Nokia Lumia 920 und Lumia 820:
Windows Phone mit vielen Extras

Nokia zeigt seine neuen Modelle für Windows Phone 8: das Lumia 820 und das Lumia 920. Während ersteres mit AMOLED, Wechselakku und microSD-Kartenslot aufwartet, hat das Lumia 920 eine optische Bildstabilisierung, die sogar Spiegelreflexkameras Konkurrenz machen soll.

Nokia Lumia 920 / 820 - Enge Kooperation zwischen Nokia und Microsoft (Bild: Nokia)

Nokia Lumia 920 / 820 - Enge Kooperation zwischen Nokia und Microsoft (Bild: Nokia)

Nokias Windows-Phone-8-Katze ist aus dem Sack: Es sind die Namen „Lumia 820” und „Lumia 920” geworden, die Bildverbesserung „PureView” ist mit an Bord, NFC und kabelloses Laden stechen dabei sofort hervor. Nun stellt sich die Frage: Können diese Lumias der Konkurrenz das Wasser reichen? Schauen wir uns die technischen Daten an und entscheiden danach.

Nokia Lumia 920 und Lumia 820
Nokia Lumia 920 (Bild: Nokia)Nokia Lumia 920 (Bild: Nokia)Nokia Lumia 920 (Bild: Nokia)Nokia Lumia 820 (Bild: Nokia)
Nokia Lumia 820 (Bild: Nokia)Nokia Lumia 820 (Bild: Nokia)Nokia Lumia 920 / 820 - Enge Kooperation zwischen Nokia und Microsoft (Bild: Nokia)

Die technischen Daten

Das Nokia Lumia 920 stellt das Vorzeigemodell dar, was sich sowohl in der Displayauflösung, als auch der Kameralinse niederschlägt:

  • 4,5 Zoll IPS-LCD mit 1.280 x 768 px, Nokia nennt das PureMotion HD+
    • Das Display reagiert auch auf Handschuhe, die Finnen nennen das „Super Sensitive Touch”, ähnliches setzt Sony mit der „Floating Touch” Technologie um.
    • Außerdem soll das Display je nach Umgebungshelligkeit für eine verbesserte Lesbarkeit den Displaykontrast anpassen.
  • 1,5 GHz Dual Core Snapdragon S4
  • 1 GB Arbeitsspeicher
  • 32 GB integrierter Speicher, ohne Erweiterungsschacht für microSD-Karten
  • 8,7 Megapixel-Kamera mit PureView-Technologie
    • “PureView” bedeutet in diesem Fall einen optischen Bildstabilisator (der Linsenapparat ist über Federn gelagert und gleicht Wackler aus, was insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen zu klaren Bildern führen soll).
    • 1.080p Aufnahmen bei 30 Bildern pro Sekunde
  • 2.000mAh Akku
  • Qi Wireless Charging (kabellose Ladetechnologie)
  • 1,2-Megapixel-Frontkamera
  • LTE, HSDPA+, HSUPA
  • NFC
  • A-GPS und Glonass-Unterstützung

Nokia Lumia 920 (Bild: Nokia)

Nokia Lumia 920 (Bild: Nokia)

Der kleinere Bruder Lumia 820 setzt auf die gleiche Technik und verwendet auch die selben Finessen, lediglich bei der Display-Technik werden es nur 800 x 480 px bei einem AMOLED – so wie es auch bisher bei WP7-Smartphones üblich ist – und die spezielle Linsenaufhängung fehlt. Diesen Umstand gleicht es dafür mit einem wechselbaren Akku und einem microSD-Kartenslot aus.

Die Ausstattungsliste beider Geräte zeigt keine Technologiesprünge oder grandiose Fortschritte, sondern stellt nur eine Zusammenfassung aller momentan gängigen Möglichkeiten dar. Doch das alles auf einmal in einem Gerät zu finden, ist neu.

Die Software

Nokia Lumia 820 (Bild: Nokia)

Nokia Lumia 820 (Bild: Nokia)

Eine Möglichkeit zur Differenzierung ist die Software-Anpassung. Neben den heiß ersehnten Windows-Phone-8-Funktionen legt Nokia noch einiges bei, was andere Hersteller (und auch Betriebssysteme) nicht liefern. Da wäre zum einen die hervorragende Navigations-Software zu nennen: Nokia Drive funktioniert völlig ohne Internet, gibt klare Sprachansagen und darf mit Fug und Recht als die beste mobile, kostenlose Navigationslösung für Smartphones angesehen werden. Hinzu kommt die Kameraerweiterung, die es erlaubt, Personen im Bild zu entfernen oder deren Gesichtsaudruck zu verändern. Man stelle sich vor, man möchte den Freund fotografieren und es spaziert jemand durchs Bild. Nach der Aufnahme markiert man einfach die Person und schon ist sie verschwunden. Und hatte der Freund gerade eine merkwürdige Grimasse geschnitten, dreht man einfach den Gesichtsausdruck so weit in der Vergangenheit zurück, dass alles stimmt.

Weitere exklusive Software stellen Nokia Music (Online Radiodienst mit Offline-Funktionalität), Nokia eBook oder auch Nokia Bus & Bahn dar. Letzteres berechnet die Fahrzeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und stellt sie wie die Android App „Öffi” grafisch dar, inklusive Navigationsanweisung.

Die Aussichten

Nokia tut das, was man schon immer gut konnte: den momentanen Stand der Technik in ein einziges Gerät hineinquetschen. Und die Rechnung scheint aufzugehen, denn in Sachen Bildqualität verspricht die optische Stabilisierung gute Ergebnisse, gönnt man sich mit der kabellosen Ladetechnik eine Menge Komfort und erhält mit den vielen Softwarezusätzen eine Menge Mehrwert.

Was bisher jedoch nicht bekannt ist: der Preis. Nach den bisherigen Gesprächen mit Nokia-Mitarbeitern will man sich bei seinen Flaggschiffen nicht auf Preiskämpfe einlassen. Ich vermute deshalb eine Spanne bei den unverbindlichen Preisempfehlungen von 550 bis 600 Euro für das Lumia 920 und 100 Euro weniger für das fast gleich ausgestattete Lumia 820.

Einen exakten Veröffentlichungstermin gibt es ebenfalls noch nicht. Beide Geräte sollen aber noch vor Jahresende 2012 auf den Markt kommen.

Technisches Datenblatt Lumia 820.
Technisches Datenblatt Lumia 920.

 

Mehr lesen

Nach Microsofts Quadcore-Vorstoß: 17 brauchbare Smartphones unter 100 Euro

24.7.2014, 5 KommentareNach Microsofts Quadcore-Vorstoß:
17 brauchbare Smartphones unter 100 Euro

Microsoft hat das preiswerteste Einsteiger-Windows Phone im Preis halbiert und ihm einen Quadcore spendiert. Nun geht der Preiskampf bereits ab 99 Euro los. Was hat die Konkurrenz dem derzeit entgegen zu setzen? Eine Übersicht.

Kahlschlag: Microsoft streicht 18.000 Stellen, stellt Nokia X und Asha ein

17.7.2014, 1 KommentareKahlschlag:
Microsoft streicht 18.000 Stellen, stellt Nokia X und Asha ein

Microsoft macht Kleinholz aus dem, was einst Nokia war, und beendet dabei das Experiment Nokia X sowie auch die Feature-Phone-Plattform Asha. Künftig will sich der Konzern nur noch auf Windows Phone konzentrieren.

Wireless Charging Trousers: Modedesigner entwirft Hose mit integrierter Ladestation

21.6.2014, 1 KommentareWireless Charging Trousers:
Modedesigner entwirft Hose mit integrierter Ladestation

Der britische Modedesigner A. Sauvage entwirft derzeit eine Hose, die als kabellose Ladestation für ein Smartphone dienen soll. Klingt clever? Ist aber nicht unbedingt eine revolutionäre Idee, dafür eine elegante.

Smartphone-Studie: iOS 7 ist das nutzerfreundlichste Betriebssystem

27.9.2013, 9 KommentareSmartphone-Studie:
iOS 7 ist das nutzerfreundlichste Betriebssystem

Das IT-Consulting-Unternehmen Pfeiffer Consulting hat die Nutzerfreundlichkeit von mobilen Betriebssystemen untersucht und sieht iOS 7 als klaren Gewinner – noch vor iOS 6 und weit vor Android, BlackBerry 10 und Windows Phone 8.

Microsoft: Die Windows-Enttäuschung

29.3.2013, 34 KommentareMicrosoft:
Die Windows-Enttäuschung

Fünf Monate nach dem Start gleich drei neuer Betriebssystem-Versionen kämpft Microsoft an ebenso vielen Baustellen. Der Software-Riese hat sich übernommen und viele potenzielle Kunden verschreckt. Werden die sich von der vagen Aussicht auf ein wenig Besserung zurückholen lassen?

Nokia Lumia 620 im Test: Das Gemütliche

1.3.2013, 6 KommentareNokia Lumia 620 im Test:
Das Gemütliche

Nokia bietet ein solides Einstiegsgerät in die Windows-Phone-Welt: das Lumia 620. Das hat eigentlich alles, was ein Smartphone braucht. Geschwindigkeitsrekorde stellt es nicht auf, aber das ist für die Zielgruppe vielleicht auch nicht so wichtig.

8 Kommentare

  1. Hand auf`s Herz, nutzt wirklich noch irgend einer Windows aus Überzeugung ?!

    Sicherlich spielen Faktoren wie :,,Gewohnheit, subjektives Gefühl von Sicherheit (Virenschutz) und Furcht zur Veränderung (lernen)” eine nicht untergeordnete Rolle. Hinzu kommen Vorurteile wie die fixe Idee Apple wäre erheblich teurer, was auf lange Sicht nicht zutrifft.
    Wobei Andere befürchten zu einem imaginärem “elitärem” Club beizutreten, was ebenfalls nur dann stimmt wenn man sich auf derartige Emotionen einlässt.

    Aber wirklich aus Überzeugung Windows ?
    Ich für meinen Fall fing bei DOS 3.0 an, nahm an sämtlichen evolutionären Stufen, bis XP, teil. Selbst heute habe ich meinen Mac in zwei Partitionen aufgeteilt (OSX 10.8.1) & Windows 7, (Premium in 64 Bit). Aber lediglich um Spiele laufen zu lassen.

    Ich sehe, bei Freunden, immer erst minutenweise irgendwelche Updates aufladen oder Nach wie Vor Abstürze nur um “kurz” Facebook zu checken.
    Ich habe keinerlei Verträge mit Apple und würde augenblicklich wechseln sollte ein noch revolutionäreres System auf den Markt geworfen. Ja, diesbezüglich bin ich durch und durch Opportunist.

    Ich komme einfach nicht dahinter was, bei Anschaffung eines neuen Rechners, dazu bewegt weiterhin Microsoft zu nutzen.
    Aber vielleicht ist es tatsächlich ein ähnliches Verhalten wie bei der Anschaffung eines neuen Fahrzeugs. Klar der Diesel ist teurer hat einige PS weniger, allerdings wesentlich zuverlässiger und auf die Dauer auch günstiger als der Benziner. Zudem bleibt seine Kraft sehr viel länger erhalten und übertrifft nach einigen tausend KM den Benziner bei weniger Sprit. ABER er war in der Anschaffung teurer und das schreckt immernoch ab…

    Wenn ich meinen Mac heute nach einem Jahr (middle 2011) einschalte benötigt dieser immernoch keine Sekunde (16 Sek.) länger als beim ersten Einschalten. Und es laufen so einigen Programme (u.A. Photoshop) synchron an.

    Sorry, ich weiss hat nix mit der Handy-Thematik gemein :-)

    • So toll dein Kommentar auch ist, entzieht sich mir trotzdem was das Desktop Betriebssystem Windows mit den Nokia Lumia Geräten zu tun hat. Ich hoffe dir ist bewusst, dass es sich hierbei um Smartphones mit Windows Phone handelt und nicht um Computer in Tablet-Form ala Surface. Und Hand aufs Herz: Obwohl ich das hier mit meinem alten late 2008er MacBook schreibe, würde ich mir nie wieder ein Smartphone one Windows Phone zulegen. Und das sage ich aus Überzeugung.

    • Off-Topic, ich weiß :-p Es rührte wohl aus einer Emotion bei der Betrachtung des, oben abgebildeten, Bild von Steve Ballmer, heraus.

      Irgendwie ver-assoziiere ich mit dieser Person jeweils die Szene aus Iron Man (2. Teil) in welcher Justin Hammer versucht Tony Stark zu imitieren, kläglich scheitert und diese unangenehme Situation des ,,Fremdschämen” erzeugt.
      Selbstverständlich ist diese einfache Emotion in keiner Weise auf die Produkte zu reduzieren. Dennoch interessant wie sehr Kaufgewohnheiten doch von Emotionen abhängen.
      So nun aber wie on-Topoc ;-p

      LG
      Flo

  2. Warum immer diese Schwarzmalerei des Anderen. Wenn Sie es nicht nutzen wollen, müssen Sie ja auch nicht. Warum müssen Sie noch Windows schlecht reden. Jeder kann behaupten sein benutztes System wäre das Beste. Aber zu Behaupten, dass sein System nur das Beste ist, ist nicht ok. Es muss nicht immer ein Apple sein. Ich mag Apple einfach nicht. Viel Freude dem, den es will. Jeder lobt seinen ach so schönen Neuling und besitzt im Hinterzimmer doch einen Windows-Rechner. Seitdem es Windows gibt, wird es immer Schwarz geredet. Doch kaufen es viele. Und es läuft und läuft und läuft. Es kommt Zeit und man redet anders. Abgesehen davon sogar mein ca. 8Jahre altes XP bootet in 1 bis 3 Sekunden (Standby). Reicht doch. Windows ist schon ok. Viel Spass mit Ihrem System.

  3. Ich werde einer der ersten Lumia 920 Käufer sein und das hat mehrere Gründe:
    Nach Iphone 3GS und 4, Ipad 1 und Ipad 3 kann ich dem gesamten Apple System einfach nichts mehr abgewinnen.

    Ich finde die IOS Bedienung altbacken und umständlich, wenn es um das verwalten von Daten geht. Jeder und alles kocht sein eigenes Süppchen. Der einst “revolutionäre” Gedanke, alles über Apps zu steuern ist für mich unproduktiv.

    Schon mal versucht auf IOS eine Excel Tabelle zu bearbeiten ?? Geht gar nicht, weil die Formatierungen permanent von allen Apps komplett zerrissen wird. Oder Musik bzw. Film zu verwalten ? Innerhalb des einzelnen App geht das, aber Übergreifend – es ist zum verzweifeln. Völlig egal ob mit Jailbreak oder ohne und all die dazugehörigen Diskussionen.

    Mein Gerät soll eben nicht nur bespaßen, sondern mir auch ein Mehrwert bringen. Ich möchte gerne mein Laptop zu Hause lassen und mit meinem Tablet produktiv unterwegs sein.

    Noch 2 Punkte die mich an den IOS Geräten stören:
    Apple ist Mainstream geworden und dazu schon etwas wie eine Religion – Naja, wer es braucht…

    Ich mag den “goldenen Käfig” nicht, in dem Apple mich sperrt. Ich möchte gerne selbst entscheiden, was ich Installieren kann und will…

    Ich freue mich auf jeden Fall auf das Nokia 920 und das Microsoft Surface. Beide stehen auf meine Einkaufsliste.

    P.S. Bitte nicht falsch verstehen… aber Apple ist schon so etabliert, das Ihr eigener Werbespot von 1984 nun von den Mitbewerber ausgestrahlt werden könnte:

    http://www.youtube.com/watch?v=HhsWzJo2sN4

    Nicht ärgern lassen – Kopf einschalten !

    • Wenn man einen “goldenen Käfig” nicht mag und dann von iOS zu Windows8 wechselt, hat man doch rein gar nichts gewonnen.

  4. Was ich vergessen habe:
    Warum ich das Nokia 920 haben möchte: Es überzeugt mich, vom Design und den technischen Daten.

    Zu WP 8 etwas zu sagen, ist schwierig, da noch nicht ausprobiert. Was ich aber schon ausprobiert habe: Win 8 auf einem Tablet und einem Laptop mit Touchscreen und da fand ich es absolut überzeugend.

    Win 8 hat aber – meiner Meinung nach – nichts auf einem “normalen” Laptop oder Desktop zu suchen…

    Micha

  5. Apple nervt so sehr, das ich durchaus weg vom iPhone will. Nur das Neukaufen aller Apps nervt. Hier sollten die Hersteller Rabatte anbieten oder Apps crossplayform kaufbat machen.

Ein Pingback

  1. [...] Smartphones in allen möglichen bunten Farben anzubieten. Nokia bietet für sein aktuelles Modell Lumia 820 wieder wechselbare Oberschalen an und hat nun einen ziemlich interessanten Service obendrauf [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder