GameDock:
iPhone und iPad werden zur Spielkonsole

Mittels Adapter oder gar AirPlay über das Apple TV kann man ohne weiteres Spiele vom iPhone und iPad auf den HDTV bringen. Aber dadurch entsteht nicht wirklich eine perfekte Spielkonsolen-Atmosphäre. Die Lösung? Das GameDock! So jedenfalls wünschen es sich die Macher.

Das GameDock im finalen Design. (Foto: Kickstarter)Mit einem Kickstarter-Projekt sammelt das junge Unternehmen Cascadia Games LLC derzeit 50.000 US-Dollar zusammen, um das GameDock fertigstellen zu können. Mit der Finanzierung sieht es gut aus, bis Mitte August dürfte die anvisierte Summe zusammen kommen. Dann kann die Produktion beginnen – und Retro-Liebhaber dürfen sich womöglich freuen. Denn die Peripherie verwandelt einen iPod touch, ein iPhone oder ein iPad in eine Spielkonsole. So steckt man das Apfel-Gerät auf die Dockingstation, verbindet diese via HDMI an einen HDTV und legt los. Über USB werden zusätzlich zwei nostalgisch anmutende Controller angeschlossen, die gewiss nicht zufällig an die Pads des guten alten Nintendo Entertainment Systems erinnern.

GameDock
Das GameDock. (Foto: Kickstarter)gamedock_3gamedock_2

Ziel der Erfinder ist es, für eine größtmögliche Kompatibilität zu sorgen. Quasi alle Spiele der iCade-Plattform werden unterstützt, ebenfalls möchte man Entwickler dazu motivieren, weitere Apps anzupassen. Über eine spezielle Dashboard-App wählt man das gewünschte Spiel aus und kann dieses wie auf einer Konsole ohne Konfiguration und dergleichen verwenden. Bildauflösungen von bis zu 1.080p sind übrigens möglich.

Wer jetzt schon vom GameDock überzeugt ist, kann sich bei Kickstarter bereits vorab ein solches Gerät sichern. Für 100 US-Dollar (zzgl. 20 US-Dollar Versandkosten) erhält man die Peripherie ohne Controller, für 50 US-Dollar mehr gibt es noch zwei Pads und einen HDMI-Adapter dazu. Für 10.000 US-Dollar programmiert das Unternehmen sogar ein individuelles GameDock-Spiel. Hier das Projekt im Video:

Die Idee ist sicherlich reizvoll, andererseits beschränken sich die Erfinder selbst. So werden nur Spiele mit zwei Buttons unterstützt, was dem konzipierten Controller geschuldet ist. Und Android scheint wohl offenbar überhaupt kein Thema zu sein – schade. Trotzdem: Zumindest Retro-Liebhaber mit iOS-Smartphone bzw. -Tablet sollten das GameDock im Auge behalten.

 

Sven Wernicke

Sven Wernicke hat eine Vorliebe für verspielte Gadgets, kunterbunte LEDs und Technik, die unterhalten möchte.  Wenn ihm als Freiberufler noch etwas Freizeit bleibt, bastelt er an seinen eigenen Projekten,  darunter Polygamia.de und GamingGadgets.de.

Mehr lesen

tizi Flip Lightning-auf-USB-Kabel: Das passt immer.

10.12.2014, 0 Kommentaretizi Flip Lightning-auf-USB-Kabel:
Das passt immer.

tizi hat sein Produktsortiment erweitert und bietet jetzt auch von Apple zertifizierte Lightning-auf USB-Kabel. Das tizi flip gibt es in einer kurzen Version mit 10 cm Länge und in einer längeren mit 90 cm. Der Name flip deutet außerdem schon an, dass tizi den Kabeln natürlich noch ein gewisses Etwas mitgegeben hat: Der USB-Stecker passt immer, egal, wie herum man ihn in die Buchse steckt.

Venus of Cupertino: Stilvolle Docking-Stations für das iPad

21.9.2014, 2 KommentareVenus of Cupertino:
Stilvolle Docking-Stations für das iPad

Dieses iPad-Zubehör ist mehr als nur eine simple Halterung. Diese Figuren sind echte Kunstwerke und Hingucker. Und nichts, was sich jedermann leisten kann.

Qual der Wahl: iPad mini oder iPhone 6 Plus?

11.9.2014, 4 KommentareQual der Wahl:
iPad mini oder iPhone 6 Plus?

Mit seinen neuen XL-iPhones schließt Apple zur Konkurrenz auf und sorgt zugleich für Entscheidungsprobleme ganz neuer Art: Sofern man sich das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll anschafft, kann man sich doch dann das iPad mini mit 7,9 Zoll sparen – oder etwa nicht? Wir haben einmal das Für und Wider zusammengestellt.

tizi Flip Lightning-auf-USB-Kabel: Das passt immer.

10.12.2014, 0 Kommentaretizi Flip Lightning-auf-USB-Kabel:
Das passt immer.

tizi hat sein Produktsortiment erweitert und bietet jetzt auch von Apple zertifizierte Lightning-auf USB-Kabel. Das tizi flip gibt es in einer kurzen Version mit 10 cm Länge und in einer längeren mit 90 cm. Der Name flip deutet außerdem schon an, dass tizi den Kabeln natürlich noch ein gewisses Etwas mitgegeben hat: Der USB-Stecker passt immer, egal, wie herum man ihn in die Buchse steckt.

6.10.2014, 0 KommentareChargerito:
Dieser Smartphone-Charger ist so klein, dass er an den Schlüsselbund passt

Relonch Camera: iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

23.9.2014, 3 KommentareRelonch Camera:
iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

Relonch Camera ist eine Kamera mit APS-C-Sensor und einem lichtstarken Objektiv, die die mobile Fotografie revolutionieren will. Sie wird mit einem iPhone 5(S) oder iPhone 6 verbunden, das als Bedienerschnittstelle fungiert. Auf der Photokina hat Relonch einen Prototypen vorgestellt.

Twiink: Der Zauberwürfel kann einpacken! Smartes Puzzlespiel mit LED-Beleuchtung!

16.12.2014, 0 KommentareTwiink:
Der Zauberwürfel kann einpacken! Smartes Puzzlespiel mit LED-Beleuchtung!

Wer sich mit dem guten, alten Zauberwürfel mittlerweile langweilt, könnte mit Twiink eine reizvolle Alternative erhalten. Das Puzzlespiel besitzt dank Smartphone-Anbindung sogar unzählige Spielmodi und weitere Einsatzmöglichkeiten.

Cobi: Smartphone wird Bordcomputer fürs Fahrrad

10.12.2014, 7 KommentareCobi:
Smartphone wird Bordcomputer fürs Fahrrad

Das Frankfurter Startup iCradle präsentiert mit Cobi eine Lösung, mit der das eigene Fahrrad zu einem smarten Begleiter wird. Alarmanlage, Navigationsgerät und ein modernes LED-System sorgen für Sicherheit. Und schon jetzt scheint das Interesse an der Peripherie groß zu sein.

ClickStick: Das erste Deodorant mit Verbindung zum Smartphone

10.12.2014, 0 KommentareClickStick:
Das erste Deodorant mit Verbindung zum Smartphone

Das erste smarte Deodorant der Welt. Muss das sein? Offenbar, das Interesse am ClickStick ist erstaunlich groß. Denn es ist nicht nur ein vermutlich gut duftendes Gadget, sondern es möchte auch den jährlich anfallenden Plastikmüll verringern.

2 Kommentare

  1. Da werd ich mich ja freuen, hoffe aber auch dass nicht nur die Nintendo Kontroler verwendet werden sondern auch die Konsolenklassiker wie Super Mario usw.

  2. schade grade für android interessant, weil es möglich ist ältere konsolen zu emulieren.
    der controller des nes ist wohl ein wenig zu retro, ein snes controller wäre sinniger gewesen…

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder