Ostrich Pillow:
Bitte nicht stören

Das Ostrich Pillow (also “Straußen-Kissen”) soll übermüdeten Kreativen dabei helfen, zu jeder Zeit und an jedem Ort ein Nickerchen machen zu können. Heutzutage heißt so etwas ja “Power Napping”. Immerhin sollen schon 20 Minuten reichen, um die Produktivität um mehr als 30 Prozent zu steigern.

Ostrich Pillow {pd Studio Banana;http://www.studiobananathings.com/press-kit/}

Ostrich Pillow (Quelle: pd Studio Banana)

Gleich zu Anfang eine Warnung: Wer Mützen hasst und Wert auf eine ordentliche Frisur legt, kann das Ostrich Pillow von vornherein vergessen. Schließlich steckt man seinen Kopf komplett in einen überdimensionalen Kaffeewärmer, der nur drei kleine Öffnungen für Mund und Nase sowie die beiden Hände hat.

Hipster dagegen, die habituell auch bei 30 Grad das Haus nicht ohne Wollmütze verlassen, werden diesen kuscheligen Überzieher unter Umständen begrüßen. Schließlich kann man mit dem Ostrich Pillow nach einer durchfeierten Nacht auch im Großraumbüro oder auf der Bank an der Bushaltestelle einen ganz privaten Rückzugsraum betreten.

Das Ostrich Pillo soll den Ruhebedürftigen von störenden Umwelteinflüssen isolieren und eine Insel der Ruhe bieten. Die Designer von Kawamura-Ganjavian präsentieren ihre Erfindung dem Kickstarter-Publikum mit folgendem Clip.

Ostrich Pillow
Ostrich PillowOstrich PillowOstrich PillowOstrich Pillow
Ostrich Pillow

Mir scheinen 70.000 US-Dollar ja ziemlich viel Startkapital, um ein relativ simples Produkt wie das Ostrich Pillow zu produzieren, aber 624 Unterstützer sind bereits überzeugt. Fast 50.000 US-Dollar sind bislang zusammengekommen, und die Finanzierungsfrist endet erst in rund drei Wochen. Mindestens 75 US-Dollar (58 Euro) muss man spenden, um ein Ostrich Pillow zu erhalten, dazu kommen noch 25 US-Dollar (19 Euro) für den internationalen Versand.

In der Beschreibung heißt es, die Entwickler hätten über ein Jahr experimentiert, um die idealen Abmessung und die besten Materialien für das optimale Schlaferlebnis auszutüfteln.

Aber man braucht schon sehr viel Selbstbewusstsein, um seinen Kopf in aller Öffentlichkeit oder vor seinen Kollegen zu einem Power Napping in das Ostrich Pillow zu stecken. Oder man muss verzweifelt darum bemüht sein, seine Leistungsfähigkeit innerhalb von 20 Minuten um 30 Prozent zu steigern.

Mehr Infos zum Ostrich Pillow gibt es auf der Kickstarter-Seite und bei Studio Banana.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Lunatik Epic: Der robuste, \

22.5.2015, 2 KommentareLunatik Epic:
Der robuste, "maskuline" Schutz für die Apple Watch

Die Apple Watch ist alles andere als eine günstige Anschaffung. Egal, welche Version man sich gönnt - stets hat man das gleiche Problem: Wie kann man seine neue Investition am besten schützen? Lunatik Epic soll helfen.

Miito: Wasser kochen ohne Wasserkocher

20.5.2015, 8 KommentareMiito:
Wasser kochen ohne Wasserkocher

Ein Berliner Startup möchte den Wasserkocher in Rente schicken. Direkt in der Tasse sollen Flüssigkeiten zum Kochen gebracht werden – mit dem Induktionsstab Miito.

Arduboy: Winzige Handheld-Konsole für Hobby-Programmierer und Retro-Gamer

19.5.2015, 1 KommentareArduboy:
Winzige Handheld-Konsole für Hobby-Programmierer und Retro-Gamer

Winzig, handlich, offene Strukturen und voll auf Retro-Entertainment ausgelegt. Der Arduboy ist eine kleine Handheld-Konsole für Nostalgiker und Hobby-Programmierer.

Eyepad im Test: Kissen für Brillen- und Hörgeräteträger

26.4.2014, 1 KommentareEyepad im Test:
Kissen für Brillen- und Hörgeräteträger

Wer im Bett auf der Seite lesen will, hat es als Brillenträger schwer. Das "Eyepad" aus der Schweiz verspricht Abhilfe. Wir haben es getestet.

