Plantronics Voyager Legend im Test:
Alte Schwächen und neue Stärken

Das Plantronics Voyager Legend ist das beste Headset zur Zeit – so lange man in Innenräumen bleibt. Verlässt man die trauten vier Wände, hört der Spaß leider auf. Das ist eine Erkenntnis aus unserem Test.

Plantronics Voyager Legend (Bild: Kai Zantke)

Plantronics Voyager Legend (Bild: Kai Zantke)

Plantronics erneuert seine Voyager-Serie mit dem Plantronics Legend. Und sofort stellt sich mir die Frage: „Wozu? Das alte war doch schon gut?” Auf der anderen Seite könnte man die Windresistenz erhöhen und die Akkulaufzeit verbessern. Also gibt es doch einiges zu testen. Halten wir uns gar nicht länger auf und stürzen uns hinein.

Äußerlichkeiten

Plantronics behält das bewährte Design bei: ein dicker Wulst hinter dem Ohr, Lautsprecher und Mikrofonarm davor. Das war es denn auch mit den Ähnlichkeiten. Der Wulst ist nun schmäler und kürzer geworden, der Mikrofonarm erhielt ebenfalls eine Schlankheitskur und besteht nun völlig aus Plastik. Sämtliche Bedienelemente wurden überarbeitet: Der Einschalter wird nach oben geschoben, eine Art Wippschalter steuert die Lautstärke. Die Wahlwiederholung löst man mit einer Taste am Ende des Mikrofonarmes aus und darauf befindet sich noch ein eigener Taster für die Stummschaltung, der gleichzeitig auch Musik pausiert. Bis hierhin sind das alles gefällige und verbessernde Änderungen. Doch hinter dem Rücken des Kunden wird am Rücken des Headsets ein neuer Anschluss eingeführt: ein fünfpoliger Magnet-Ladeport.

Plantronics Voyager Legend
Plantronics Voyager Legend - Das Legend hat fast identische Dimensionen wie das Voyager Pro UC (Bild: kai zantke)Plantronics Voyager Legend unten, oben das Voyager Pro UC (Bild: kai zantke)Plantronics Voyager Legend (Bild: Kai Zantke)Plantronics Voyager Legend (Bild: Kai Zantke)
Plantronics Voyager Legend (Bild: Kai Zantke)Voyager Legend

Plantronics Voyager Legend (Bild: Kai Zantke)

Plantronics Voyager Legend (Bild: Kai Zantke)

Statt auf microUSB setzt Plantronics auf eine eigene Lösung zum Laden des Headsets. Gegen solche eigenen Anschlüsse spricht, dass es bereits zahlreiche Ladegeräte für microUSB gibt, dieser Anschluss bei allen neuen Smartphones Standard ist und die passenden Kabel entsprechend verbreitet sind. Vergisst man das spezielle Ladekabel, so ist die Not groß. Andererseits ermöglicht diese Konstruktion Tischladestationen, in die das Headset wie von selbst hineingleitet und eine Transportbox, die dem Headset gleichzeitig noch zweimal zu neuem leben verhilft, indem es einen eigenen Akku zum Laden vorhält. Trotzdem: microUSB wäre mir lieber gewesen.

Redegewandheit

Bei der Geräuschunterdrückung und der Sprachqualität steht Plantronics ganz weit vorne mit seinen Voyager-Modellen und hier macht das Legend keine Ausnahme. Im Gegenteil: Die Geräuschunterdrückung ist geradezu phänomenal. Es ist eine klare Steigerung zum Vorgänger-Modell hörbar und sie ist um Längen besser als beim Aliph Jawbone Era oder auch beim Jabra Supreme. Beim Staubsaugertest wurde nach ein paar Sekunden der Lärm vollständig unterdrückt. Das ist bisher keinem Testkandidaten gelungen, selbst das Etymotic EtyBlu2 mit seinem langen Mikrofonarm ließ noch ganz schwach etwas hören. Auch die Sprachwiedergabe im Büroalltag kann sich hören lassen, denn sie wurde im Vergleich zum Voyager Pro HD ein klein wenig im Frequenzbereich nach oben erweitert.

Plantronics Voyager Legend (Bild: Kai Zantke)

Plantronics Voyager Legend (Bild: Kai Zantke)

Muss sich die Konkurrenz nun fürchten? Den ewigen Makel der fehlenden Windabschirmung konnte ich mit zwei hochrangigen Managern bei Plantronics besprechen, die mir vor zwei Monaten noch versprachen, „seien Sie gespannt Herr Zantke, nach der CeBIT kommt etwas, das wird Sie bestimmt überzeugen!” Machen wir es kurz: Nein, ich bin nicht überzeugt. Schon das leiseste Lüftchen auf dem Parkplatz ist sofort als Rauschen zu hören. Aber was nützt mir ein Headset für das Mobiltelefon, wenn ich nicht mobil telefonieren kann? Was nützt mir eine exzellente Geräuschunterdrückung, die ich nur in geschlossenen Räumen nutzen kann?

Und nun schließt sich der Kreis, weshalb man beim Legend durchaus auf einen microUSB-Port verzichten kann und weshalb eine Tischladestation als Zubehör erhältlich ist: Das Plantronics Voyager Legend macht eine perfekte Figur im Büro oder im Auto. Dort ist es nach meiner Einschätzung derzeit das Beste, was man sich leisten kann. Aber sobald man Gefähr läuft, auch nur ein wenig Wind ausgesetzt zu sein, versagt die ganze Technik.

Zusatznutzen

Wen die verbesserte Technik nicht überzeugt, der sollte sich das Drumherum genauestens ansehen: „SmartSensoren” erkennen beispielsweise, wenn das Headset getragen wird. In Verbindung mit dem Bluetooth-Dongle BT300 ändert sich dann der Anwesenheitsstatus in Skype & Co auf Wunsch, je nach dem ob man es trägt oder auf dem Tisch liegen hat. Eine Nanobeschichtung macht das Headset wasserfest, Kaffee, Regen und ähnliches sollen dem Legend nichts ausmachen. Die Android-App „Find MyHeadset” lässt das Headset piepen, damit man es wiederfindet oder, sollte der Akku leer sein, zeigt auf der Karte an, wo man es zuletzt getragen hatte. Selbstredend zeigen Android- und iOS-Geräte den Batteriestatus an. Mehr Technik in und um ein Headset herum ist zur Zeit wohl nicht zu finden.

Fazit

Das Plantronics Voyager Legend ist in meinen Augen eine Revolution, da es zum ersten Mal sämtliche Umgebungsgeräusche zuverlässig eliminiert. Besser als jedes bisher von mir getestete Headset (und das waren nun schon eine Menge) stellt sich damit nur eine Frage: Indoor oder Outdoor? Für Büro- und Innenräume gibt es im Moment kein besseres Headset. Was jedoch den Außeneinsatz betrifft, da enttäuscht das Legend – genau so wie die Vorgänger. Wind hört man zwar etwas weniger stark, die Stimme bleibt zu jedem Zeitpunkt klar verständlich, aber die ewigen Lärmspitzen durch Windrauschen treiben auch den geduldigsten Gesprächspartner in den Wahnsinn. Hier greift man am besten auf das Aliph Jawbone Era zurück, das der beste Allrounder ist. Fragt sich nur, wie lange es das bleibt. Ich hoffe ja immer noch auf die nächste Generation.

 

Mehr lesen

Huawei Talkband B1: Über diesen Fitness-Tracker kann man telefonieren

19.8.2014, 0 KommentareHuawei Talkband B1:
Über diesen Fitness-Tracker kann man telefonieren

Das Talkband B1 von Huawei ist ein weiterer Fitness-Tracker, der am Handgelenk getragen wird. Zusätzlich ist ein herausnehmbares Bluetooth-Headset integriert

Vigo: Bluetooth-Headset mit Einschlafalarm

30.12.2013, 0 KommentareVigo:
Bluetooth-Headset mit Einschlafalarm

Vigo ist ein Bluetooth-Headset mit einer Zusatzfunktion: Es registriert die Lidfrequenz und alarmiert den Träger, wenn er einzuschlafen droht. Technisch gesehen kann das zumindest in einigen Fällen durchaus hilfreich sein - aber wer soll dieses Gestell bloß tragen?

Databrick USB-Sticks: Handgemachtes für Lego-Freunde

23.4.2013, 3 KommentareDatabrick USB-Sticks:
Handgemachtes für Lego-Freunde

Der Münchner Stefan Reiling bietet unter dem Namen Databrick auf Etsy und Dawanda handgemachte USB-Sticks, WLAN-Dongles etc. an, die er in Lego™-Steine und -Figuren einbaut.

Plantronics M55 Bluetooth-Headset im Test: Für Quasselstrippen und Gelegenheits-Telefonierer

30.9.2012, 2 KommentarePlantronics M55 Bluetooth-Headset im Test:
Für Quasselstrippen und Gelegenheits-Telefonierer

Das Plantronics M55 Bluetooth-Headset ist das bisher ausdauerndste Exemplar mit elf Stunden Akkulaufzeit. Wind pariert es gut, nur Umgebungslärm wird lediglich schwach gefiltert. Diese und weitere Erkenntnisse in meinem Test.

Plantronics Voyager Legend: Bluetooth-Headset für unterwegs

19.9.2012, 1 KommentarePlantronics Voyager Legend:
Bluetooth-Headset für unterwegs

Die bisherigen Plantronics Business-Headsets können alles, was man sich von einem Headset wünscht, nur die Windabschirmung war ungenügend. Mit dem neuen Plantronics Voyager Legend soll sich das ändern.

Plantronics GameCom Commander: Gebaut fürs Militär, genutzt vom Profispieler

16.8.2012, 1 KommentarePlantronics GameCom Commander:
Gebaut fürs Militär, genutzt vom Profispieler

Gaming steht gerade hoch im Kurs, denn die internationale Spielemesse in Köln öffnet heute ihre Pforten. Neben den großen Spieleschmieden, stehen auch die Zubehörhersteller auf der Matte. Die erfolgreiche Gamecom-Serie der amerikanischen Firma Plantronics erhält neuen Zuwachs. Das Headset „Commander” ist jedoch nicht irgendeines für irgendwelche - es richtet sich an Profispieler mit Profibudget.

Plantronics Voyager Pro HD im Test: Professionell gut

12.12.2011, 8 KommentarePlantronics Voyager Pro HD im Test:
Professionell gut

Das Plantronics Voyager Pro HD leistet eine Menge und setzt sich mit ein paar nützlichen Funktionen von der Konkurrenz ab.

6 Kommentare

  1. Mag sein das es ein gutes Headset ist, wenn man der englische Sprache mächtig ist und die Vorinstallation bestehen lässt. Ich habe Versucht mein Headset auf Deutsch als Update von der Plantronics Seite umzustellen mit dem Erfolg, das das Headset nun unbrauchbar geworden ist. Mitten bei der Neuinstallation brach das Update ab,das Headset reagierte auf keine Taste mehr und lies sich auch nicht mehr Koppeln. Toll, den mit diesen Problem haben viele Leute zu kämpfen (Foren).
    Deswegen hier mein Appel an alle, die ein solches Heatset besitzen und es geschafft haben, es auf deutsch umzustellen. Bitte gebt mal eine exakte Vorgehensweise an.

    • habe mich auch überzeugen lassen. Leider sitze ich jetzt 3 Std. an der Umstellung auf Deutsch. Jetzt ist das Headset tot. Werde es leider zurück schicken. Habe jetzt in anderen Foren leider das gleiche Ergebnis lesen müßen.

  2. Ich habe die Umstellung auf Deutsch sofort nach dem Auspacken durchgeführt und das Ganze ohne Probleme.
    Am Rechner (MacBook Pro Retina 13,3″ mit Parallels) läuft Windows 7 Professional. Als Browser wurde Google Chrome verwendet.
    Nach Anschluss – wie auf der Update-Site beschrieben – wurden die Einstellungen vorgenommen. Das Update dauerte in etwa 4 Minuten und nach dem Einschalten des Headsets war die Sprache auf Deutsch und sämtliche Konfigurationen übernommen.
    Mein Tipp: Browser verwenden, Internet Explorer meiden.

  3. Hallo, hab den Voyager legend bei conrad erworben, stelle fest, dass keine Transportbox mit Akku im Lieferumfang enthalten ist – Kommentar Conrad- ist in unserer Packung nicht dabei, können wir auch nicht besorgen-wo kriege ich das her??? Und das mit Umstellen auf Deutsch werde ich erst Mittwoch probieren, nachdem ich das hier lese… Da bin ich nicht aufs headset angewiesen , werde danach berichten! Von der Funktion ansonsten voll begeistert!!

  4. Ich möchte eine Lanze für den Plantronics-Support brechen: Gestern habe ich über die Webseite mein defektes Voyager Pro gemeldet (Micro spinnt), heute bekam ich von der Post die Nachricht, daß ein Paket von Plantronics da ist. Ich bekomme das Legend, da das Pro nich mehr lieferbar ist. Ich bin begeistert!
    Gruß
    Roland

  5. Die Geräuschunterdrückung für Wind wurde im September 2013 gemäss Plantronics mit dem neusten Firmware-Update v93 um das vierfache verbessert.

Ein Pingback

  1. [...] M55 – Klein, leicht, ausdauernd (Bild: Kai Zantke)Während sich Plantronics mit dem Voyager Legend an Nutzer richtet, die kompromisslose Funktion erwarten, spielt das Plantronics M55 im mittleren [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder