Smartphonemarkt Deutschland:
Android stürmt an die Spitze

Android hat den deutschen Smartphone-Markt in Windeseile aufgerollt. Innerhalb eines Jahres hat es iOS und Symbian überholt und weit hinter sich gelassen. Das geht aus einer Untersuchung hervor, die comScore im Auftrag des Verbandes Bitkom vorgenommen hat.

Mit einem mächtigen Sprung hat Android die Spitze in Deutschland übernommen.

Mit einem mächtigen Sprung hat Android die Spitze in Deutschland übernommen.

Von 17 Prozent Marktanteil im ersten Quartal 2011 ist das von Google geförderte Android auf 40 Prozent im ersten Quartal dieses Jahres auf dem deutschen Markt hochgeschnellt. Ein beachtlicher Erfolg, der zugleich den ersten Platz bedeutet. Den hatte im Vorjahr noch Nokias Symbian mit 42 Prozent inne – das ist auf 24 Prozent abgestürzt und kann sich gerade noch so auf Platz 2 behaupten. Direkt dahinter findet sich Apples iOS, das mit 22 Prozent im Vergleich zu 21 Prozent stabil bleibt.

Symbian stürzt ab, Windows und BlackBerry weiter schwach

Aber nicht nur der Absturz von Symbian muss vor allem Nokia Sorgen machen: Auch Windows geht es nicht gut. Dessen Anteil von 11 Prozent hat sich im Jahresvergleich auf 7 Prozent verringert. Und das, wo Nokia doch alles auf die Microsoft-Karte setzt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es zu früh, von einem Fehlschlag zu sprechen, aber ein Kassenschlager sieht sicher anders aus.

Noch dahinter finden sich die BlackBerrys mit 3 Prozent Anteil, gegenüber 4,5 Prozent vor einem Jahr. Der Rest summiert sich auf 4 Prozent.

23,6 Millionen Smartphones sind derzeit in Deutschland als Erstgerät im Einsatz. Im Jahresvergleich sind das 8,1 Millionen oder 52 Prozent mehr. Laut comScore besitzen somit 41 Prozent aller Handynutzer ab 15 Jahren in Deutschland ein Smartphone.

Wie immer sind solche Zahlen mit Vorsicht zu genießen. So habe ich beispielsweise keinen Hinweis darauf gefunden, wie der Begriff “Smartphone” in diesem Fall definiert wurde – da gibt es durchaus erhebliche Unterschiede. Basis der Angaben ist “comScore MobiLens”, eine monatliche Online-Umfrage unter mehr als 5.000 Handy-Besitzern in Deutschland.

Weitere Informationen in dieser Pressemitteilung des Branchenverbandes Bitkom.

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Leitender Redakteur von neuerdings.com und Autor auf netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

goTenna: Verschlüsselte Nachrichten auch ohne Netz senden und empfangen

22.7.2014, 3 KommentaregoTenna:
Verschlüsselte Nachrichten auch ohne Netz senden und empfangen

goTenna ist ein Unternehmen, das handliche kleine Langwellen-Sender und -Empfänger herstellt. Diese verbinden sich via Bluetooth Low Energy mit Android- oder iOS-Smartphone und ermöglichen den Versand und das Empfangen von Nachrichten auch ohne Mobilfunknetz oder WLAN.

DotPen: Feiner Stift für Tablets und Smartphones

19.7.2014, 5 KommentareDotPen:
Feiner Stift für Tablets und Smartphones

Mit dem DotPen soll man besonders elegant Notizen, Skizzen und mehr auf seinem Smartphone oder Tablet anfertigen können. Auf Kickstarter suchen die Macher nach Unterstützern. Es gibt aber bereits mächtig Konkurrenz.

LG KizOn: Buntes Minimal-Handy plus GPS-Tracker für Kinder

10.7.2014, 1 KommentareLG KizOn:
Buntes Minimal-Handy plus GPS-Tracker für Kinder

Mit dem Armband „KizOn“ will LG allen Eltern helfen, die über den aktuellen Standort ihres Kindes auf dem Laufenden bleiben wollen. Damit die Kleinen das etwas klobig geratene Gerät auch tragen wollen, kommt es mit bunten Accessoires daher.

goTenna: Verschlüsselte Nachrichten auch ohne Netz senden und empfangen

22.7.2014, 3 KommentaregoTenna:
Verschlüsselte Nachrichten auch ohne Netz senden und empfangen

goTenna ist ein Unternehmen, das handliche kleine Langwellen-Sender und -Empfänger herstellt. Diese verbinden sich via Bluetooth Low Energy mit Android- oder iOS-Smartphone und ermöglichen den Versand und das Empfangen von Nachrichten auch ohne Mobilfunknetz oder WLAN.

Griffin Wired Keyboard for iOS: Viele Geräte, eine Kabeltastatur

20.7.2014, 0 KommentareGriffin Wired Keyboard for iOS:
Viele Geräte, eine Kabeltastatur

Zubehörspezialist Griffin hat eine neue Tastatur für iOS-Geräte im Programm, die gegen den Trend geht: Sie verbindet sich nicht kabellos mit iPhone, iPad oder iPod touch, sondern per Lightning- oder 30-Pin-Kabel.

DotPen: Feiner Stift für Tablets und Smartphones

19.7.2014, 5 KommentareDotPen:
Feiner Stift für Tablets und Smartphones

Mit dem DotPen soll man besonders elegant Notizen, Skizzen und mehr auf seinem Smartphone oder Tablet anfertigen können. Auf Kickstarter suchen die Macher nach Unterstützern. Es gibt aber bereits mächtig Konkurrenz.

Verkäufe nahe null: Symbian verabschiedet sich, wir sagen auf Wiedersehen

19.7.2013, 4 KommentareVerkäufe nahe null:
Symbian verabschiedet sich, wir sagen auf Wiedersehen

Es kommt nicht oft vor, dass wir bekannten Technologien Lebewohl sagen, aber im Falle von des mobilen Systems Symbian ist es jetzt wohl so weit. Nokia verkaufte im abgelaufenen Quartal nur noch Stückzahlen von Symbian-Smartphones, die sich "nahe null" bewegen. Das einst meist verbreitete mobile System der Welt ist am Ende. Nutzer und Fans hat es weiterhin.

Nokia Blogger-Event (2/2): Das Nokia 808 PureView im ersten Kurztest

17.3.2012, 11 KommentareNokia Blogger-Event (2/2):
Das Nokia 808 PureView im ersten Kurztest

Auf Nokias Blogger-Event in Düsseldorf konnte ich das viel diskutierte Nokia 808 PureView einem ersten Kurztest unterziehen. Es überzeugt trotz Megapixel-Marketing mit einer überragenden Bildqualität.

Nokia 808: 41 Megapixel sind nicht das Limit

28.2.2012, 16 KommentareNokia 808:
41 Megapixel sind nicht das Limit

Das Nokia 808 zieht am MWC alle Aufmerksamkeit auf sich, denn mit 41 MP scheint die Grenze des bisher Möglichen und Denkbaren erreicht.

2 Pingbacks

  1. [...] dem Smartphone-Markt hat Android damit inzwischen die Spitze übernommen, und in Deutschland z.B. das über viele Jahre einsam führende Symbian vom Thron gestoßen. Das iPhone hat währenddessen allerdings seinen Marktanteil [...]

  2. [...] mit 66,5 Prozent. Zudem stammt der mittlerweile populärste Browser von Google, ebenso wie das am weitesten verbreitete Smartphone-Betriebssystem. YouTube sowie Google Mail sind ebenfalls die tonangebenden Dienste in ihren jeweiligen [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder