

Braven BRV-Bank BRVPBB08: Spritzwassergeschützter Outdoor-Akku mit Taschenlampe und Bluetooth

11.10.2014, 1 KommentareBraven BRV-Bank BRVPBB08:
Spritzwassergeschützter Outdoor-Akku mit Taschenlampe und Bluetooth

Hersteller Braven produziert mit dem Outdoor-Akku BRV-Bank BRVPBB08 einen Reserveakku, der mehr kann als nur Smartphones und Tablets aufzuladen. Aber wozu braucht ein Akku ein Bluetooth-Modul und eine eigene App?

Anker Astro Pro2: Starke Energiereserve lädt Tablet, Smartphone und Co.

19.3.2014, 0 KommentareAnker Astro Pro2:
Starke Energiereserve lädt Tablet, Smartphone und Co.

Akku-Spezialist Anker bringt die zweite Generation seines Reserveakkus mit 20.000 mAh auf den Markt. Der Anker Astro Pro2 zeigt die Restkapazität über ein integriertes LCD an und verfügt über drei USB-Anschlüsse mit Ladestromregelung sowie einen Ladeport für 9-V- und 12-V-Geräte.

Anker 5-Port-USB-Ladegerät im Test: Fünffach elektrisierend

26.1.2014, 1 KommentareAnker 5-Port-USB-Ladegerät im Test:
Fünffach elektrisierend

Das Fünffach-USB-Ladegerät von Anker ist ein guter und günstiger Stromlieferant: Bis zu fünf Smartphones, Tablets und andere Gadgets lassen sich gleichzeitig daran aufladen. Wir haben es ausprobiert.

Kleine Kaufberatung: Externe Akkus für Smartphones und Tablets

29.5.2013, 5 KommentareKleine Kaufberatung:
Externe Akkus für Smartphones und Tablets

Externe Akkus als Energiereserve sind heutzutage fast unverzichtbar, wenn man mit dem Smartphone unterwegs ist. Nicht überall gibt es eine Steckdose, und wenn man Ortungsdienste nutzt, Videos dreht, Fotos schießt und Tonaufnahmen macht oder Texte schreibt, ist der interne Akku schnell leer. Aber nicht jeder Reserve-Akku eignet sich für jeden Zweck. Wir präsentieren euch eine Reihe externer Akkus für Smartphones und Tablets mit ihren Vor- und Nachteilen.

Licht der Zukunft: Wohlfühllampe Stack Alba soll Lichtschalter überflüssig machen

16.9.2014, 6 KommentareLicht der Zukunft:
Wohlfühllampe Stack Alba soll Lichtschalter überflüssig machen

Die lernfähige LED Alba verfügt über Näherungssensoren und leuchtet je nach Tageszeit in der passenden Farbtemperatur, wenn sie merkt, dass eine Person zugegen ist: hell am Morgen, produktiv am Nachmittag, gemütlicher am Abend. Dabei soll man ganz auf einen Lichtschalter verzichten können und bis zu 80 Prozent Energie sparen.

radbag leuchtende Untersetzer: Vier Symbole radioaktiver Elemente als Untersetzer-Set

15.9.2014, 0 Kommentareradbag leuchtende Untersetzer:
Vier Symbole radioaktiver Elemente als Untersetzer-Set

Diese leuchtenden Untersetzer mit den Symbolen der vier radioaktiven Elemente Uran, Plutonium, Radium und Thorium beginnen automatisch zu leuchten, wenn man ein Glas darauf stellt. Sie setzen die darauf abgestellten Drinks sehr effektvoll in Szene und schützen darüber hinaus natürlich auch die Tischoberfläche vor Wasserringen

PlayBulb: Smarte Kerzenlichter zum Auspusten

10.9.2014, 4 KommentarePlayBulb:
Smarte Kerzenlichter zum Auspusten

Es sind oftmals die kleinen Ideen, die trotz ihrer Einfachheit in den Bann ziehen, begeistern und zur Geldbörse greifen lassen. Und wenn der Preis stimmt und smarte LEDs zum Einsatz kommen, was spricht da noch gegen den Kauf? Von PlayBulb zum Beispiel?

Braven BRV-Bank BRVPBB08: Spritzwassergeschützter Outdoor-Akku mit Taschenlampe und Bluetooth

11.10.2014, 1 KommentareBraven BRV-Bank BRVPBB08:
Spritzwassergeschützter Outdoor-Akku mit Taschenlampe und Bluetooth

Hersteller Braven produziert mit dem Outdoor-Akku BRV-Bank BRVPBB08 einen Reserveakku, der mehr kann als nur Smartphones und Tablets aufzuladen. Aber wozu braucht ein Akku ein Bluetooth-Modul und eine eigene App?

equinux tizi Kraftprotz: Energieriegel mit 10.000 mAh

25.9.2014, 0 Kommentareequinux tizi Kraftprotz:
Energieriegel mit 10.000 mAh

Der Kraftprotz ist tizis neuester und stärkster Reserveakku. Mit 10.000 mAh und zwei USB-Anschlüssen bietet er genug, um unterwegs Tablet und Smartphone gleichzeitig zu laden.

Retouch Power Blush und Kissable: Reserveakkus im Kosmetik-Look

19.9.2014, 2 KommentareRetouch Power Blush und Kissable:
Reserveakkus im Kosmetik-Look

Retouch ist ein Unternehmen, das Reserveakkus produziert, die aussehen wie Schminkutensilien. Das Angebot reicht vom überdimensionalen Lippenstift mit 2.600 mAh bis zum Schminkspiegel mit 4.200 mAh.

Ein Kommentar

  1. Ebenfalls von Anker: Der 20.000 mAh Akku um 69,99 €. Nur dass man mit diesem Kraftwerk auch Laptops laden kann :).

    Größe und/oder Gewicht: 18,5 x 12,5 x 1,5 cm ; 562 g

    http://www.amazon.de/gp/product/B00BVV2PI2/

    Sollte nicht unerwähnt bleiben, denke ich :).

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

 
vgwort