Xperia Z:
Sonys neues High-End-Smartphone spielt um die Meisterschaft mit

Sony hat das Xperia Z vorgestellt, ein neues Smartphone, das in der Liga der Großen mitmischt. Es hat ein Full-HD-Display, ist wasser-, staub- und kratzfest und auch technisch sehr gut ausgestattet. Das Bemerkenswerteste aber: Nach Jahren der Kakophonie scheinen bei Sony die untereinander zerstrittenen Abteilungen diesmal an einem Strang zu ziehen.

Groß, wasserfest, auf Wunsch lila: Sonys Xperia Z gehört zu den Großen.

Groß, wasserfest, auf Wunsch lila: Sonys Xperia Z gehört zu den Großen.

Heute Morgen staunte ich nicht schlecht, als die Nachrichten von der Elektronikmesse CES in Las Vegas eintrudelten: Sony hat offenbar ein Smartphone vorgestellt, das der überkritischen Fachwelt gefallen hat, wie man hier bei Cnet oder hier bei TechCrunch nachlesen kann. Wie konnte es dazu kommen?

Vergleichen wir es mal mit der Fußballbundesliga: Sony scheint keine Lust mehr gehabt zu haben, der Teilnahme an der lukrativen Champions- und Europaleague hinterher zu rennen. Und schlimmer noch: Man konnte es sich auf Dauer nicht mehr leisten, immer nur zuzusehen und sich mit dem gehobenen Mittelmaß zufrieden zu geben. Irgendeinen dicken Minuspunkt verzeichneten alle bisherigen Xperia-Modelle von Sony und dem früheren Jointventure Sony-Ericsson. Beim Xperia Z soll diesmal alles anders sein.

Sony Xperia Z
XperiaZLilaXperia-Z-waterbottle-72dpiXperia-Z-water-tank-72dpiXperia-Z-TV-Connection-72dpi
Xperia-Z-Group-Black-72dpiXperia-Z-front-40-wet-72dpiXperia-Z-front-40-dry-72dpiXperia-Z-color-range-72dpi

Deswegen haben die Japaner diesmal nur das Beste vom Besten genommen und es in ein durchaus chices Gehäuse gepackt. 5 Zoll misst die Display-Diagonale – an diese Größe werden sich wohl auch die Liebhaber kleinerer Smartphones bei Spitzenmodellen gewöhnen müssen. Hier einige der Details, bei denen das Xperia Z weit vorne mitmischt:

  • Full-HD-Display-Auflösung (1.920 x 1.080 px), kratz- und staubfestes Glonass-Display, Pixeldichte: 443 ppi
  • Wasserdichtes Gehäuse
  • Akku mit 2.330 mAh und Stromsparmodus “Stamina”, der stromhungrige Apps selbständig beendet, wenn das Display ausgeschaltet wird.
  • 1,5 GHz Quadcore-Prozessor, 2 GB RAM
  • 13-Megapixel-Hauptkamera mit Autofokus, Lächelerkennung, HDR auch für Videos, Bildstabilisierung, Schnellstart, 1.080p-Videos (Full HD)
  • 2,2-Megapixel-Frontkamera, ebenfalls Full-HD-Videos (1.080p)
  • 3D-Surround-Sound
  • Das Xperia Z ist 7,9 mm dünn, damit etwas dicker als das iPhone 5 (7,6 mm) und wiegt 146 g.

Betriebssystem ist das zweitneueste Android 4.1 Jelly Bean, ein Update auf 4.2 soll kurz nach dem Verkaufsstart bereitgestellt werden – was hoffentlich nicht nur ein Lippenbekenntnis bleibt. Hätte Sony eine Einsplus mit Sternchen haben wollen, hätte man das Xperia Z vielleicht noch etwas leichter gemacht und mehr als die 16 GB Flash-Speicher (12 GB davon nutzbar) eingebaut. Immerhin lässt sich dieser mit Hilfe einer Micro-SD-Karte um maximal 64 GB erweitern. Wenn ihr alle technischen Daten braucht, seht euch am besten Sonys Datenblatt zum Xperia Z an.

Ziehen bei Sony plötzlich alle an einem Strang?

Was auffällt: Die vielen Musikinstrumente des Riesenkonzerns Sony stimmen diesmal zur Symphonie an. Hatte man früher das Gefühl, als würden alle Einheiten wie Audio, Mobile oder TV gegeneinander kämpfen, scheint man diesmal gemeinsame Sache zu machen. Das Display verfügt über die Mobile Bravia Engine 2, die von Sonys TV-Einheit bereitgestellt wurde. Sonys Digitalkamera-Abteilung liefert einen Exmor RS Sensor, der Hochkontrastaufnahmen (HDR) für Fotos und Videos erlaubt. Sonys Audio-Zweig steuerte den Surround-Sound bei. Die Unterhaltungssparte bringt die vorinstallierte Musikflatrate (Music Unlimited) und eine TV- und Serienflatrate mit. Sollte es gar so weit gekommen sein, dass die internen Fehden bei Sony beendet sind? Dann hätte man plötzlich wieder eine Chance, mit dem ähnlich aufgestellten Marktführer Samsung mitzuhalten, von dem man sich einst abhängen ließ.

Es ist noch früh im Jahr. Spätestens auf dem Mobile World Congress Ende Februar werden wir von jedem Anbieter ähnlich ausgerüstete Modelle mit vergleichbaren Dimensionen zu sehen bekommen. Sollte dort allerdings nicht zufällig jemand einen Endlos-Akku, ein biegsames Gehäuse oder eine sonstige Revolution vorstellen, dürfte Sony mit dem Xperia Z in diesem Jahr ein gewichtiges Wörtchen im Titelkampf mitreden. Erwartet wird das Xperia Z im ersten Quartal in den drei Farben Schwarz, Weiß und Lila. Kosten soll es ab Werk 650 Euro und damit etwa so viel wie das iPhone 5 oder das Nokia Lumia 920.

Zeitgleich stellte Sony übrigens das fast genauso ausgestattete und gleich große Schwestermodell Xperia ZL vor. Es besitzt einen etwas anderen Formfaktor, ist ansonsten aber gleich ausgerüstet, mit dem einzigen Unterschied, dass es – Achtung! – nicht wasserdicht ist.

So oder so: Sony ist wieder da. Der Rest wird sich anstrengen müssen, um das noch zu toppen.

 

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Redakteur bei neuerdings.com, netzwertig.com und dem Euronics Trendblog. Neue Gadgets und Software? Liebend gerne! Aber nur, wenn sie das Leben auch wirklich leichter machen.

Mehr lesen

Ausprobiert: Googles neue Kamera-App mit \

17.4.2014, 4 KommentareAusprobiert:
Googles neue Kamera-App mit "Lytro-Feature"

Google hat seine Kamera-App um interessante neue Features erweitert und sie für alle frei verfügbar in den Play Store eingestellt. Unter anderem versteht sie sich auf eine Art „Lytro-Feature“, bei der man die unscharfen Bereiche des Bildes im Nachhinein verändern kann. Klingt gut, hat aber seine Grenzen.

Nikon Coolpix S810c: Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

11.4.2014, 4 KommentareNikon Coolpix S810c:
Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

Mit der Coolpix S810c hat Nikon nun einen ernsthaften Konkurrenten für Samsungs Galaxy Camera auf den Markt gebracht. An vielen wichtigen Stellen wurde die Kompakte gegenüber dem Vorgängermodell verbessert.

Project Ara: Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

7.4.2014, 0 KommentareProject Ara:
Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

Letztes Jahr noch war ein Smartphone mit modularer Hardware nicht mehr als die Phantasie eines Designers. Google aber arbeitet fleißig an „Projekt Ara“ und jetzt wurden weitere Details bekannt. Noch im April startet zudem die erste von mehreren Konferenzen für Entwickler. Die große Frage: Welche Chance kann die Idee haben?

Fernseher: 4K heißt jetzt Ultra HD, aber wo bleiben die Inhalte?

31.1.2013, 10 KommentareFernseher:
4K heißt jetzt Ultra HD, aber wo bleiben die Inhalte?

Die im Januar stattfindende CES versprach uns knackscharfe Fernsehbilder mit den neuen 4K-tauglichen Fernsehern. Aber wie sieht es um die Inhalte aus: Wann werden wir die ersten echten 4K-Inhalte zu sehen bekommen?

Asus WL-330NUL Pocket Router: Mobiler WLAN-Router so kompakt wie ein USB-Stick

16.1.2013, 0 KommentareAsus WL-330NUL Pocket Router:
Mobiler WLAN-Router so kompakt wie ein USB-Stick

Laut Hersteller Asus ist ihr WL-330NUL Pocket Router der kleinste seiner Art. Mit ihm kann man sich seinen eigenen WLAN-Hotspot schaffen und zugleich dient er als USB-Ethernet-Adapter für Laptops, die keinen entsprechenden Anschluss mehr aufweisen.

11.1.2013, 1 KommentareNachrichtenflut von Techblogs:
Ich kapituliere

Mit tausenden von Beiträgen von der CES haben Techblogs ihre eigene Daseinsberechtigung torpediert. Sie brachten einst Farbtupfer in den grauen Nachrichtenalltag. Mittlerweile begehen sie selbst die Fehler ihrer Vorgänger, indem sie auf Masse produzieren. Der Techjournalismus muss und wird sich in den kommenden Jahren grundlegend ändern.

Erste Fotos aufgetaucht: Amazons Smartphone kommt mit sechs Kameras

16.4.2014, 1 KommentareErste Fotos aufgetaucht:
Amazons Smartphone kommt mit sechs Kameras

Wie es aussieht, ist an den schon lange gärenden Gerüchten einiges dran: Amazon will noch dieses Jahr mit einem eigenen Smartphone auf den Markt kommen. Und das wird nicht nur eng an Amazons Dienste angebunden, sondern soll offenbar mit einigen exklusiven Gimmicks überzeugen.

Project Ara: Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

7.4.2014, 0 KommentareProject Ara:
Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

Letztes Jahr noch war ein Smartphone mit modularer Hardware nicht mehr als die Phantasie eines Designers. Google aber arbeitet fleißig an „Projekt Ara“ und jetzt wurden weitere Details bekannt. Noch im April startet zudem die erste von mehreren Konferenzen für Entwickler. Die große Frage: Welche Chance kann die Idee haben?

Cerevo EneBrick: Tablet-Workstation für unterwegs

3.4.2014, 0 KommentareCerevo EneBrick:
Tablet-Workstation für unterwegs

Cerevo EneBrick aus Japan will gleich drei Dinge auf einmal sein: Tablet-Ständer, externer Zusatzakku sowie Adapter für USB-Tastaturen. Vor allem für reisende Vielschreiber könnte das interessant sein.

Virtual Reality: Oculus Rift und Sony Project Morpheus im Vergleich

20.3.2014, 4 KommentareVirtual Reality:
Oculus Rift und Sony Project Morpheus im Vergleich

Auf der Games Developer Conference (GDC) in San Francisco kommt es zu einem spannenden Duell: Sony stellte mit "Project Morpheus" seine Vision einer Virtual-Reality-Brille vor. Das vieldiskutierte Startup Oculus präsentierte zugleich die zweite Entwicklerversion seiner Brille namens Rift. Und diese Geräte werden nicht nur fürs Gaming von Interesse sein.

Duell der Fitnessbänder: Samsung Gear Fit vs Sony SmartBand

25.2.2014, 5 KommentareDuell der Fitnessbänder:
Samsung Gear Fit vs Sony SmartBand

Mit Sony und Samsung steigen zwei große Namen in den Markt der Fitnesstracker ein. Samsung zeigte nicht nur das Armband Gear Fit, sondern stattet auch die beiden neuen Gear-Smartwatches mit entsprechenden Sensoren aus. Sony wiederum hofft auf ein ganzes Ökosystem rund um den Tracker "Core", der z.B. im neuen "SmartBand" sitzt.

Sony Xperia Z2: Großer Bruder ohne nennenswerte neue Eigenschaften

24.2.2014, 4 KommentareSony Xperia Z2:
Großer Bruder ohne nennenswerte neue Eigenschaften

Jedes halbe Jahr ein neues Spitzenmodell: Sony verwundert mit einem Xperia Z2, das im Vergleich zum Z1 kaum Veränderungen aufweist: es ist etwas größer, dabei leichter, soll bessere Fotos schießen und kann jetzt 4K-Videos aufnehmen. Das war es aber auch schon im Prinzip. Soll es am Ende gar kein neues Flaggschiff sein?

Der Test (2/2): Android als Desktop-Betriebssystem

16.8.2013, 23 KommentareDer Test (2/2):
Android als Desktop-Betriebssystem

Mit ein paar Handgriffen lassen sich Tastatur und Maus mit einem Smartphone koppeln und Android wird zu einem Desktop-Betriebssystem. Im Test bei uns zeigt sich aber: Noch ist das System nicht so weit, auch wenn nicht mehr viel bis dahin fehlt.

LG Optimus G Pro und HTC One: Die alten Krieger wachen auf

19.2.2013, 0 KommentareLG Optimus G Pro und HTC One:
Die alten Krieger wachen auf

Das LG Optimus G Pro bietet eigentlich alles, was man von einem modernen Smartphone oder Phablet erwartet: einen leistungsfähigen Prozessor, ein randloses Display und dabei einen Akku, der so schnell nicht schlapp machen dürfte. Die Koreaner senden damit verheißungsvolle Klänge in Richtung des Mobile World Congresses: Die vertriebenen Platzhirsche wollen ihr Terrain zurück erobern. Doch dazu müssen sie noch viel mehr tun.

7 Kommentare

  1. Es hat ein Full-HD-Display, ist wasser-, staub- und kratzfest und auch technisch sehr gut ausgestattet.

    Kosten soll es ab Werk 650 Euro und damit etwa so viel wie das iPhone 5 oder das Nokia Lumia 920.

    Na da müssen Nokia und Apple nun aber mal aktiv werden. Sony ist an Ihnen locker vorbeigezogen.

  2. Geiles Teil. Vor ALLEM Wasserfest. Ich warte schon ewig darauf ein Smartphone mit in die Wanne nehmen zu können. Ehrlich ! Ewig dieses ,,Vorsichtig auf den Rand und immer ein Handtuch für Notfälle”. So kann man endlich mal in der Wanne Zocken oder Facebooken…

    • Hrhr. Also DAS Anwendungsszenario hatte ich ehrlich gesagt gar nicht auf dem Schirm. Aber jetzt, wo du es sagst: warum nicht? ;) Ich weiß allerdings nicht, ob der Touchscreen unter Wasser immer noch funktioniert. Da muss ich mal bei Sony nachfragen.

    • Sonys Antwort ist da:

      “Das Xperia Z ist wegen des Wasserdrucks unter Wasser nicht bedienbar. Man kann jedoch vor dem Untertauchen eine Anwendung starten und diese läuft dann auch unter Wasser weiter. Z.B. kann man eine Videoaufnahme über Wasser starten und anschliessend unter Wasser aufnehmen.”

      Reicht dir das so für deinen Badewannenspaß?

    • Handy in die Badewanne geht doch schon länger.
      - Motorola Defy
      - Samsung Galaxy Xcover

  3. Bei ich glaube heise stand, dass das Touch nicht unter Wasser funktioniert aber wieder sobald es aus dem Wasser kommt…es muss also nicht erst abgetrocknet werden.

  4. Endlich gutes Design. Wird Zeit das IPhone los zuwerden bevor die Preise burzeln.

4 Pingbacks

  1. [...] der Branche könnten robustere Gadgets noch interessant werden. Auf meinen Beitrag zum wasserfesten Sony-Smartphone Xperia Z kommentierte ein Leser: “Geiles Teil. Vor ALLEM Wasserfest. Ich warte schon ewig darauf, ein [...]

  2. [...] Sony vergangene Woche auf der CES in Las Vegas das neue Smartphone Xperia Z vorstellte, da war sich die versammelte Presse ausnahmsweise einmal einig: gutes Ding! Starker [...]

  3. [...] im Februar zum Mobile World Congress in Barcelona erwartet worden. Das neue Tablet steht nun dem Xperia Z Smartphone zur Seite, das Sony kürzlich zur Technikmesse CES in Las Vegas vorgestellt hatte. Das Xperia [...]

  4. [...] man auch in einigen Geräten, Nokia will mit Graphen experimentieren. Immer mehr Geräte, wie das Sony Xperia Z, sind wasser- und staubfest. Selbst HTC-Phones von der Stange haben mit Beats ein hochklassiges [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder