Popslate iPhone-Hülle mit E-Ink-Display:
Schwarz-weiß-Display für das iPhone

Ein zweites Display für das iPhone 5 – allerdings in schwarz-weiß und mit E-Ink-Technik – bietet die iPhone-Hülle mit dem Namen Popslate, die momentan auf Indiegogo das nötige Produktionskapital sammelt.

Popslate - iPhone-Hülle mit E-Ink-Display {Popslate;http://popslate.com}

Popslate - iPhone-Hülle mit E-Ink-Display (Quelle: Popslate)

Wozu sollte man eine iPhone-Hülle mit einem zweiten Display benötigen, dazu noch in schwarz-weiß? Den Entwicklern von Popslate fallen da gleich mehrere Gründe ein. So kann man mit Popslate und der dazugehörigen App zum Beispiel sein Case in Sekundenschnelle immer wieder neu ganz nach Wunsch gestalten. Ein Foto des Traumwagens oder Lebensabschnittsgefährten ziert im Handumdrehen den E-Ink-Bildschirm, wie man im Video weiter unten sieht.

Die E-Ink-Technik hat gegenüber dem Display des iPhones den Vorzug, nur beim Wechsel des Bildes etwas Energie zu verbrauchen und zudem auch im hellen Sonnenlicht gut ablesbar zu sein. Ideal, um seine iBooks auch draußen zu lesen.

Popslate iPhone-Hülle mit E-Ink-Display
Popslate - iPhone-Hülle mit E-Ink-DisplayPopslate - iPhone-Hülle mit E-Ink-DisplayPopslate - iPhone-Hülle mit E-Ink-Display

Der Bildschirm des Popslate wird auch nicht wie beim iPhone auf einmal dunkel, um den Akku zu schonen. Perfekt geeignet also für die Einkaufsliste, wenn man keine Lust hat, im Supermarkt ständig das iPhone wieder anzuschalten, um nachzusehen, was man noch braucht.

Popslate wiegt 75 g und besitzt einen Micro-USB-Anschluss, über den auch der Akku des iPhones geladen wird. Die Hülle muss also zum Laden nicht abgenommen werden.

Die Indiegogo-Finanzierungsrunde für die Popslate-Hülle mit E-Ink-Display läuft noch bis zum 15. Januar 2013, aber es sieht schon jetzt ganz gut aus. Die ersten 500 Popslates zum Sonderpreis haben bereits Interessenten gefunden, und es sind über 60.000 US-Dollar von den benötigten 150.000 US-Dollar zusammengekommen.

Wer sich für eine Popslate-Hülle interessiert, kann noch mehr als 40 Tage überlegen und sich auf Indiegogo sowie auf der Popslate-Seite informieren.

99 US-Dollar (76 Euro) kostet eine Popslate-Hülle für Unterstützer, dazu kommen 20 US-Dollar (15 Euro) Versandkosten. Später soll Popslate für 119 US-Dollar (91 Euro) verkauft werden.

Gefunden bei Engadget

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

4.10.2014, 7 KommentareTitanium Gresso Case:
Die Anti-#Bendgate-Hülle für das iPhone 6

iPhone Projector: Hülle, Beamer und Akku in einem – eine gute Idee, aber…

28.8.2014, 2 KommentareiPhone Projector:
Hülle, Beamer und Akku in einem – eine gute Idee, aber…

Dieses Konzept bietet wie ein Überraschungs-Ei drei Dinge auf einmal: Es ist eine iPhone-Hülle mit integriertem Beamer und Akku in einem. Das klingt reizvoll, zumal der Preis fast schon lächerlich niedrig ist. Trotzdem hat das Crowdfunding-Projekt ein paar Schwächen.

Mocamomo Mia Case: Die iPhone-Hülle für Make-up Artists

1.8.2014, 4 KommentareMocamomo Mia Case:
Die iPhone-Hülle für Make-up Artists

Mia ist der Name einer iPhone-Hülle, die Platz für die unverzichtbaren Dinge im Leben vieler Frauen bietet - für das Make-up.

Indiegogo-projekt „Charge 30 seconds use for 30 minutes“: Smartphones mit Handbetrieb aufladen - eine gute Idee, aber…

22.10.2014, 0 KommentareIndiegogo-projekt „Charge 30 seconds use for 30 minutes“:
Smartphones mit Handbetrieb aufladen - eine gute Idee, aber…

Wie kürzlich berichtet, bin ich mit einem externen Akku im Scheckkarten-Format ziemlich auf die Nase gefallen. Nichtsdestotrotz schaue ich mich immer noch gerne nach Möglichkeiten um, wie ich einfach und schnell mein Smartphone oder Tablet laden kann. Deswegen stieß das neue Indiegogo-Projekt bei mir auf Interesse. Doch beim genaueren Hinsehen stellt sich das als nächster potentieller Flop heraus. Warum, das will ich hier gerne erklären.

PlexiDrone: Der Quadrocopter, der wunschlos glücklich macht?!

18.10.2014, 4 KommentarePlexiDrone:
Der Quadrocopter, der wunschlos glücklich macht?!

Die PlexiDrone ist eine facettenreiche und clevere Flugdrohne, die fast schon nach einem "eilerlegenden Wollmilchcopter" klingt.

Pawly: Das ferngesteuertes Fahrzeug für das geliebte Haustier

8.10.2014, 0 KommentarePawly:
Das ferngesteuertes Fahrzeug für das geliebte Haustier

Jetzt bekommen auch Hunde und Katzen ihr ferngesteuertes Auto. Pawly, das etwas andere Spielzeug für Haustiere...

6.10.2014, 0 KommentareChargerito:
Dieser Smartphone-Charger ist so klein, dass er an den Schlüsselbund passt

Relonch Camera: iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

23.9.2014, 3 KommentareRelonch Camera:
iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

Relonch Camera ist eine Kamera mit APS-C-Sensor und einem lichtstarken Objektiv, die die mobile Fotografie revolutionieren will. Sie wird mit einem iPhone 5(S) oder iPhone 6 verbunden, das als Bedienerschnittstelle fungiert. Auf der Photokina hat Relonch einen Prototypen vorgestellt.

Qual der Wahl: iPad mini oder iPhone 6 Plus?

11.9.2014, 4 KommentareQual der Wahl:
iPad mini oder iPhone 6 Plus?

Mit seinen neuen XL-iPhones schließt Apple zur Konkurrenz auf und sorgt zugleich für Entscheidungsprobleme ganz neuer Art: Sofern man sich das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll anschafft, kann man sich doch dann das iPad mini mit 7,9 Zoll sparen – oder etwa nicht? Wir haben einmal das Für und Wider zusammengestellt.

Photofast i-Flashdrive HD ausprobiert: Speichererweiterung für iOS-Geräte - praktisch, simpel und schnell

25.6.2014, 11 KommentarePhotofast i-Flashdrive HD ausprobiert:
Speichererweiterung für iOS-Geräte - praktisch, simpel und schnell

Der Photofast i-Flashdrive ist ein USB-Stick mit einem zweiten Stecker für Lightning-Buchsen und einer dazugehörigen kostenlosen App. Damit können Inhalte zwischen i-Flashdrive HD und iOS-Gerät ausgetauscht werden - und zwar in beide Richtungen. Wir haben ausprobiert, wie gut das klappt.

Freitag F332 ausprobiert: Schützende Faltplane mit Charakter

20.6.2014, 2 KommentareFreitag F332 ausprobiert:
Schützende Faltplane mit Charakter

Freitag schneidert seit 1993 in der Schweiz Taschen aus ausgemusterten LKW Planen. Mittlerweile umfasst das Angebot mehr als 40 Modelle. Wir haben die neue iPhone-Hülle F332 für iPhone 5 und iPhone 5S ausprobiert.

Just Mobile AluCable Flat: Knotenfreies iPhone-Kabel in drei Farbvarianten

28.5.2014, 0 KommentareJust Mobile AluCable Flat:
Knotenfreies iPhone-Kabel in drei Farbvarianten

Just Mobile stellt mit dem AluCable flat ein Kabel für das iPhone her, dass gegenüber dem Original-Kabel von Apple ein paar Vorteile hat. Wir haben es ausprobiert.

InkCase Plus: Second Screen für das Smartphone startet Crowdfunding-Kampagne

16.7.2014, 3 KommentareInkCase Plus:
Second Screen für das Smartphone startet Crowdfunding-Kampagne

Das neue Oaxis InkCase Plus ist ein zusätzlicher Bildschirm für das Smartphone auf E-Ink-Basis. Nachdem das Projekt bereits im Frühjahr als Schutzhülle an den Start ging, hat Oaxis dem Gerät nun mehr Autonomie eingehaucht und eine Crowdfunding-Kampagne gestartet.

Mophie Space Pack ausprobiert: Mehr Speicher und mehr Laufzeit für das iPhone

29.4.2014, 1 KommentareMophie Space Pack ausprobiert:
Mehr Speicher und mehr Laufzeit für das iPhone

Das Mophie Space Pack verschafft iPhone-Nutzern mehr Speicherplatz und mehr Nutzungszeit. Wir haben das Modell mit 16 GB Kapazität ausprobiert.

Oaxis InkCase: Schutzhülle mit E-Ink-Bildschirm

18.3.2014, 0 KommentareOaxis InkCase:
Schutzhülle mit E-Ink-Bildschirm

Das InkCase von Oaxis ist eine Smartphone-Hülle für iPhone 5(S) oder Galaxy Note 2 mit eigenem Bildschirm. Und wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um ein E-Ink-Display.

2 Kommentare

  1. für 119 dollar krieg ich schon den nook glowlight, der mit einem android läuft. dauert 10 minuten einen alternativen launcher zu installieren um so android ganz normal nutzen zu können und so zb seine newsreaderapps zu installieren. nur wenns jemanden darum geht, viel content über e-ink zu konsumieren :)

  2. also muss sagen, obwohl ich niemals ein iphone besitzen werde. spitzenidee. auch super wären entsprechende tabletcover etc.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

 
vgwort