Ostrich Pillow Light: Das Halskrausenkissen für Unterwegsschläfer

29.10.2013, 3 KommentareOstrich Pillow Light:
Das Halskrausenkissen für Unterwegsschläfer

Künstliches Licht, Stress, Arbeit, Probleme - wir bekommen alle zu wenig Schlaf. Mit dem Ostrich Pillow Light soll der Träger auch unterwegs einfach mal kleine Nickerchen machen können. Die Weiterentwicklung des Ostrich Pillow richtet sich vor allem an jene, die nicht mutig genug waren, die bienenkorbähnliche erste Version zu tragen.

Sofakissen Universal-Fernbedienung: Kuscheln mit der Fernbedienung

10.11.2010, 3 KommentareSofakissen Universal-Fernbedienung:
Kuscheln mit der Fernbedienung

Die Sofakissen-Universal-Fernbedienung ist ein Kissen mit weichen Tasten auf einer Seite und einem technischen Innenleben, dass es zu einer Unversalfernbedienung macht

5.5.2015, 1 KommentareIntel 2in1-Computer:
Alleskönner oder "Nicht Fisch, nicht Fleisch"?

Zwischen den Mini-Tablets, mit denen man ja ob ihrer geringen Größe kaum richtig arbeiten kann und den richtig großen Notebooks und Ultrabooks, die mindestens eine vierstellige Investition erfordern, wächst eine Geräteklasse, die eigentlich das beste aus allen Welten vereinen sollte: die sogenannten "2in1"-Computer, von Intel so getauft, weil sie sowohl vollwertiges Tablet als auch vollwertiges Notebook sind. Oder sein sollen. Oder auch nur sein wollen

Anker Astro E1 5200mAh: Intelligenter Reserveakku als Handschmeichler

30.4.2015, 4 KommentareAnker Astro E1 5200mAh:
Intelligenter Reserveakku als Handschmeichler

Zubehör-Spezialist Anker hat einen kraftvollen und kompakten kleinen Reserveakku im Programm, der mit einer Technik, die Anker PowerIQ nennt, immer den optimalen Ladestrom liefern soll. Wir haben ihn ausprobiert

17.4.2015, 2 KommentareDoxie Go WiFi Scanner ausprobiert:
Klein, praktisch, leider teuer

Doxie ist eine Scannermarke des Unternehmens Apparent, die nach eigenen Angaben Smart Devices und Software produzieren, die rocken. Die Doxie Scanner zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders klein und leicht zu bedienen sind. Wir haben den Doxie Go WiFi ausprobiert

1.3.2015, 1 KommentareMonatsbilanz:
Die 10 meistgeklickten Gadgets im Februar 2015

Der Februar war eine besondere Herausforderung. Die Hälfte unserer Mannschaft wurde vom grassierenden Infekt der oberen Atemwege zeitweilig ausgeschaltet und erst langsam ebben die Fieberschübe ab. Trotz des dadurch leicht heruntergfahrenen Outputs gab es natürlich wieder einige Artikel, die besonders häufig angeklickt wurden. Hier kommt die Hitliste Eurer Lieblingsartikel im Februar.

Withings Aura: Besser einschlafen, besser aufwachen

6.1.2014, 0 KommentareWithings Aura:
Besser einschlafen, besser aufwachen

Withings Aura ist nicht nur ein Schlaftracker, sondern ein komplettes System, das aus zwei Hardware-Komponenten und einer App besteht. Das “erste System für intelligentes Schlafen” unterstützt Einschlafen und angenehmes Aufwachen durch Licht und Klänge, die sich dem individuellen Schlafrhythmus anpassen.

NeuroOn, Lucid Dreamer, Aurora: Gadgets für besseren Schlaf und schönere Träume

14.12.2013, 2 KommentareNeuroOn, Lucid Dreamer, Aurora:
Gadgets für besseren Schlaf und schönere Träume

Gut geschlafen? Schöne Träume gehabt? Falls nicht, sind diese drei Kickstarter-Projekte von Interesse. Sie versprechen erholsameren Schlaf, erhöhte Produktivität und spannendere Träume.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren:


  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    Bitte treffen Sie eine Wahl im Feld "Auswahl".
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests

 
vgwort