Edutige EIM-001 und EIM-003:
iMikrofone für Sprache und Musik

Edutige ist ein koreanisches Unternehmen, das sich auf kleine Mikrofone für iOS-Geräte sowie für Netbooks, Notebooks und digitale Rekorder spezialisiert hat. Wir haben die iMikrofone EIM-001 für Sprache und EIM-003 für Sprache und Musik getestet.

Das eingebaute Mikrofon von iPhone und iPad ist ja ganz nett, stößt aber schnell an seine Grenzen, wenn man bei Interviews oder mobilen Aufnahmen sein Gerät nicht sich selbst oder seinem Interviewpartner vor den Mund halten will. Auch ein Überprüfen der Aufnahme in Echtzeit ist damit nicht möglich. Und will man ein Instrument wie eine akustische Gitarre aufnehmen, stellt man schnell fest, dass das eingebaute Mikrofon etwas flach klingt.

Der koreanische Anbieter Edutige will in solchen Situationen mit seinen Mikrofonen speziell für iOS-Geräte Abhilfe schaffen. Die unterschiedlichen Modelle wurden jeweils für spezifische Aufgaben entwickelt.

Wir haben uns die Modelle EIM-001 (für Sprache) und EIM-003 (für Musik und Sprache) genauer angesehen und angehört. Klangproben gibt es weiter unten.

Edutige EIM-001 und EIM-003
Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.
Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.
Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.
Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.

Praktische Verlängerung: ESL-001

Sehr empfehlenswert ist zunächst einmal die Anschaffung eines Verlängerungskabels wie des ESL-001. Das einen Meter lange Kabel bietet gleich mehrere Vorteile. So kann man über einen Regler im Kabel das Eingangssignal an die jeweilige Aufnahmesituation anpassen.

Besonders beim EIM-001 ist das praktisch. Dessen Empfindlichkeit ist deutlich höher als die des eingebauten iPhone-Mikrofons, und nicht alle Aufnahme-Apps erlauben die Anpassung.

Beim iRig Recorder (Affiliate-Link) musste ich das Inputlevel von 0 auf -6 senken, (dB? wird leider von iRig Recorder nicht angegeben), um einen annähernd gleichen Ausschlag zu erreichen wie mit dem eingebauten Mikrofon des iPhone 4S.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, Kopfhörer anzuschließen und die Aufnahme in Echtzeit zu überprüfen, wenn das Aufnahmeprogramm dies unterstützt. Außerdem kann man das Mikro mit einer kleinen Krokodilklemme optimal platzieren – dem Interviewpartner oder sich selbst ans Revers heften zum Beispiel.

Sprache mit dem EIM-001: vollerer Klang und größere Empfindlichkeit

Das EIM-001 besitzt eine Kugelcharakteristik und eine höher Empfindlichkeit als das eingebaute Mikrofon. Praktisch ist das zum Beispiel für Interviews, bei denen man das iPhone mit dem Edutige EIM-001 einfach zwischen die Interviewpartner auf den Tisch stellen kann.

Auch für Aufnahmen aus mehreren Metern Entfernung ist das EIM-001 durch seine höhere Empfindlichkeit viel besser geeignet. Hier kommen ein paar technische Daten:

  • Empfindlichkeit: -22 dB (1 kHz bei 1 Pa)
  • Übertragungsbereich: 50 – 18.000 Hz
  • S/N Rate: 58dB+
  • Abmessungen: 9,3 mm x 18 mm (ohne Klinke)
  • Gewicht: 6,5 g

Musik: Akustikgitarre mit dem EIM-003

Die folgenden Aufnahmen sind alles andere als perfekt, aber ich lasse sie mal so stehen, um gleich ein paar Fehler zu zeigen, aus denen andere lernen können. Ich habe mir einen raren Moment der Ruhe zunutze gemacht, als ich allein im Haus war, allerdings ist das Mikro viel zu dicht an der Gitarre, bzw. hätte ich besser das Eingangssignal heruntergeregelt.

So sind gerade die Bässe leider übersteuert. Trotzdem hört man, dass das Edutige EIM-003 mehr Dynamik und Tiefe bietet als das eingebaute Mikrofon des iPhone 4S.

Aus etwas größerer Entfernung geht es schon ein wenig besser.

Trotz Übersteuerung hört man, dass die Aufnahme mit dem Edutige EIM-003 wärmer und nicht so metallisch klingt wie die mit dem eingebauten Mikrofon. Zudem kann man das Mikrofon mit dem ESL-001 optimal platzieren und das Eingangssignal herunterregeln, falls die Aufnahme-App das nicht macht.

Die technischen Daten des EIM-003 unterscheiden sich von denen des EIM-001.

  • Empfindlichkeit: -37 dB (1 kHz bei 1 Pa)
  • Übertragungsbereich: 20 – 20.000 Hz
  • S/N Rate: 62dB+
  • Abmessung: 9,2 mm x 18 mm (ohne Klinke)
  • Gewicht: 3,8 g

Fazit: Preiswert und gut

Die iMikrofone von Edutige kosten nicht viel und verbessern den Ton einer Aufnahme spürbar. Es gibt ein Mikrofon für jeden Zweck: für reine Interviews das EIM-001, für Musikaufnahmen und Sprache das EIM-003, für Videos das EIM-002 mit Winkelgelenk und für Konzertaufnahmen das EIM-004 mit einer niedrigeren Empfindlichkeit.

Vor allem sind die Mikrofone von Edutige angsichts ihrer Qualität ziemlich preiswert.

Das Sprachmikrofon EIM-001 (Affiliate-Link) ist für 29,99 Euro zu haben, das EIM-003 (Affiliate-Link), das sich für Sprache und Musik eignet, für 34,99 Euro. 17,90 Euro kostet das Verlängerungskabel ESL-001 (Affiliate-Link) auf Amazon, das sich mit beiden Mikrofonen verwenden lässt.

Ausführliche Infos über das EIM-001, das EIM-003 und das ESL-001 gibt es auf der deutschen Website von Edutige.

Demnächst auch für Android

Speziell für Android-Nutzer hat Edutige ein neues Mikrofon entwickelt, das derzeit allerdings nur in Korea erhältlich ist. Das Edutige S-Mic ESM-01O soll mit allen Android Tablets und Smartphones kompatibel sein. Der endgültige Verkaufsstart steht noch nicht fest, man peilt aber den Anfang 2013 an.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Dura Case: Mehr Power und mehr Schutz fürs iPhone - auf zum Outdoor-Trip!

23.8.2015, 0 KommentareDura Case:
Mehr Power und mehr Schutz fürs iPhone - auf zum Outdoor-Trip!

Was ist der Sinn von Handyhüllen? Sie sollen das Mobiltelefon schützen. Doch sind wir mal ehrlich: Viele Cases sehen zwar schick aus, aber einen echten Rundum-Schutz bieten sie nicht. Nahezu alle Hüllen lassen Staub und Wasser durch. Nicht so das Dura Case von einem deutschen Entwicklerteam.

Brikk Lux iPhone 6S: Das ganz besondere iPhone 6S, das bis zu 200.000 Dollar kostet

12.8.2015, 0 KommentareBrikk Lux iPhone 6S:
Das ganz besondere iPhone 6S, das bis zu 200.000 Dollar kostet

Während Apple schweigt, startet eine Luxus-Schmiede bereits den Vorverkauf des iPhone 6S. Das ist allerdings nicht ganz billig.

Wishbone im Test: Das heiß erwartete Thermometer, das sich als Technik-Schrott erwies

5.8.2015, 7 KommentareWishbone im Test:
Das heiß erwartete Thermometer, das sich als Technik-Schrott erwies

Wishbone startete als Crowdfunding-Projekt mit einem Höhenflug, legte aber in meinem Test eine astreine Crash-Landung hin. Mein Ergebnis ist eindeutig: Dieses Gadget ist ein Flop. Warum? Das verrate ich hier.

Mikmi: Kleines Gadget nimmt Musik und Podcasts in optimaler Qualität auf

3.7.2015, 0 KommentareMikmi:
Kleines Gadget nimmt Musik und Podcasts in optimaler Qualität auf

Ein kleines Gerät möchte das Aufnehmen von Podcasts oder Musik nicht nur vereinfachen, sondern die Resultate sollen sich auch qualitativ hören lassen können. Das ist das Versprechen von Mikme.

IK Multimedia iRig Mic Studio ausprobiert: Das professionellste Mikrofon der Serie

29.6.2015, 0 KommentareIK Multimedia iRig Mic Studio ausprobiert:
Das professionellste Mikrofon der Serie

IK Multimedia hat ein neues Mikrofon im Programm, dass an Smartphones, Tablets und Rechner angeschlossen werden kann. Das iRig Mic Studio ist ein Kondensatormikrofon mit einer 1 Zoll (2,54 cm) großen Kapsel und einem integrierten 24-bit Konverter mit einer Sampling Rate von 44.1/48 Khz. Wir haben es ausprobiert

30.11.2014, 5 KommentareJabra Evolve 80 UC Stereo:
Bequemes Profi-Headset mit klarem Klang und aktiver Geräuschunterdrückung

Bessere Konzentration und bessere Konversation verspricht das Jabra Evolve 80 UC Stereo Headset. Wir haben die Over-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung, hochklappbarem Mikrofon und optionalem USB-Controller ausprobiert.

Sengled Pulse: Das LED- und Lautsprecher-System im Praxistest

17.8.2015, 4 KommentareSengled Pulse:
Das LED- und Lautsprecher-System im Praxistest

Unauffällig, praktisch und akustisch alles andere als schlecht: Sengled Pulse bringt nicht nur helles LED-Licht in die Wohnung, sondern auch (Stereo-)Lautsprecher, die kaum Platz verschwenden. Der Praxistest.

Aiptek PocketCinema A100W: Der flexible Pico-Projektor im Praxistest

19.6.2015, 4 KommentareAiptek PocketCinema A100W:
Der flexible Pico-Projektor im Praxistest

Mit dem PocketCinema A100W hat Aiptek einen kleinen Projektor am Start, der vor allem eines ist: sehr flexibel. Der Praxistest.

Phonesoap im Test: Diese \

30.4.2015, 6 KommentarePhonesoap im Test:
Diese "Sonnenbank" killt (angeblich) Keime auf Smartphones

Phonesoap sieht aus wie eine geschrumpfte Sonnenbank, hat aber eine ganz andere Funktion: Mit UV-C-Licht sollen Keime auf Smartphones abgetötet werden. Wir haben uns das Reinigungsgerät angeschaut.

Ein Pingback

  1. […] des MicW i825 Lavaliermikrofons, verglichen mit dem integrierten Mikrofon des iPhone 4S, dem Edutige EIM-003 und dem MicW i266 (Testbericht ist noch in Arbeit). Ich habe jeweils den ersten Absatz aus Franz […]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

 
vgwort