Kurz gemeldet:
Fotos des nächsten iPhone

Wer Apple im Allgemeinen und Apple-Gerüchte im Speziellen nicht mag, sollte jetzt ganz schnell wegklicken: Eine japanische iPhone-Reparaturwerkstatt hat nämlich Fotos des nächsten iPhone alias iPhone 5 veröffentlicht. Gezeigt werden Einzelteile, aber auch ein komplett zusammengesetztes Gehäuse.

Flacher und etwas länglicher, mit kleinerem Dock-Connector: (angeblich) ein Foto des kommenden iPhone-Gehäuses. Foto: iLab Factory

Flacher und etwas länglicher, mit kleinerem Dock-Connector: (angeblich) ein Foto des kommenden iPhone-Gehäuses. Foto: iLab Factory

Wie man in verschiedenen Quellen lesen kann, soll die Produktion des “iPhone 5″ bereits angelaufen sein. Erwartet wird ein Verkaufsstart im Herbst, passend zur Veröffentlichung von iOS 6. Die jetzt in Japan veröffentlichten Fotos des nächsten iPhone könnten sich natürlich noch als aufwendiger Fake herausstellen. Allerdings fügen sie sich bestens ein in das, was man für die kommende Generation erwartet. Das neue iPhone ist demnach dünner und länglicher. Ob das Display nun die erwarteten 4 Zoll misst, wird nicht klar.

Am unteren Ende findet sich eine neue Mini-Version des seit 2003 äußerlich nicht veränderten Dock-Connectors. Er wurde ursprünglich mit der dritten iPod-Generation eingeführt und findet sich heute auch an allen iPhones und iPads.

Fotos des nächstes iPhone
iphone-5-01iphone-5-04iphone-5-03iphone-5-05
iphone-5-06iphone-5-07iphone-5-08

Der Kopfhöreranschluss wandert von oben nach unten. Ansonsten ist das Design keine Abkehr vom derzeit aktuellen iPhone, sondern dessen Weiterentwicklung. Für Apple ist das sehr typisch, denn ein einmal gefundenes Design wird oftmals über viele Gerätegenerationen beibehalten. Die Rückseite aber fällt durch ihre Zweifarbigkeit auf. Ob das ein reines Gestaltungselement ist oder nicht eher eine irgendwie geartete technische Funktion hat, muss zunächst offen bleiben. Vermutet wird, dass es mit den Antennen des nächsten iPhone zusammenhängt – die sind bekanntlich die Achillesferse des iPhone 4.

Offen bleiben alle weiteren technischen Daten wie Prozessorleistung, Akkugröße oder ob der neueste Mobilfunkstandard LTE an Bord ist.

Das nächste iPhone wird von den Kunden jedenfalls mit Spannung erwartet. In einer Umfrage hatte das amerikanische Marktforschungsinstitut ChangeWave kürzlich festgestellt, dass 14 Prozent der befragten Konsumenten es für “sehr wahrscheinlich” halten, dass sie sich das neue iPhone anschaffen. Beim iPhone 4S waren es im vorigen Jahr 10 Prozent gewesen. Und das wurde schließlich zum bisher erfolgreichsten iPhone.

UPDATE: Jetzt auch im Video

Das folgende Video zeigt das angebliche Gehäuse des kommenden iPhone im Bewegtbild:

Gefunden bei 9to5mac.com

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Leitender Redakteur von neuerdings.com und Autor auf netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

Modbook Pro X: Dieses Über-iPad kann drei externe Displays antreiben

11.8.2014, 2 KommentareModbook Pro X:
Dieses Über-iPad kann drei externe Displays antreiben

Ein 15,4-Zoll-Tablet, das mit OS X oder Windows läuft und dabei weit mehr Rechen- und Grafikpower hat als viele Laptops und Desktops? Ja, das könnt ihr haben. Wenn ihr denn wollt.

Lux iPhone 6: Das iPhone 6 vorbestellen - zumindest in seiner Luxus-Variante

30.7.2014, 0 KommentareLux iPhone 6:
Das iPhone 6 vorbestellen - zumindest in seiner Luxus-Variante

Während Apple noch immer Geheimniskrämerei um sein nächstes iPhone betreibt, sind die Zubehörhersteller deutlich offener. Die Veredlungsmanufaktur Brikk preist bereits offiziell „sein“ iPhone 6 an, inklusive vermeintlicher Fakten zu Größe und Speicher.

Vernetztes Haus: Apples HomeKit ist kein Erfolgsgarant, aber die bislang kraftvollste Initiative

11.6.2014, 0 KommentareVernetztes Haus:
Apples HomeKit ist kein Erfolgsgarant, aber die bislang kraftvollste Initiative

Apples Framework für das intelligente Haus, HomeKit, hat gute Voraussetzungen, das smarte Heim endlich salonfähig zu machen. Eine Garantie für Erfolg gibt es nicht. Vieles hängt davon ab, ob sich Gadget-Hersteller ködern lassen - und ob es Apple wirklich ernst ist.

NomadPlus: Reserveakku und iPhone-Ladegerät in einem

4.8.2014, 1 KommentareNomadPlus:
Reserveakku und iPhone-Ladegerät in einem

Gar nicht doof: Wer sein iPhone-Ladegerät ohnehin immer mit sich herum trägt, braucht keinen Reserveakku mehr, wenn er den NomadPlus hat. Denn der kleine Stecker kombiniert beides.

Mocamomo Mia Case: Die iPhone-Hülle für Make-up Artists

1.8.2014, 4 KommentareMocamomo Mia Case:
Die iPhone-Hülle für Make-up Artists

Mia ist der Name einer iPhone-Hülle, die Platz für die unverzichtbaren Dinge im Leben vieler Frauen bietet - für das Make-up.

Lux iPhone 6: Das iPhone 6 vorbestellen - zumindest in seiner Luxus-Variante

30.7.2014, 0 KommentareLux iPhone 6:
Das iPhone 6 vorbestellen - zumindest in seiner Luxus-Variante

Während Apple noch immer Geheimniskrämerei um sein nächstes iPhone betreibt, sind die Zubehörhersteller deutlich offener. Die Veredlungsmanufaktur Brikk preist bereits offiziell „sein“ iPhone 6 an, inklusive vermeintlicher Fakten zu Größe und Speicher.

2 Kommentare

  1. Schon erstaunlich, da werden schlechte Quartalszahlen presentiert und ein neues Os, das aber wenig begeistert, und schwubs taucht auch schon ein iPhone 5 auf. Bei Jobs wärs nicht ganz so blump abgelaufen.
    Und in der Tat, das Ding sieht eher wir ein Schritt Richtung Galaxy aus. Scheint als ob sich Apple nix mehr traut.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder