The Hone:
Schlüsselsuche 2.0 mit App-Unterstützung

Schon einmal den Haustürschlüssel unauffindbar im Chaos der Wohnung verlegt? Waren die Autoschlüssel bereits spurlos verschollen? Das Problem kennt wohl wirklich jeder. Mit „The Hone“ dürfte das der Vergangenheit angehören.

The Hone Kickstarter

The Hone Kickstarter

Vielleicht kennt ihr noch die Schlüsselanhänger, die auf Pfeifen reagieren? Man läuft pfeifend durch die Gegend, solange, bis der Schlüsselfinder einem antwortet und schon hat man seinen Schlüssel wieder. Das ist etwas altbacken, aber eine gute Idee, falls man des Öfteren seine Schlüssel nicht finden kann – und sofern man pfeifen kann.

Für Nicht-Pfeifer und Besitzer eines iPhone 4S oder iPad 3 gibt es da jetzt eine modernere Lösung, oder genauer: Es wird mit “The Hone” eine geben, sobald die Kickstarterrunde erfolgreich abgeschlossen ist.

The Hone
thehone5thehone4thehone3thehone2
thehone

Die Idee muss dem Designerduo Louis Gerbarg und Geoff Litwack wohl beim Schlüsselsuchen gekommen sein. The Hone ist nichts weiter als die Weiterentwicklung des alten Pfeifdings, das zukunftsgerecht mit einer App zusammenarbeitet. Die App bekommt die wichtigste Aufgabe: Sie weist dem Suchenden den Weg zum verlorenen Schlüssel. The Hone muss innerhalb eines Radius von rund 50 Metern sein, damit das funktioniert. Die Batterie im Hone hält sechs Monate, danach ist es dann auch finito mit der Suche, wenn man die Batterie nicht rechtzeitig gewechselt hat.

In diesem Video wird das Projekt vorgestellt:

The Hone benötigt Bluetooth 4.0 für die Verbindung und arbeitet deshalb derzeit nur mit dem iPhone 4S und dem iPad der dritten Generation zusammen. Für Android ist The Hone noch nicht in Sicht, weil es derzeit keine standardisierte Unterstützung für das Bluetooth Low Energy Protokoll gebe, heißt es auf der Kickstarter-Seite. Sobald sich das geändert habe, sei man sehr an einer Android-Version interessiert.

The Hone wird komplett in den USA hergestellt. Bei Kickstarter läuft die Finanzierung noch gut 14 Tage, die benötigte Summe wurde schon erreicht. Ab 49 US-Dollar plus 15 US-Dollar für den internationalen Versand kann man seinen Schlüsselwiederfinder vorbestellen.

Alle Informationen zu The Hone auf der Kickstarter-Projektseite.

 

Mehr lesen

Kenwood DNX4250DAB Navi-Multimedia-Radio im Test: Fast wie Festeinbau

1.8.2014, 0 KommentareKenwood DNX4250DAB Navi-Multimedia-Radio im Test:
Fast wie Festeinbau

Neue Autos haben inzwischen ganze Multimedia-Zentralen verbaut. Wer einen Gebrauchtwagen fährt, muss sich dagegen mit Saugnapf-Radioerweiterungen, Saugnapf-Navis und verkehrsgefährdendem Spiralkabelsalat am Lenkrad abfinden. Doch es geht auch anders, wie der Test des Kenwood DNX4250DAB zeigt.

Dubstein: Tönender Bierkrug

6.7.2014, 0 KommentareDubstein:
Tönender Bierkrug

Jeder von uns hat doch schon einmal gedacht: Ach, wenn mein Bierkrug doch nur zugleich ein Bluetooth-Lautsprecher wäre! Oder umgekehrt! Na, okay: vielleicht nicht jeder. Wahrscheinlich nur einige wenige. Eventuell auch so gut wie niemand. Ähem. Wir präsentieren: den Dubstein!

Cerevo Enebrick ausprobiert: Reserveakku macht USB-Tastaturen Bluetooth-fähig

3.7.2014, 0 KommentareCerevo Enebrick ausprobiert:
Reserveakku macht USB-Tastaturen Bluetooth-fähig

Enebrick von Cerevo ist ein Reserveakku, der sich auch als Ständer für mobile Geräte verwenden lässt. Das eigentlich Besondere aber: Enebrick verbindet eine beliebige USB-Tastatur über Bluetooth mit Smartphone oder Tablet - ideal für Vielschreiber

\

21.2.2014, 8 Kommentare"Pro-Tablets":
Eine Idee, die nur auf dem Papier funktioniert

Tablets sind ohne Zweifel Kassenschlager, zumindest solange sie iOS oder Android als Betriebssystem haben. Aber will man sie als Laptop-Ersatz benutzen, stößt man schnell an ihre Grenzen. Manche sehen "Pro-Tablets" als logische Weiterentwicklung. Aber wer würde sie wirklich brauchen?

Repräsentative Studie: Besitzer von iPad- und Android-Tablets ticken unterschiedlich

28.11.2013, 0 KommentareRepräsentative Studie:
Besitzer von iPad- und Android-Tablets ticken unterschiedlich

27 Prozent der Internet-Nutzer in Deutschland nennen mittlerweile einen Tablet-PC ihr Eigen, die Hälfte davon ein iPad. Eine Untersuchung von Fittkau & Maaß zeigt, in welchen Punkten sich die Besitzer von Apples Tablet von denen von Android- und Windows-Geräten unterscheiden.

Test Livescribe 3 Smartpen: Digitale Tinte für Papier

22.11.2013, 7 KommentareTest Livescribe 3 Smartpen:
Digitale Tinte für Papier

Der Livescribe 3 Smartpen soll zu Papier gebrachtes Handgeschriebenes schnell und einfach digitalisieren und auf ein per Bluetooth angebundenes Smartphone oder Tablet übertragen. Wie zuverlässig dies funktionierte und ob dies im Berufsalltag von Nutzen ist, soll der Livescribe 3 Smartpen im neuerdings-Test unter Beweis stellen.

Mocamomo Mia Case: Die iPhone-Hülle für Make-up Artists

1.8.2014, 0 KommentareMocamomo Mia Case:
Die iPhone-Hülle für Make-up Artists

Mia ist der Name einer iPhone-Hülle, die Platz für die unverzichtbaren Dinge im Leben vieler Frauen bietet - für das Make-up.

Lux iPhone 6: Das iPhone 6 vorbestellen - zumindest in seiner Luxus-Variante

30.7.2014, 0 KommentareLux iPhone 6:
Das iPhone 6 vorbestellen - zumindest in seiner Luxus-Variante

Während Apple noch immer Geheimniskrämerei um sein nächstes iPhone betreibt, sind die Zubehörhersteller deutlich offener. Die Veredlungsmanufaktur Brikk preist bereits offiziell „sein“ iPhone 6 an, inklusive vermeintlicher Fakten zu Größe und Speicher.

Just Mobile AluCable Flat: Knotenfreies iPhone-Kabel in drei Farbvarianten

28.5.2014, 0 KommentareJust Mobile AluCable Flat:
Knotenfreies iPhone-Kabel in drei Farbvarianten

Just Mobile stellt mit dem AluCable flat ein Kabel für das iPhone her, dass gegenüber dem Original-Kabel von Apple ein paar Vorteile hat. Wir haben es ausprobiert.

RollScout: Warnung vor der leeren Rolle

29.7.2014, 3 KommentareRollScout:
Warnung vor der leeren Rolle

Rollscout ist ein elektronisch aufgerüsteter Halter für WC-Papier. Er soll schon beim Betreten des stillen Örtchens durch ein unübersehbares rotes Blinklicht vor einer leeren Rolle warnen. Peinliche Situationen sollen durch dieses Frühwarnsystem vermieden werden.

The Fantastic Lamp: Eine gute Idee, die das lästige Stromstecker-Problem löst

28.7.2014, 2 KommentareThe Fantastic Lamp:
Eine gute Idee, die das lästige Stromstecker-Problem löst

Ist das nur ein Scherz? Oder ein ernst gemeintes Projekt? Das wird bei „The Fantastic Lamp“ nicht ganz klar. Aber der Lösungsansatz eines altbekannten Problems („Wo ist hier die nächste Steckdose?“) kann gefallen.

Hello Sense: Schlaue Kugel für besseren Schlaf

25.7.2014, 1 KommentareHello Sense:
Schlaue Kugel für besseren Schlaf

Das kleine, kugelige Gadget „Sense“ soll seinen Besitzern etwas schenken, das wir alle gut gebrauchen können: erholsamen Schlaf. Zugleich soll es erkennen können, warum wir vielleicht schlechter schlafen als wir uns das wünschen würden. Das Startup „Hello“ nutzt Kickstarter, um für sein Gerät zu trommeln – mit Erfolg.

3 Kommentare

  1. nur dumm, wenn man das smartphone verliert und nur den schlüsselanhänger hat, um danach zu suchen.

  2. Naja, 6 Monate mit einem Akku ist mager. Aber Bluethoose verbraucht kräftig Strom.
    Habe das zu Hause mit alktiven RFID-Transpondern gelöst. Die halten mit Flachbatterie über 3 Jahre und lassen sich überall einfach anbrigen.
    Da in meinem mit KNX automatisiertem Haus RFID sowieso eine große Rolle spielt (Personenerkennung) gibt es auch überall Sensoren, auch in Garage und im Garten. Inzwischen habe ich alle Kleinteile, die ich mehr als einmal gesucht habe mit einem Transponder versehen. Im Haus muß ich nur einen Haussteuerungsterminal aufsuchen und weiß sofort auf 60cm genau, wo was liegt. Außerhalb hilft ein normaler RFID-Reader.
    Mehr als zu einer Insellösung hier bei mir reicht das allerdings wohl nicht, für die Masse ist die Bluetooth-Lösung vieleicht doch besser.

  3. Das is doch die oide aus 2 broke girls

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder

 
vgwort