Eure Meinung ist gefragt:
iPad vs Android vs Kindle Fire vs Windows – Wer hat die Nase vorn?

Spätestens zum Weihnachtsgeschäft 2012 muss sich das iPad warm anziehen. Die Konkurrenz von Amazon (Kindle Fire), Google (Android, Nexus Tablet) und Microsoft (Windows 8, Surface Tablet) drängt auf den Markt. Wessen Strategie sieht für euch am vielversprechendsten aus?

Amazons Kindle Fire ist in den USA ein großer Hit.

Amazons Kindle Fire ist in den USA ein großer Hit.

Ob man Apple nun mag oder nicht: Das iPad hat den Tabletmarkt nicht nur umgepflügt, es hat ihn in der heutigen Form überhaupt erschaffen. Erst Apples Kombination aus Hardware, Betriebssystem, App-Ökosystem und Preis hat das Thema Tablet in den Massenmarkt gebracht. Aber deshalb muss das Apple iPad nicht die beste denkbare Variante sein und erst recht ist damit nicht gesagt, dass es auf Dauer so erfolgreich bleibt.

Die Frage ist nur: Wer hat die besten Karten in der Hand? Bislang hatte es die Konkurrenz in über zwei Jahren nicht geschafft, dem iPad etwas entgegenzusetzen, was Apple ins Schwitzen bringen würde. Aber 2012 sieht die Lage anders aus: Android ist erwachsener geworden, Amazon feiert große Erfolge mit dem Kindle Fire und Microsoft steigt gar mit den hauseigenen Surface Tablets in den Markt ein.

Tablet-Markt 2012: Alle gegen das iPad
asus-nexus-7-tabletiPad weiß und schwarziPadipad-03
microsoft-surface-tablet-01microsoft-surface-tablet-02microsoft-surface-tablet-03microsoft-surface-tablet-04
microsoft-surface-tablet-05microsoft-surface-tablet-06amazon-kindle-fire-1amazon-kindle-fire-2
amazon-kindle-fire-3amazon-kindle-fire-4amazon-kindle-fire-5amazon-kindle-fire-6
amazon-kindle-fire-7

Amazon: Kindle Fire

Schnäppchenpreis und großes Medienangebot machen das Amazon Kindle Fire Tablet so interessant.

Schnäppchenpreis und großes Medienangebot machen das Amazon Kindle Fire Tablet so interessant.

Amazon ist derjenige Konkurrent, der am dichtesten an Apples Erfolgsmodell dran ist. Denn das Unternehmen verkauft nicht nur die Hardware, sondern hat auch ein komplettes Ökosystem zu bieten – zumindest in den USA. Das Tablet Kindle Fire ist sicher auch deshalb mit 199 US-Dollar so günstig, weil Amazon es als trojanisches Pferd für das eigene Medienangebote rund um E-Books, Musik und Filme ansieht. Schließlich hat sich Amazon einfach Android genommen, alles mit dem Label “Google” darin rausgeworfen und es perfekt an die eigenen Bedürfnisse angepasst.

Das Kindle Fire verkauft sich in den USA prächtig, aber es gefährdet trotzdem nicht das iPad. Eher ist es ein “Android-Tablet-Killer”, denn es hat diesen Markt in Windeseile aufgerollt, während sich das iPad parallel bestens weiterverkauft.

Gerüchte besagen aber, dass Amazon seinem 7-Zoll-Kindle-Fire ein 10-Zoll-Modell an die Seite stellen will. Und das wäre dann schon viel eher ein iPad-Konkurrent. Anzunehmen ist, dass Amazon den Preis auch hier wieder knapp kalkuliert. Und sollte der Kindle Fire dann auch international auf den Markt kommen, könnte der den Tablet-Markt ordentlich aufmischen.

Apple: iPad

Apples iPad kann mit einer großen Auswahl an Software und Zubehör auftrumpfen.

Apples iPad kann mit einer großen Auswahl an Software und Zubehör auftrumpfen.

Apple setzt weiterhin auf sein Erfolgsmodell einer kleinen Produktpalette und eines geschlossenen Ökosystems. Beides sind Gründe, warum für viele ein iPad aber nicht in Frage kommt – ganz abgesehen davon, dass sich Apple mit seinen Patentstreitigkeiten bei so manchem generell unbeliebt gemacht hat.

Auf der anderen Seite bietet Apples iPad eine momentan ungeschlagene Auswahl an Apps speziell für dieses Tablet. Es sind dabei eben nicht hochskalierte Smartphone-Apps, sondern Anwendungen mit eigener Benutzeroberfläche und teils deutlich umfangreichem Featureset. Apple zeigt mit Apps wie iMovie, was auf einem solchen Gerät alles möglich ist.

Hinzu kommt ein stark wachsender Zubehörmarkt, der davon profitiert, dass Apple seine Geräte nicht mit jeder Generation neu erfindet.

Und nicht zuletzt sieht so mancher Apples geschlossenes Konzept eben gerade als Vorteil an. Darüber kann man sich lange streiten, ohne dass man zu einem Ergebnis käme.

Interessanterweise hat Apple nach der Vorstellung des dritten iPad die zweite Generation als günstiges Einsteigermodell im Angebot belassen. Für 399 Euro bekommt man hier die iOS-Eintrittskarte. Ähnlich war Apple bereits beim iPhone verfahren und offensichtlich hat sich das bewährt.

Google: Android, Nexus 7 Tablet

Das Android-Tablet mit Googles offiziellem Segen soll laut Gerüchten Asus Nexus 7 heißen und schon nächste Woche auf der Google I/O vorgestellt werden.

Das Android-Tablet mit Googles offiziellem Segen soll laut Gerüchten Asus Nexus 7 heißen und schon nächste Woche auf der Google I/O vorgestellt werden.

In Ermangelung besserer Alternativen hatten sich 2010 Hersteller Android gegriffen, um dem frisch vorgestellten iPad etwas entgegenzusetzen. Nur war Android zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht auf diesen Einsatzzweck vorbereitet. Das hat sich inzwischen gründlich geändert. Android hat dabei die Chance, das Windows-Erfolgsmodell zu übernehmen und zur einheitlichen OS-Plattform für eine Vielzahl an Hardware zu werden.

Der Konkurrenzkampf wird hier dann aber ebenso wie im PC-Markt vor allem über den Preis bestritten bzw. mit der Rechnung “Feature pro Euro”. So hat nVidia die Plattform “Kai” angekündigt, mit der sich leistungsfähige Tablets mit Quad-Core-Prozessor für 199 US-Dollar realisieren lassen sollen.

Auf dem Smartphone-Markt hat Android damit inzwischen die Spitze übernommen, und in Deutschland z.B. das über viele Jahre einsam führende Symbian vom Thron gestoßen. Das iPhone hat währenddessen allerdings seinen Marktanteil gehalten.

Richtig heiß sind derzeit die Gerüchte rund um ein Android-Tablet von Google namens “Nexus 7″, das Asus herstellen soll. In der kommenden Woche ist die Konferenz “Google I/O” und das wäre der perfekte Zeitpunkt, ein solches Tablet vorzustellen.

Android punktet gegenüber dem iPad jedenfalls mit Offenheit, Vielfalt und einem für die Hersteller wahrscheinlich wieder harten Preiskampf.

Microsoft: Windows 8, Surface Tablet

Mit den Microsoft Surface Tablets steigt das Redmonder Unternehmen selbst in den Tablet-Markt ein.

Mit den Microsoft Surface Tablets steigt das Redmonder Unternehmen selbst in den Tablet-Markt ein.

Mit viel Spannung wird erwartet, wie sich Microsoft ab Herbst im Tablet-Markt schlägt. Für Oktober 2012 wird Windows 8 erwartet, das eine Brücke zwischen klassischen PCs und Tablets schlagen soll. Und gerade erst hat Microsoft angekündigt, sich dabei nicht allein auf andere Hardware-Hersteller verlassen zu wollen: Unter dem Namen Microsoft Surface Tablet kommen zwei Modelle unter eigener Flagge heraus.

Die Surface Tablets zeigen dabei allerdings zugleich das Dilemma in Microsofts Strategie: Die beiden Modelle setzen mit ARM und Intel auf zwei unterschiedliche Prozessorplattformen und haben mit Windows 8 und Windows RT dementsprechend auch zwei unterschiedliche Betriebssysteme. Zwar sind sich die beiden Windows-Varianten sehr ähnlich, aber nur Windows 8 kann klassische Windows-Programme ausführen. Windows RT hingegen braucht neue Software, die man dann allein über den Windows Store bekommen kann. Das Windows-8-Modell hingegen ist an sich ein PC, aber eben mit Touchscreen-Bedienung statt Maus oder Touchpad. Darauf wiederum sind viele Programme nicht optimiert, weshalb dieses Modell auch einen Stift spendiert bekommt.

Microsoft hat allerdings nach wie vor eine erhebliche Marktmacht und trotz allem Apple-Hype ist Windows weiterhin mit großem Abstand das führende Betriebssystem auf Desktop und Laptop. Das wird gern vergessen. Ein Windows-Tablet wird daher den großen Vorteil haben, dass es den Nutzern eine bekannte Oberfläche bietet – sobald sich das Gemecker um die neue Metro-UI gelegt hat.

Zudem sollte Microsoft genug Einfluss auf Entwickler haben, damit passende Software für ihre Tablets auf den Markt kommt.

Eure Meinung dazu?

Der Tablet-Markt wird 2012 spannend und vielfältig wie noch nie. Es ist noch lange nicht ausgemacht, wer der Star des Weihnachtsgeschäfts wird. Und selbst wenn sich das iPad in diesem Jahr noch einmal die Krone schnappen sollte, kann es spätestens 2013 deutlich enger werden.

Welches der Konzepte überzeugt euch dabei am meisten? Was findet ihr am interessantesten und was würdet ihr euch am ehesten kaufen?

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Leitender Redakteur von neuerdings.com und Autor auf netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

Alcatel OneTouch Idol 2 mini S im Test: Langer Name, kleiner Preis, gutes Smartphone

11.9.2014, 5 KommentareAlcatel OneTouch Idol 2 mini S im Test:
Langer Name, kleiner Preis, gutes Smartphone

Das Alcatel OneTouch Idol 2 mini S offenbarte bei uns im Test, dass die Einstiegsklasse mittlerweile alles bietet, was ein Smartphone-Fan braucht. Er muss dabei nur auf einige Spielereien verzichten - und mit einem etwas altbackenen Design Vorlieb nehmen.

Q-Pic: Der stylische Fernauslöser für wackelfreie Selfies

8.9.2014, 1 KommentareQ-Pic:
Der stylische Fernauslöser für wackelfreie Selfies

Wer perfekte Selfies schießen will, benötigt eine ruhige Hand und den richtigen Abstand. Wer das mit seinen Armen nicht leisten kann, der kann zum neuen Smartphone-Fernauslöser Q-Pic greifen.

IFA 2014: Sony Xperia Z3 Tablet Compact im Video

8.9.2014, 0 KommentareIFA 2014:
Sony Xperia Z3 Tablet Compact im Video

Wer sich für ein besonders leichtes und dünnes Tablet interessiert, sollte sich einmal das neue Sony Xperia Z3 Tablet Compact anschauen. Johannes hat das für euch auf der IFA 2014 in Berlin getan und ein Video mitgebracht.

Qual der Wahl: iPad mini oder iPhone 6 Plus?

11.9.2014, 4 KommentareQual der Wahl:
iPad mini oder iPhone 6 Plus?

Mit seinen neuen XL-iPhones schließt Apple zur Konkurrenz auf und sorgt zugleich für Entscheidungsprobleme ganz neuer Art: Sofern man sich das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll anschafft, kann man sich doch dann das iPad mini mit 7,9 Zoll sparen – oder etwa nicht? Wir haben einmal das Für und Wider zusammengestellt.

The Ridge: Faltbarer Universalhalter für MacBook Air, iPad und iPhone

13.8.2014, 0 KommentareThe Ridge:
Faltbarer Universalhalter für MacBook Air, iPad und iPhone

The Ridge ist ein faltbarer, mobiler Universalhalter, der insbesondere MacBook Air und iPad in eine bessere Arbeitsposition bringen soll.

Fiftythree Pencil ausprobiert: Schöner Stylus mit Extra-Funktionen, leider teuer

4.8.2014, 1 KommentareFiftythree Pencil ausprobiert:
Schöner Stylus mit Extra-Funktionen, leider teuer

Pencil von Fiftythree ist ein Bluetooth-fähiger Stylus für das iPad und andere Tablets, der seine Stärken vor allem in der Zusammenarbeit mit der iPad App Paper ausspielt. Wir haben Pencil mit Paper und anderen Apps ausprobiert.

Duell der Ökosysteme: Die Strategie hinter dem Amazon Kindle Fire

7.9.2012, 0 KommentareDuell der Ökosysteme:
Die Strategie hinter dem Amazon Kindle Fire

Amazon will Apple und Google nicht dabei zusehen, wie sie den Tablet-Markt unter sich aufteilen und so ihre Ökosysteme stärken. Die Strategie des Konzerns aus Seattle: Sein riesiges Kaufhaus über zum Niedrigstpreis angebotene Hardware in die Wohnzimmer zu bringen.

Amazon Kindle Paperwhite und Kindle Fire: Verspätetes Feuer

7.9.2012, 4 KommentareAmazon Kindle Paperwhite und Kindle Fire:
Verspätetes Feuer

Fünf Fire-Tabets sowie zwei Varianten des normalen Kindle mit schneeweißer Lesefläche stellte Amazon jetzt vor, zudem wurde der Preis für das normale gesenkt. Welche dieser Geräte gibt es auch bei uns?

Tablets: US-Marktforscher sieht Amazon Kindle Fire als Android-Tablet-Killer

27.4.2012, 12 KommentareTablets:
US-Marktforscher sieht Amazon Kindle Fire als Android-Tablet-Killer

Google dürfte nicht gefallen, was die Marktforscher von comScore jetzt veröffentlicht haben: Das Amazon Kindle Fire dominiert mit 54,4 Prozent den Markt der Android-Tablets in den USA. Das Kindle Fire basiert auf Android, von Google ist darauf aber weit und breit keine Spur.

Google I/O Vorschau: Nexus Tablet, Android Jelly Bean und mehr [UPDATE]

25.6.2012, 4 KommentareGoogle I/O Vorschau:
Nexus Tablet, Android Jelly Bean und mehr [UPDATE]

Am Mittwoch, 27. Juni 2012, startet die diesjährige Entwicklerkonferenz Google I/O in San Francisco und in der Gerüchteküche brodelt es. Vor allem das Google Nexus Tablet und ein Blick auf die nächste Android-Version namens "Jelly Bean" gelten als heiße Kandidaten.

Google Android 2.3.3: Google kappt Facebook

24.2.2011, 3 KommentareGoogle Android 2.3.3:
Google kappt Facebook

Google hat die neue Android Version 2.3.3 vorgestellt, die ein paar Neuerungen bringt, aber vor allem die Facebook Synchronisation teilweise kappt.

Nexus Two: Zweiter Anlauf von Google?

12.11.2010, 5 KommentareNexus Two:
Zweiter Anlauf von Google?

Angeblich arbeitet Google an einer Neuauflage des Nexus-Smartphone, dass noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Surface Pro 3: Microsoft verkündet das Ende von Laptop und Tablet – erneut

21.5.2014, 11 KommentareSurface Pro 3:
Microsoft verkündet das Ende von Laptop und Tablet – erneut

In seiner dritten Version soll das Surface Pro von Microsoft nun also endlich das Beste aus Laptop und Tablet vereinen. Ob das wirklich gelungen ist, kann man anzweifeln. Vor allem scheint weiterhin fraglich, wer eine solche Kombination überhaupt so dringend wünscht.

Surface 2 und Surface Pro 2: Der Zune unter den Tablets, zweiter Versuch

24.9.2013, 32 KommentareSurface 2 und Surface Pro 2:
Der Zune unter den Tablets, zweiter Versuch

Microsoft macht sicherlich eine Menge erfolgreicher Dinge, aber wie man ein Tablet baut, das ganz viele Menschen haben möchten, haben sie jetzt in über zehn Jahren nicht herausgefunden. Die nächste Version der Surface-Tablets macht da keine Ausnahme.

Microsofts Windows-Chaos: Der misslungene Versuch, ein zweites Vista zu verhindern

30.11.2012, 20 KommentareMicrosofts Windows-Chaos:
Der misslungene Versuch, ein zweites Vista zu verhindern

Microsoft macht die Pro-Version seines Laptop-Tablet-Hybriden Surface teurer als ein Apple iPad oder MacBook Air. Das ist bloß die neueste einer ganz Reihe von Maßnahmen, die Unverständnis bei Kunden, Partnern, Journalisten und eigenen Mitarbeitern nach sich ziehen. Microsoft bringt alle gegen sich auf. Ein Versuch, die Taktik des Konzerns zu verstehen.

Back to the Roots mit Dimple: Zusätzliche Tasten für Android-Geräte zum Ankleben

11.7.2014, 4 KommentareBack to the Roots mit Dimple:
Zusätzliche Tasten für Android-Geräte zum Ankleben

Smartphones und Tablets zeichnet unter anderem aus, dass sie möglichst wenige Tasten und Knöpfe bieten. Stattdessen werden sie über das Touch-Display bedient. Das Crowdfunding-Projekt Dimple geht quasi zurück zu den Wurzeln der Technik und bietet für mobile Devices zusätzliche Buttons als Klebestreifen an.

Neuerdings-Roundup: Der Mobile World Congress 2014 auf einen Blick

24.2.2014, 1 KommentareNeuerdings-Roundup:
Der Mobile World Congress 2014 auf einen Blick

In Barcelona tobt derzeit die wichtigste Messe für mobile Kommunikation, der Mobile World Congress. Weil man im Dickicht der vielen Neuankündigungen schnell den Überblick verliert, stellen wir euch hier in der Übersicht alle wichtigen neuen Smartphones vor.

\

21.2.2014, 8 Kommentare"Pro-Tablets":
Eine Idee, die nur auf dem Papier funktioniert

Tablets sind ohne Zweifel Kassenschlager, zumindest solange sie iOS oder Android als Betriebssystem haben. Aber will man sie als Laptop-Ersatz benutzen, stößt man schnell an ihre Grenzen. Manche sehen "Pro-Tablets" als logische Weiterentwicklung. Aber wer würde sie wirklich brauchen?

Wer hat Angst vor Chromebooks: Wie Microsoft sich auf einem Nebenkriegsschauplatz verzettelt

15.7.2014, 1 KommentareWer hat Angst vor Chromebooks:
Wie Microsoft sich auf einem Nebenkriegsschauplatz verzettelt

Microsoft will nach Aussage des neuen Chefs Satya Nadella künftig in einer Cloud- und Mobile-First-Welt als Innovationstreiber mitmischen. Dass sich der erste Offensivschlag da gegen Chromebooks richtet, überrascht. Der Konzern hat sich viel auf die Schultern geladen und er dürfte so noch weiter hinterher laufen.

Fünf ist Trümpf: Das fünffache Multitalent Asus Transformer Book V im Video

3.6.2014, 1 KommentareFünf ist Trümpf:
Das fünffache Multitalent Asus Transformer Book V im Video

Das Asus Transformer Book V vereint Smartphone, Tablet und Laptop in sich und funktioniert sowohl mit Windows als auch mit Android. Insgesamt ergibt das fünf verschiedene Nutzungsmöglichkeiten. Wir haben es uns auf der Computex in Taipei einmal für euch angesehen.

Surface Pro 3: Microsoft verkündet das Ende von Laptop und Tablet – erneut

21.5.2014, 11 KommentareSurface Pro 3:
Microsoft verkündet das Ende von Laptop und Tablet – erneut

In seiner dritten Version soll das Surface Pro von Microsoft nun also endlich das Beste aus Laptop und Tablet vereinen. Ob das wirklich gelungen ist, kann man anzweifeln. Vor allem scheint weiterhin fraglich, wer eine solche Kombination überhaupt so dringend wünscht.

9 Kommentare

  1. Also für Windows RM sehe ich zumindest anfangs schwarz – eben weil es kein richtiges Windows ist und im vergleich zu Android oder iOS noch kaum Apps bietet

    Ein anständiges Windows 8 Tablet mit abnehmbarer Tastatur und ordentlich Power könnte sich aber behaupten, da es ein viel größeres Anwendungsspektrum abdeckt als die bisherigen Tablets. Quasi das beste aus den Welten Tablet und Notebook/Ultrabook in einem Gerät. Das zusätzliche Gewicht dürfte nur ein kleineres Problem sein, entscheidend wäre hier die Akkulaufzeit und natürlich der Preis. Ich bin gespannt :)

    • Ja, für ein endgültiges Urteil über die Windows-Tablets sind auf jeden Fall noch zu viele Dinge nicht bekannt. Aber ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, sie einmal selbst ausprobieren zu können. Eine Chance sehe ich da durchaus für Microsoft.

    • Ja sehe ich auch so… Wenn Sie es schaffen so gut wie alle Office-Geschichten gleichwertig zu portieren, wird Microsoft sicher im professionellen Bereich einige User umstimmen können. Wenn nicht, dann wirds sicher schwieriger… aber so oder so ist dieser Hybrid-Faktor für mich ein deutliches Verkaufsargument.

  2. Ob das mit den Windows-Tablets was wird?
    Der alles-überall-gleich Entfällt ja, wenn keine Desktop-Anwendungen gehen und das auch völlig anders ist als das seit ewig gewohnt Windows.
    Damit hat das Zeug also keine Vorteile gegen Android oder iOS. sieht man ja schon an WindowsPhone, was auch keiner will…

  3. Ich persönlich freue mich riesig auf die ersten Windows 8 Tablets.
    Ein iPad wäre nichts für mich, da viel zu viele Anwendungen eben nicht darauf laufen.
    Und Android gefällt mir einfach nicht.

    Win 8 ist die einzige Lösung für alle, die nicht nur spielen wollen mit nem Tablet.
    Windows RM hätte man sich meiner Meinung nach aber sparen können…

    Da ich ein Windows-Phone habe gefällt mir die neue Oberfläche von Win 8 ausgesprochen gut. Wenn man damit erst mal eine Zeit lang gearbeitet hat, heben sich alle Zweifel von selbst auf.

    Gerade die Hybrid-Laptops, also quasi Tablets mit abnehmbarer Tastatur, sind für mich persönlich die Zukunft.
    Alles Andere ist nur Spielerei.

  4. Jo, sofern die Modelle mit ‘richtigem’ Windows (Also Desktop-Anwendungen möglich) dann noch mit Leistung, Akkulaufzeit, Wärmeentwicklung, Anschlüsse überzeugen, könnte es was werden.
    Es muss gleichzeitig ein Tablet sein, aber auch das Notebook vollwertig ersetzen.
    Dürfte dann zwar Ultrabook-ähnlich teuer sein, aber wenns dann auch ein vollwertiges Notebook ist auch ok.

  5. Ich halte diese ganze Diskussion für überflüssig, weil dabei ignoriert wird das diese Produkte im breiten Markt nicht über Technologie sondern über Markenimage, Preisstrategie und Mundpropaganda / positive Nutzererfahrungen verkauft werden.

    Darüber hinaus ist der typische Netzbewohner gerade NICHT repräsentativ für den Rest der Bevölkerung, und den durchschnittlichen Kunden ist es herzlich egal wie toll oder auch nicht ein Produkt in den Augen eines “Experten” ist. Seine Kaufentscheidung wird aufgrund ganz anderer Aspekte getroffen.

    Darüber hinaus halte ich es für wenig hilfreich verschiedene Marktsegmente zu vergleichen, und so zu tun als ob ein Kindle, ein Android Tab wie z.B. ein Samsung 10.1 und ein iPad Konkurenten wären.

    Was die verschiedenen Systeme angeht – glaube ich – sollten wir uns alle über weitere Mitbewerber im Markt freuen.

    Was den wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen angeht hilft ein Blick auf die Gewinnzahlen.

    Was den Erfolg aus Nutzersicht angeht gibt es Untersuchungen zum Thema “würden Sie dieses Produkt weiter empfehlen und erneut kaufen”, den dies spiegelt weitaus genauer wieder welche Erfahrungen mit der Nutzung des Produktes gesammelt werden und wie “gut” oder “schlecht”, wie “nützlich” oder wie “nervig” ein Killerfeature beim Konsumenten dann wahrgenommen wird.

    Und ganz persönlich: für mich hat Microsoft oder Nokia bereits jede Relevanz im Smartphonemarkt verloren und liefert hier einen gut gelungenen – aber sehr verzweifelten Versuch ab – nicht vollständig bedeutungslos zu werden.

    Der Rest des Marktes ist jedoch bereits 2-3 Jahre weiter, hat funktionierende Ökosysteme aufgebaut und viele Millionen funktionierende Kundenbeziehungen. Alles was Microsoft hat ist eine neue Benutzeroberfläche, neue Ideen und das Kapital mit viel Lärm in den Markt ein zu treten.

  6. Ist soweit richtig @Bernhard Microsoft hat die Mittel mit einen knall auf den Markt zu treten. Ich würde Microsoft nicht gleich als Verlierer auf den Smartphone Markt sehen, erst einmal abwarten denn wie du schon sagst: Sie haben neue Ideen, vielleicht kommen ja genau diese, auf dem Markt, gut an.

5 Pingbacks

  1. [...] mit dem Kindle Fire und Microsoft steigt gar mit den hauseigenen Surface Tablets in den Markt ein.Weiterlesen bei neuerdings.com Twittern Flattr.flattr{margin-top:0px !important}Mehr [...]

  2. [...] Nexus Tablet soll sogar schon im Sommer erscheinen. Eine schöne Gegenüberstellung habe ich bei neuerdings.com [...]

  3. [...] Belebt das Geschäft? Jan Tißler über den aktuellen Stand auf dem Tabletmarkt [...]

  4. [...] 10:42 Frl. Krautwurst wurde als Mordopfer in der Bild abgedruckt 16:53 Jan Tißler über den aktuellen Stand auf dem Tabletmarkt 28:03 Till Kreutzer hat das geplante Leistungsschutzrecht analysiert (weitere Infos) 36:10 [...]

  5. [...] In diesem Artikel hatten wir die aktuelle Situation auf dem Tabletmarkt beleuchtet. [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder