Equinux tizi für Mac:
DVB-T-Fernsehen aus dem USB-Dongle

Equinux verwandelt den Mac mit einem winzigen USB-Stecker in einen DVB-T-Fernseher mit Videorekorder. Wir haben den neuen tizi für Mac getestet.

Equinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-Dongle (Bilder: Frank Müller)

Equinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-Dongle (Bilder: Frank Müller)

tizi für Mac ist der neueste DVB-T-Empfänger von Equinux. Das Unternehmen hat sich auf mobile DVB-T-Lösungen spezialisiert. Auf neuerdings habe ich euch schon den tizi+ vorgestellt, einen mobilen DVB-T-Empfänger mit Videorekorder. tizi+ lässt sich sich mit iPad und iPhone sowie Android-Smartphones und -Tablets die verwenden.

Das neue tizi für Mac dagegen funktioniert nur an Apple-Rechnern, auf denen mindestens OS X 10.7 (Lion) läuft. Der kleine USB-Dongle arbeitet mit der App tizi.tv zusammen, die man sich nach Eingabe eines Codes, den man in der Packung findet, kostenlos herunterladen kann.

Außer Code und dem kleinen DVB-T-Empfänger hat Equinux noch einiges mehr in die Packung des tizi für Mac gelegt.

Equinux tizi für Mac
Equinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-DongleEquinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-DongleEquinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-DongleEquinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-Dongle
Equinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-DongleEquinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-DongleEquinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-DongleEquinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-Dongle
Equinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-DongleEquinux tizi für Mac - DVB-T aus dem USB-Dongle

Die 17 cm lange Teleskopantenne lässt sich einfach abziehen und durch ein 1,5 m langes Kabel mit einem magnetischen Antennenfuß ersetzen. Das ist unter Umständen ganz praktisch, falls zum Beispiel der Empfang am Lieblingsplatz nicht optimal ist.

Durch einen ebenfalls mitgelieferten Adapter kann man auch das Kabel einer Dachantenne oder anderen externen Antenne (IEC) anschließen.

Einige Vorteile von tizi für Mac: EPG und Live-Quote

Gegenüber dem klassischen Fernseher bietet tizi für Mac einige Vorteile. So kann man das aktuelle Programm dank einer integrierten elektronischen Programmzeitschrift (EPG) direkt aus der App heraus abfragen und auch Aufnahmen programmieren. Neben den Sendern sieht man die augenblickliche Quote der Zuschauer, die das jeweilige Programm verfolgen.

Nichts verpassen dank Time Shift

Auch zeitversetzte Aufnahmen sind mit tizi für Mac möglich. Die App zeichnet auf Wunsch kontinuierlich beim Fernsehen auf. In den Einstellungen der App kann man festlegen, wie viel Speicherplatz tizi für Mac dafür auf der Festplatte nutzen soll. Die Standardeinstellung liegt bei 1 GB, das entspricht ungefähr 44 Minuten. Man kann diese Funktion aber auch ganz ausschalten oder bis zu 10 GB (rund 7 Stunden) ausdehnen.

Kommt zum Beispiel ein Anruf rein, drückt man einfach die Pausetaste und sieht danach an der Stelle weiter fern, an der man unterbrochen wurde.

Videorekorder inklusive

Aufnehmen von Sendungen ist kinderleicht. In der Elektronischen Programmzeitschrift kann man direkt auf Record drücken, um Sendungen aufzunehmen. tizi verlängert die Aufnahme je nach Einstellung um bis zu 30 Minuten, um eventuelle Verspätungen auszugleichen. Die Aufnahmen kann man direkt in der App bearbeiten. Drei Modi stehen zur Verfügung:

  • Beim Trimmen entfernt man Vor- und Nachlauf.
  • Das Extrahieren speichert den markierten Teil als eigenen kleinen Clip ab.
  • Im Modus Werbung entfernen markiert man die Werbeblöcke und schneidet sie auf einen Klick heraus.

Fazit: Praktisch, einfach und preisgünstig.

Guten DVB-T-Empfang vorausgesetzt, ist der tizi für Mac eine wirklich praktische und einfach zu bedienende Lösung für alle, die am Mac fernsehen wollen. tizi für Mac (Affiliate-Link) gibt es für 49,99 Euro bei Amazon. Wer sich erst einmal genauer informieren will, sollte sich die Produktseite von tizi für Mac ansehen.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

DVB-T: Ist das terrestrische Fernsehen am Ende?

22.1.2013, 24 KommentareDVB-T:
Ist das terrestrische Fernsehen am Ende?

RTL hat vergangene Woche angekündigt, aus DVB-T aussteigen zu wollen. Nach groß angelegten Kampagnen der Rundfunkverbände und hohen Gesamtinvestitionen in den vergangenen Jahren wäre das eine schallende Ohrfeige für den Zuschauer. Allerdings könnte RTLs angekündigter Rückzug eine bloße Taktik sein, um die Kosten zu reduzieren.

Elecom DVB-T: Überallfernsehen auch für Android

24.5.2012, 3 KommentareElecom DVB-T:
Überallfernsehen auch für Android

Elecom präsentiert einen DVB-T-Empfänger, der für die große Gemeinde der Android-Tablets und -Smartphones geeignet ist.

Equinux tizi+ im Test (2): Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

7.4.2012, 4 KommentareEquinux tizi+ im Test (2):
Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

tizi+ ist ein DVB-T-Empfänger mit Videorekorder, der Bild und Ton an iPad, iPhone und Mac sendet. Im ersten Teil unseres Tests haben wir das Gerät vorgestellt, jetzt berichten wir darüber, wie es sich im Alltag bewährt.

Equinux tizi PowerSnack: Der kleine Energieschub für zwischendurch

17.12.2014, 0 KommentareEquinux tizi PowerSnack:
Der kleine Energieschub für zwischendurch

tizi Powersnack ist das Gadget-Äquivalent zum Schokoriegel. Wie dieser soll der Powersnack für einen kleinen Energieschub zwischendurch sorgen und zum Beispiel ein iPhone 5 zu rund 15 % aufladen können. Als Energiequelle dient kein integrierter Akku, sondern zwei AA-Batterien

tizi Flip Lightning-auf-USB-Kabel: Das passt immer.

10.12.2014, 0 Kommentaretizi Flip Lightning-auf-USB-Kabel:
Das passt immer.

tizi hat sein Produktsortiment erweitert und bietet jetzt auch von Apple zertifizierte Lightning-auf USB-Kabel. Das tizi flip gibt es in einer kurzen Version mit 10 cm Länge und in einer längeren mit 90 cm. Der Name flip deutet außerdem schon an, dass tizi den Kabeln natürlich noch ein gewisses Etwas mitgegeben hat: Der USB-Stecker passt immer, egal, wie herum man ihn in die Buchse steckt.

8.12.2014, 1 Kommentaretizi Turbolader Mega ausprobiert:
Optimaler Ladestrom aus der Bordsteckdose für bis zu drei Geräte

tizi hat seinen Dreifach-Stecker für die Bordsteckdose verbessert. Der neue tizi Turbolader Mega wird zusätzlich zum bisherigen tizi Turbolader verkauft. Er bietet diverse Verbesserungen, wie mehr Power und die sogenannte Max Power™ Technologie, die automatisch den optimalen Ladestrom für das jeweils angeschlossene Gerät bereitstellt.

Grundig Videorekorder Video 2000 2x4: Als die DVDs noch zwei Löcher hatten - und zwei Seiten

24.9.2012, 6 KommentareGrundig Videorekorder Video 2000 2x4:
Als die DVDs noch zwei Löcher hatten - und zwei Seiten

Ab und zu gibt es bei neuerdings.com auch etwas zu sehen, was einstmals neu war und heute immer noch technisch interessant ist. Wir nennen das "alterdings". Heute eine Erinnerung an meinen ersten Videorekorder.

Equinux tizi+ im Test (2): Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

7.4.2012, 4 KommentareEquinux tizi+ im Test (2):
Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

tizi+ ist ein DVB-T-Empfänger mit Videorekorder, der Bild und Ton an iPad, iPhone und Mac sendet. Im ersten Teil unseres Tests haben wir das Gerät vorgestellt, jetzt berichten wir darüber, wie es sich im Alltag bewährt.

Equinux tizi+ im Test (1): Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

4.4.2012, 5 KommentareEquinux tizi+ im Test (1):
Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

tizi+ ist der neueste DVB-T-Empfänger der tizi-Familie. Das "+" steht für ein Plus, das tizi+ seinen Verwandten voraus hat: Videoaufzeichnung auf microSD-Karte. Ich stelle euch diesen mobilen DVB-T-Empfänger mit Videorecorder in unserem zweiteiligen Test vor.

Ein Kommentar

  1. Vielen Dank für den Artikel! Ich habe vor wenigen Tagen für die Familie 1-2 Sticks gesucht (und habe eigentl. auch mit bezahlbaren Bluetooth-fähigen Geräten gerechnet) und stieß beim täglichen Blick auf diesen Blog auf den Tipp – gekauft!

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

 
vgwort