GameDock:
iPhone und iPad werden zur Spielkonsole

Mittels Adapter oder gar AirPlay über das Apple TV kann man ohne weiteres Spiele vom iPhone und iPad auf den HDTV bringen. Aber dadurch entsteht nicht wirklich eine perfekte Spielkonsolen-Atmosphäre. Die Lösung? Das GameDock! So jedenfalls wünschen es sich die Macher.

Das GameDock im finalen Design. (Foto: Kickstarter)Mit einem Kickstarter-Projekt sammelt das junge Unternehmen Cascadia Games LLC derzeit 50.000 US-Dollar zusammen, um das GameDock fertigstellen zu können. Mit der Finanzierung sieht es gut aus, bis Mitte August dürfte die anvisierte Summe zusammen kommen. Dann kann die Produktion beginnen – und Retro-Liebhaber dürfen sich womöglich freuen. Denn die Peripherie verwandelt einen iPod touch, ein iPhone oder ein iPad in eine Spielkonsole. So steckt man das Apfel-Gerät auf die Dockingstation, verbindet diese via HDMI an einen HDTV und legt los. Über USB werden zusätzlich zwei nostalgisch anmutende Controller angeschlossen, die gewiss nicht zufällig an die Pads des guten alten Nintendo Entertainment Systems erinnern.

GameDock
Das GameDock. (Foto: Kickstarter)gamedock_3gamedock_2

Ziel der Erfinder ist es, für eine größtmögliche Kompatibilität zu sorgen. Quasi alle Spiele der iCade-Plattform werden unterstützt, ebenfalls möchte man Entwickler dazu motivieren, weitere Apps anzupassen. Über eine spezielle Dashboard-App wählt man das gewünschte Spiel aus und kann dieses wie auf einer Konsole ohne Konfiguration und dergleichen verwenden. Bildauflösungen von bis zu 1.080p sind übrigens möglich.

Wer jetzt schon vom GameDock überzeugt ist, kann sich bei Kickstarter bereits vorab ein solches Gerät sichern. Für 100 US-Dollar (zzgl. 20 US-Dollar Versandkosten) erhält man die Peripherie ohne Controller, für 50 US-Dollar mehr gibt es noch zwei Pads und einen HDMI-Adapter dazu. Für 10.000 US-Dollar programmiert das Unternehmen sogar ein individuelles GameDock-Spiel. Hier das Projekt im Video:

Die Idee ist sicherlich reizvoll, andererseits beschränken sich die Erfinder selbst. So werden nur Spiele mit zwei Buttons unterstützt, was dem konzipierten Controller geschuldet ist. Und Android scheint wohl offenbar überhaupt kein Thema zu sein – schade. Trotzdem: Zumindest Retro-Liebhaber mit iOS-Smartphone bzw. -Tablet sollten das GameDock im Auge behalten.

 

Sven Wernicke

Sven Wernicke hat eine Vorliebe für verspielte Gadgets, kunterbunte LEDs und Technik, die unterhalten möchte.  Wenn ihm als Freiberufler noch etwas Freizeit bleibt, bastelt er an seinen eigenen Projekten wie zum Beispiel Polygamia.de.

Mehr lesen

The Ridge: Faltbarer Universalhalter für MacBook Air, iPad und iPhone

13.8.2014, 0 KommentareThe Ridge:
Faltbarer Universalhalter für MacBook Air, iPad und iPhone

The Ridge ist ein faltbarer, mobiler Universalhalter, der insbesondere MacBook Air und iPad in eine bessere Arbeitsposition bringen soll.

Fiftythree Pencil ausprobiert: Schöner Stylus mit Extra-Funktionen, leider teuer

4.8.2014, 1 KommentareFiftythree Pencil ausprobiert:
Schöner Stylus mit Extra-Funktionen, leider teuer

Pencil von Fiftythree ist ein Bluetooth-fähiger Stylus für das iPad und andere Tablets, der seine Stärken vor allem in der Zusammenarbeit mit der iPad App Paper ausspielt. Wir haben Pencil mit Paper und anderen Apps ausprobiert.

\

21.2.2014, 8 Kommentare"Pro-Tablets":
Eine Idee, die nur auf dem Papier funktioniert

Tablets sind ohne Zweifel Kassenschlager, zumindest solange sie iOS oder Android als Betriebssystem haben. Aber will man sie als Laptop-Ersatz benutzen, stößt man schnell an ihre Grenzen. Manche sehen "Pro-Tablets" als logische Weiterentwicklung. Aber wer würde sie wirklich brauchen?

Im Gerüchtecheck: Apples neues iPhone alias „iPhone 6“

27.8.2014, 8 KommentareIm Gerüchtecheck:
Apples neues iPhone alias „iPhone 6“

Apples iPhone ist derzeit die einzige Bastion, die Androids enormem Erfolg standhalten kann und wie es scheint, erlebt die überaus profitable Smartphone-Reihe die bislang radikalste Erneuerung. Wir haben uns in der Gerüchteküche umgeschaut und bewerten für euch, was wir gefunden haben.

NomadPlus: Reserveakku und iPhone-Ladegerät in einem

4.8.2014, 1 KommentareNomadPlus:
Reserveakku und iPhone-Ladegerät in einem

Gar nicht doof: Wer sein iPhone-Ladegerät ohnehin immer mit sich herum trägt, braucht keinen Reserveakku mehr, wenn er den NomadPlus hat. Denn der kleine Stecker kombiniert beides.

Mocamomo Mia Case: Die iPhone-Hülle für Make-up Artists

1.8.2014, 4 KommentareMocamomo Mia Case:
Die iPhone-Hülle für Make-up Artists

Mia ist der Name einer iPhone-Hülle, die Platz für die unverzichtbaren Dinge im Leben vieler Frauen bietet - für das Make-up.

Five Ninjas Slice: Multimedia-Player mit Raspberry Pi im Innern

21.8.2014, 1 KommentareFive Ninjas Slice:
Multimedia-Player mit Raspberry Pi im Innern

Unter dem Namen Slice bieten Five Ninjas auf Kickstarter einen Multimedia-Player mit 1-TB-Festplatte auf der Basis von Raspberry Pi und XBMC an.

Lego Brick Drone: Quadrocopter aus Bauklötzen mag nicht abheben

20.8.2014, 0 KommentareLego Brick Drone:
Quadrocopter aus Bauklötzen mag nicht abheben

So recht kommt die Lego Brick Drone nicht in Schwung: Schon zum dritten Mal versuchen die Macher, ihre Idee bei Kickstarter unter die Leute zu bringen.

FUZ Design Noke: Bluetooth-Vorhängeschloss - auch fürs Fahrrad

19.8.2014, 2 KommentareFUZ Design Noke:
Bluetooth-Vorhängeschloss - auch fürs Fahrrad

FUZ Design startet eine Kickstarter-Kampagne für Noke - ein Vorhängeschloss, das sich via Bluetooth per App öffnen lässt. Eine Fahrradhalterung und ein Sicherungskabel sind auch mit dabei.

2 Kommentare

  1. Da werd ich mich ja freuen, hoffe aber auch dass nicht nur die Nintendo Kontroler verwendet werden sondern auch die Konsolenklassiker wie Super Mario usw.

  2. schade grade für android interessant, weil es möglich ist ältere konsolen zu emulieren.
    der controller des nes ist wohl ein wenig zu retro, ein snes controller wäre sinniger gewesen…

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder