Bolt Electric Bike Concept:
Rassiges E-Motorrad aus der Zukunft

Mit dem “Bolt Electric Bike Concept” hat das niederländische Designbüro Springtime ein atemberaubendes Gefährt vorgestellt. Der Entwurf zeigt, wie rassig ein Motorrad aussehen kann, wenn es eben keinen Verbrennungsmotor hat.

So verfüherisch kann Elektromobilität aussehen... (Bild: Springtime)

So verfüherisch kann Elektromobilität aussehen... (Bild: Springtime)

Es ist noch nicht lange her, dass Elektromobile vor allem belächelt wurden. Auch heute ist das noch oftmals so. Aber das Bild wandelt sich derzeit rasant. Dazu hat sicher die Vision des amerikanischen E-Auto-Herstellers Tesla mit seinem Elektro-Roadster beigetragen. BMW trommelt derweil für seine “i-Serie” genannten Elektromobile vor allem mit dem Sportwagen i8, der schon einen öffentlichkeitswirksamen Auftritt im Film “Mission Impossible 4″ vorweisen kann.

Aber nicht nur vier Räder wissen zu elektrisieren: Das Audi E-Bike Wörthersee Concept hatte kürzlich reihenweise Unterkiefer herunterklappen lassen. Und das nun präsentierte “Bolt Electric Bike Concept” setzt dem noch einen drauf: Während Audis E-Bike irgendwo zwischen Fahrrad und Motorrad rangiert, will es dieser Entwurf eindeutig auf das nächste Bikertreffen schaffen.

Bolt Electric Bike Concept
bolt-01bolt-02bolt-03bolt-04
bolt-05bolt-06bolt-07bolt-08
bolt-09bolt-10bolt-12bolt-13
bolt-14bolt-15bolt-16bolt-17
bolt-18bolt-11

Unter Federführung von Niels Caris hat das niederländische Designbüro Springtime das “Bolt”-Motorrad entworfen. Ein wesentlicher Aspekt war: Welche Freiheiten im Design kann man sich nehmen, wenn man auf einen E-Antrieb setzt? So müssen die Designer keinerlei Rücksicht auf einen Tank oder einen Auspuff nehmen. Auch der Elektromotor selbst lässt sich platzsparender und damit eleganter in das Design integrieren als ein klassischer Verbrennungsmotor.

Leider ist dieser Entwurf nicht mehr als eine Augenweide. Springtime will damit vor allem auf sich aufmerksam machen, was offenbar auch funktioniert. Es gibt aber keine konkreten Pläne, das Bolt-Motorrad Wirklichkeit werden zu lassen. Aber vielleicht wird BMW auf den Entwurf aufmerksam, und bringt eine “i-Serie” seiner Motorräder heraus…

Gefunden bei Yanko Design.

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Leitender Redakteur von neuerdings.com und Autor auf netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

Phonebloks Concept: Das komplett modulare Smartphone braucht deine Stimme

11.9.2013, 8 KommentarePhonebloks Concept:
Das komplett modulare Smartphone braucht deine Stimme

Mit einer massiven Welle in Social Media will der niederländische Designer Dave Hakkens Unternehmen weltweit auf einen bislang unbefriedigten Bedarf aufmerksam machen: ein modulares Smartphone, dessen Komponenten sich individuell zusammenstellen und leicht austauschen lassen.

Zipcycle: Futuristisches Liegerad sucht Unterstützer

21.5.2013, 1 KommentareZipcycle:
Futuristisches Liegerad sucht Unterstützer

Der Designer Eric Birkhauser hat eine Vision: Er möchte das Fahrrad der Zukunft bauen, das noch mehr Menschen weg vom Auto und hin zum Zweirad bringt. Sein Entwurf eines Liegerads scheint dabei direkt dem Windkanal entsprungen.

Designstudie: Eine Digitalkamera wie ein Guckloch

12.5.2013, 0 KommentareDesignstudie:
Eine Digitalkamera wie ein Guckloch

Wenn Designer einmal ihrer Phantasie freien Lauf lassen dürfen, können interessante Dinge dabei herauskommen – in diesem Fall eine Digitalkamera, die zugleich vertraut und revolutionär scheint. Aber würde sie jemand kaufen wollen?

Jive Bike: Faltbares E-Bike mit Raspberry Pi

14.4.2014, 0 KommentareJive Bike:
Faltbares E-Bike mit Raspberry Pi

Aus London kommt der neueste Wettbewerber im Markt der Falträder mit Elektroantrieb: das Jive Bike. Mit interessanten technischen Details wie einem kettenlosen Antrieb will es sich von der Konkurrenz absetzen.

GiBike: Faltrad mit Elektroantrieb

24.3.2014, 4 KommentareGiBike:
Faltrad mit Elektroantrieb

Das leichteste und sicherste Falt-E-Bike soll das GiBike nach dem Willen seiner Macher werden. Und "smart" ist es auch noch. Demnächst wollen sie es via Kickstarter vorfinanzieren.

Commute Case: Zur Arbeit auf dem rasenden Aktenkoffer

21.3.2014, 3 KommentareCommute Case:
Zur Arbeit auf dem rasenden Aktenkoffer

Ein Aktenkoffer, der sich einen Elektroscooter verwandeln lässt? Nein, es ist nicht der 1. April, dieses Gefährt ist tatsächlich ernstgemeint.

6 Kommentare

  1. Rassig? Sieht aus wie’n Tacker.

  2. Das Design ist ja bekanntlich Geschmackssache. Mal schauen ob das Konzept aufgeht und was im Bereich E-Bikes noch so alles kommt.

  3. Also ich glaub nicht das dieses Bike es auf das nächste Bikertreffen schafft. Nicht weil es nicht gefällt, sondern weil es von der Reichweite her einfach nicht hin kommen wird…

  4. solche Konzepte erinnern mich immer an die fliegenden Autos die wir in der Schule gemalt haben als uns der Lehrer fragte wie wir uns das Jahr 2000 vorstellen ;-)

    früher wurde gemalt, heute macht es ein Designer, aber realer und greifbarer wird es dennoch nicht

    • @paul: Nee, so unrealistisch ist der Entwurf aus meiner Sicht nicht. Ich bin jetzt kein Ingenieur, aber das sieht schon sehr machbar aus. Die Frage ist, was es in der Form kosten würde ;)

  5. Ich liebe nach wie vor die “echten” Bikes, dieses Modell hat trotzdem meine große Symphatie. Hoffentlich regt es an und fällt nicht den großen Finanzcanaillen und Spekulanten in die Hände!

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder