GameDock:
iPhone und iPad werden zur Spielkonsole

Mittels Adapter oder gar AirPlay über das Apple TV kann man ohne weiteres Spiele vom iPhone und iPad auf den HDTV bringen. Aber dadurch entsteht nicht wirklich eine perfekte Spielkonsolen-Atmosphäre. Die Lösung? Das GameDock! So jedenfalls wünschen es sich die Macher.

Das GameDock im finalen Design. (Foto: Kickstarter)Mit einem Kickstarter-Projekt sammelt das junge Unternehmen Cascadia Games LLC derzeit 50.000 US-Dollar zusammen, um das GameDock fertigstellen zu können. Mit der Finanzierung sieht es gut aus, bis Mitte August dürfte die anvisierte Summe zusammen kommen. Dann kann die Produktion beginnen – und Retro-Liebhaber dürfen sich womöglich freuen. Denn die Peripherie verwandelt einen iPod touch, ein iPhone oder ein iPad in eine Spielkonsole. So steckt man das Apfel-Gerät auf die Dockingstation, verbindet diese via HDMI an einen HDTV und legt los. Über USB werden zusätzlich zwei nostalgisch anmutende Controller angeschlossen, die gewiss nicht zufällig an die Pads des guten alten Nintendo Entertainment Systems erinnern.

GameDock
Das GameDock. (Foto: Kickstarter)gamedock_3gamedock_2

Ziel der Erfinder ist es, für eine größtmögliche Kompatibilität zu sorgen. Quasi alle Spiele der iCade-Plattform werden unterstützt, ebenfalls möchte man Entwickler dazu motivieren, weitere Apps anzupassen. Über eine spezielle Dashboard-App wählt man das gewünschte Spiel aus und kann dieses wie auf einer Konsole ohne Konfiguration und dergleichen verwenden. Bildauflösungen von bis zu 1.080p sind übrigens möglich.

Wer jetzt schon vom GameDock überzeugt ist, kann sich bei Kickstarter bereits vorab ein solches Gerät sichern. Für 100 US-Dollar (zzgl. 20 US-Dollar Versandkosten) erhält man die Peripherie ohne Controller, für 50 US-Dollar mehr gibt es noch zwei Pads und einen HDMI-Adapter dazu. Für 10.000 US-Dollar programmiert das Unternehmen sogar ein individuelles GameDock-Spiel. Hier das Projekt im Video:

Die Idee ist sicherlich reizvoll, andererseits beschränken sich die Erfinder selbst. So werden nur Spiele mit zwei Buttons unterstützt, was dem konzipierten Controller geschuldet ist. Und Android scheint wohl offenbar überhaupt kein Thema zu sein – schade. Trotzdem: Zumindest Retro-Liebhaber mit iOS-Smartphone bzw. -Tablet sollten das GameDock im Auge behalten.

 

Sven Wernicke

Sven Wernicke hat eine Vorliebe für verspielte Gadgets, kunterbunte LEDs und Technik, die unterhalten möchte.  Wenn ihm als Freiberufler noch etwas Freizeit bleibt, bastelt er an seinen eigenen Projekten wie zum Beispiel Polygamia.de.

Mehr lesen

\

21.2.2014, 8 Kommentare"Pro-Tablets":
Eine Idee, die nur auf dem Papier funktioniert

Tablets sind ohne Zweifel Kassenschlager, zumindest solange sie iOS oder Android als Betriebssystem haben. Aber will man sie als Laptop-Ersatz benutzen, stößt man schnell an ihre Grenzen. Manche sehen "Pro-Tablets" als logische Weiterentwicklung. Aber wer würde sie wirklich brauchen?

Repräsentative Studie: Besitzer von iPad- und Android-Tablets ticken unterschiedlich

28.11.2013, 0 KommentareRepräsentative Studie:
Besitzer von iPad- und Android-Tablets ticken unterschiedlich

27 Prozent der Internet-Nutzer in Deutschland nennen mittlerweile einen Tablet-PC ihr Eigen, die Hälfte davon ein iPad. Eine Untersuchung von Fittkau & Maaß zeigt, in welchen Punkten sich die Besitzer von Apples Tablet von denen von Android- und Windows-Geräten unterscheiden.

Test Livescribe 3 Smartpen: Digitale Tinte für Papier

22.11.2013, 6 KommentareTest Livescribe 3 Smartpen:
Digitale Tinte für Papier

Der Livescribe 3 Smartpen soll zu Papier gebrachtes Handgeschriebenes schnell und einfach digitalisieren und auf ein per Bluetooth angebundenes Smartphone oder Tablet übertragen. Wie zuverlässig dies funktionierte und ob dies im Berufsalltag von Nutzen ist, soll der Livescribe 3 Smartpen im neuerdings-Test unter Beweis stellen.

Elephant Wallet: Minimalistische iPhone-Hülle, Geld- und Kartenbörsen

9.4.2014, 2 KommentareElephant Wallet:
Minimalistische iPhone-Hülle, Geld- und Kartenbörsen

Das polnische Familienunternehmen Elephant Wallet produziert verschiedene minimalistische Geld- und Kartenbörsen. Wir haben uns die „S Wallet“ für iPhone 4 und 5 sowie die „P Wallet“ angesehen.

Mophie Space Pack: iPhone-Hülle mit zusätzlichem Speicherplatz und Akku

12.3.2014, 0 KommentareMophie Space Pack:
iPhone-Hülle mit zusätzlichem Speicherplatz und Akku

Mophie bringt mit dem Space Pack eine iPhone-Hülle auf den Markt, die den iPhone-Speicher um 16 GB oder 32 GB erweitert und außerdem noch als Zusatz-Akku dient. Dateien kann man mit einer kostenlosen App zwischen iPhone und Mophie Space Pack hin- und herbewegen.

Athos-C SmartWind: Smartphone-Hülle mit Staubsauger-Genen

10.3.2014, 0 KommentareAthos-C SmartWind:
Smartphone-Hülle mit Staubsauger-Genen

Athos-C produziert seit mehr als 40 Jahren Aufrollsysteme für Kabel und Schläuche, zum Beispiel für viele Staubsauger-Hersteller. Jetzt hat das Unternehmen eine Smartphone-Hülle mit integriertem Aufrollsystem für die Kopfhörer auf den Markt gebracht.

Orbnext: Der allwissende, bunt leuchtende Wi-Fi-Würfel

17.4.2014, 2 KommentareOrbnext:
Der allwissende, bunt leuchtende Wi-Fi-Würfel

Aus der Rubrik „Wir haben nicht danach gefragt, aber hier ist es trotzdem“: eine ans Internet angeschlossene Würfellampe, die Informationen wie die Außentemperatur oder einen Aktienkurs in farbiges Leuchten umwandelt. Vielleicht die Lavalampe der Internet-Generation?

Lix 3D Pen: Eleganter 3D-Drucker-Stift zum kleinen Preis

17.4.2014, 0 KommentareLix 3D Pen:
Eleganter 3D-Drucker-Stift zum kleinen Preis

Der Lix 3D Pen ist nicht der erste 3D-Drucker in Stiftform, aber definitiv der bisher kompakteste und eleganteste Vertreter seiner Art. Die Macher wollen die ersten Exemplare demnächst über Kickstarter vertreiben.

Gramofon: Streamingbox für Spotify & Co.

16.4.2014, 5 KommentareGramofon:
Streamingbox für Spotify & Co.

Die Macher des weltweiten „Fon“-Wi-Fi-Netzwerks haben etwas Neues in der Mache: Gramofon ist eine Streamingbox für Musik und zugleich ein WLAN-Router und -Repeater.

2 Kommentare

  1. Da werd ich mich ja freuen, hoffe aber auch dass nicht nur die Nintendo Kontroler verwendet werden sondern auch die Konsolenklassiker wie Super Mario usw.

  2. schade grade für android interessant, weil es möglich ist ältere konsolen zu emulieren.
    der controller des nes ist wohl ein wenig zu retro, ein snes controller wäre sinniger gewesen…

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder