IFA 2012:
LG Game World – Spielen auf dem Smart-TV

Gaming am großen Fernseher, ganz ohne Spielkonsole und teures Zubehör? Namhafte Unterhaltungsgeräte-Hersteller scheinen sicher zu sein, dass dies im Interesse der (potentiellen) Käufer ist. So offensichtlich auch LG, denn das Unternehmen präsentiert auf der IFA 2012 den Spieledienst LG Game World.

LG Game World - Spielen auf dem HDTV. (Foto: LG)

LG Game World - Spielen auf dem HDTV. (Foto: LG)

Bereits im September soll LG Game World offiziell als ergänzender Bestandteil der Smart-TV-Funktionen hauseigener “Cinema 3D” TV-Geräte weltweit starten. Der Service soll unkompliziertes, einfaches und bequemes Spielen direkt am HDTV bieten. LG verspricht eine intuitive, übersichtliche, einfache Bedienung. So navigiert man sich durch typische Kategorien, stöbert in den Charts oder schaut, was gerade neu eingetroffen ist. Geplant sind kostenlose und kostenpflichtige Spieleangebote.

Obwohl LG noch nicht genauer ins Detail geht, scheint sich die Benutzeroberfläche sehr an den iOS App Store und Androids Google Play Store zu orientieren. Sicher nicht zufällig deutet ein erstes Bild von LG Game World auf typische Mobile Gaming-Blockbuster wie “Cut the Rope” oder “Plants vs. Zombies” hin. Aber auch der Shooter “Shadowgun” kann wohl gespielt werden, der Titel richtet sich eigentlich mehr an ein erwachsenes Publikum. In erster Linie möchte man aber Familien und die sagenumwobenen Casual-Gamer ansprechen.

Gamepad oder Magic Remote

Die Magic Remote wird zum Spielen verwendet. (Foto: LG)

Die Magic Remote wird zum Spielen verwendet. (Foto: LG)

Gesteuert werden Spiele zum einen mittels Magic Remote. Dies ist eine Fernbedienung, die konzeptionell an eine Wiimote der Nintendo-Konsole Wii erinnert und aktuellen Cinema-TV-Geräten beiliegt. Bewegungssensoren und ein Scrollrad ermöglichen Eingaben und die bereits vor geraumer Zeit angekündigte Sprachsteuerung könnte in künftigen Spielen von Relevanz sein. Alternativ ist das Einsetzen von handelsüblichen Game-Controllern geplant, auch hier verrät LG keine Fakten, wie diese Verbindung zum Fernseher aufbauen – vermutlich über USB.

Nett: Spiele wird man in 2D und 3D erleben können, genauso ist LG gewillt, vielfältige Genres – von Puzzlespielen bis hin zu Rollenspielen und Simulationen – bereit zu stellen. Was die Titel letztlich kosten werden? Denkbar, dass man sich ebenfalls an den Angeboten von Google Play und iOS orientieren wird und dann werden es nur wenige Euro sein.

LG Game World ist letztlich ein neuer Bestandteil des NetCast-Smart-TV-Angebotes von LG und nur für die aktuellen Geräte des Konzerns vorgesehen. Welche Modelle zur Cinema 3D-Reihe gehören, findet man auf der offiziellen Webseite heraus.

 

Sven Wernicke

Sven Wernicke hat eine Vorliebe für verspielte Gadgets, kunterbunte LEDs und Technik, die unterhalten möchte.  Wenn ihm als Freiberufler noch etwas Freizeit bleibt, bastelt er an seinen eigenen Projekten wie zum Beispiel Polygamia.de.

Mehr lesen

HDigit Neo Play Bluetooth Lautsprecher: Teure Klangdosen

2.9.2012, 0 KommentareHDigit Neo Play Bluetooth Lautsprecher:
Teure Klangdosen

Bislang ist HDigit vor allem durch Internet- und Digitalradios bekannt, aber der neue Neo Play schlägt aus der Art. Es handelt sich dabei um einen auffällig gestalteten Bluetooth-Lautsprecher, der nicht nur den Ohren, sondern auch den Augen etwas bieten soll.

Samsung Galaxy Kamera: Android 4.1 Jelly Bean und 3G/4G an Bord

1.9.2012, 3 KommentareSamsung Galaxy Kamera:
Android 4.1 Jelly Bean und 3G/4G an Bord

Auf der IFA stellt Samsung seinen neuesten Coup in Sachen Kamera vor - eine 16 Megapixel Kamera mit Android 4.1-Betriebssystem und Sim-Karte für eine direkte Onlineverbindung.

4K und mehr auf der IFA: Es ist Zeit für wirklich große Bilder

31.8.2012, 0 Kommentare4K und mehr auf der IFA:
Es ist Zeit für wirklich große Bilder

Auf der IFA zeigen Hersteller mehrere Endgeräte, die mit Vierfach-Full-HD - auch 4K genannt - und höheren Auflösungen trumpfen. Wenn auch wenn sie von Größe und Preis noch nicht für den Consumer-Markt taugen, zeigen Sie doch, wohin die Reise geht.

Android Wear: Alles, was du über Googles Smartwatches wissen musst

19.3.2014, 0 KommentareAndroid Wear:
Alles, was du über Googles Smartwatches wissen musst

Die Techwelt ist in Aufregung, denn nun hat Google "Android Wear" vorgestellt, seinen Vorstoß in den vieldiskutierten Markt der "Wearables". Erste Produkte sollen zwei Smartwatches von LG und Motorola werden, die im Sommer auf den Markt kommen. Das Konzept klingt interessant, aber es bleiben noch viele entscheidende Fragen offen.

Quietschebunt, gebogen und vor allem groß: Das Smartphone-Jahr im Rückblick

23.12.2013, 1 KommentareQuietschebunt, gebogen und vor allem groß:
Das Smartphone-Jahr im Rückblick

Das Smartphone-Jahr 2013 hielt die Beobachter auf Trab: Der Trend ging weg von der Masse, hin zu klaren Marken. Drei neue Betriebssysteme gingen an den Start, zwei ältere wurden komplett überarbeitet. Android hängte alle anderen ab, der Hingucker des Jahres aber kommt aus Taiwan.

LG Chromebase: Tischcomputer mit Google Chrome OS im iMac-Style

18.12.2013, 4 KommentareLG Chromebase:
Tischcomputer mit Google Chrome OS im iMac-Style

Nach einer Reihe von Chromebooks in diesem Jahr, kommt mit dem LG Chromebase nun ein Tischcomputer mit Googles Chrome OS auf den Markt. LG war bisher noch gar nicht beim Thema Chrome OS aktiv geworden, attackiert nun aber eher Apple als Microsoft.

Gamebuino: Retro-Handheldkonsole auf Arduino-Basis

9.4.2014, 0 KommentareGamebuino:
Retro-Handheldkonsole auf Arduino-Basis

Der „Gamebuino“ klingt nicht nur dem Namen nach verdächtig nach „Gameboy“, er sieht auch ganz ähnlich aus, funktioniert aber auf Basis von Arduino und richtet sich vor allem an solche Interessenten, die gern selbst Spiele entwickeln wollen. Das soll auf der Handheldkonsole im 8-Bit-Retrostyle nämlich ganz einfach sein.

Weihnachtsgeschenke für Geeks: Android-Spielkonsolen im Vergleich

27.11.2013, 0 KommentareWeihnachtsgeschenke für Geeks:
Android-Spielkonsolen im Vergleich

Im Gegensatz zu den großen, stationären Entertainmentwundern Xbox One, PlayStation 4 und Wii U richten sich die Android-basierten Spielkonsolen an Gelegenheitsspieler, Bastelfreunde oder Retro-Fans, die vielleicht gar nicht mal so viel Geld ausgeben wollen. Sind Ouya und Co. womöglich attraktive Weihnachtsgeschenke? Was gibt es aktuell am Markt? Ein Überblick.

GameStick im Test: Was taugt die Android-Minikonsole für 100 Euro?

28.10.2013, 8 KommentareGameStick im Test:
Was taugt die Android-Minikonsole für 100 Euro?

Es hat den Anschein, dass bereits unzählige Hersteller versuchen, Android-basierte, stationäre Spielkonsolen auf den Markt zu werfen. Dabei ist mit der Ouya erst ein einziges solches Gerät erhältlich. Mit dem GameStick folgt am 29. Oktober ein Mitbewerber, der in unserem Praxistest schon einen guten Eindruck hinterlässt.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder