Plantronics BackBeat Go:
Leichtes In-Ear-Headset für unbeschwertes Hören

Das Plantronics BackBeat Go ist leicht, klein und relativ ausdauernd für seine Größe. Schlicht im Design und ideal für Hörer, die unbeschwert genießen wollen.

Plantronics BackBeat Go - (Bild: Plantronics)

Plantronics BackBeat Go - (Bild: Plantronics)

Pressemitteilungen halten es wie die Keynotes bei Apple: Superlative noch und nöcher. Das “dünnste”, “tollste”, “beste” sind nur eine kleine Auswahl dessen. Dumm wird es, wenn man dabei übertreibt und die Marktübersicht verliert: Das Bluetooth-Headset Plantronics BackBeat Go soll das “leichteste verfügbare schnurlose Stereo-Headset im In-Ear-Design” sein – ist es nicht. Aber es ist das ausdauerndste seiner Art!

Die Erbfolge des Plantronics BackBeat 903+ anzutreten ist schwer: Im großen Bluetooth-Headset-Vergleichstest schnitt es als eines der besten ab. Es punktete mit langer Akkulaufzeit und verhältnismäßig gutem Klang. Das BackBeat Go schlägt trotz des Namens äußerlich jedoch in die Kerbe des Sony Ericsson HBH-IS800 und legt ein Gramm mehr auf die Waage. Für die 13 Gramm erhält man durchschnittliche 4,5 Stunden Hörgenuss und ein eher biederes, klassisches Design.

Auch die Bedienung ist weitaus besser gelöst, denn drei Tasten erlauben schnell die Änderung der Lautstärke, Vorspulen und Wahlwiederholung. Laut Plantronics soll es auch hierbei eine Geräuschunterdrückung geben. Wenn diese wie am BackBeat 903+ funktioniert, reicht diese für eine vielbefahrene Straße gerade noch aus.

Das Bluetooth-Headset wird im Juni in den Verkauf gelangen und rund 80 Euro UVP kosten. Ein Test steht demnächst an und ihr dürft gespannt sein, wie es sich in der Praxis schlägt.

Via Plantronics.

 

Mehr lesen

Vigo: Bluetooth-Headset mit Einschlafalarm

30.12.2013, 0 KommentareVigo:
Bluetooth-Headset mit Einschlafalarm

Vigo ist ein Bluetooth-Headset mit einer Zusatzfunktion: Es registriert die Lidfrequenz und alarmiert den Träger, wenn er einzuschlafen droht. Technisch gesehen kann das zumindest in einigen Fällen durchaus hilfreich sein - aber wer soll dieses Gestell bloß tragen?

Databrick USB-Sticks: Handgemachtes für Lego-Freunde

23.4.2013, 3 KommentareDatabrick USB-Sticks:
Handgemachtes für Lego-Freunde

Der Münchner Stefan Reiling bietet unter dem Namen Databrick auf Etsy und Dawanda handgemachte USB-Sticks, WLAN-Dongles etc. an, die er in Lego™-Steine und -Figuren einbaut.

Cynaps: Baseball-Cap mit Knochenschall-Headset

7.1.2013, 1 KommentareCynaps:
Baseball-Cap mit Knochenschall-Headset

Cynaps ist eine Baseball-Kappe mit integriertem Headset, dass den Schall über die Schädelknochen ans Innenohr leitet und so die Ohren frei lässt. Auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo sammeln die Entwickler das nötige Kapital für eine Serienproduktion.

Plantronics M55 Bluetooth-Headset im Test: Für Quasselstrippen und Gelegenheits-Telefonierer

30.9.2012, 2 KommentarePlantronics M55 Bluetooth-Headset im Test:
Für Quasselstrippen und Gelegenheits-Telefonierer

Das Plantronics M55 Bluetooth-Headset ist das bisher ausdauerndste Exemplar mit elf Stunden Akkulaufzeit. Wind pariert es gut, nur Umgebungslärm wird lediglich schwach gefiltert. Diese und weitere Erkenntnisse in meinem Test.

Plantronics Voyager Legend im Test: Alte Schwächen und neue Stärken

27.9.2012, 7 KommentarePlantronics Voyager Legend im Test:
Alte Schwächen und neue Stärken

Das Plantronics Voyager Legend ist das beste Headset zur Zeit - so lange man in Innenräumen bleibt. Verlässt man die trauten vier Wände, hört der Spaß leider auf. Das ist eine Erkenntnis aus unserem Test.

Plantronics Voyager Legend: Bluetooth-Headset für unterwegs

19.9.2012, 1 KommentarePlantronics Voyager Legend:
Bluetooth-Headset für unterwegs

Die bisherigen Plantronics Business-Headsets können alles, was man sich von einem Headset wünscht, nur die Windabschirmung war ungenügend. Mit dem neuen Plantronics Voyager Legend soll sich das ändern.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder