DIY-Fundstück:
“Lampen-iMac” zur praktischen iPad-Halterung umgebaut

Viele werden den oftmals liebevoll “Lampen-iMac” titulierten iMac G4 gar nicht mehr kennen, aber ein Reddit-Nutzer zeigt, wie sich daraus eine praktische iPad-Halterung bauen lässt. Warum ist Apple darauf eigentlich nicht schon selbst gekommen?

Erst auf den zweiten Blick überhaupt zu erkennen: Das Display dieses iMac G4 ist ein iPad.

Erst auf den zweiten Blick überhaupt zu erkennen: Das Display dieses iMac G4 ist ein iPad.

Der Apple iMac G4 ist wohl der iMac mit dem ungewöhnlichsten Gehäusedesign. Er besteht aus einer weißen Halbkugel aus Kunststoff, in der sich der eigentliche Computer befindet. Sie dient zugleich als Fuß des gesamten Geräts. Der Flachbildschirm ist mit einem Gelenkarm verbunden und “schwebt” damit über der Basis. Besonderer Clou: Die Halterung des Displays ist so konstruiert, dass man es mit einem Finger spielend leicht nach oben, unten, links, rechts oder auch vor und zurück bewegen kann. Das verstärkt nicht nur dem “Schwebe-Eindruck”, sondern macht das Design vor allem so praktisch und flexibel.

Diese Konstruktion hat Apple nach zweieinhalb Jahren Mitte 2004 dann durch jene Form ersetzt, die wir bis heute kennen: Der Rechner befindet sich nun direkt hinter dem Flachdisplay, das auf einem Standfuß steht.

Reddit-Nutzer cwtfozzy zeigt in einer Bilderserie, dass sich ein ausgedienter iMac G4 zu einer nützlichen iPad-Halterung umbauen lässt:

iMac G4 als iPad-Halterung
imac-ipad-halterung-02imac-ipad-halterung-07imac-ipad-halterung-06imac-ipad-halterung-05
imac-ipad-halterung-04imac-ipad-halterung-03imac-ipad-halterung-01

Hier auf Reddit hat er seinen Umbau vorgestellt und auch einige Details dazu preisgegeben. Den iMac G4 hat er offenbar für 60 Britische Pfund (umgerechnet rund 75 Euro) über eBay gekauft. Hinzu kam bislang lediglich eine iPad-Halterung für 10 Pfund (12 Euro). Er plant aber, das bei Reddit inzwischen als “iMad” titulierte iMac-iPad-Konstrukt noch zu erweitern. Der Standfuß böte beispielsweise genügend Platz für Lautsprecher. Außerdem fehlt bislang ein Stromanschluss für das iPad. Ein Freund habe außerdem als Idee eingeworfen, in die Schublade des optischen Laufwerks doch eine ausfahrbare iPhone-Halterung einzubauen.

Nachdem sein Umbau bei Reddit auf viel positives Echo gestoßen ist, will der “iMad”-Bastler demnächst noch eine genauere Anleitung zum Nachbauen ins Netz stellen. Zudem plant er ein DIY-Video.

via ubergizmo

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Redakteur bei netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Ein Kommentar

  1. …,,Warum ist Apple darauf eigentlich nicht schon selbst gekommen?”…
    Weil VW auch keine Anhänger aus alten Audi 80 umfunktionieren wird :-p

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder