Jay Watson “Linger a little longer”:
Körperwärme gestaltet Tisch und Bank

Der britische Designer Jay Watson verkauft Möbel, die mit einem wärmeempfindlichen Anstrich versehen sind, der sich durch die Körperwärme der Benutzer und die Hitze von Kaffeetassen und Tellern verändert.

Jay Watson "Linger A Little Longer" Tisch und Bänke

Jay Watson "Linger A Little Longer" Tisch und Bänke

Die Möbelfamilie mit dem Namen "Linger a little longer" (also "Bleib ein bisschen länger") ist handgearbeitet und in einem schlichten Design gehalten. Das Besondere aber ist ihr Anstrich: Die schwarze Farbe, mit der Tisch und Bänke überzogen sind, reagiert auf Wärme – sie wird durchsichtig und gibt den Blick auf das Material frei, das sie sonst verbirgt. Im Fall der "Linger a little longer"-Möbel ist das massive europäische Eiche.

Jay Watson Tisch und Bank
Jay Watson "Linger A Little Longer" Tisch und BänkeJay Watson "Linger A Little Longer" Tisch und BänkeJay Watson "Linger A Little Longer" Tisch und BänkeJay Watson "Linger A Little Longer" Tisch und Bänke
Jay Watson "Linger A Little Longer" Tisch und Bänke

Das verlockt zum Experimentieren und Spielen. Leider gibt es keine Angaben darüber, wie lange es dauert, bis der Tisch wieder seine makellose schwarze Farbe annimmt. Auf jeden Fall sind Bänke und Tisch laut Designer auf schweren Gebrauch (Heavy Duty) ausgelegt. Der Tisch misst 200 x 85 cm und ist 73 cm hoch, eine Bank ist 180 cm lang, 30 cm breit und 43 cm hoch.

Mehr Infos über "Linger a little longer" gibt es direkt beim Designer Jay Watson. Ein Tisch und zwei dazu passende Bänke kosten ohne Mehrwertsteuer 1.541 Britische Pfund (etwa 1.800 Euro). Man kann aber auch Tisch oder Bank einzeln kaufen. Zum Versand gibt es leider keine Angaben, die Einzelheiten müsste man bei Bedarf per E-Mail erfragen.

Gefunden bei Toxel

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Roombots: Zauberwürfel bringen euch den Esstisch ans Bett

26.5.2014, 0 KommentareRoombots:
Zauberwürfel bringen euch den Esstisch ans Bett

Geht es nach Forschern der polytechnischen Hochschule in Lausanne, dann bestehen die Möbel der Zukunft aus beweglichen Würfeln, die sich zu einem beliebigen Möbelstück anordnen lassen - oder vorhandene Möbel spazieren tragen. Kaum zu glauben, aber es funktioniert schon jetzt.

Peter Kraft Growing Lampshades: Einmalige Lampen durch Designer Zufall

3.6.2013, 2 KommentarePeter Kraft Growing Lampshades:
Einmalige Lampen durch Designer Zufall

Peter Kraft ist ein Product Designer, der nicht zwanghaft jeden Aspekt des fertigen Produkts kontrolliert und gerade deshalb zu interessanten Ergebnissen gelangt. Seine Growing Lampshades sind Lampen, die von Hitze, sich ausdehnender Luft und dem Zufall geformt werden.

Gamers Paradise: Der optimale Schreibtisch (nicht nur) für Spieler?

6.2.2013, 4 KommentareGamers Paradise:
Der optimale Schreibtisch (nicht nur) für Spieler?

Mit Gamers Paradise möchte ein kleines kanadisches Team den perfekten Schreibtisch für Spieler entworfen haben. Aber Käufer erhalten hier keineswegs ein freakiges Möbelstück, sondern einen Tisch mit naheliegenden, sinnvollen Funktionen.

StorkStand: Mobiler Aufsatz verwandelt Bürostuhl in Stehtisch

21.7.2014, 3 KommentareStorkStand:
Mobiler Aufsatz verwandelt Bürostuhl in Stehtisch

StorkStand ist ein mobiler Aufsatz, der einen normalen Bürostuhl mit wenigen Handgriffen in einen Stehtisch verwandeln soll. Er ist so konzipiert, dass er über 22 Kilo Tragkraft bieten soll.

Entertainment im Schnellrestaurant: Pizza auf dem Touchscreen kreieren

6.3.2014, 2 KommentareEntertainment im Schnellrestaurant:
Pizza auf dem Touchscreen kreieren

Wie könnte Erlebnisgastronomie der Gegenwart aussehen? Ein Beispiel hat die Restaurantkette Pizza Hut parat: eine interaktive Speisekarte zum "Basteln" individueller Gerichte.

TableConnect: Der Multitouch-Tisch für Smartphones und Tablets kommt – diesmal wirklich

17.9.2013, 3 KommentareTableConnect:
Der Multitouch-Tisch für Smartphones und Tablets kommt – diesmal wirklich

Aus einem Fake soll jetzt mittels Schwarmfinanzierung ein reales Produkt werden: Die Macher des TableConnect haben sich das Ziel gesetzt, einen 60-Zoll-Multitouch-Tisch zu erschaffen, auf dem Inhalte von Smartphones und Tablets dargestellt werden.

Ein Kommentar

  1. Ein Schelm…

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

 
vgwort