Distil Union Snooze iPhone Wecker-Dock:
Schluss mit Gefummel am Morgen

Distil Union Snooze ist ein Kickstarter-Projekt, das iPhone-Besitzern morgendliches Gefummel mit der Wecker-App ersparen will. Wie früher reicht ein Klaps mit der flachen Hand auf das Snooze-Dock, um den Wecker in den Ruhezustand zu versetzen, aus dem er den Schläfer gerade gerissen hat.

Distilunion Snooze iPhone Halter {pd Distil Union;http://www.distilunion.com/pages/press-page}

Distilunion Snooze iPhone Halter (Quelle: pd Distil Union)

Nicht wenige iPhone-Besitzer nutzen ihr geliebtes Gadget auch als Wecker. Schließlich gibt es im App-Store eine Unzahl Wecker-Apps, die einem das Aufstehen zu Lieblings-Songs aus der eigenen Bibliothek ermöglichen.

Ich lasse mich zum Beispiel morgens von Yocto Clock (Affiliate-Link) wecken, auch Alarm Clock One Touch Pro (Affiliate-Link) ist nicht schlecht.

Aber so viele schöne Wecker-Apps es auch geben mag, die Hardware des iPhones macht es als Wecker denkbar ungeeignet. Das kleine, flache Smartphone will erst einmal mit geschlossenen Augen ertastet werden (ohne es dabei vom Nachttisch zu wischen). Es fehlt ein großer “Schlummern”-Knopf, den man auch blind findet, und das Netzkabel neigt dazu, gern mal hinter den Nachttisch zu rutschen.

Das Kickstarter-Projekt Snooze von Distil Union ist ein iPhone-Dock, das eine Lösung für all diese Probleme bieten will, wie der folgende Video-Clip zeigt.

Distil Union Snooze iPhone Wecker-Dock
WeaveDistilunion Snooze iPhone HalterDistilunion Snooze iPhone HalterDistilunion Snooze iPhone Halter
Distilunion Snooze iPhone HalterDistilunion Snooze iPhone HalterDistilunion Snooze iPhone HalterDistilunion Snooze iPhone Halter

Ein fester Platz für iPhone auf dem Nachttisch, den man auch blind findet. Ein Netzkabel, das nicht hinter den Nachttisch rutschen kann. Ein riesiger Knopf, um den Alarm abzuschalten und den Traum am Leben zu erhalten (Keep the Dream alive!) – Snooze verwandelt das iPhone in einen wirklich brauchbaren Wecker.

Das Grundgestell besteht je nach Ausführung aus Holz oder Aluminium, die Oberseite aus flexiblem Gummi. Ein Druck auf diese Oberseite überträgt sich auf die Lautstärke-Knöpfe des iPhones. Man benötigt also eine Wecker-App, die sich über einen Druck auf diese Knöpfe ausschalten, beziehungsweise in den Schlummer-Modus versetzen lässt. Hersteller Distilunion ist auch dabei, eine kostenlose App für Snooze zu programmieren, mit der das auf jeden Fall klappt.

Zum Snooze iPhone-Dock gibt es “Weave”, ein rund 150 cm langes, textilummanteltes rotes Kabel, dank dessen Länge man sein iPhone auch dann nutzen kann, wenn es lädt.

Snooze braucht noch einige Unterstützer auf Kickstarter, damit das Projekt verwirklicht werden kann. Bislang sind erst gut 20.000 der benötigten 50.000 US-Dollar zusammengekommen.

Aber noch sind über zwei Wochen Zeit. Wer also interessiert ist: Für 40 US-Dollar (32 Euro) plus 20 US-Dollar (16 Euro) Versand kann man sich ein Snooze plus Kabel sichern. Weitere Infos gibt es beim Hersteller Distil Union.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Bulbing: LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

29.11.2014, 3 KommentareBulbing:
LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

Bulbing ist ein LED-Lichtobjekt, das aussieht wie das Drahtgittermodell einer riesigen Glühbirne. Schaut man jedoch genauer hin, bemerkt man: die scheinbar dreidimensionale Lichtskulptur ist ganz flach. Wunderbar schlichtes Design, bei dem man zweimal hinsehen muss. Das lässt die Augen von Ästheten strahlen.

Powerlace: Schuhe schnüren ohne Hände

20.11.2014, 2 KommentarePowerlace:
Schuhe schnüren ohne Hände

Powerlace ist ein System zum automatischen, freihändigen Schuhe schnüren. Es soll ohne Batterien, Akkus oder Motoren funktionere, allein durch das Gewicht des Anwenders. Auf Kickstarter sammeln die Entwickler Geld für die Finanzierung der Produktion.

Swissvoice L7: DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

30.10.2014, 0 KommentareSwissvoice L7:
DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

Das DECT-Telefon Swissvoice L7 fällt auf. Durch sein Retro-Design und die aufrechte Haltung. Das L-förmige Telefon steht auf seiner Ladeschale und auf seinem Standfuß, so dass es immer gut zu sehen ist. Neben seinem ungewöhnlichen Design mit Retro-Charme hat es auch einige technische Finessen zu bieten: einen strahlungsarmen Fulleco-Modus und die Funktion einer Gegensprechanlage mit der Basisstation.

Nui Vollholz-Case: Hülle aus Edelkastanie schützt MacBook Retina

26.8.2014, 0 KommentareNui Vollholz-Case:
Hülle aus Edelkastanie schützt MacBook Retina

Das Kieler Startup-Unternehmen Nui produziert Vollholz-Schutzhüllen für das MacBook Retina. Die leichten Cases werden aus Edelkastanie gefertigt und per Crowdfunding über Startnext finanziert.

Brinell private Cloud: Edle kabellose Speichererweiterung für Tablets, Smartphones und Rechner

31.7.2014, 0 KommentareBrinell private Cloud:
Edle kabellose Speichererweiterung für Tablets, Smartphones und Rechner

Das Karlsruher Unternehmen Brinell erweitert seine Produktlinie von edlen Festplatten und USB-Sticks um eine sogenannte Private Cloud, eine kabellose Speichererweiterung für WiFi-fähige Geräte. Dabei handelt es sich um einen WLAN-Hotspot mit abnehmbaren USB-Stick und Powerakku

R-Kaid-R: Extravagante Handeld-Konsole für den Arcade-Liebhaber von Welt

3.7.2014, 1 KommentareR-Kaid-R:
Extravagante Handeld-Konsole für den Arcade-Liebhaber von Welt

Der schwedische Designer Love Hultén hat es wieder getan: Mit der R-Kaid-R präsentiert er eine wunderbare Handheld-Konsole für  Holzliebhaber mit einem gut gefüllten Portmonee. Diese tragbare Retro-Maschine verbindet Nostalgie mit Holz und Luxus.

Just Mobile Alubolt: Lightning Dock für iPhone und iPad mini

21.5.2014, 0 KommentareJust Mobile Alubolt:
Lightning Dock für iPhone und iPad mini

Zubehör-Spezialist Just Mobile hat sich vorgenommen, das „stilvollste Zubehör der Welt für mobile Geräte“ zu erschaffen. Eines dieser Produkte ist das Lightning-Dock AluBolt für iPhone und iPad mini. Wir haben es ausprobiert um zu sehen, ob es diesen Anspruch erfüllt.

Hardwrk Massive Dock: Felsenfester Stand für das iPhone

25.11.2013, 2 KommentareHardwrk Massive Dock:
Felsenfester Stand für das iPhone

Beton-Schuhe werden meist von zwielichtigen Zeitgenossen genutzt, um andere nicht minder zwielichtige Konkurrenten dauerhaft im nächstbesten Gewässer zu versenken. Nicht so der Betonschuh namens "Massive Dock" von Hardwrk. Der sorgt nur dafür dass euer iPhone eine wahrhaft sicheren Standplatz auf eurem Schreibtisch findet.

Dockingstation aus Holz: Das iPhone schlafen legen

5.6.2013, 4 KommentareDockingstation aus Holz:
Das iPhone schlafen legen

Zwei junge Schweizer aus dem Kanton Zürich haben eine besondere Dockingstation für das iPhone geschaffen: In das individuell gefertigte Miniaturbett aus Nussbaumholz mit Filzboden legt man das iPhone einfach schlafen. Der Akku wird während dessen wieder aufgeladen.

Twiink: Der Zauberwürfel kann einpacken! Smartes Puzzlespiel mit LED-Beleuchtung!

16.12.2014, 0 KommentareTwiink:
Der Zauberwürfel kann einpacken! Smartes Puzzlespiel mit LED-Beleuchtung!

Wer sich mit dem guten, alten Zauberwürfel mittlerweile langweilt, könnte mit Twiink eine reizvolle Alternative erhalten. Das Puzzlespiel besitzt dank Smartphone-Anbindung sogar unzählige Spielmodi und weitere Einsatzmöglichkeiten.

Cobi: Smartphone wird Bordcomputer fürs Fahrrad

10.12.2014, 7 KommentareCobi:
Smartphone wird Bordcomputer fürs Fahrrad

Das Frankfurter Startup iCradle präsentiert mit Cobi eine Lösung, mit der das eigene Fahrrad zu einem smarten Begleiter wird. Alarmanlage, Navigationsgerät und ein modernes LED-System sorgen für Sicherheit. Und schon jetzt scheint das Interesse an der Peripherie groß zu sein.

ClickStick: Das erste Deodorant mit Verbindung zum Smartphone

10.12.2014, 0 KommentareClickStick:
Das erste Deodorant mit Verbindung zum Smartphone

Das erste smarte Deodorant der Welt. Muss das sein? Offenbar, das Interesse am ClickStick ist erstaunlich groß. Denn es ist nicht nur ein vermutlich gut duftendes Gadget, sondern es möchte auch den jährlich anfallenden Plastikmüll verringern.

Quirky Nimbus: Das Instrumentenboard für Informationshungrige

24.9.2014, 0 KommentareQuirky Nimbus:
Das Instrumentenboard für Informationshungrige

Der Quirkly Nimbus sieht aus wie ein Tacho, ist aber keiner. Stattdessen ist es ein smarter Wecker, der uns neben der Uhrzeit auch auf einen Blick das Wetter, die Anzahl der ungelesenen Mails oder Social-Media-Aktivitäten verrät. Das mag interessant klingen, doch das Konzept hat in der Praxis ein paar eklatante Mängel aufzuweisen.

Test des Star Wars Wecker R2D2: Ein Wecker mit hohem Kult-Faktor – und leider vielen Macken

9.8.2014, 0 KommentareTest des Star Wars Wecker R2D2:
Ein Wecker mit hohem Kult-Faktor – und leider vielen Macken

Wer ein Star-Wars-Fan ist, zeigt sich empfänglich für Gadgets, welche die Weltraum-Saga in die eigenen vier Wände bringen. Also habe ich mir einen neuen Wecker in Form von R2D2 geholt. Der sollte mich wecken und mir die aktuelle Uhrzeit mittels Projektion anzeigen. Aber leider ging er mir das Plastik-Abbild schnell auf den Zeiger. Warum, das verrät mein Test.

Kaffeewecker „The Barisieur“: Jeden Morgen mit frisch gebrühtem Kaffee aufwachen

4.8.2014, 5 KommentareKaffeewecker „The Barisieur“:
Jeden Morgen mit frisch gebrühtem Kaffee aufwachen

Morgens direkt mit frisch gebrühtem Kaffee geweckt werden ohne dafür aufstehen zu müssen - genau das möchte "The Barisieur" anbieten, eine Kombination aus Kaffeesyphon und Radiowecker von Industriedesigner Josh Renouf.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

 
vgwort