Ego WiFi HD Action Camera:
Video-Streaming für kleines Geld

Eine Action Sport Kamera für 200 Euro mit WLAN-Streaming? Entweder handelt es sich bei der Ego WiFi HD Action Camera um ein Schnäppchen oder irgendwo wurde gespart – zum Beispiel bei Linse und Zubehör…

Ego WiFi HD Action Camera (Bild: Firebox)

Ego WiFi HD Action Camera (Bild: Firebox)

Wenn der Begriff Actionkamera fällt, denkt man zuerst an GoPro – Bildqualität und Marketing sind einfach unschlagbar. Doch 300 Euro sind kein Pappenstiel. Die “Ego WiFi HD Action Camera” ist jedenfalls nicht von Pappe, kostet jedoch nur zwei Drittel des Preises und soll sogar WLAN-Streaming beherrschen. Ich sage es mal trocken: “Wow!”

Die Ego WiFi HD Action Camera verspricht somit eine ganze Menge, ob sie das aber auch halten kann, steht auf einem anderen Blatt. Skeptisch stimmt mich vor allem der Sensor: 3 Megapixel soll dieser auflösen. Das reicht zwar für Full-HD-Aufnahmen (die brauchen rund 2,1 Megapixel), aber für eine Fotoauflösung von satten 12 Megapixel muss man die Bilder um das vierfache aufblasen – mit dem damit verbundenen Qualitätsverlust. Welcher seriöse Hersteller würde so etwas heutzutage noch wagen?

Ego WiFi HD Action Camera
Ego WiFi HD Action Camera (Bild: Firebox)Ego WiFi HD Action Camera (Bild: Firebox)Ego WiFi HD Action Camera (Bild: Firebox)Ego WiFi HD Action Camera (Bild: Firebox)
Ego WiFi HD Action Camera (Bild: Firebox)

Die Video-Aufnahmen sind wie gewohnt in 1.080p bei 30 Bildern pro Sekunde möglich oder bei 720p mit 60 Bildern in der Sekunde. Auch die Halterung sieht nach dem aus, was GoPro oder Actionpro ihren Kameras mitliefern und somit Standard ist. Bedenklich scheint mir der Blendenwert der Linse, der mit F/3,2 weniger bietet als die etablierte Konkurrenz mit F/2,8 und somit bei wenig Licht schneller zu rauschen beginnt.

Aufhorchen muss man beim WLAN-Streaming: Ein Smartphone kann das Bild per Funk empfangen, so etwas war bisher nur der GoPro mit einem 100 Euro Aufpreis vorbehalten (Gesamtpreis: 400 Euro). Doch mit dem vergleichsweise kleinen Akku dürfte sich die Aufnahmezeit auf anderthalb bis zwei Stunden verkürzen. Auch das Zubehör ist drastisch reduziert: eine Klebehalterung, ein dreigelenkiger Arm, das war’s. Für ein wasserdichtes Gehäuse zahlt man ebenso einen Aufpreis wie für eine Helmhalterung. So schmilzt die Preisersparnis schnell dahin. Eine definitive Aussage kann ich erst machen, wenn ich die Ego WiFi HD Action Camera einmal im Test hatte. Und der folgt hoffentlich bald.

Gesehen bei Firebox für 203,59 Euro.

 

Mehr lesen

Polaroid Cube Actioncam: Würfelförmige GoPro-Konkurrenz

14.8.2014, 0 KommentarePolaroid Cube Actioncam:
Würfelförmige GoPro-Konkurrenz

Auf der CES 2014 hat Polaroid seine Actioncam Cube erstmals vorgestellt, jetzt kommt sie auf den Markt. Klein, wasserfest, stoßgeschützt, mit Magnetfuß und viel Zubehör könnte sie sich zum GoPro-Konkurrenten entwickeln.

Microsoft Hyperlapse: So werden langatmige GoPro-Aufnahmen auf Knopfdruck beeindruckend

12.8.2014, 3 KommentareMicrosoft Hyperlapse:
So werden langatmige GoPro-Aufnahmen auf Knopfdruck beeindruckend

Wer seine Aktivitäten zu Lande, zu Wasser und in der Luft mit Actioncams aufnimmt, hat am Ende unüberschaubar viel Material – das sich in dieser Form niemand ansehen mag. Microsofts „Hyperlapse“-Projekt macht daraus sehenswerte Videos – mit einer gehörigen Portion Technik dahinter.

Panasonic HX-A500: 4K-Actioncam am Kopf

26.3.2014, 0 KommentarePanasonic HX-A500:
4K-Actioncam am Kopf

Als erste Actioncam ihrer Klasse kann die Panasonic HX-A500 4K-Videos mit 25 Bildern pro Sekunde (fps) aufnehmen. Durch ihre zweiteilige Bauart kann man beispielsweise das Objektiv an der Schläfe tragen, während sich das Aufnahmegerät in einem Case am Oberarm befindet.

Braven BRV-Bank BRVPBB08: Spritzwassergeschützter Outdoor-Akku mit Taschenlampe und Bluetooth

11.10.2014, 1 KommentareBraven BRV-Bank BRVPBB08:
Spritzwassergeschützter Outdoor-Akku mit Taschenlampe und Bluetooth

Hersteller Braven produziert mit dem Outdoor-Akku BRV-Bank BRVPBB08 einen Reserveakku, der mehr kann als nur Smartphones und Tablets aufzuladen. Aber wozu braucht ein Akku ein Bluetooth-Modul und eine eigene App?

Wacaco Minipresso: Espressopumpe für unterwegs

8.10.2014, 4 KommentareWacaco Minipresso:
Espressopumpe für unterwegs

Wacaco ist ein Startup-Unternehmen aus Hongkong, das Kaffeeabhängigen die Versorgung mit der gewohnten Droge Koffein einfach machen will. Sogar beim Trecking und fern jeder Steckdose. Außer Espressopulver wir nur noch heißes Wasser benötigt.

Divoom Voombox Outdoor ausprobiert: Bluetooth-Box - schwer, solide und laut

22.9.2014, 0 KommentareDivoom Voombox Outdoor ausprobiert:
Bluetooth-Box - schwer, solide und laut

Die Voombox von Divoom ist ein Bluetooth-Lautsprecher, der einiges mitmacht. Wassergeschützt und robust, mit einer stabilen Gummierung und Metallgittern vor den Lautsprechern. Wir haben sie ausprobiert

Ein Kommentar

  1. Naja……

    Dann doch lieber sparen und eine GoPro kaufen ?

    also für 2/3 und dan warscheinlich auch noch eine schlechte auflösung ?

    GoPro hält das weiß man zu genüge wie sich dieses modell schlagen wird das müssen andere mutige testen ich bleib bei meinem teuren aber stabilen schätzchen.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder