Gear4 Airzone Series 1 im Test:
Kompaktes AirPlay-Dock zum guten Preis

Gear4 bietet mit dem Airzone Series 1 eine kompakte AirPlay-Anlage mit integriertem Dock für iPad und iPhone, die durch ihren günstigen Preis auffällt.

Gear4 Airzone Series 1 (Bilder:frm)

Gear4 Airzone Series 1 (Bilder:frm)

AirPlay ist schon eine extrem praktische Art, seine Musik vom Rechner oder iOS-Gerät auf Anlagen mit einem ordentlichen Klang zu befördern. Kein Wunder, dass viele Hersteller inzwischen ein AirPlay-fähiges Gerät im Programm haben.

Gear4 erweitert das Angebot mit einem AirPlay-Dock, das sich Airzone Series 1 nennt. Es zählt zu den günstigsten, aber erfüllt es trotzdem alle Ansprüche? Wir konnten es antesten.

Was zunächst auffällt, ist die kompakte Form. Obwohl das Airzone Series 1 sogar ein iPad in seinem Dock aufnehmen kann, nimmt es nicht viel Platz weg. Durch seine rot gummierte Standfläche steht es auf allen Untergründen sicher und rutschfest, selbst wenn man mal etwas mehr Bass gibt. Die Bassreflex-Öffnung befindet sich übrigens auf der Rückseite.

Gear4 Airzone Series 1
Gear4 Airzone Series 1Gear4 Airzone Series 1Gear4 Airzone Series 1Gear4 Airzone Series 1
Gear4 Airzone Series 1Airzone Series 1Gear4 Airzone Series 1Gear4 Airzone Series 1

Direkt nach dem Auspacken sollte man sich natürlich in heimische WLAN einloggen, schließlich ist das die Grundvoraussetzung für AirPlay. Dank des Multifunktions-Drehrades des Airzone Series 1 geht das einigermaßen zügig. Man muss zwar die Buchstaben und Zahlen einzeln auswählen und bestätigen, aber selbst bei meinem ellenlangen WLAN-Kennwort mit Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen sowie Sonderzeichen gab es keine Probleme. Außerdem macht man das ja in der Regel nur einmal.

Drei Betriebsarten: Radio, AirPlay und iPod

Dann heißt es, ein wenig mit dem Airzone Series 1 herumspielen, um das Menü etwas besser kennenzulernen. Es gibt ein Radio mit 10 Sendespeichern, das selbst mit aufgewickelter Wurfantenne einen guten Empfang bietet.

Auch einen Equalizer besitzt das Airzone Series 1. In den meisten Einstellungen und auch ganz ohne ist der Klang für mich persönlich nicht so überzeugend, aber wählt man "Rock", kann sich das Dock durchaus hören lassen.

Stellt man ein iPad, einen iPod oder ein iPhone in das Dock, schaltet es automatisch in den iPod-Modus und spielt Musik vom angedockten Gerät. Auch über iTunes ist das Airzone Series 1 jetzt erreichbar. Wählt man es am Rechner als Ausgabegerät, dauert es zirka zwei Sekunden, bis der Ton aus den Lautsprechern kommt. Auch beim Beenden klingt die Musik noch für zwei Sekunden aus den Lautsprechern. Das irritiert zunächst, stört aber nicht weiter. Immerhin spielt die Musik ansonsten reibungslos und ohne Stocken.

Gear4 Airzone Series 1

Gear4 Airzone Series 1

Die beiliegende Fernbedienung ist klein, leicht und handlich. Sie bietet alle grundlegenden Funktionen, um das Dock zu steuern, so lange kein iPad drinsitzt. Das verdeckt nämlich leider den Empfänger, wenn man nicht aus sehr spitzem Winkel von der Seite her zielt. Immerhin kann man das iPad aber in der Regel andocken, ohne es aus der Hülle nehmen zu müssen. Das klappt sogar bei meinem alten iPad der ersten Generation in der Gorillamobile Yogi-Hülle.

Und der Klang des Airzone Series 1 ist bei der entsprechenden Equalizer-Einstellung und angesichts der Größe und des Preises völlig in Ordnung. Für meinen Geschmack ohne Equalizer etwas mittig, aber das ist bei so ziemlich allen Geräten dieser Größe so, die ich bisher getestet habe, und liegt wohl auch an meinen persönlichen Hörvorlieben.

Auf Amazon kostet das AirPlay-Dock Gear4 Airzone 1 (Affiliate-Link) momentan rund 185 Euro. Qualität lässt sich zwar nicht quantitativ messen, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass eine AirPlay Docking-Station von Sony (Affiliate-Link) zum dreifachen Preis auch dreimal so gut klingt.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Vifa Copenhagen: Kabelloser Klang mit Stil

31.3.2014, 1 KommentareVifa Copenhagen:
Kabelloser Klang mit Stil

Copenhagen vom dänischen Hersteller Vifa ist ein Lautsprecher, der auf diversen Wegen Anschluss findet, toll aussieht und ebenso klingen soll.

JBL Authentics L16: Kabelloser Lautsprecher mit Stil

28.1.2014, 2 KommentareJBL Authentics L16:
Kabelloser Lautsprecher mit Stil

Audiospezialist JBL hat in den USA eine kabellosen Lautsprecher im Programm, der sich von den bunten und jungen Exemplare, die in Europa angeboten werden, deutlich unterscheidet. JBL Authentics L16 wird vor allem Freunde klassischen Lautsprecher-Designs begeistern.

Polk Audio Woodbourne: Schöner, teurer kabelloser Lautsprecher

4.12.2013, 0 KommentarePolk Audio Woodbourne:
Schöner, teurer kabelloser Lautsprecher

Lautsprecher-Spezialist Polk Audio stellt mit dem Audiosystem Woodbourne das erste in Deutschland lieferbare Produkt der Heritage Serie vor. Die 180 W starke Anlage kann kabellos über Bluetooth und via AirPlay mit Musik versorgt werden, lässt sich aber auch mit 3,5-mm-Klinkenkabel oder optischem Kabel als Dolby-Anlage am Fernseher einsetzen.

Gear4 House Party View im Test: Praktisches Lautsprecherdock für alle iPads

15.9.2012, 0 KommentareGear4 House Party View im Test:
Praktisches Lautsprecherdock für alle iPads

Das Lautsprecherdock Gear 4 House Party View eignet sich für alle bisherigen iPads. Es lädt Geräte im Dock auf und gibt den Ton über Stereolautsprecher aus. Wir haben uns ein eigenes Bild von seinen Qualitäten gemacht

Gear4 StreetParty Wireless im Test: Die Straße wird zur Disco

25.8.2012, 0 KommentareGear4 StreetParty Wireless im Test:
Die Straße wird zur Disco

Der Gear4 StreetParty Wireless ist ein Bluetooth-Lautsprecher, der selbst dem schwachbrüstigsten MP3-Player eine laute Stimme verpasst.

Gear4 House Party View: Schöner Fernsehen mit dem iPad

24.8.2012, 0 KommentareGear4 House Party View:
Schöner Fernsehen mit dem iPad

Gear4 stellt ein neues Sound-Dock für iPads aller Generationen sowie iPods und iPhones vor.

\

21.2.2014, 8 Kommentare"Pro-Tablets":
Eine Idee, die nur auf dem Papier funktioniert

Tablets sind ohne Zweifel Kassenschlager, zumindest solange sie iOS oder Android als Betriebssystem haben. Aber will man sie als Laptop-Ersatz benutzen, stößt man schnell an ihre Grenzen. Manche sehen "Pro-Tablets" als logische Weiterentwicklung. Aber wer würde sie wirklich brauchen?

Repräsentative Studie: Besitzer von iPad- und Android-Tablets ticken unterschiedlich

28.11.2013, 0 KommentareRepräsentative Studie:
Besitzer von iPad- und Android-Tablets ticken unterschiedlich

27 Prozent der Internet-Nutzer in Deutschland nennen mittlerweile einen Tablet-PC ihr Eigen, die Hälfte davon ein iPad. Eine Untersuchung von Fittkau & Maaß zeigt, in welchen Punkten sich die Besitzer von Apples Tablet von denen von Android- und Windows-Geräten unterscheiden.

Test Livescribe 3 Smartpen: Digitale Tinte für Papier

22.11.2013, 6 KommentareTest Livescribe 3 Smartpen:
Digitale Tinte für Papier

Der Livescribe 3 Smartpen soll zu Papier gebrachtes Handgeschriebenes schnell und einfach digitalisieren und auf ein per Bluetooth angebundenes Smartphone oder Tablet übertragen. Wie zuverlässig dies funktionierte und ob dies im Berufsalltag von Nutzen ist, soll der Livescribe 3 Smartpen im neuerdings-Test unter Beweis stellen.

Rotary Revival Dock: Doppelt Retro

26.9.2012, 0 KommentareRotary Revival Dock:
Doppelt Retro

Der Etsy-Shop Rotary Revival verwandelt ausgediente analoge Telefone mit Wählscheibe in Lautsprecher-Docks für das iPhone 4(S).

Altec Lansing Octiv Duo: Mit dem zweiten hört man besser

21.9.2010, 2 KommentareAltec Lansing Octiv Duo:
Mit dem zweiten hört man besser

Diese iPod/iPhone-Dockingstationen nimmt zwei Geräte gleichzeitig auf und gibt deren Musik im Mix wieder.

Logitec LIC-iREC03P: Ruhe bitte, Aufnahme!

3.8.2009, 1 KommentareLogitec LIC-iREC03P:
Ruhe bitte, Aufnahme!

Das Mikrofon LIC-iREC03P von Logitec passt auf das iPhone und sieht auch noch gut aus.

Moboto: iPhone-Dock mit Eigenleben

27.6.2012, 0 KommentareMoboto:
iPhone-Dock mit Eigenleben

Mark Solomon ist Chef-Designer in HPs „Innovation Program Office“ und hat schon Designs für Google, Dr. Dre und Dreamworks Studios erstellt. Sein neues Projekt soll unter Eigenregie entstehen und steht deshalb bei Kickstarter zur Finanzierungsrunde. Es ist ein iPod-Dock mit Eigenleben mit dem Namen „Moboto“.

Dinkels Tonschreine: Sakrale Audio-Docks für iPod und iPad

23.6.2012, 1 KommentareDinkels Tonschreine:
Sakrale Audio-Docks für iPod und iPad

Wer bei Amazon und all den anderen Einkaufsportalen nicht das findet was er sucht, der muss selbst Hand anlegen. Ab und an entstehen dann sehenswerte Eigenbauten, wie die Tonschreine von Georg Dinkel.

Jarre Aeropad Two: Bambus-Klangbrett als iPad-Dock

30.4.2012, 1 KommentareJarre Aeropad Two:
Bambus-Klangbrett als iPad-Dock

Das Aeropad Two Soundsystem von Jarre Technologies mit 30-Pin-Dock für iPod, iPad und iPhone soll hervorragenden Klang liefern. Auf jeden Fall sieht es außergewöhnlich gut aus.

3 Pingbacks

  1. [...] Für nicht einmal 200 Euro gibt es das Airzone Series 1 von Gear4 zu kaufen. Damit ist es eines günstigsten Geräte, das Apples Airplay-Schnittstelle unterstützt. Drahtloses Musik-Streaming wird damit zum Kinderspiel und wer Airplay einmal ausprobiert hat, der möchte es nicht mehr missen. Was das Airzone Series 1 noch so kann ist auch hier auf neuerdings.com zu erfahren: Gear4 Airzone Series 1 im Test: Kompaktes AirPlay-Dock zum guten Preis. [...]

  2. [...] Wie es aussieht, ist die Bedienung denkbar einfach. An der Vorderseite findet sich ein Ein-/Ausschalter, daneben ein Knopf zum Senken der Lautstärke und ein weiterer, um die Lautstärke zu erhöhen. Ein Testexemplar haben wir angefragt. Sobald wir es erhalten, können wir mehr berichten. Dann gibt es einen kleinen Test wie schon beim Gear4 Airzone Series 1. [...]

  3. [...] zu erkennen ist das nicht so sehr das Problem. Einen Test findet ihr bei den Kollegen von ifun. Und auch neuerdings.com hat sich die Airzone Series 1 mal angeschaut. Insgesamt ergeben die Testberichte für die Gear4 Airzone Series 1 etwa [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder