Uppleva:
Ikea TV enttäuscht im ersten Test

Mit dem Ikea TV Uppleva hatte der schwedische Möbelgigant im April die Techwelt ordentlich überrascht und viel Aufmerksamkeit bekommen. Ein erster Test entdeckt allerdings ausgerechnet beim Fernseher des Heimkinosystems die größten Schwachstellen. Wird der Uppleva zum Flopleva?

Den Ikea Uppleva gibt es in diversen Material-, Farb- und Formvarianten – wie man es von Ikea kennt.

Den Ikea Uppleva gibt es in diversen Material-, Farb- und Formvarianten – wie man es von Ikea kennt.

Ikea wird geliebt und gefürchtet für seine Selbstbau-Möbel wie dem Regal-Bestseller “Billy”. Aber kann Ikea auch mit “Billy the TV” einen solchen Hit landen? Das Uppleva genannte Heimkinosystem ist ein sehr vorsichtiger Versuch des Möbelherstellers, seine Produktpalette auszuweiten. In Deutschland wird man das Ikea TV überhaupt nur in zwei Geschäften anschauen und kaufen können. Es ist eine Kombination aus TV-Möbel, Flachbildfernseher, Soundsystem und Blu-ray-Player. Hier hatten wir Uppleva vorgestellt. Im Mai waren weitere interessante Details ans Licht gekommen.

Anschauen sollte man sich den Uppleva wohl auf jeden Fall vor dem Kauf, denn in einem ersten Test konnte der Fernseher nicht überzeugen. Das schwedische Heimelektronik-Magazin M3 hat sich ein 32-Zoll-Modell vorgenommen (Google Translate leistet bei der Übersetzung recht gute Dienste). Das Endergebnis von nur 5 Punkten auf einer Skala bis 10 sieht schon nicht besonders gut aus. Was den Uppleva aber zum Flopleva machen könnte: Ausgerechnet der Fernseher ist die größte Schwachstelle.

Ikea TV Uppleva
IKEA-UPPLEVA-15IKEA-UPPLEVA-14IKEA-UPPLEVA-13IKEA-UPPLEVA-12
IKEA-UPPLEVA-11IKEA-UPPLEVA-10IKEA-UPPLEVA-09IKEA-UPPLEVA-08
IKEA-UPPLEVA-07IKEA-UPPLEVA-06IKEA-UPPLEVA-05IKEA-UPPLEVA-04
IKEA-UPPLEVA-03IKEA-UPPLEVA-02IKEA-UPPLEVA-01

Zusammenbau einfach, aber die Enttäuschung folgt…

Mit einem Hauch Schwedenhumor loben die Tester den Zusammenbau. Ikea-Möbel hätten bekanntlich schon viel Frust verursacht und seien wohl auch für so manche Scheidung verantwortlich, heißt es im Bericht. Aber bei der Montage des Uppleva im Testlabor habe es nur wenige Aggressionen gegeben. Eine Stunde hat der Aufbau gedauert. Positiv fällt der komplette Lieferumfang mit allen notwendigen Kabeln auf, bis hin zu Batterien für die Fernbedienung. Hat man also tatsächlich alles montiert, kann der TV-Heimkino-Spaß beginnen.

Oder genauer: Der Spaß könnte beginnen, aber die Tester wurden vom Uppleva sehr enttäuscht. Zwar sind sie nach eigenen Worten mit keinen hohen Erwartungen an den Fernseher herangegangen, weil die Unterschiede in der Bildqualität zwischen preisgünstigen und teuren Geräten bekannt seien. Aber vor allem der Schwarzwert des Ikea TV Uppleva in der getesteten 32-Zoll-Variante sei schlecht. Das verringere den Kontrast und mache sich vor allem dann negativ bemerkbar, wenn man sich im abgedunkelten Raum einen Homecinema-Abend gönnen wolle. Hinzu kommt offenbar ein deutlich sichtbares Rauschen. Dass die Farben recht blass seien, sei hingegen im Rahmen des Erwartbaren in dieser Preisklasse. Weiß tendiert ein wenig ins Rot. Letztlich müsse man den Verkaufspreis des Fernsehers im Blick behalten und müsse dafür nun einmal mit Einschränkungen bei der Bildqualität leben.

Menüs des Smart-TV träge und verschachtelt

So stellt sich Ikea den Uppleva in seiner natürlichen Umgebung vor.

So stellt sich Ikea den Uppleva in seiner natürlichen Umgebung vor.

Als hakelig und schwierig zu bedienen empfanden die Tester die Smart-TV-Features. YouTube funktionierte zwar beispielsweise einwandfrei, und selbst Twitter und Facebook kann man nutzen, sofern man seine Texte allein mit der Bildschirmtastatur eingeben mag. Aber das gesamte Menü reagiert offenbar sehr träge. Der Browser sei schlichtweg “katastrophal”. Und selbst die erfahrenen Tester von M3 hatten zunächst geglaubt, der Fernseher könne kein DLNA, weil der entsprechende Menüpunkt zu gut versteckt war. Alles in allem sei die Bedienung “mühsam und schwierig”.

Durchweg gelobt wird hingegen der Klang, den das 2.1-Soundsystem mit seinem drahtlos angebundenen Subwoofer liefert. Für den Preis sei das “beeindruckend”. Sowohl für Musik als auch Filme eigne sich der Uppleva von seinen klanglichen Möglichkeiten her.

Fazit zum Ikea Uppleva

Das Fazit der schwedischen Tester: Es sei eine kostengünstige Lösung für ein komplettes Heimkinosystem inklusive Blu-ray-Player und Smart-TV-Funktionen. Leider sei die Bildqualität höchstens mittelmäßig. Einige Punkte rettet der Uppleva durch das Soundsystem. Auf einem vergleichbaren Preisniveau bekomme man allerdings auch schon einen guten 42-Zöller.

Letztlich muss man sagen: Aus einem einzigen Test einer einzigen Modellvariante kann man noch kein endgültiges Urteil ableiten. Ob der Uppleva tatsächlich zum Flopleva wird, kann man erst in einigen Monaten beurteilen. Schließlich ist der Uppleva noch nicht offiziell auf dem Markt. Trotzdem verstärkt der schwedische Test den Eindruck, dass sich das Ikea-TV-Heimkino-Möbel-System eher an eine spitze Zielgruppe richtet. Für die Mehrzahl der Kunden wird es wohl die bessere und flexiblere Lösung sein, die einzelnen Komponenten je nach Bedarf separat zu kaufen.

Ab Juli 2012 kann man sich den Uppleva in Berlin-Lichtenberg ansehen, ab Oktober auch in Berlin-Spandau. Das einfachste Komplettpaket inklusive 32-Zoll-TV soll für 899 Euro angeboten werden.

Weitere Informationen über den Ikea TV Uppleva findet ihr in unseren beiden vorherigen Berichten:

Gefunden bei t3n.

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Redakteur bei netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

Schluss mit Ikea-Schrauben: Mag Furniture hält Möbel mit Magneten zusammen

27.12.2013, 7 KommentareSchluss mit Ikea-Schrauben:
Mag Furniture hält Möbel mit Magneten zusammen

Der niederländische Designer Benjamin Vermeulen hat ein Möbelset vorgestellt, das mit Magneten statt Schrauben oder Dübeln zusammenhält. Naht das Ende des Ikea-Wahnsinns?

Ikea Uppleva im Test (2): Nützliche Features, ungelöste Rätsel und ein Fazit

18.7.2012, 4 KommentareIkea Uppleva im Test (2):
Nützliche Features, ungelöste Rätsel und ein Fazit

Ikea und der Fernseher: wie schlägt sich Ikeas Uppleva im zweiten Teil des neuerdings-Tests? Funktioniert die Einbindung ins lokale Netzwerk und wie gut sind die mitgelieferten Apps?

Ikea Uppleva im Test (1): Billy-TV aufgebaut und reingeschaut

12.7.2012, 5 KommentareIkea Uppleva im Test (1):
Billy-TV aufgebaut und reingeschaut

Ikea wagt sich auf neues Terrain und verkauft nun auch Fernseher. In Kombination mit einem Soundsystem und integriertem Blu-ray-Player soll netzwerktaugliche SmartTV nun im Kurztest zeigen was es kann.

Ikea Uppleva im Test (2): Nützliche Features, ungelöste Rätsel und ein Fazit

18.7.2012, 4 KommentareIkea Uppleva im Test (2):
Nützliche Features, ungelöste Rätsel und ein Fazit

Ikea und der Fernseher: wie schlägt sich Ikeas Uppleva im zweiten Teil des neuerdings-Tests? Funktioniert die Einbindung ins lokale Netzwerk und wie gut sind die mitgelieferten Apps?

Ikea Uppleva im Test (1): Billy-TV aufgebaut und reingeschaut

12.7.2012, 5 KommentareIkea Uppleva im Test (1):
Billy-TV aufgebaut und reingeschaut

Ikea wagt sich auf neues Terrain und verkauft nun auch Fernseher. In Kombination mit einem Soundsystem und integriertem Blu-ray-Player soll netzwerktaugliche SmartTV nun im Kurztest zeigen was es kann.

Neue Details zum Ikea TV Uppleva: YouTube, Opera-Browser, Spiele und mehr vorinstalliert

18.5.2012, 2 KommentareNeue Details zum Ikea TV Uppleva:
YouTube, Opera-Browser, Spiele und mehr vorinstalliert

Es gibt weitere Details zu IKEAs Blu-ray-spielender, netzwerkfähigen und Internet-affinen Fernsehlösung: landesspezifische Apps passen das Heimkino-Paket an den Kundengeschmack an und es gibt ein Wiedersehen mit einem altbekannten Web-Browser.

9 Kommentare

  1. 32″ für 899€ soll eine günstige Preisklasse sein?
    Ich habe einen 48″ Samsung für 460€ vor zwei Jahren gekauft. Dieser hat keinen der angesprochenen “Probleme”
    Inklusive des TV Schranks hat mich meine Variante gerade mal 600€ gekostet!

  2. 2.1 inkl. Lautsprechern vor 7 Jahren 300€
    BlueRay Player von Philips 74€

    Aber wer braucht ALLES auf einmal neu? Ein Paket zu schnüren ist hier nicht die saubere Lösung – finde ich

    Und ein Studie, der / die in seine erste Wohnung zieht, kauft sich sowieso kein TV für 899€ – schlichtweg, weil er / sie das Geld anders besser gebrauchen kann….

    • Den Preis fürs Gesamtpaket finde ich gut. Aber den Pferdefuß hast du schon genau beschrieben: Wer kauft das schon alles gleichzeitig? Und wem gefallen alle Komponenten? Ich bin da jedenfalls definitiv kein Kunde, auch wenn ich es nach wie vor interessant finde, dass Ikea das einmal ausprobiert.

  3. IN EINEM ZEITALTER IN DER ES EINE KAFFEMASCHINE IN 12 FARBEN GIBT, DEN FIAT 500 in XY VARIANTEN, EINE DUCATI MONSTER ONLINE NACH WUNSCH DESIGNT WERDEN KANN, EIN PIRELLI REIFEN ODER ADIDAS-/NIKE-SCHUH VOR DER PRODUKTION ONLINE PERSONALISIERT WERDEN KANN, HABEN SICH DIE IKEA MARKETING LEUTE LEIDER NICHT VIEL DABEI GEDACHT. DIE INDIVIDUALITÄT DIE SICH FRÜHER NUR GUT BETUCHTE LEISTETEN IST HEUTE DANK TECHNIK EIN DING DER ALLTÄGLICHKEIT. MANN KANN ES NICHT VERALLGEMEINEN, ABER FÜR DEN 0815 IST MEIST DER SOUND DES TV’s AUSREICHEND. FÜR JEMAND DER SEINE MUSIK OHNE HOHE KOSTEN AUCH GERNE ZU HAUSE HÖRT, KOMMT MEIST MIT EINER GUTEN BOXENVERSION MIT iPHONE DOCK PERFEKT AUS. DERJENIGE DER GERNE MEHR GELD FÜR BESSERE SOUNDQUALITÄT AUSGIBT, BEI DIESEM IST DIE AUSWAHL AUF DEM MARKT SO GROSS DAS EIN IKEA PRODUKT NIEMALS IN FRAGE KOMMEN WÜRDE. DAS IKEA-PRODUKT IST UND WIRD BIS ZUM AUSSTERBEN EIN NISCHENPRODUKT BLEIBEN! GRUSS Rob

    • schwer zu lesen, aber da stimme ich Rob zu!

    • Hi Rob, INTERNATIONAL CAPS LOCK DAY ist doch erst in einer Woche… ;) Siehe: http://capslockday.com/

    • Finde ich sehr passend diese Aussage. Wie sieht es bei Apple aus? Mich erinnert dies an die Zeit vor dem Mauerfall. Das einzige was beispielsweise bei Apple der unterschied ist, dass man zwischen schwarz und weiss auswählen kann. Ansonsten sind sich Geräte über Generationen (Geräte-Generationen) gleich.

      Angeblich gibt es Konsumenten die dies mögen, glaub mir es sind etliche… oder die Marktzahlen sind gar drastisch gefälscht :)

  4. Ich bin gerade auf der suche nach der DLNA Funktionen? Wie haben sie die gefunden?

2 Pingbacks

  1. [...] das Bild ist gar nicht so schlecht wie ich angesichts der bereits gelesenen Tests, erwartet hätte. Zwar fällt der Upscale von DVD-Material durch einen leichten Wasserfarben-Effekt [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder