Bowers & Wilkins P3 Kopfhörer:
Der kleine Bruder für Vielreisende

Der britische Audiospezialist Bowers & Wilkins stellt seinen neuen Kopfhörer P3 vor, der besonders für audiophile Vielreisende gedacht ist, die keine In-Ohr-Kopfhörer mögen.

Der faltbare und ultraleichte Kopfhörer Bowers & Wilkins P3 ist kleiner und leichter als sein großer Bruder P5, soll aber ebenso gut klingen.

Die Treiber wurden speziell für den P3 entwickelt, ebenso der Bezug für die Ohrpolster. Schließlich sollte der Stoff nicht nur gut aussehen und dabei angenehm zu tragen und robust sein. Vor allem musste er akustisch so durchlässig sein, dass der Klang der B&W P3 möglichst unverfälscht bleibt.

Denn laut Bowers & Wilkins spielt das Material der Ohrpolster für die Klangqualität von Kopfhörern eine entscheidende Rolle. Beim P3 besteht der Bezug aus einem speziell entwickelten Akustikgewebe, das die Klangqualität verbessern und größtmöglichen Tragekomfort gewährleisten soll. Dazu ist der P3 mit einem speziellen Memory-Schaum gepolstert, wodurch sich die Kopfhörer perfekt an die Ohrform des Trägers anpassen sollen.

Bowers & Wilkins P3 Kopfhörer
Bowers Wilkins P3 KopfhörerBowers Wilkins P3 KopfhörerBowers Wilkins P3 KopfhörerBowers Wilkins P3 Kopfhörer
Bowers Wilkins P3 KopfhörerBowers Wilkins P3 KopfhörerBowers Wilkins P3 KopfhörerBowers Wilkins P3 Kopfhörer

Versteht sich von selbst, dass bei so viel Detailverliebtheit auch der Klang hervorragend sein soll. Laut Bowers & Wilkins ist er präzise abgestimmt, detailreich natürlich und kraftvoll dynamisch. Mit ein wenig Glück haben wir im Juni Gelegenheit, den Kopfhörer zu testen und können uns persönlich davon überzeugen.

Die Bowers & Wilkins P3 werden mit zwei Kabeln geliefert: eines zum reinen Musikhören und ein MFI-Kabel (Made for iPod) mit Fernbedienung und Mikrofon. Die Kabel lassen sich schnell auswechseln, da die Ohrpolster magnetisch befestigt sind und ganz leicht abgenommen werden können. Zum Transport faltet man die eleganten Kopfhörer einfach zusammen und verstaut sie im dazugehören Hartschalen-Etui.

Voraussichtlich ab Juni kommt der Bowers & Wilkins P3 in den Handel, zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 199 Euro. Der Preis ist keine Kleinigkeit, aber immerhin noch günstiger als sein großer Bruder P5 (Affiliate-Link), der auf Amazon für 298 Euro zu haben ist.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-Kopfhörer: Größer, edler, teurer

19.9.2013, 0 KommentareBowers & Wilkins P7 Over-Ear-Kopfhörer:
Größer, edler, teurer

Bowers & Wilkins haben mit den neuen P7 Kopfhörern ihre bisher größten, edelsten und teuersten Kopfhörer auf den Markt gebracht.

Bowers & Wilkins P3 Kopfhörer im Test: Toller Sitz, toller Look, toller Klang

25.6.2012, 12 KommentareBowers & Wilkins P3 Kopfhörer im Test:
Toller Sitz, toller Look, toller Klang

Die britischen Audiospezialisten Bowers & Wilkins haben den faltbaren, leichten Kopfhörer P3 entwickelt, der guten Klang für unterwegs liefern soll. Wir haben ihn getestet.

Bowers & Wilkins Mini Theatre: Surround-System mit Nautilus-Technik

23.2.2012, 0 KommentareBowers & Wilkins Mini Theatre:
Surround-System mit Nautilus-Technik

Gleich zwei auf einen Streich - Bowers & Wilkins (B & W) aktualisiert seine Mini-Theatre-Serie. Die beiden neuen Lautsprecher-Serien MT-60D und MT50 möchten an den Erfolg der Vorgängermodelle anknüpfen.

myFC JAQ: kleinstes Brennstoffzellen-Ladegerät der Welt als Reserveakku

28.2.2015, 4 KommentaremyFC JAQ:
kleinstes Brennstoffzellen-Ladegerät der Welt als Reserveakku

Das schwedische Unternehmen myFC (FC = Fuel Cell = Brennstoffzelle) hat sich auf die Entwicklung und produktion mobiler Brennstoffzellen spezialisiert. Nachdem das erste Produkt Powertrekk noch etwas klobig ausfiel, stellt myFC jetzt mit dem neuen JAQ auf dem Mobile World Congress in Barcelona das kleinste Brennstoffzellen-Ladegerät der Welt vor

Bulbing: LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

29.11.2014, 3 KommentareBulbing:
LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

Bulbing ist ein LED-Lichtobjekt, das aussieht wie das Drahtgittermodell einer riesigen Glühbirne. Schaut man jedoch genauer hin, bemerkt man: die scheinbar dreidimensionale Lichtskulptur ist ganz flach. Wunderbar schlichtes Design, bei dem man zweimal hinsehen muss. Das lässt die Augen von Ästheten strahlen.

Powerlace: Schuhe schnüren ohne Hände

20.11.2014, 2 KommentarePowerlace:
Schuhe schnüren ohne Hände

Powerlace ist ein System zum automatischen, freihändigen Schuhe schnüren. Es soll ohne Batterien, Akkus oder Motoren funktionere, allein durch das Gewicht des Anwenders. Auf Kickstarter sammeln die Entwickler Geld für die Finanzierung der Produktion.

4.3.2015, 0 KommentareGlow:
Kopfhörer mit Lichteffekten

Glow ist ein Unternehmen aus San Francisco, dass auf erfolgreich Kickstarter dabei ist, die Produktion von In-Ear-Kopfhörern mit beeindruckenden Lichteffekten zu finanzieren. Schon fast das fünffache der anvisierten Summe ist bisher zusammengekommen

25.1.2015, 4 KommentareSony Xperia Z3 im Test 3/3:
Der gute Klang

Earin: Die kleinsten kabellosen Kopfhörer der Welt

22.1.2015, 5 KommentareEarin:
Die kleinsten kabellosen Kopfhörer der Welt

Earin ist gleichzeitig der Name des schwedischen Unternehmens und seines bisher einzigen Produktes: den nach eigener Aussage kleinsten kabellosen Lautsprechern der Welt. Das Ganze besteht aus zwei Bluetooth-Stöpseln, einer Lade- und Transportbox sowie einer App für iOs, Android und Windows Phone.

26.2.2015, 2 KommentareSinuscase:
Klangvolle Koffer mit Hunderten von Watt

Sinuscase ist ein kleines Unternehmen aus dem Berliner Wedding, das alte Koffer in Handarbeit in mobile Boomboxen verwandelt. Durch dieses Upcycling entstehen ganz individuelle Klangkoffer, die jede Menge Watt bieten

1.2.2015, 1 KommentareDoxie Go Plus und Doxie Go Wi-Fi:
Mobile Einzug-Scanner digitalisieren überall

Doxie hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit kleinen, trasportablen Scannern dem papierlosen Büro zum Durchbruch zu verhelfen. Neueste Ergänzungen der Produktreihe sind zwei Doxie Go-Modelle, der Doxie Go Plus und der Doxie Go Wi-Fi. Beide können dank integriertem Akku bis zu 300 Seiten digitalisieren, bevor sie wieder aufgeladen werden müssen. Ein Rechner ist dazu nicht erforderlich

Inateck HB7002 7-Port USB 3.0 HUB: Aktives Alu-Hub nicht nur für MacBook

20.1.2015, 0 KommentareInateck HB7002 7-Port USB 3.0 HUB:
Aktives Alu-Hub nicht nur für MacBook

Das USB-3.0-Hub HB7002 der Marke Inateck verfügt über 7 USB-Anschlüsse und wird inklusive USB-3.0-Kabel sowie einem Netzteil mit 4A geliefert. Der Namenszusatz "für MacBook" erklärt sich aus dem Aluminium-Design, das hervorragend zum Look der Apple-Rechner passt. Wir haben das Hub ausprobiert

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren:


  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    Bitte treffen Sie eine Wahl im Feld "Auswahl".
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests