LG Optimus 4X HD im Test (2):
Quad-Core für Schnäppchenjäger

Das LG Optimus 4X HD ist pfeilschnell, wurde mit pfiffiger Software augestattet und kostet dabei weniger als 400 Euro. Bei diesem Preis hat es die Konkurrenz schwer.

LG Optimus 4X HD (Bild: kai zantke)

LG Optimus 4X HD (Bild: kai zantke)

Der erste Teil unseres Tests ließ vermuten, dass es sich beim LG Optimus 4X HD um ein Schnäppchen handelt. Das heißt jedoch auch, dass man viel Leistung und auch Qualität für wenig Geld erhält. Stimmt das wirklich? Zumindest bei der Audioqualität musste ich kurzzeitig nachdenken.

LG Optimus 4X HD (Bild: kai zantke)LG Optimus 4X HD (Bild: kai zantke)LG Optimus 4X HD (Bild: kai zantke)LG Optimus 4X HD - Quickmemo für Anfahrtsskizzen und mehr (Bild: kai zantke)
LG Optimus 4X HD (Bild: kai zantke)LG Optimus 4X HD (Bild: kai zantke)LG Optimus 4X HD (Bild: kai zantke)LG Optimus 4X HD (Bild: kai zantke)
LG Optimus 4X HD - Video anschauen und ein zweites in der Vorschau betrachten (Bild: kai zantke)

Video

Über den Videoplayer haben wir ja bereits erfahren, dass man damit während des Filme-Abspielens auch eine Vorschau laufen lassen kann. Auch den Zeitraffer und die Zeitlupe habe ich vorgestellt, in dieser Aufzählung darf aber unter keinen Umständen noch die Zoomfunktion fehlen. Bei 4:3-Material kann man entweder automatisch vergrößern lassen – dann fehlt oben und unten etwas vom Bild. Oder man bemüht einfach Pinch-To-Zoom und bestimmt selbst wie viel man wegschneidet.

LG Optimus 4X HD - Video anschauen und ein zweites in der Vorschau betrachten (Bild: kai zantke)

LG Optimus 4X HD - Video anschauen und ein zweites in der Vorschau betrachten (Bild: kai zantke)

Für die CSI-Fans unter uns: „Computer vergrößern” geht auch. Zwar ohne Sprache, doch wenn man wissen will, ob in der Szene die Fingerabdrücke wirklich auf dem Glas zu sehen war, kann man richtig tief ins Bild hineinzoomen. Während man im Hauptbildschirm herumspielt, läßt sich daneben die Videoplayliste öffnen und ein zweites Video als Vorschau ansehen, LGs Anwort auf die Live-Videovorschau im Samsung Galaxy S3

Audio

LG Optimus 4X HD (Bild: kai zantke)

LG Optimus 4X HD (Bild: kai zantke)

Bei der Klangqualität bin ich etwas enttäuscht. Für Zwischendurch und auch in Ruhe mit großen Kopfhörern reicht der Klang aus. Aber für ein Vorzeigemodell fehlt hier einfach das i-Tüpfelchen: der Bassbereich ist ausgeprägt, die Mitten klar und differenziert, aber im Hochtonbereich fehlt es etwas an Luft. Ja, ich spreche hier von einem Smartphone, aber sollen diese kleinen Taschencomputer nicht auch die Multimediazentrale ersetzen? Dass es besser geht, zeigen das Samsung Galaxy S3 oder das iPhone 4S, wobei letzteres unbestritten den besten Klang liefert.

Was die Bedienung betrifft, findet sich selbst ein Laie sofort zurecht, Album-Cover werden angezeigt und mit einem Klick hat man die Klangverbesserung Dolby Mobile aktivert. Der Musikplayer findet sämtliche Stücke, egal wo sie versteckt sind und listet sie dann in der gleichen Ordnerstruktur wieder auf. So entsteht keine Unordnung und man weiß stets wo man zu suchen hat.

Kamera

Die Kamera liefert gute, detailreiche Bilder und hat einen ausgewogenen Farbabgleich. Die Bilder eignen sich damit sowohl für Facebook und Flickr, wie auch für Ausdrucke. Neben dem fast schon obligatorischen HDR-Modus sind auch Serien- und Panorama-Aufnahmen möglich. Hier schummelt LG allerdings, denn die Aufnahmen werden nur im VGA-Format aufgenommen, wenn die Serienaufnahme ausgewählt wird. Für Selbstporträts und Gruppenaufnahmen kann der „Cheese-Modus” herhalten: Sobald man laut „iiiiiiiih” ruft, löst die Kamera automatisch aus. Das ist allemal praktischer als hektisch herumzurennen, wenn der Selbstauslöser aktiviert wurde.

Kritikpunkte

LG Optimus 4X HD (Bild: kai zantke)

LG Optimus 4X HD (Bild: kai zantke)

Neben der angesprochenen Audioqualität, die wirklich nur Klangfanatiker heraushören werden, ärgert der Quad-Core etwas. Nach längerem Abspielen von Videos wird die Rückseite in der Gegend der Kamera fühlbar warm, im heißen Sommer erträglich, aber unangenehm warm. Dies ist der Preis, den man für einen Vierkern-Prozessor zahlt. Zudem zollt man auch bei der Akkulaufzeit dem Vierkern-Prozessor Tribut: mit 2150mAh ausgestattet, sollte man eigentlich mehr als einen Tag durchstehen können. In dieser Konfiguration kommt man jedoch über einen langen Arbeitstag mit Überstunden nicht hinaus. Kein echtes Manko, aber ein wenig enttäuschend, wenn man die Größe des Akkus bedenkt.

Ich finde die Form etwas unergonomisch, da die Ecke beim Halten stört und man beim Filmeschauen nicht so recht weiß, wie man das Smartphone am besten halten soll. Weichere Ecken wie beim HTC One S oder dem Samsung Galaxy S3 wären von Vorteil gewesen.

Fazit

LG hat in die Premiumkiste gegriffen und ein begehrenswertes Smartphone zusammengestellt. Auf der Habenseite stehen ein schneller Quad-Core-Prozessor, ein großes, helles 4,7 Zoll IPS-Display und ein wechselbarer Akku nebst microSD-Kartenslot. Auch die Software wurde angepasst, um dem Nutzer die Bedienung so einfach und angenehm wie möglich zu gestalten.

Im Prinzip ist das LG Optimus 4X HD (Affiliate-Link) konkurrenzlos günstig. Von den technischen Daten her muss es sich zwar gegen das Samsung Galaxy S3 und das HTC One X behaupten, doch beide sind mindesten 80 Euro teurer und liefern nicht substantiell mehr. Wer auf eine gute Kamera wert legt, sollte sich das Sony Xperia S ansehen, das „nur” eine Dual-Core-CPU beherbergt. Im Prinzip definiert sich das LG über den Preis und der ist unschlagbar für die gebotene Leistung. Klare Kaufempfehlung von mir.

 

Mehr lesen

LG Optimus 4X HD im Test (1): Vier-Kern-Schnäppchen

20.9.2012, 3 KommentareLG Optimus 4X HD im Test (1):
Vier-Kern-Schnäppchen

Stell Dir vor, es gibt ein Quad-Core-Smartphone zum günstigen Preis und keiner weiß es. Das LG Optimus 4X HD kostet weniger als 400 Euro und ist damit ein echtes Schnäppchen.

Samsung Galaxy Note 10.1: Android-Tablet mit Stylus

29.2.2012, 3 KommentareSamsung Galaxy Note 10.1:
Android-Tablet mit Stylus

Samsung bringt nach dem Galaxy Note mit 5,3 Zoll grossen Touchscreen nun auch ein Modell mit einem 10,1 Zoll grossen Bildschirm, das mit einem Stylus bedient werden kann.

Sony Xperia NXT: Leuchtender Neustart

28.2.2012, 1 KommentareSony Xperia NXT:
Leuchtender Neustart

Sony Mobile stellt auf dem MWC in Barcelona seine erste komplett eigene Smartphone-Reihe vor.

28.10.2014, 3 KommentareLG 55EC930V:
OLED-TV erweckt WebOS zum Leben

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG stellt mit dem Smart-TV 55EC930V einen OLED-TV vor, welcher mit einem gewölbten 55-Zoll-Display ausgestattet ist und bei der Bedienung ganz auf WebOS setzt.

Smartwatches mit Android Wear: Was die Uhrzeit-Androiden können

4.9.2014, 4 KommentareSmartwatches mit Android Wear:
Was die Uhrzeit-Androiden können

Zur Elektronikmesse IFA 2014 in Berlin stellen etliche weitere Hersteller ihre Smartwatches mit Googles Android Wear vor. Ein guter Zeitpunkt, sich die Sinnfrage bei diesen schlauen Armbanduhren zu stellen. Ist ihre Zeit gekommen? Und falls ja: Warum sollte mich das überhaupt interessieren?

LG G Watch R offiziell vorgestellt: Jetzt geht\'s rund

28.8.2014, 1 KommentareLG G Watch R offiziell vorgestellt:
Jetzt geht's rund

Da ist LG im Vorfeld der IFA 2014 in Berlin aber ein schöner Coup gelungen: Ihre neue Android-Smartwatch „G Watch R“ ist ein Traum für Liebhaber klassischen Uhrendesigns. Im Gegensatz zur vielbestaunten Moto 360 ist sie dabei perfekt rund – ohne „Platten“.

Jetzt verfügbar: Optimus-Notebooks, Minox,  Wind Box, Canon EOS 550D

19.2.2010, 0 KommentareJetzt verfügbar:
Optimus-Notebooks, Minox, Wind Box, Canon EOS 550D

Die folgenden Produkte sind seit ihrer Vorstellung auf neuerdings.com anderswo online erhältlich oder vorbestellbar geworden.

Mozilla Phone: Blackberry mit OLED Tasten

7.2.2009, 5 KommentareMozilla Phone:
Blackberry mit OLED Tasten

Arbeitet die Mozilla Foundation an einem Mobiltelefon? Glaubt man den Screenshots, ist da was in Planung

United Keys OLED Keyboard: OLEDs zum kleinen Preis

12.12.2008, 1 KommentareUnited Keys OLED Keyboard:
OLEDs zum kleinen Preis

Das United Keys OLED Keyboard ist nicht neu, aber zum ersten Mal gibt es OLED Displays auf dem Keyboard zu einem halbwegs erschwinglichen Preis.

2 Kommentare

  1. Fast wäre dieses Jahr meine Wahl auf das LG Optimus 4X HD gefallen. Allerdings war in frühen Tests von Problemen mit der Kamera die Rede. Ich habe mir vor dem Kauf meines Smartphones einige Videos, die mit LG Optimus 4X HD aufgenommen wurden, angeguckt.

    Die machten zwar einen guten Eindruck. Doch im Vergleich mit den Videos des Samsung Galaxy S3 fand ich sie dann nicht so gut. Daher fiel meine Wahl dann doch auf das Galaxy S3.

    Ich werde nächstes Jahr auf jeden Fall genau hinsehen, was für Smartphones LG an den Start bringt. Hoffentlich bleibt LG bei Kunststoffgehäuse, Wechselakku und Speicherkartenslot. Das sind ja Eigenschaften, die das LG Optimus 4X HD mit dem Samsung Galaxy S3 teilt.

  2. Klingt ja alles nicht schlecht – vor allem, weil das Smartphone inzwischen unter 300,- kostet.

    2 Dinge: Staub unter dem Display scheint ein Problem zu sein – wisst ihr da mehr?

    Und ganz ist mir der Unterschied zum Huawei Ascend G615 nicht klar. Aber das LG ist eine Spur besser, oder? Preislich sind beide nahezu ident.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder