Denon AV-Art AVR-3313:
Heimkino-Receiver für das ganz große Kino

Denon stellt sein neuestes Heimkino-Flagschiff vor: Der Netzwerk-AV-Receiver AVR-3313 aus der AV-Art-Serie soll auch höchsten Ansprüchen gerecht werden.

Denon AVR-3313 (Quelle: pd Denon)Der Hersteller Denon, welcher genau wie Marantz und Boston Acoustic zu D&M Holdings Inc. gehört, präsentiert nun sein neues Heimkino-Flagschiff: Der Netzwerk-A/V-Receiver AVR-3313 tritt an, um Denons AV-Art-Serie am oberen Ende der Leistungsskala zu verstärken. Dabei glänzt Denons Neuzugang vor allem durch die Multizonen-Unterstützung mit drei einzeln ansteuerbaren HDMI-Ausgängen.

Denon AV-Art AVR-3313
Denon AVR-3313 (Quelle: pd Denon)Denon AVR-3313 (Quelle: pd Denon)Denon AVR-3313 (Quelle: pd Denon)Denon AVR-3313 (Quelle: pd Denon)
Denon AVR-3313 (Quelle: pd Denon)Denon AVR-3313 (Quelle: pd Denon)Denon AVR-3313 (Quelle: pd Denon)Denon AVR-3313 (Quelle: pd Denon)
Denon AVR-3313 (Quelle: pd Denon)

Reichhaltige Ausstattung

Denon hat sich bei dem neuen AVR-3313 nicht lumpen lassen und wirklich alles hineingepackt, was möglich ist. Wer den AVR-3313 im eigenen Heimkino installieren möchte, wird dann auch zuallererst durch das beachtliche Gewicht an die ellenlange Featureliste erinnert: Satte zwölf Kilogramm wollen erst einmal im Hi-Fi-Möbel verstaut werden und gegebenenfalls notwendige statische Neuberechnungen bezüglich der Tragfähigkeit des heimische Mobiliars sollte man besser rechtzeitig angehen…

Ist der AVR-3313 erst einmal verdrahtet, kann der stolze Eigner sich geraume Zeit dem Studium der Bedienungsanleitung und dem Ausprobieren der vielen Features widmen. Er wird einiges zu tun haben: Da ist von D.D.S.C-HD-Schaltkreisen und AL24 Processing die Rede, es gibt völlig neu entwickelte Clock Jitter Reducer und das “einzigartige” Denon Link HD, ganz zu schweigen von ARC, CEC, DSD, Deep Colour und “x.v. Color”. Die Länge der Ausstattungsliste scheint letztendlich nur noch durch die Kreativität der Marketing-Strategen bei der Schöpfung neuer Abkürzungen übertroffen zu werden.

Auch ist es angesichts der Netzwerkfähigkeit dieses AV-Receivers schon selbstverständlich, dass man das Streaming von Ton- und Audio-Inhalten aus den verschiedensten Quellen unterstützt und hierbei auch Lossless-Formate wie Flac-HD wiederzugeben vermag. Apples AirPlay-Schnittstelle ist ebenso im System integriert wie die Fähigkeit, auf Netzwerk-Ressourcen aller Art zuzugreifen. Damit einher geht auch die Verfügbarkeit einer iOS-kompatiblen Remote-App (Affiliate-Link). Auch für Android gibt es eine passende App.

1.000 Watt plus

Als 7.2-Verstärker verfügt der AVR-3313 über sieben voll-diskret aufgebaute Endstufen. Deren jeweils 165 Watt, insgesamt also eindrucksvolle 1.155 Watt, sollten ausreichen, um auch größere Heimkinos tiefenwirksam zu beschallen. Sieben 3D-fähige HDMI-Eingänge erfüllen alle Vorraussetzungen zum Anschluss der verschiedensten Zuspieler und schließlich stehen drei HDMI-Ausgänge bereit, um im Multizonen-Betrieb simultan bis zu drei Zonen mit Bild und Ton zu versorgen. Hierbei bietet Denon nun auch die vollständige 4k-Videounterstützung, wobei Eingangssignale jenseits von 1.080p einfach weitergeleitet und geringer aufgelöstes Videos bis auf 4k hochskaliert werden. So können zum Beispiel gleichzeitig ein Fernseher und ein Beamer in einem Raum, und ein weiteres TV-Gerät in einem zweiten Raum mit unterschiedlichen Signalen versorgt werden: eine komfortable Schaltzentrale für Mehrraumsysteme.

Preis und Verfügbarkeit

Autorisierte Denon-Fachhändler werden den AVR-3313 ab Ende Juli in Schwarz und Silber anbieten. Dabei liegt die unverbindliche Preisempfehlung bei 1.299 Euro. Einen Vergleich des AVR-3313 mit seinen Konkurrenten aus dem gleichen Haus und weitere Details und Erläuterungen zur umfangreichen Featureliste des AVR-3313 gibt es auf der Denon Produktseite: Denon AV-Receiver AVR-3313.

 

Frank Busch

Frank Busch ist einer der Autoren von neuerdings.com. Er ist Internetintensivnutzer, technikaffin und arbeitet hauptberuflich für ein amerikanisches Software-Unternehmen.

Mehr lesen

Marantz SR5007 und UD5007: Zwei auf einen Streich

5.7.2012, 0 KommentareMarantz SR5007 und UD5007:
Zwei auf einen Streich

Marantz bringt brandneu ein aufeinander abgestimmtes Hi-Fi-Paar auf den heiß umkämpften Heimkino-Markt, bestehend aus dem 7.2-AV-Receiver SR5007 und dem Universal-Disc-Player UD5007.

Yamaha RX-V673/V773: Verstärkung für die Oberklasse

20.5.2012, 0 KommentareYamaha RX-V673/V773:
Verstärkung für die Oberklasse

Yamaha erweitert sein Portfolio hochwertiger Heimkino-Geräte: Zwei neue AV-Receiver bringen Airplay-Unterstützung und 4K-Upscaling in die gute Stube.

Denon AV-Art: Einfache Bedienung und reduziertes Design

3.5.2012, 1 KommentareDenon AV-Art:
Einfache Bedienung und reduziertes Design

Denons neue AV-Art-Serie soll einfach zu bedienende Surround-Technologie" mit hochwertigem Design verbinden vermittelt. Fünf neue AV-Receiver und ein Blu-ray-Player sind die ersten Vertreter dieser neuen Heimkino-Serie von Denon.

Musik-Center Denon Cocoon Portable im Test: Streaming wird tragbar

21.11.2012, 1 KommentareMusik-Center Denon Cocoon Portable im Test:
Streaming wird tragbar

Denon stellte vor kurzem die Cocoon-Serie vor: Diese Modellreihe startet mit zwei Netzwerk-Streaming-Clients, wovon einer als portables System ausgelegt ist. Nun kann Denons neuer Cocoon Portable im Test zeigen, wie portabel er wirklich ist.

Denon DBT-3313UD Universal Disc Player: Gut getaktet

1.10.2012, 0 KommentareDenon DBT-3313UD Universal Disc Player:
Gut getaktet

Ein neuer Universal Disc Player von Denon ergänzt den gerade vorgestellten AV-Receiver AVR-3313. Im Zusammenspiel beider Geräte will die Denon Link HD-Technologie den perfekten Ton realisieren.

Denon Cocoon: Skulpturale Sound-Docks

24.7.2012, 2 KommentareDenon Cocoon:
Skulpturale Sound-Docks

"Cocoon" heißt eine neue Geräte-Serie des Hi-Fi- und Heimkino-Geräteherstellers Denon, der damit in das Segment der Docking-Soundsysteme einsteigt. Und hier werden auch nicht nur iPhone- und iPod-Besitzer bedient.

Logitech Harmony Smart Keyboard: Die Wohnzimmer-Tastatur im Test

30.5.2014, 5 KommentareLogitech Harmony Smart Keyboard:
Die Wohnzimmer-Tastatur im Test

Nach dem Öffnen der Packung des Logitech Harmony Smart Keyboard bekommt man es schon etwas mit der Angst zu tun: Meine Güte, so viel Zubehör. Tja, das Eingabegerät fürs Wohnzimmer möchte eben alles abdecken. Nur funktioniert diese „eierlegende Wollmilchtastatur“ auch gut?

Soundbar Sonos Playbar: Schlanker Surround-Sound mit Streaming-Ambitionen

13.2.2013, 9 KommentareSoundbar Sonos Playbar:
Schlanker Surround-Sound mit Streaming-Ambitionen

Sonos stellt die "Playbar" vor: eine Soundbar unter dem Fernseher, die man drahtlos zum vollwertigen Surround-System erweitern kann und auch unabhängig vom Fernseher als Netzwerkmusikspieler dient.

Bang & Olufsen BeoVision 11: Edles Smart-TV

17.10.2012, 5 KommentareBang & Olufsen BeoVision 11:
Edles Smart-TV

Bang & Olufsen aktualisiert seine Reihe exquisiter Flachbildfernseher: Der BeoVision 11 ist gewohnt edel verpackt und kann darüber hinaus mit durchdachten Details aufwarten.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder