Asus WL-330NUL Pocket Router:
Mobiler WLAN-Router so kompakt wie ein USB-Stick

Laut Hersteller Asus ist ihr WL-330NUL Pocket Router der kleinste seiner Art. Mit ihm kann man sich seinen eigenen WLAN-Hotspot schaffen und zugleich dient er als USB-Ethernet-Adapter für Laptops, die keinen entsprechenden Anschluss mehr aufweisen.

Asus WL-330NUL Pocket Router (Bild: Asus)

Asus WL-330NUL Pocket Router (Bild: Asus)

“Digitale Nomaden” brauchen vor allem zwei Dinge, um arbeiten zu können: Strom und Internet. Kollege Martin Weigert von unserem Schwesterblog netzwertig.com ist beispielsweise gerade für einige Monate in Tokio und hatte kürzlich geschrieben, wie praktisch jeder Ort auf der Welt zum virtuellen Büro werden kann.

Der Asus WL-330NUL Pocket Router richtet sich an eine solche Zielgruppe: Er dient als eigener Wi-Fi-Hotspot, in dem er ein vorhandenes WLAN weitergibt oder aus einem kabelgebundenen Netzwerkanschluss einen drahtlosen macht. Er versteht sich auf die üblichen und verbreiteten WLAN-Standards 802.11b/g/n.

Asus WL-330NUL Pocket Router
asus-wl330nul-pocket-router-04asus-wl330nul-pocket-router-03asus-wl330nul-pocket-router-02asus-wl330nul-pocket-router-01

Die Weitergabe eines WLANs ist beispielsweise schon aus Gründen der Bequemlichkeit praktisch, denn ist man mit Laptop, Tablet und Smartphone unterwegs, müssen nicht alle drei in das örtliche WLAN eingeloggt werden, sondern verbinden sich einfach mit dem bereits bekannten Router. Ein anderes Beispiel sind Hotspots, die einen Login per Browser-Formular erfordern. Das funktioniert auf Smartphones und Tablets nicht immer zuverlässig oder führt bald darauf zu einem Time-out, der ein erneutes Login erfordert. Gerade von Hotel-WLANs kennt man dieses Problem und auch diese Situation sollte mit dem Pocket Router umgangen werden können. Wie gut die Einrichtung funktioniert, wie zuverlässig er ist und wie hoch seine Signalstärke ist, kann wiederum nur ein Test zeigen.

In seinem zweiten Leben dient Asus’ Pocket Router als USB-Ethernet-Adapter für ein MacBook Air oder ein vergleichbares Laptop, bei dem kein Netzwerkanschluss mehr vorhanden ist. Alles das findet sich in einem kompakten Gehäuse im Format eines USB-Sticks und mit einem Gewicht von unter 30 g. Was fehlt, ist Mobilfunk: Er kann also nicht als mobiler Hotspot für eine Verbindung mit UMTS/LTE etc. eingesetzt werden.

Veröffentlichungsdatum und Preis des Mini-Routers sind derzeit noch nicht bekannt. Weitere Informationen in der entsprechenden Pressemitteilung.

Gefunden bei Far East Gizmos.

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Redakteur bei netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

Fünf ist Trümpf: Das fünffache Multitalent Asus Transformer Book V im Video

3.6.2014, 1 KommentareFünf ist Trümpf:
Das fünffache Multitalent Asus Transformer Book V im Video

Das Asus Transformer Book V vereint Smartphone, Tablet und Laptop in sich und funktioniert sowohl mit Windows als auch mit Android. Insgesamt ergibt das fünf verschiedene Nutzungsmöglichkeiten. Wir haben es uns auf der Computex in Taipei einmal für euch angesehen.

Vergesst Windows: Android ist das bessere Laptop-Betriebssystem

23.1.2014, 27 KommentareVergesst Windows:
Android ist das bessere Laptop-Betriebssystem

Wie funktioniert das, wenn auf einem Laptop nicht Windows oder Mac OS installiert ist, sondern Android? Unser Test zeigt: Schon jetzt erstaunlich gut! Google hat hier eine Geheimwaffe im Arsenal, die Microsoft das Fürchten lehren könnte, aber scheut sich noch, sie einzusetzen. Warum eigentlich?

Marktübersicht Phablets: Kampf der Titanen

15.10.2013, 4 KommentareMarktübersicht Phablets:
Kampf der Titanen

Anfang des Jahres rätselten wir noch, ob die Hersteller in diesem Jahr die Lücke zwischen Tablets und Smartphones schließen würden. Unsere Prognosen waren zu konservativ: Mittlerweile hat beinahe jeder Anbieter, der etwas auf sich hält, einen Sechszöller auf dem Markt oder in Vorbereitung. Eine Übersicht.

Fernseher: 4K heißt jetzt Ultra HD, aber wo bleiben die Inhalte?

31.1.2013, 10 KommentareFernseher:
4K heißt jetzt Ultra HD, aber wo bleiben die Inhalte?

Die im Januar stattfindende CES versprach uns knackscharfe Fernsehbilder mit den neuen 4K-tauglichen Fernsehern. Aber wie sieht es um die Inhalte aus: Wann werden wir die ersten echten 4K-Inhalte zu sehen bekommen?

11.1.2013, 1 KommentareNachrichtenflut von Techblogs:
Ich kapituliere

Mit tausenden von Beiträgen von der CES haben Techblogs ihre eigene Daseinsberechtigung torpediert. Sie brachten einst Farbtupfer in den grauen Nachrichtenalltag. Mittlerweile begehen sie selbst die Fehler ihrer Vorgänger, indem sie auf Masse produzieren. Der Techjournalismus muss und wird sich in den kommenden Jahren grundlegend ändern.

Marshall Monitor Kopfhörer: Mit Treble-Filter für warmen Klang

11.1.2013, 0 KommentareMarshall Monitor Kopfhörer:
Mit Treble-Filter für warmen Klang

Marshall hat auf der Technikmesse CES 2013 in Las Vegas jetzt seinen neuen Hi-Fi-Kopfhörer "Monitor" vorgestellt. Er ist mit einem Filter ausgestattet, der den Wechsel zwischen einem klaren, hellen Sound und einem wärmeren Klang erlaubt.

D-Link DIR-510L: Superschneller Router für unterwegs und externer Akku in einem

7.3.2014, 1 KommentareD-Link DIR-510L:
Superschneller Router für unterwegs und externer Akku in einem

Der D-Link DIR-510L ist nicht nur der erste portable Router, der auch im aktuellsten Standard 802.11ac funkt. Er ist darüber hinaus ein externer Akku und damit ein interessanter Begleiter für den modernen Digitalarbeiter von heute.

Soap Smart Router: Das Heimnetzwerk im Griff, bedient per Fingertipp

5.3.2014, 0 KommentareSoap Smart Router:
Das Heimnetzwerk im Griff, bedient per Fingertipp

Powered by Android und bedient per Touchscreen will der "Soap Smart Router" nicht nur besonders viele nützliche Dinge können, sondern dabei zugleich so bedienerfreundlich wie kein anderer sein. Die Macher suchen derzeit via Kickstarter nach Unterstützern und haben ihr Finanzierungsziel bereits erreicht.

Fritz!Box 7490 im Test: Empfehlenswert trotz kleiner Macken

3.3.2014, 13 KommentareFritz!Box 7490 im Test:
Empfehlenswert trotz kleiner Macken

Vor ein paar Wochen habe ich meine alte Fritz!Box 7170 gegen eine neue Fritz!Box 7490 ausgetauscht. Wie ist das abgelaufen und was sind die Vorteile des neuen Multifunktionsrouter? Ein paar Antworten.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder