The Nomad Espressobereiter:
Für stilvollen Espresso im Grünen

The Nomad ist eine modern gestaltete Espressomaschine, die ohne Strom einen stilvollen Espresso zubereiten kann – vorausgesetzt, man hat heißes Wasser zur Hand.

The Nomad {The Nomad;http://www.youtube.com/watch?v=GSo0IjLBvY4}

The Nomad (Quelle: The Nomad)

The Nomad ist nicht die erste stromlose Espressomaschine, die wir hier vorstellen. Andere Exemplare, wie die Handpresso sehen aber nach allem möglichen aus, nur nicht nach einer Espressomaschine. Außerdem sind es Geräte, die man wahrscheinlich zu Hause nicht gebrauchen würde.

The Nomad dagegen ist eine echte Espressomaschine für den Hausgebrauch, die dank ihrer geringen Größe und eines integrierten Tragegriffs aber überall eingesetzt werden kann. Strom wird nicht benötigt, nur heißes Wasser.

Die Pumpe erzeugt einen Druck bis zu 10 bar und wird offensichtlich ohne große Anstrengung mit zwei Fingern betrieben. Der Hobby-Barista hat die volle Kontrolle über die Wassertemperatur, den Druck, Durchfluss und die Menge. Das folgende Video zeigt The Nomad in Aktion.

The Nomad
The Nomad EspressobereiterThe Nomad EspressobereiterThe Nomad EspressobereiterThe Nomad Espressobereiter
The Nomad EspressobereiterThe Nomad Espressobereiter

Dank des True Crema Ventils sollen auch ungeübte Espressozapfer eine prima Crema hinbekommen. Selbst zu grob gemahlenes oder nicht optimal gepresstes Kaffeepulver soll kein Problem darstellen. Profis können dieses spezielle Ventil aber auch einfach weglassen.

Alle Infos zur stromlosen Espressomaschine “The Nomad” gibt es bei Kickstarter. Die Finanzierungsrunde läuft noch rund zwei Wochen, über die Hälfte der benötigten 100.000 US-Dollar sind bereits zusammengekommen. Eine “The Nomad” Espressomaschine kostet umgerechnet etwa 130 Euro, dazu kommen noch 19 Euro für Versand und Verpackung.

Gefunden bei Red Ferret.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Wacaco Minipresso: Espressopumpe für unterwegs

8.10.2014, 3 KommentareWacaco Minipresso:
Espressopumpe für unterwegs

Wacaco ist ein Startup-Unternehmen aus Hongkong, das Kaffeeabhängigen die Versorgung mit der gewohnten Droge Koffein einfach machen will. Sogar beim Trecking und fern jeder Steckdose. Außer Espressopulver wir nur noch heißes Wasser benötigt.

Espresso Veloce V10 und V12: Limitierte Espressomaschinen für reiche Rennsportfreunde

2.4.2013, 1 KommentareEspresso Veloce V10 und V12:
Limitierte Espressomaschinen für reiche Rennsportfreunde

Die Espressomaschine V12 von Espresso Veloce ist handgearbeitet und weltweit auf 500 Stück limitiert. Außerdem sieht sie aus wie ein Zwölfzylinder-Motor und verfügt über ein Grappa-Reservoir für Caffè Corretto.

Blossom One Limited: Highend-Espressomaschine für 11.111 US-Dollar

8.10.2012, 7 KommentareBlossom One Limited:
Highend-Espressomaschine für 11.111 US-Dollar

Guter Kaffee ist bekanntlich unbezahlbar. So gesehen ist die Kaffeemaschine Blossom One Limited für 11.111 US-Dollar quasi ein Schnäppchen.

Wacaco Minipresso: Espressopumpe für unterwegs

8.10.2014, 3 KommentareWacaco Minipresso:
Espressopumpe für unterwegs

Wacaco ist ein Startup-Unternehmen aus Hongkong, das Kaffeeabhängigen die Versorgung mit der gewohnten Droge Koffein einfach machen will. Sogar beim Trecking und fern jeder Steckdose. Außer Espressopulver wir nur noch heißes Wasser benötigt.

Saeco GranBaristo Avanti: Hilfe, mein Espresso-Automat ist schlauer als ich!

7.9.2013, 6 KommentareSaeco GranBaristo Avanti:
Hilfe, mein Espresso-Automat ist schlauer als ich!

Früher, als wir nichts hatten, war ein Kaffee an sich schon ein Genuss mit einem Hauch von Luxus. Heute, wo wir von allem zu viel haben, muss es eine Kaffeespezialität sein. Und weil das auch noch nicht reicht, kann man bei einem Espresso-Automaten wie dem auf der IFA 2013 gezeigten Saeco GranBaristo Avanti jedes Detail seines Getränks beeinflussen – natürlich per App.

Espresso Veloce V10 und V12: Limitierte Espressomaschinen für reiche Rennsportfreunde

2.4.2013, 1 KommentareEspresso Veloce V10 und V12:
Limitierte Espressomaschinen für reiche Rennsportfreunde

Die Espressomaschine V12 von Espresso Veloce ist handgearbeitet und weltweit auf 500 Stück limitiert. Außerdem sieht sie aus wie ein Zwölfzylinder-Motor und verfügt über ein Grappa-Reservoir für Caffè Corretto.

Powerlace: Schuhe schnüren ohne Hände

20.11.2014, 0 KommentarePowerlace:
Schuhe schnüren ohne Hände

Powerlace ist ein System zum automatischen, freihändigen Schuhe schnüren. Es soll ohne Batterien, Akkus oder Motoren funktionere, allein durch das Gewicht des Anwenders. Auf Kickstarter sammeln die Entwickler Geld für die Finanzierung der Produktion.

GloBro: Ein rotes Toiletten-Lichtchen soll Männer erziehen

13.11.2014, 10 KommentareGloBro:
Ein rotes Toiletten-Lichtchen soll Männer erziehen

Ein kleines Licht mit großer Wirkung: Der „GloBro“ soll Männer dazu ermuntern, beim nächtlichen Wasserlassen den Klo-Deckel hochzuklappen.

Fizzly: Leuchtender Motion-Tracker für Freizeit, Spiel und Spaß

6.11.2014, 1 KommentareFizzly:
Leuchtender Motion-Tracker für Freizeit, Spiel und Spaß

Ein kleines Gadget möchte das eigene Leben auf vielfältige Weise bereichern. Fizzly ist ein Motion-Tracker für Spaß, Sport, Spiel und was einem noch so einfällt.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

 
vgwort