Edutige EIM-001 und EIM-003:
iMikrofone für Sprache und Musik

Edutige ist ein koreanisches Unternehmen, das sich auf kleine Mikrofone für iOS-Geräte sowie für Netbooks, Notebooks und digitale Rekorder spezialisiert hat. Wir haben die iMikrofone EIM-001 für Sprache und EIM-003 für Sprache und Musik getestet.

Das eingebaute Mikrofon von iPhone und iPad ist ja ganz nett, stößt aber schnell an seine Grenzen, wenn man bei Interviews oder mobilen Aufnahmen sein Gerät nicht sich selbst oder seinem Interviewpartner vor den Mund halten will. Auch ein Überprüfen der Aufnahme in Echtzeit ist damit nicht möglich. Und will man ein Instrument wie eine akustische Gitarre aufnehmen, stellt man schnell fest, dass das eingebaute Mikrofon etwas flach klingt.

Der koreanische Anbieter Edutige will in solchen Situationen mit seinen Mikrofonen speziell für iOS-Geräte Abhilfe schaffen. Die unterschiedlichen Modelle wurden jeweils für spezifische Aufgaben entwickelt.

Wir haben uns die Modelle EIM-001 (für Sprache) und EIM-003 (für Musik und Sprache) genauer angesehen und angehört. Klangproben gibt es weiter unten.

Edutige EIM-001 und EIM-003
Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.
Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.
Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.
Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.Edutige Mikrofone für iPhone & Co.

Praktische Verlängerung: ESL-001

Sehr empfehlenswert ist zunächst einmal die Anschaffung eines Verlängerungskabels wie des ESL-001. Das einen Meter lange Kabel bietet gleich mehrere Vorteile. So kann man über einen Regler im Kabel das Eingangssignal an die jeweilige Aufnahmesituation anpassen.

Besonders beim EIM-001 ist das praktisch. Dessen Empfindlichkeit ist deutlich höher als die des eingebauten iPhone-Mikrofons, und nicht alle Aufnahme-Apps erlauben die Anpassung.

Beim iRig Recorder (Affiliate-Link) musste ich das Inputlevel von 0 auf -6 senken, (dB? wird leider von iRig Recorder nicht angegeben), um einen annähernd gleichen Ausschlag zu erreichen wie mit dem eingebauten Mikrofon des iPhone 4S.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, Kopfhörer anzuschließen und die Aufnahme in Echtzeit zu überprüfen, wenn das Aufnahmeprogramm dies unterstützt. Außerdem kann man das Mikro mit einer kleinen Krokodilklemme optimal platzieren – dem Interviewpartner oder sich selbst ans Revers heften zum Beispiel.

Sprache mit dem EIM-001: vollerer Klang und größere Empfindlichkeit

Das EIM-001 besitzt eine Kugelcharakteristik und eine höher Empfindlichkeit als das eingebaute Mikrofon. Praktisch ist das zum Beispiel für Interviews, bei denen man das iPhone mit dem Edutige EIM-001 einfach zwischen die Interviewpartner auf den Tisch stellen kann.

Auch für Aufnahmen aus mehreren Metern Entfernung ist das EIM-001 durch seine höhere Empfindlichkeit viel besser geeignet. Hier kommen ein paar technische Daten:

  • Empfindlichkeit: -22 dB (1 kHz bei 1 Pa)
  • Übertragungsbereich: 50 – 18.000 Hz
  • S/N Rate: 58dB+
  • Abmessungen: 9,3 mm x 18 mm (ohne Klinke)
  • Gewicht: 6,5 g

Musik: Akustikgitarre mit dem EIM-003

Die folgenden Aufnahmen sind alles andere als perfekt, aber ich lasse sie mal so stehen, um gleich ein paar Fehler zu zeigen, aus denen andere lernen können. Ich habe mir einen raren Moment der Ruhe zunutze gemacht, als ich allein im Haus war, allerdings ist das Mikro viel zu dicht an der Gitarre, bzw. hätte ich besser das Eingangssignal heruntergeregelt.

So sind gerade die Bässe leider übersteuert. Trotzdem hört man, dass das Edutige EIM-003 mehr Dynamik und Tiefe bietet als das eingebaute Mikrofon des iPhone 4S.

Aus etwas größerer Entfernung geht es schon ein wenig besser.

Trotz Übersteuerung hört man, dass die Aufnahme mit dem Edutige EIM-003 wärmer und nicht so metallisch klingt wie die mit dem eingebauten Mikrofon. Zudem kann man das Mikrofon mit dem ESL-001 optimal platzieren und das Eingangssignal herunterregeln, falls die Aufnahme-App das nicht macht.

Die technischen Daten des EIM-003 unterscheiden sich von denen des EIM-001.

  • Empfindlichkeit: -37 dB (1 kHz bei 1 Pa)
  • Übertragungsbereich: 20 – 20.000 Hz
  • S/N Rate: 62dB+
  • Abmessung: 9,2 mm x 18 mm (ohne Klinke)
  • Gewicht: 3,8 g

Fazit: Preiswert und gut

Die iMikrofone von Edutige kosten nicht viel und verbessern den Ton einer Aufnahme spürbar. Es gibt ein Mikrofon für jeden Zweck: für reine Interviews das EIM-001, für Musikaufnahmen und Sprache das EIM-003, für Videos das EIM-002 mit Winkelgelenk und für Konzertaufnahmen das EIM-004 mit einer niedrigeren Empfindlichkeit.

Vor allem sind die Mikrofone von Edutige angsichts ihrer Qualität ziemlich preiswert.

Das Sprachmikrofon EIM-001 (Affiliate-Link) ist für 29,99 Euro zu haben, das EIM-003 (Affiliate-Link), das sich für Sprache und Musik eignet, für 34,99 Euro. 17,90 Euro kostet das Verlängerungskabel ESL-001 (Affiliate-Link) auf Amazon, das sich mit beiden Mikrofonen verwenden lässt.

Ausführliche Infos über das EIM-001, das EIM-003 und das ESL-001 gibt es auf der deutschen Website von Edutige.

Demnächst auch für Android

Speziell für Android-Nutzer hat Edutige ein neues Mikrofon entwickelt, das derzeit allerdings nur in Korea erhältlich ist. Das Edutige S-Mic ESM-01O soll mit allen Android Tablets und Smartphones kompatibel sein. Der endgültige Verkaufsstart steht noch nicht fest, man peilt aber den Anfang 2013 an.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

6.10.2014, 0 KommentareChargerito:
Dieser Smartphone-Charger ist so klein, dass er an den Schlüsselbund passt

Relonch Camera: iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

23.9.2014, 3 KommentareRelonch Camera:
iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

Relonch Camera ist eine Kamera mit APS-C-Sensor und einem lichtstarken Objektiv, die die mobile Fotografie revolutionieren will. Sie wird mit einem iPhone 5(S) oder iPhone 6 verbunden, das als Bedienerschnittstelle fungiert. Auf der Photokina hat Relonch einen Prototypen vorgestellt.

Qual der Wahl: iPad mini oder iPhone 6 Plus?

11.9.2014, 4 KommentareQual der Wahl:
iPad mini oder iPhone 6 Plus?

Mit seinen neuen XL-iPhones schließt Apple zur Konkurrenz auf und sorgt zugleich für Entscheidungsprobleme ganz neuer Art: Sofern man sich das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll anschafft, kann man sich doch dann das iPad mini mit 7,9 Zoll sparen – oder etwa nicht? Wir haben einmal das Für und Wider zusammengestellt.

t-bone SC440 ausprobiert: Niedrigpreisiges Einsteigermikro für Podcaster

3.1.2014, 4 Kommentaret-bone SC440 ausprobiert:
Niedrigpreisiges Einsteigermikro für Podcaster

Wer qualitativ höherwertigere Audiosequenzen aufnehmen will, kommt mit einem Headset-Mikrofon meist nicht weit. Mikrofone gibt es in allen Preisklassen, doch muss man wirklich viel Geld ausgeben, wenn man einen Podcast aufnehmen will?

Blue Mikey digital ausprobiert: iOS Stereo-Mikrofon zum Anstecken

7.6.2013, 0 KommentareBlue Mikey digital ausprobiert:
iOS Stereo-Mikrofon zum Anstecken

Mikey digital stammt vom Mikrophonspezialisten Blue Micropohones. Das Unternehmen stellt Mikrofone jeder Art her, von Studio-Mikrofonen mit austauschbaren Kapseln und umschaltbarer Klangcharakteristik über USB-Mikrofone bis hin zu Mikrofonen speziell für iOS-Geräte. Das Mikey Digital ist ein Stereo-Mikro, das man direkt am 30-Pin-Dock (oder mit Adapter auch an der Lightning-Schnittstelle) von iPhone, iPad und iPod touch anschließen kann.

Kriterien & Marktübersicht: So findet man das passende Studiomikrofon

5.3.2013, 1 KommentareKriterien & Marktübersicht:
So findet man das passende Studiomikrofon

Wer ein Mikrofon für Aufnahmen im Homestudio oder für das Podcasting sucht, steht vor einer schwierigen Entscheidung. Schließlich gibt es unzählige Hersteller, eine noch viel unübersichtlichere Zahl von Mikrofonen und dann auch noch die unterschiedlichsten Charakteristika und Ausstattungsmerkmale. Dann stellt sich die Frage, für welchen Zweck ein Studiomikrofon besonders geeignet sein könnte – bestimmte Instrumente oder doch für die Stimme?

Marshall Mode ausprobiert: In-Ear-Kopfhörer mit dem großen M

6.10.2014, 1 KommentareMarshall Mode ausprobiert:
In-Ear-Kopfhörer mit dem großen M

Marshall hat sein Kopfhörersortiment um In-Ear-Kopfhörer mit 9-mm-Treibern erweitert. Durch ihre spezielle Form sollen Marshall Mode besonders gut im Ohr halten, dabei aber komfortabel sitzen. Wir haben die Kopfhörer ausprobiert

Wallum A1 und M1: Minimale Börsen bündeln Kreditkarten und Geldscheine und blocken NFC-Signale

15.9.2014, 3 KommentareWallum A1 und M1:
Minimale Börsen bündeln Kreditkarten und Geldscheine und blocken NFC-Signale

Der Wiener Student Maximilian Mueller hat eine Börse für Scheine und Kreditkarten entwickelt, die aus zwei Aluminiumplatten und ein paar Gummiringen besteht. Eigentlich sind es sogar zwei minimalistische Börsen. Wir haben uns die Wallum A1 und die Wallum M1 angesehen.

Bellroy Elements Sleeve: Wetterfeste Minimalbörse schützt Karten, Scheine und mehr

8.8.2014, 0 KommentareBellroy Elements Sleeve:
Wetterfeste Minimalbörse schützt Karten, Scheine und mehr

Das australische Unternehmen Bellroy stellt Geldbörsen aus Leder her. Das Besondere daran: Bellroy-Börsen sind bei hoher Funktionalität besonders kompakt. Wir haben das wetterfeste Elements Sleeve ausprobiert.

Ein Pingback

  1. [...] des MicW i825 Lavaliermikrofons, verglichen mit dem integrierten Mikrofon des iPhone 4S, dem Edutige EIM-003 und dem MicW i266 (Testbericht ist noch in Arbeit). Ich habe jeweils den ersten Absatz aus Franz [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

 
vgwort