Apple iTV Gerüchte:
Kommt der Apple-Fernseher aus Deutschland?

Apple soll dem deutschen TV- und Home-Entertainment-Spezialisten Loewe ein Übernahmeangebot vorgelegt haben, über das bis Ende der Woche zu entscheiden ist. Das ist das neueste Gerücht rund um den von vielen erwarteten Apple-Fernseher “iTV”. Die Loewe-Aktie schoss trotz eines zwischenzeitlichen Dementi in die Höhe.

Schon heute sind Loewe-Geräte mit den Apple-iDevices verknüpft. (Quelle: Loewe)

Schon heute sind Loewe-Geräte mit den Apple-iDevices verknüpft. (Quelle: Loewe)

Normalerweise halten wir uns hier bei neuerdings.com mit Gerüchten zurück. Aber eine kleine Ausnahme hier und da ist wohl erlaubt. Und in diesem Fall kommen gleich zwei Dinge auf einmal zusammen: Zum einen geht es um den lange erwarteten Apple-Fernseher, bei dem sich viele fragen, ob die Marke mit dem Apfel ebenso wie bei Smartphones und Tablets einen Bestseller landen könnte. Und zum anderen ist ein deutsches Traditionsunternehmen involviert: die Loewe AG, gegründet 1923 in Berlin, heute mit Sitz und Fabrikationsstätte in Kronach (Oberfranken). Laut einem nicht näher benannten Informanten der Seite AppleInsider bietet Apple 87,3 Millionen Euro. Für Apple mit seinen rund 77 Milliarden Euro Geldreserven wäre das eher ein Schnäppchen.

Apple iTV von Loewe?
apple-itv-loewe-03apple-itv-loewe-02apple-itv-loewe-01

Zum Börsenschluss in der vorherigen Woche war die Loewe AG rund 59 Millionen Euro wert, so dass sich Apples angebliches Angebot großzügig ausnimmt. Und das gilt auch heute noch, wo der Aktienkurs aufgrund der Gerüchte um ein Viertel gestiegen ist. Loewe hat das Kaufangebot bereits dementiert, aber selbstverständlich würde ein solcher Deal auch nicht auf diese Weise bestätigt werden. Ein interessantes Detail ist, dass Sharp rund 30 Prozent der Loewe-Aktien besitzt und Sharp laut anderen Gerüchten einer der Partner für den oftmals “Apple iTV” titulierten Fernseher ist.

Loewe könnte an sich zu Apple passen, schließlich nimmt der deutsche Hersteller vorhandene Komponenten und versucht durch besonderes Design und exklusive Bedienkonzepte seine höheren Preise zu rechtfertigen. Loewe ist dabei laut Wikipedia “der einzige Hersteller, der seit Einführung des Rundfunks 1923 bis heute in Deutschland produziert.”

Fragt sich nur: Wozu sollte Apple Loewe kaufen? Die Produktionsstätte in Deutschland dürfte für die Kalifornier uninteressant sein. Und für ihre Großprojekte iPhone und iPad haben sie sich keine Firma im Vorfeld einverleibt. Warum sollte das ausgerechnet beim Apple iTV anders sein? Auf der anderen Seite stellt Loewe nicht nur Fernseher her, sondern auch andere Home-Entertainment-Komponenten, die oftmals bereits mit iDevices zusammenarbeiten. Apples eigene Gehversuche in diesem Bereich waren dagegen bislang mäßig erfolgreich. So ist die Streamingbox “Apple TV” eher eine Randnotiz im Produktportfolio und der externe Lautsprecher “iPod Hi-Fi” wurde einst nach kurzer Zeit wieder eingestellt.

So oder so: Sollte an dem Gerücht etwas dran sein, werden wir es bis Ende der Woche erfahren.

Weiterführende Links zum “Apple iTV von Loewe”-Gerücht:

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Redakteur bei netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

Apple Special Event October 2014: Wenig Überraschungen

17.10.2014, 2 KommentareApple Special Event October 2014:
Wenig Überraschungen

Gestern Abend gab Apple das neue Betriebssystem Yosemite zum Download frei und stellte neue Geräte vor: iPad Air und iPad mini, iMac und Mac mini entsprachen mehr oder weniger den Erwartungen und Gerüchten. Es gab auch eine echte Neuerung, die aber wurde gar nicht erwähnt

10.10.2014, 0 KommentareFrei verfügbare Prototypen der iSmartwatch:
Die Apple Watch zum Ausdrucken

Woox Innovations Philips Fidelio M2L: Kopfhörer mit Lightning-Anschluss, 24-Bit-DAC und integriertem Verstärker

12.9.2014, 0 KommentareWoox Innovations Philips Fidelio M2L:
Kopfhörer mit Lightning-Anschluss, 24-Bit-DAC und integriertem Verstärker

Woox innovations bringt den ersten Kopfhörer exklusiv für Apple-Audioplayer mit Lightning-Anschluss auf den Markt. Für optimale digitale Klangübertragung soll darüber ein integrierter Verstärker und ein Digital-Analog-Wandler (DAC) mit 24 Bit sorgen

Bang & Olufsen BeoVision 12-65: Fernseher mit epischem Ausmaß

20.8.2013, 2 KommentareBang & Olufsen BeoVision 12-65:
Fernseher mit epischem Ausmaß

Bang & Olufsen ist bekannt für Heimkino-Hardware für den gehobenen Anspruch. Mit dem nun aktualisierten 65 Zoll Plamsa-TV BeoVision 12-65 New Generation möchte man wieder neue Maßstäbe im Zusammenspiel von Bild und Ton setzen.

Seiki SE39UY04: Kleiner 4K-Fernseher zum Schnäppchenpreis

28.6.2013, 7 KommentareSeiki SE39UY04:
Kleiner 4K-Fernseher zum Schnäppchenpreis

Full-HD-Fernseher stehen mittlerweile in fast jedem Wohnzimmer. Zeit sich etwas Neues zu gönnen, denn bezahlbare 4K-Fernseher scheinen in Sichtweite. Ein Preisbrecher kommt nun von Seiki. Aber schon auf dem Datenblatt erkennt man einige seiner Schwächen.

Smelling Screen: Der Bildschirm, der Duft versprüht

3.4.2013, 3 KommentareSmelling Screen:
Der Bildschirm, der Duft versprüht

Japanische Forscher arbeiten an einem Bildschirm, der passend zum Inhalt Gerüche versprüht. Die Idee ist nicht neu, könnte diesmal aber einen Durchbruch feiern.

Zoo Jeans: Jeanshosen, die von Tiger, Löwen und Bären „designt“ wurden

6.9.2014, 1 KommentareZoo Jeans:
Jeanshosen, die von Tiger, Löwen und Bären „designt“ wurden

Ein japanischer Zoo hat seine Wildtiere mit Jeans-Stoffen spielen lassen, um daraus einzigartige Hosen herzustellen. Diese wurden für einen guten Zweck versteigert.

Loewe: Anzugträger auf Rettungsmission mit Apple als Vorbild

6.9.2013, 4 KommentareLoewe:
Anzugträger auf Rettungsmission mit Apple als Vorbild

Loewe, der angeschlagene deutsche Hersteller für Luxus-Entertainment-Geräte, will sich über Smart TVs und Connected Devices retten, wobei Apple ein Vorbild sein soll. Das kann dank immer noch schöner Designs sogar gelingen, auch wenn man zunächst auf 4K-Fernseher verzichtet.

Loewe Connect ID: Flachbildschirm mit gestalterischem Spielraum

25.4.2012, 7 KommentareLoewe Connect ID:
Flachbildschirm mit gestalterischem Spielraum

Loewe aktualisiert seine Flachbildfernseher der Connect-Familie: "Connect ID" nennen sich die Geräte nun und sie lassen sich anhand vielfältiger Konfigurationsoptionen den eigenen Vorstellungen entsprechend anpassen.

TV-Streaming: Zattoo-Konkurrent Wilmaa veröffentlicht eigene Hardware-Box

8.4.2014, 0 KommentareTV-Streaming:
Zattoo-Konkurrent Wilmaa veröffentlicht eigene Hardware-Box

Mit Wilmaa bringt der erste reine TV-Streaming-Anbieter eine Hardwarelösung auf den Markt. Der auch in Deutschland verfügbare Konkurrent Zattoo will sich lieber auf die Erschließung existierender Plattformen konzentrieren.

Neues aus der App-Welt: TVSmiles belohnt Aufmerksamkeit in Werbepausen

24.10.2013, 1 KommentareNeues aus der App-Welt:
TVSmiles belohnt Aufmerksamkeit in Werbepausen

Das Berliner Startup TVSmiles hat eine App für iOS und Android veröffentlicht, die es aufmerksamen Fernsehzuschauern erlaubt, sich mit dem Betrachten von Werbespots Gutscheine und Sachprämien zu verdienen.

Auvisio DSR-290.DVD im Test: Zwei Herzen in einer Blech-Brust

9.10.2012, 2 KommentareAuvisio DSR-290.DVD im Test:
Zwei Herzen in einer Blech-Brust

Im Wohnzimmer hat man alles: DVD-Spieler, Fernseher, Sat-Empfänger. Wenn man aber noch ein Zweitgerät braucht, ist es lästig, noch einmal so viele Kisten hinstellen und verkabeln zu müssen. Taugen Kombi-Geräte? Wir untersuchen es am Beispiel des Auvisio DSR-290.DVD.

2 Kommentare

  1. Crazy! Würde aber insofern gut passen, als Loewes Designsprache und Qualitätsanspruch durchaus zu den Gadgets aus Cupertino passt. Andererseits soll ja auch Foxconn in die iTV-Geschichte involviert sein. So lasset uns spekulieren abwarten und Tee trinken.

    • Loewe und Foxconn müssen sich nicht widersprechen. Loewe mag das Knowhow haben, hätte aber sicher nicht die nötigen Produktionskapazitäten. Hier käme Foxconn ins Spiel. Was dran ist an den Gerüchten, weiss ich hingegen nicht.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder