Smart Business Tablet Monitor:
ViewSonic kündigt 22-Zoll-Tablet an

Auf der Computermesse Computex in Taiwan will ViewSonic ein neues Tablet vorstellen, das die Konkurrenz in den Schatten stellt. In diesem Fall ist das durchaus wörtlich zu nehmen, denn hinter dem 22-Zoll-Giganten können sich alle Wettbewerber problemlos verstecken.

Einen "Smart Business Tablet Monitor" nennt ViewSonic seinen 22-Zoll-Giganten. (Quelle: Geeky Gadgets)

Einen "Smart Business Tablet Monitor" nennt ViewSonic seinen 22-Zoll-Giganten. (Quelle: Geeky Gadgets)

Alles, was es noch nicht gibt, ist bekanntlich eine Marktlücke. Ob in dieser Lücke auch Kunden warten, ist eine andere Frage. Und so experimentieren Hersteller beispielsweise im boomenden Markt der Tablets und Smartphones mit den seltsamsten Ideen herum. Ein bislang mäßig erfolgreicher Trend hört auf den unschönen Kosenamen “Phablets” – ein Mittelding zwischen Phone und Tablet. Hersteller ViewSonic vermutet derweil eine lukrative Marktlücke an ganz anderer Stelle: Zwitter aus Tablet und Monitor.

ViewSonic hat auch schon einen Namen gefunden, der ähnlich sperrig ist wie das kommende Gerät: “Smart Business Tablet Monitor”. Der Bestandteil “Business” verrät dabei bereits, dass ViewSonic die Kundschaft eher im Büro als auf der Couch vermutet.

Ansonsten ist von dem Gerät bislang nicht viel bekannt. ViewSonic hat lediglich eine knappe Vorankündigung herumgeschickt, die sich auf die Computermesse Computex 2012 in Taiwan bezieht, die am 5. Juni eröffnet wird. Hier will der Hersteller die fraglichen Tablet-Prototypen zeigen, die laut Geeky Gadgets wahlweise auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich oder Windows 8 setzen. Die Tablet-Monitore gehören zur “Touch & Connect”-Reihe von Geräten und Diensten, die auf der Messe gezeigt werden sollen. Darunter finden sich Cloud-Services, Laser-Projektoren und digitale Werbetafeln. Aber das Riesentablet dürfte sicherlich die meiste Aufmerksamkeit bekommen. Gespannt sein darf man auf die Auflösung des Displays, die Rechenpower unter der großen Haube sowie auf Akkulaufzeit und Gewicht.

Und dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der erste Konkurrent auf den Plan tritt, ViewSonics Tablet-Giganten zu übertreffen. 30 Zoll sollten da wohl drin sein…

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Leitender Redakteur von neuerdings.com und Autor auf netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

Qual der Wahl: iPad mini oder iPhone 6 Plus?

11.9.2014, 4 KommentareQual der Wahl:
iPad mini oder iPhone 6 Plus?

Mit seinen neuen XL-iPhones schließt Apple zur Konkurrenz auf und sorgt zugleich für Entscheidungsprobleme ganz neuer Art: Sofern man sich das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll anschafft, kann man sich doch dann das iPad mini mit 7,9 Zoll sparen – oder etwa nicht? Wir haben einmal das Für und Wider zusammengestellt.

IFA 2014: Sony Xperia Z3 Tablet Compact im Video

8.9.2014, 0 KommentareIFA 2014:
Sony Xperia Z3 Tablet Compact im Video

Wer sich für ein besonders leichtes und dünnes Tablet interessiert, sollte sich einmal das neue Sony Xperia Z3 Tablet Compact anschauen. Johannes hat das für euch auf der IFA 2014 in Berlin getan und ein Video mitgebracht.

Microsoft Surface Pro 3 im Test: Auch im dritten Versuch kein Fleischfisch

4.9.2014, 19 KommentareMicrosoft Surface Pro 3 im Test:
Auch im dritten Versuch kein Fleischfisch

Mit dem Surface Pro ist Microsoft ein starkes Stück Hardware gelungen. Einige Elemente der Benutzeroberfläche allerdings brachten uns im Test zur schieren Verzweiflung. Auch die dritte Version des eigenwilligen Ultrabook-Tablet-Hybriden schafft es im Praxistest nicht gänzlich zu überzeugen.

Viewsonic Viewphone 4e, 4s, 5e: Dual-SIM – Dual Cash?

28.2.2012, 2 KommentareViewsonic Viewphone 4e, 4s, 5e:
Dual-SIM – Dual Cash?

Die ViewPhones aus dem Hause ViewSonic versuchen sich mit Dual-SIM-Funktion abzuheben. Leider ist der Preis auch sehr abgehoben.

ViewSonic ViewPad 7e: Günstiges Android-Tablet

4.11.2011, 0 KommentareViewSonic ViewPad 7e:
Günstiges Android-Tablet

ViewSonic hat ein weiteres Tablet auf Basis von Android vorgestellt. Das ViewPad 7e soll insbesondere durch einen günstigen Preis überzeugen, was sich allerdings auch in der Ausstattung des Gerätes niederschlägt.

Viewsonic V350: Zwei SIM-Karten wohnen, ach! in meiner Brust.

9.9.2011, 0 KommentareViewsonic V350:
Zwei SIM-Karten wohnen, ach! in meiner Brust.

Das Viewsonic V350 nutzt zwei SIM-Karten gleichzeitig und beglückt seinen Nutzer mit einem geringen Preis und Android Froyo.

5 Kommentare

  1. Ein 22-Zöller ist vielleicht etwas grob für Unterwegs, aber mich hat schon immer geärgert, dass die Tabletts nicht so groß wie einen handelübliche Zeitschrift (Stern, SPIEGEL etc.) oder zumindest wie eine DIN A4-Seite sind. Vielleicht kommt ja bald sowas, dann tausche ich mein 15-Zoll-ThinkPad gerne gegen sowas, wenns dann auch die gleiche Leistung und die üblichen Zugänge und Abspielmöglichkeiten hat! =)

    • Es gibt ja Verfechter der Vorhersage, dass wir den typischen Tastatur-Maus-Computer künftig nur noch selten sehen werden. Steve Jobs hatte sie einmal mit einem Lkw verglichen: Für manche Aufgaben braucht man sie, meistens aber nicht. Und es ist ja auch kein Zufall, dass Microsoft bei Windows 8 so einen Betrieb rund um Tablets macht – auch die wissen, wohin die Reise gehen könnte.

      Wir werden sicherlich noch sehr große und sehr leistungsfähige Desktop-Tablets sehen, die man (wie so manches Laptop-Monstrum heute auch) nur in Ausnahmefällen vom angestammten Platz wegbewegt.

      Ich glaube allerdings nicht, dass die Technik jetzt schon so weit ist. Aber ich würde ViewSonics 22-Zöller natürlich schon sehr gern einmal live erleben :)

    • Klar, für @home/office-Nutzung ist das mit Sicherheit nicht schlecht und anschauen und ausprobieren würde ich den auch gerne mal, zumal ich meiner Schwester (seit gestern 56) und erst seit 4 Jahren “auf den Computer gekommen” ^^ … letztes Jahr ein 7-Zöller ViewSonic-Tablett besorgt habe und dieses wirklich schick ist, der hat mich auch erst auf die Marke aufmerksam gemacht.
      Nur, wie Eingangs erwähnt, ein Tablett mit Zeitschriftenformat wäre genau meins und ich denke, wenn ich mich so in meinem technikbegeisterten Freundeskreis umhöre, stehe ich damit nicht alleine da.

  2. Ich halte dieses Tablett für ein Nischenprodukt. Es taugt einzig als AllInOne-Gerät, das man sich am Abend auf den Schoß legen kann um zu surfen. Dafür würde dann auch W8 als OS sprechen. Das Gewicht wird zu groß und die Akkulaufzeit zu klein sein.

    Mhm, ich habe noch kein Tablett, was würde ich von so einem erwarten …

    … ein Gewicht in der 500 Grammklasse oder kleiner, damit man es bequem halten und transportieren kann.

    … eine Akkulaufzeit von =>8h, um über den Tag unabhängig zu sein.

    … ein Displayformat von 5:7, was den DIN Formaten von Papier entspricht. DIN A4 hat hierbei eine Diagonale von ca. 14”.

    … eine Diagonale um auch noch Dokumente im DIN A4-Format gut darstellen zu können. Sie sollte aber nicht zu groß werden und das Gerät unhandlich machen. Ich denke, eine Diagonale von ca. 10,5-12,5 Zoll wäre OK. 14” scheint mir etwas zu groß

    … BT, und die Möglichkeit Tastatur und Maus kabellos anzubinden um das Gerät auch bequem für die tägliche Kommunikation und einfachen Schriftverkehr einsetzten zu können.

    … einen Wechseldatenträger der auch im Betrieb entfernt oder hinzugefügt werden kann. Hier kämen SD-Cards oder ein USB-Host Anschluss in Betracht.

    … WLAN und/oder UMTS

    … die Möglichkeit das Gerät mit IPSEC und zertifikatsbasierendem VPN an ein Unternehmensnetzwerk anzubinden.

    … zugriff auf Dokumente und Dateien über SMB/CIFS, NFS, FTP, WEBDAV, …

    Hat jemand schon so etwas gesehen?

  3. @mawa: Ja, das gibt es: Toshiba bringt jetzt gerade eben sein “Excite 13″ getauftes 13″-Android-Tablet auf den Markt.

    http://heise.de/mobil/mel…-Tablet-1518617.html

    -Wenn das Ding ein wirklich gutes Display hat, so dass man es als “Buch-” bzw. “Zeitungsersatz” auf dem Sofa und im Garten benutzen kann, ist es genau das, was ich seit 2 Jahren suche!

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder