iHelicopters Insects:
Insekten mit dem iPhone steuern

Was für eine wunderbare Geschenkidee: ferngesteuerte Insekten. Sie krabbeln aus dem liebevoll verpackten Paket und sorgen ganz sicher für eine lustige Geburtstagsfeier – oder für Angst, Schrecken und zerstörte Mikroelektronik. Die Rede ist von zwei winzigen Tierchen, die iHelicopters jetzt im Angebot hat.

Beetle stellt sich vor. (Foto: iHelicopters.net)Zwei fernsteuerbare Insektenmodelle, die in der deutschen Übersetzung den gleichen Namen tragen würden, hat iHelicopters nun im Angebot: Bug und Beetle sind technisch identisch, unterscheiden sich aber beim Ekelfaktor äußeren Gewand. Beide kann man mittels iPhone, iPod Touch oder iPad kontrollieren. Eine entsprechende App namens i-Robot lässt die Plastikkreaturen nach links, rechts, vorwärts und rückwärts laufen. Schade, dass “Bug” trotz seiner aufgeklebten Flügel nicht wirklich fliegen kann.

Beetle und Bug von iHelicopters.net
Großes Kabbeltierchen. (Foto: iHelicopters.net)Beetle in der Wiese. Könnte gefährlich für das Tierchen werden. (Foto: iHelicopters.net)Beetle sieht fast schon futuristisch aus. (Foto: iHelicopters.net)Eine Schönheit ist Bug nicht. (Foto: iHelicopters.net)
Der Bug im Alltag. Sozusagen. (Foto: iHelicopters.net)Bug und Blumen. (Foto: iHelicopters.net)Bug in der Vorderansicht. (Foto: iHelicopters.net)Der Beetle. Also nicht das Auto. (Foto: iHelicopters.net)

Kurzer Spaß

Unabhängig davon bieten beide Varianten eine Reichweite von sechs Metern und sind mit einem IR-Empfänger ausgestattet. Den Transmitter zum Kontaktaufbau zwischen iPhone und Bug/Beetle steckt man an das iOS-Gerät, auch das iPhone 5 wird übrigens unterstützt. Aufwändig erscheint jedoch das generelle Aufladen: Mittels USB lädt man sowohl den Transmitter (20 Minuten) als auch den Käfer (20 Minuten) auf, um dann maximal 20 Minuten seinen Spaß zu haben. Danach geht dem Insekt die Puste aus.

Mit einer Größe von rund 7,5 x 7,7 x 3,0 cm (Bug) dürften die Spielzeuge noch gut auf dem Boden erkennbar sein.

Bezahlbares Risiko

Bug und Beetle kosten jeweils 39,95 US-Dollar (umgerechnet 30 Euro) – inklusive Versandkosten. Trotzdem bleibt das Risiko, dass die an sich ganz niedlichen Tierchen von einem erschreckten Mitmenschen beispielsweise mit einem Buch erschlagen werden…

Kleiner Hinweis am Rande: Bereits im Juli stellte der japanische Shop Japan Trust Technologies den Gokiraji vor. Es dürfte sich hierbei um den gleichen Käfer handeln.

 

Sven Wernicke

Sven Wernicke hat eine Vorliebe für verspielte Gadgets, kunterbunte LEDs und Technik, die unterhalten möchte.  Wenn ihm als Freiberufler noch etwas Freizeit bleibt, bastelt er an seinen eigenen Projekten wie zum Beispiel Polygamia.de.

Mehr lesen

iSpy Tank: Ferngesteuerter Panzer mit der Lizenz zum Filmen

23.1.2013, 9 KommentareiSpy Tank:
Ferngesteuerter Panzer mit der Lizenz zum Filmen

Was macht wohl die Katze im Speisezimmer? Stiehlt Sohnemann womöglich Kekse aus der Küche? Und wo verbuddelt der Hund eigentlich im Vorgarten die Leckerli? All das kann man jetzt mit dem iSpy Tank von iHelicopters.net herausfinden

iHelicopters RC Cars: iPhone-gesteuerte Luxuskarossen

8.6.2012, 0 KommentareiHelicopters RC Cars:
iPhone-gesteuerte Luxuskarossen

iHelicopters bringt ein neues Spielzeug für iPhone-Besitzer: Ab sofort erweitert der Gadget-Hersteller sein Angebot an ferngesteuerten Autos um Luxuskarossen von Audi und BMW.

Stunt Car Racer: Minirennwagen mit iOS-Geräten steuern

22.2.2012, 0 KommentareStunt Car Racer:
Minirennwagen mit iOS-Geräten steuern

Lux iPhone 6: Das iPhone 6 vorbestellen - zumindest in seiner Luxus-Variante

30.7.2014, 0 KommentareLux iPhone 6:
Das iPhone 6 vorbestellen - zumindest in seiner Luxus-Variante

Während Apple noch immer Geheimniskrämerei um sein nächstes iPhone betreibt, sind die Zubehörhersteller deutlich offener. Die Veredlungsmanufaktur Brikk preist bereits offiziell „sein“ iPhone 6 an, inklusive vermeintlicher Fakten zu Größe und Speicher.

Just Mobile AluCable Flat: Knotenfreies iPhone-Kabel in drei Farbvarianten

28.5.2014, 0 KommentareJust Mobile AluCable Flat:
Knotenfreies iPhone-Kabel in drei Farbvarianten

Just Mobile stellt mit dem AluCable flat ein Kabel für das iPhone her, dass gegenüber dem Original-Kabel von Apple ein paar Vorteile hat. Wir haben es ausprobiert.

Hangout Case: Endlich kann das iPhone Flaschen öffnen und Zigaretten anzünden

9.5.2014, 0 KommentareHangout Case:
Endlich kann das iPhone Flaschen öffnen und Zigaretten anzünden

Schon mal gewundert, warum sich jemand ein iPhone kauft, obwohl man doch für weniger Geld ein vergleichbares Smartphone bekommt? Das Hangout Case zeigt es mal wieder: Dank dieser Hülle kann das iPhone nun auch Flaschen öffnen und Zigaretten anzünden. Tja.

WowWee MiP: Der lustige Spielzeugroboter im Praxistest

28.7.2014, 0 KommentareWowWee MiP:
Der lustige Spielzeugroboter im Praxistest

MiP möchte mein neuer Roboterfreund sein. Für rund 130 Euro tanzt er für mich. Und er lässt sich mittels Smartphone steuern. Auch kann er selbständig auf seinen zwei Rädern balancieren, Dinge tragen und mich unterhalten. Aber ist MiP von Hersteller WowWee wirklich eine Bereicherung für das eigene Leben? Wir haben es ausprobiert.

Dreidimensionale Selfies: Mit Insta3D wird man selbst zur Spielzeugfigur

9.7.2014, 5 KommentareDreidimensionale Selfies:
Mit Insta3D wird man selbst zur Spielzeugfigur

Selfies zum Anfassen? Ja, das ist die Idee hinter Insta3D. Eigentlich sehen sie ziemlich kitschig aus, trotzdem sind die eigenen Abbilder aus dem 3D-Drucker eine ganz interessante, aber auch sehr teure Geschäftsidee.

Ozobot: Kleiner Smartbot fährt vorgegebene Bahnen

8.1.2014, 1 KommentareOzobot:
Kleiner Smartbot fährt vorgegebene Bahnen

Eine Kugel, der man den Weg weisen kann? Ozobot klingt fast so wie eine Sphero-Alternative, ist letztlich aber eine ganz andere Art Roboter, die perfekt zum Spielen auf Tablets und Spielbrettern geeignet zu sein scheint.

Ein Pingback

  1. [...] gleichen Hersteller wie der Wall Climbing Car stammen auch die ‘iPhone Controlled Insects“. Dabei handelt es sich um erschreckend realistisch daherkommenden kleine Käfer, welche [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder

 
vgwort