Double Robotics Telepräsenz-Modul:
Der Segway fürs iPad

Double von Double Robotics soll seinen Besitzer an entfernten Orten vertreten. Das Telepräsenz-System besteht im Prinzip aus einem motorisierten Gestell, das ein wenig an einen Segway erinnert. Man klinkt ein iPad in die Double-Halterung und steuert es aus der Ferne mit einem zweiten iPad.

Double Robotics Telepräsenz {Double Robotics;http://www.doublerobotics.com/}

Double Robotics Telepräsenz (Quelle: Double Robotics)

Fans der Serie "The Big Bang Theory" werden sich von Double an die Folge 2 der vierten Staffel erinnert fühlen (siehe unten). In dieser Folge baut sich Sheldon Cooper ein mobiles Gerät für virtuelle Präsenz, weil er das Gefühl hat, sein Körper sei zu fragil, um die Launen der Natur zu ertragen.

Double Robotics will mit seinem Double dagegen einen Nachfolger für bestehende Telepräsenz-System schaffen. Vieles spricht dafür, dass dies gelingen könnte. Schließlich muss man sich dazu nicht in einem Konferenzraum versammeln und unbekannte elektronische Geräte bedienen.

Das knapp 7 kg schwere Double dient als mobiler Untersatz für ein iPad, der Bild und Ton überträgt sowie das Gesicht desjenigen anzeigt, der Double mit einem zweiten iPad steuert. Der folgende Clip zeigt Double in Aktion. Das sieht schon etwas besser aus als bei Sheldon.

Double Robotics Telepräsenz-Modul
Double Robotics TelepräsenzDouble Robotics TelepräsenzDouble Robotics TelepräsenzDouble Robotics Telepräsenz
Double Robotics TelepräsenzDouble Robotics TelepräsenzDouble Robotics Telepräsenz

Rund acht Stunden Telepräsenz ermöglicht der interne Akku von Double, dann wird es Zeit für eine Steckdose. Innerhalb von rund zwei Stunden soll der Akku wieder voll geladen sein.

Die Höhe lässt sich aus der Ferne steuern, so dass man via Double mit sitzenden Menschen ebenso bequem kommunizieren kann wie mit stehenden. Und wenn Double nicht herumkurvt, fährt es automatisch einen kleinen Ständer aus, um Energie zu sparen.

Mit Double sollen nicht nur Videokonferenzen lebendiger werden, Double Robotics denkt auch an virtuelle Museums- oder Arztbesuche.

Mehr Infos gibt es auf der Website von Double Robotics. Dort kann man Double für 1.999 US-Dollar (1.620 ;Euro) vorbestellen und soll ihn dann Anfang 2013 geliefert bekommen. Die beiden iPads gehören nicht zum Lieferumfang.

Gefunden bei Geeky Gadgets

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Venus of Cupertino: Stilvolle Docking-Stations für das iPad

21.9.2014, 2 KommentareVenus of Cupertino:
Stilvolle Docking-Stations für das iPad

Dieses iPad-Zubehör ist mehr als nur eine simple Halterung. Diese Figuren sind echte Kunstwerke und Hingucker. Und nichts, was sich jedermann leisten kann.

Qual der Wahl: iPad mini oder iPhone 6 Plus?

11.9.2014, 4 KommentareQual der Wahl:
iPad mini oder iPhone 6 Plus?

Mit seinen neuen XL-iPhones schließt Apple zur Konkurrenz auf und sorgt zugleich für Entscheidungsprobleme ganz neuer Art: Sofern man sich das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll anschafft, kann man sich doch dann das iPad mini mit 7,9 Zoll sparen – oder etwa nicht? Wir haben einmal das Für und Wider zusammengestellt.

The Ridge: Faltbarer Universalhalter für MacBook Air, iPad und iPhone

13.8.2014, 0 KommentareThe Ridge:
Faltbarer Universalhalter für MacBook Air, iPad und iPhone

The Ridge ist ein faltbarer, mobiler Universalhalter, der insbesondere MacBook Air und iPad in eine bessere Arbeitsposition bringen soll.

Logitech Keys-to-go: Ultraschlanke Bluetooth-Tastatur verträgt auch eine Tasse Kaffee.

28.10.2014, 1 KommentareLogitech Keys-to-go:
Ultraschlanke Bluetooth-Tastatur verträgt auch eine Tasse Kaffee.

Logitechs neueste Tastatur Keys-to-go ist dazu gedacht, als mobiler Begleiter immer zur Hand zu sein, wenn etwas zu tippen ist. Sie ist flach, klein und robust. Dank ihrer sogenannten FabricSkin-Oberfläche ist sie vor Schmutz, Krümeln und Flüssigkeiten geschützt

Hemingwrite: Das perfekte ablenkungsfreie Schreibgerät?

25.10.2014, 5 KommentareHemingwrite:
Das perfekte ablenkungsfreie Schreibgerät?

Hemingwrite ist einer der Semi-Finalisten im Hardware-Wettbewerb Insertcoin von Engadget. Das Gerät richtet sich an Menschen, die viel schreiben und möglichst nicht durch E-Mail, Messenger und die Verlockungen des Internets abgelenkt werden wollen.

24.10.2014, 4 KommentareBargeldlos zahlen:
Das Smartphone als Zahlungsmittel oder als Kasse

Apple Pay ist gerade in den USA gestartet. Das iPhone 6 (Plus) ersetzt dann bei bestimmten Handelspartnern die physische Kreditkarte. Aber es gibt auch Systeme, bei denen das Smartphone als Kasse für die EC-Kartenzahlugn dient. Besonders praktisch für kleinere Betriebe und Selbständige. Und für Kunden, die weniger Bargeld mit sich führen müssen und sich Überweisungen oder den Gang zum Geldautomaten sparen können.

Kubi: Telepräsenz-System für Jedermann

8.12.2012, 0 KommentareKubi:
Telepräsenz-System für Jedermann

Video-Telefonate können stinklangweilig sein - oder sie verderben einen den ganzen Spaß, weil man nie das sieht, was man eigentlich sehen möchte. Was man bräuchte sind Hightech-Telepresence-Systeme, wie man sie aus großen Firmen oder aus dem Kino kennt. Das Startup Revolve Robotics möchte mit KUBI ein einfaches System für Jedermann herausbringen und stellt das Projekt bei der Crowdfunding-Plattform Indiegogo vor.

Kickstarter-Projekt Helios: Telepräsenz-Roboter für eine Handvoll Euro

10.10.2012, 1 KommentareKickstarter-Projekt Helios:
Telepräsenz-Roboter für eine Handvoll Euro

Ein Telepräsenz-Roboter für unter 100 Dollar ist das Ziel des Crowdfunding-Projekts Helios, das derzeit auf Kickstarter nach Unterstützern sucht.

Lenovo Thinkpad 420/520: Langstreckenrenner mit Musikgehör

1.3.2011, 0 KommentareLenovo Thinkpad 420/520:
Langstreckenrenner mit Musikgehör

Die Thinkpad-Familie von Lenovo wird um volle sechs Modelle erweitert. Die Business-Geräte sind für Tempo, Effizienz und bessere Videokonferenzen ausgelegt.

Microsoft LifeCam HD 3000: Bildreicher Chat für wenig Geld

26.2.2011, 2 KommentareMicrosoft LifeCam HD 3000:
Bildreicher Chat für wenig Geld

Mit der preiswerten LifeCam HD 3000 versucht Microsoft, die Menschen von seinem Messenger mit HD-Videotelefonie zu überzeugen.

Panasonic VC500: Videokonferenz im 3D-Raum

8.1.2011, 0 KommentarePanasonic VC500:
Videokonferenz im 3D-Raum

Der 3D-Boom macht auch vor der Videokonferenz nicht halt. Panasonics VC500 kommt mit geringen Bandbreiten aus - kostet aber soviel wie ein Mittelklassewagen.

3 Kommentare

  1. Für Firmen ist es ein tolles Gerät. Vor allem wenn sich ein Office über mehrere Etagen erstreckt, kann man entweder herum fahren oder auf jeder Ebene ein Double platzieren. Aber für den privaten Gebrauch? Da reicht auch noch Skype.!!

  2. “Double von Double Robotics soll seinen Besitzer an entfernten Orten vertreten.”
    Ich wäre gern mal Holzfäller in Canada, aber irgendwie bezweifle ich, dass “Double” das hinbekommt….Sheldon hingegen traue ich zu einen entsprechenden Untersatz zu bauen ;)

  3. Wie wärs mit einer Double-Pflicht für die Schule: Der Lehrer muss sich dann nicht mehr vor unaufmerksamen, übermüdeten, müffelnden und dauersimsenden Pubertierenden zum Clown machen und sondern spricht entspannt vor einer Gruppe dieser praktischen Apparate.

    Auch zum Gassigehen mit dem liebsten Freund des Menschens bei Mistwetter wäre das Gerät praktisch, allerdings müsste es dann aber wohl noch Schirm sowie Leinenhalter spendiert bekommen …

Ein Pingback

  1. [...] hingegen nach einer Telepräsenz-Lösung sucht, die auch mobil ist, kann sich einmal das aufwändige Modell von Double Robotics ansehen, das aber allein schon wegen seines Preises nicht für den privaten Einsatz gedacht ist. [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

 
vgwort