Polaroid:
Die Marke aus der Asche

Auf der Kölner Photokina hat sich eine altbekannte Marke recht lebendig gezeigt: Polaroid. Nicht nur in den Siebzigern war es total hip, Sofortbilder zu machen. Und die typische Handbewegung, mit der die Bilder durch die Luft gewedelt wurden, kennt wohl auch noch jeder. Heute finden sich unter diesem Namen neben Sofortbildkameras auch Actioncams sowie Tablets und Smartphones.

Polaroid Z2300 mit geöffnetem Speicherkartenslot (Bild: gar)

Polaroid Z2300 mit geöffnetem Speicherkartenslot (Bild: gar)

Nachdem die Marke lange totgesagt war, ist Polaroid inzwischen wieder zurück. Dahinter steckt heute “C&A Marketing” aus New Jersey/USA. Der Name Polaroid taucht noch in einem anderen Zusammenhang auf, denn Sofortbildkassetten für die alten Polaroid-Kameras von früher wie auch durchaus alte Kameramodelle verkauft “The Impossible Project“. Kollege Frank Müller hatte das “Impossible Instant Lab” der Firma vorgestellt.

Auf der Photokina in Köln stellte C&A Marketing unter der Marke Polaroid die aktuellen Fotoprodukte in den Mittelpunkt: darunter mehrere Modelle von Sofortbildkameras, sowie eine Palette von “Actionkameras”, die sich auf Ski- oder Fahrradhelm montieren lassen. In einer Ecke des insgesamt eher unauffälligen Messestandes haben wir aber auch eine Vitrine mit Polaroid-gebrandeten Handys und Tablet-PCs entdeckt.

Neue und alte Polaroid Produkte
Technische Daten des Polaroid 10 Zoll-Tablets (Bild: gar)Actionkameras von Polaroid (Bild: gar)Noch nicht in Deutschland: Das Polaroid 10 Zoll-Tablet (Bild: gar)Rückseite des Polaroid 10 Zoll-Tablets (Bild: gar)
Moderne Polaroid Sofortbildkamera Z340 (Bild: gar)Ein beinahe klassisches Sofortbild (Bild: gar)Polaroid-Stand auf der Photokina 2012 (Bild: gar)Papierslot der Polaroid Z2300 (Bild: gar)
Rückseite der Polaroid Z2300 (Bild: gar)Polaroid Z2300 mit geöffnetem Speicherkartenslot (Bild: gar)

Neugier geweckt, aber…

Unser Gesprächspartner Ari Zlotoff, Director of International Business Development, konnte zu den Tablets und Mobiltelefonen leider nur wenig sagen. Die Tablets in 7 Zoll und 10 Zoll (beide mit Android 4.0 als Betriebssystem) konnte man immerhin in die Hand nehmen und einschalten, die Handys blieben hinter Schloss und Riegel. Allerdings sagte er, diese Produkte seien unter anderem in Frankreich und Belgien bereits erhältlich, und ein Launch auf dem deutschen Markt sei geplant. Zu den Preisen der beiden Tablets hieß es “typically the prices would be 99 and 149 (Dollar)”, und man könne damit rechnen, dass die Preise in Euro ähnlich ausfallen werden. Falls Ari damit recht behält, können wir uns auf eine interessante Preisgestaltung für die Polaroid-Tablets freuen. Aber wann wir damit rechnen können – dazu gab es keine Aussage.

Aktuell: Polaroid Z2300

Das jüngste Produkt aus der Polaroid-Familie ist die digitale Sofortbildkamera Z2300. Die Z2300 speichert Bilder auf SD-Karte, so dass man die Wahl hat zwischen digitaler Weiterverarbeitung oder dem Ausdruck auf dem integrierten “Zink”-Drucker. “Zink” steht dabei für “Zero Ink”. Die Kamera hat eine Auflösung von 10 Megapixeln und ein 3-Zoll-LCD. Neben Fotos nimmt die Kamera auch Videos mit Ton auf – die lassen sich natürlich nicht ausdrucken. Sofortbilder aus der Druckeinheit der Z2300 haben das Format 2 x 3 Zoll (rund 5 x 7,6 Zentimeter). Die Polaroid Z2300 gibt es in Weiß oder Schwarz für rund 155 Euro, das spezielle “Zink”-Papier kostet zwischen 15 Euro (30 Blatt) und 25 Euro (50 Blatt). Als Bezugsquelle wird unter anderem Amazon.de genannt.

Die gezeigten Actionkameras sollen ab Mitte Oktober ebenfalls bei Amazon.de erhältlich sein. Die Geräte heißen Polaroid XS20, XS7 und XS100 und sollen zwischen 70 und 160 Euro kosten. Alle sollen mit Helm- und Fahrrad-Montagesets mitbringen.

Für Deutschland scheint es derzeit keine Niederlassung und keinen Distributor zu geben, insofern können wir für weitere Informationen nur auf die britische und die amerikanische Webseite verweisen.

 

Gabriele Remmers

Gabriele Remmers schreibt gelegentlich als freie Autorin bei neuerdings.com. Sie interessiert sich für Fotografie, aber auch sonst für alles, was irgendwie “klick” bei ihr macht.

Mehr lesen

Google nimmt den Markt auseinander: Ein absichtlich verfrühter Nachruf auf alles, was nicht Android ist

18.8.2014, 10 KommentareGoogle nimmt den Markt auseinander:
Ein absichtlich verfrühter Nachruf auf alles, was nicht Android ist

Laut jüngsten Zahlen der Marktforscher von IDC vereint Android bei den mobilen Betriebssystemen 85 Prozent Marktanteil auf sich; bis auf Apple fällt der Rest unter ferner liefen. Einige Alternativen dürften bald vom Markt verschwinden, andere sind es schon. Um ihre Innovationen ist es schade. Ein Nachruf, teilweise absichtlich verfrüht.

goTenna: Verschlüsselte Nachrichten auch ohne Netz senden und empfangen

22.7.2014, 4 KommentaregoTenna:
Verschlüsselte Nachrichten auch ohne Netz senden und empfangen

goTenna ist ein Unternehmen, das handliche kleine Langwellen-Sender und -Empfänger herstellt. Diese verbinden sich via Bluetooth Low Energy mit Android- oder iOS-Smartphone und ermöglichen den Versand und das Empfangen von Nachrichten auch ohne Mobilfunknetz oder WLAN.

DotPen: Feiner Stift für Tablets und Smartphones

19.7.2014, 5 KommentareDotPen:
Feiner Stift für Tablets und Smartphones

Mit dem DotPen soll man besonders elegant Notizen, Skizzen und mehr auf seinem Smartphone oder Tablet anfertigen können. Auf Kickstarter suchen die Macher nach Unterstützern. Es gibt aber bereits mächtig Konkurrenz.

Binatone \

14.9.2013, 1 KommentareBinatone "The Brick":
Der "Knochen" ist wieder da!

Retro-Handys gibt es nicht nur mit Wählscheibe und Hörer. Binatone hat nun das erste echte Handy wieder auferstehen lassen, allerdings mit weit besseren technischen Daten.

Simvalley Mobile Kinder-Handy KT-612 im Test: Nach Hause telefonieren

4.1.2013, 4 KommentareSimvalley Mobile Kinder-Handy KT-612 im Test:
Nach Hause telefonieren

Dem Nachwuchs zur Sicherheit ein Handy mit in die Schule geben, ohne nachher Jamba-Klingelton-Abos und Beschwerden der Lehrer am Hals zu haben? Das geht mit einem speziellen Kinder-Handy. Wir haben uns das Simvalley Mobile KT-612 einmal angesehen.

Emporia Elegance im Test: Wie vertragen sich das \

18.12.2012, 5 KommentareEmporia Elegance im Test:
Wie vertragen sich das "Senioren-Handy" und die Zielgruppe?

Die demografische Entwicklung macht nicht nur Sorgenfalten, wenn es um die Renten geht. Sie sorgt auch dafür, dass Produkte speziell für Senioren auf dem Vormarsch sind. Das ist ganz sinnvoll, denn der Markt wächst. Aber nur weil "Senior" draufsteht, muss es der Zielgruppe ja nicht unbedingt gefallen. Oder?

Polaroid Cube Actioncam: Würfelförmige GoPro-Konkurrenz

14.8.2014, 0 KommentarePolaroid Cube Actioncam:
Würfelförmige GoPro-Konkurrenz

Auf der CES 2014 hat Polaroid seine Actioncam Cube erstmals vorgestellt, jetzt kommt sie auf den Markt. Klein, wasserfest, stoßgeschützt, mit Magnetfuß und viel Zubehör könnte sie sich zum GoPro-Konkurrenten entwickeln.

Lomo’Instant: Wiederbelebung der analogen Sofortbild-Fotografie

30.5.2014, 0 KommentareLomo’Instant:
Wiederbelebung der analogen Sofortbild-Fotografie

Lomo will sein Kamerasortiment mit der Lomo’Instant um eine Sofortbildkamera mit Lomo-Charme erweitern. Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter ist das Finanzierungsziel schon Wochen vor der Frist um das Vierfache überschritten.

Socialmatic: Instagram-Kamera mit Polaroid-System soll 2014 kommen, nur: von wem?

4.3.2013, 3 KommentareSocialmatic:
Instagram-Kamera mit Polaroid-System soll 2014 kommen, nur:
von wem?

Eine der hübschesten Designstudien des vergangenen Jahres soll Realität werden: Der italienische Designer Antonio De Rosa hat eine Absichtserklärung mit dem Polaroid-Lizenzinhaber C&A Marketing geschlossen, um die Instagram-Kamera Socialmatic unter der Polaroid-Marke zu vertreiben. Schon Anfang 2014 soll sie in den Handel kommen. Unklar sind allerdings noch einige nicht ganz unwichtige Details. So zum Beispiel, wer genau sie eigentlich bauen soll.

Lomo’Instant: Wiederbelebung der analogen Sofortbild-Fotografie

30.5.2014, 0 KommentareLomo’Instant:
Wiederbelebung der analogen Sofortbild-Fotografie

Lomo will sein Kamerasortiment mit der Lomo’Instant um eine Sofortbildkamera mit Lomo-Charme erweitern. Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter ist das Finanzierungsziel schon Wochen vor der Frist um das Vierfache überschritten.

Kometenhafter Aufstieg des Tablets: Der PC ist die neue Druckmaschine

8.10.2012, 9 KommentareKometenhafter Aufstieg des Tablets:
Der PC ist die neue Druckmaschine

Einst belächelt, schickt sich das Tablet an, den PC als primäres Zugangsgerät zur digitalen Welt aus den Haushalten zu verdrängen. Nur regelmäßige, ernsthafte Contentproduzenten benötigen noch einen herkömmlichen Computer. Dieser avanciert damit zur neuen Druckmaschine.

Gigabyte Booktop T1132: Das 3-in-1-Notebook

2.12.2011, 0 KommentareGigabyte Booktop T1132:
Das 3-in-1-Notebook

Mit dem Booktop T1132 hat Gigabyte ein Notebook vorgestellt, welches sich dank einem Touchscreen als Tablet-PC und mit einer Docking Station auch als herkömmlicher Desktop-PC verwendenden lassen soll.

Improv Boogie Board rip: Schiefertafel mit USB-Anschluss

9.11.2011, 2 KommentareImprov Boogie Board rip:
Schiefertafel mit USB-Anschluss

Improv präsentiert ein Schreibtablet, dessen Aufzeichnungen im Computer weiter bearbeitet werden können.

2 Kommentare

  1. “zwischen 15 Euro (30 Blatt) und 25 Euro (50 Blatt)” also kostet es 50 cent pro Blatt…

  2. Die sollten einfach die legendäre Spiegelreflex-Sofortbild Kamera SX-70 wieder auflegen. Diese neuen Micro-Bildchen Kameras sind doch für die Tonne!

2 Pingbacks

  1. [...] gegenseitig überbieten, wir haben unser Steckenpferd gefunden. Siehe dazu auch den Artikel “Polaroid: Die Marke aus der Asche” von neuerdings-Kollegin Gabriele [...]

  2. [...] Polaroid: Die Marke aus der Asche: Auf der Kölner Photokina hat sich eine altbekannte Marke recht lebendig gezeigt: Polaroid. Nicht nur in den Siebzigern war es – Tags: Polaroid, Z2300, Tablets, Marke, Blatt, Sofortbildkameras, Handys, Amazonde – http://neuerdings.com/201…marke-aus-der-asche/ [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder