Phonak Audéo PFE 232 im Test (1):
Der Klang von Platin

Phonak Audéo PFE 232 sind In-Ohr-Kopfhörer der Oberklasse vom Schweizer Hörgeräte-Spezialisten. Wir haben haben getestet, ob ihr hoher Preis gerechtfertigt ist.

Audéo PFE 232 (Bilder:frm)

Audéo PFE 232 (Bilder:frm)

Die Phonak Audéo PFE 232 unterscheiden sich beim ersten Blick auf die Packung nicht besonders vom kleinen Bruder Audéo PFE 132. Öffnet man die Packung aber, sieht man schnell, dass der deutliche Preisunterschied seinen Grund zum Teil schon in der Ausstattung hat.

Die Phonak Audéo PFE 232 werden mit einem Kabel geliefert, durch das sie am iPhone und anderen Smartphones als Headset benutzt werden können. Zusätzlich liegt aber noch ein zweites Kabel ohne integrierte Dreiknopf-Fernbedienung und Mikrofon in der Packung.

Das ist sehr praktisch als Ersatzkabel, aber auch für Menschen, die von reinen Klang von den PFE 323 erwarten und sie nur als Kopfhörer einsetzen wollen. Der Stecker dieses Kabels ist ein ganz einfacher dreipoliger 3,5-mm-Klinkenstecker ohne den zusätzlichen vierten Pol für die Steuerung.

Der Austausch der Kabel ist ganz einfach und lässt sich innerhalb von Sekunden ohne Werkzeug erledigen. Trotzdem gehören auch zwei kleine Werkzeuge zur Austattung der Audéo PFE 232

Phonak Audéo PFE 232
Audéo PFE 232Audéo PFE 232Audéo PFE 232Audéo PFE 232
Audéo PFE 232Audéo PFE 232Audéo PFE 232Audéo PFE 232
Audéo PFE 232Audéo PFE 232Audéo PFE 232

Das eine Werkzeug dient zum Säubern der Ohrkomfort-Stücke. Phonak hat dem Audéo 232 wie dem 132 drei Paar Silikon-Aufsätze mitgegeben. Und auch von den Schaumstoff-Aufsätzen liegen 3 Größen bei, nicht nur eins in der Größe M.

Dann ist da noch die winzige Box mit Audiofiltern, zu der auch ein Wechselwerkzeug gehört. Neben grauen und schwarzen Filtern wie beim Audéo 132 gibt es noch ein paar grüne. Zum Sinn und den Auswirkungen dieser Filter schreibe ich im Teil 2 dieses Tests etwas.

Technik und Klang der Audéo PFE 232

Audéo PFE 232

Audéo PFE 232

Jetzt noch ein Blick auf die Ohrhörer als solche. Betrachtet man sie genauer, fällt auf, dass sie etwas größer sind als die PFE 132. Mit 16 g sind sie auch um 2 g schwerer. Das liegt daran, dass sie mit zwei aufeinander abgestimmten Lautsprechern pro Ohrhörer ausgestattet sind, sogenannten Dual Balanced Armature-Wandlern. Und die machen tatsächlich noch einmal einen Unterschied zu den an sich schon hervorragenden Balanced Armature-Wandlern der Audéo PFE 132. Besonders im Bassbereich ist das hörbar.

Obwohl sie etwas größer sind, sitzen die PFE 232 mindestens so gut wie die kleineren PFE 132. Die Abkürzung PFE steht übrigens für “Perfect Fit Earphones” und das kann ich hier nur bestätigen: Man kann sie auch über längere Zeit tragen, ohne dass sie stören. Die bewährte Kabelführung aus Silikon sorgt dafür, dass die Kabel der Audéo PFE 232 über die Ohren laufen und nicht an den Ohrhörern ziehen.

Insgesamt handelt es sich bei den Audéo PFE 323 des Schweizer Audio-Spezialisten Phonak wirklich um die Oberklasse der In-Ear-Kopfhörer. Das macht sich leider auch im Preis bemerkbar: Mit 499 Euro sind die PFE 323 nur etwas für gut betuchte Audiophile. Wer nicht so viel ausgeben kann oder will, ist aber mit den Audéo PFE 132 (Affiliate-Link) auch sehr gut bedient. Wer mehr darüber erfahren will, liest meinen Test der Phonak Audéo PFE 132.

Mehr Infos gibt es auf der Produktseite der Audéo PFE 323 und morgen im zweiten Teil des Tests.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Sonoro Radio im Test: Kleine, klangvolle Schlafzimmeranlage mit Radiowecker

2.4.2014, 4 KommentareSonoro Radio im Test:
Kleine, klangvolle Schlafzimmeranlage mit Radiowecker

Das Unternehmen Sonoro sitzt ausnahmsweise mal nicht in Fernost, sondern in der Kölner Innenstadt. Es produziert hauptsächlich Musiksysteme, die auf die Anforderungen in den unterschiedlichen Wohnräumen ausgerichtet sind. Das Sonoro Radio, das wir getestet haben, soll seinen Platz im Schlafzimmer finden.

Edifier Luna Eclipse: Auffälliges Design, sauberer Klang

30.3.2014, 0 KommentareEdifier Luna Eclipse:
Auffälliges Design, sauberer Klang

Edifier ist für das extravagante Design seiner Lautsprecher bekannt. Die Edifier Luna Eclipse bilden da keine Ausnahmen. Wir haben uns die Bluetooth-Desktop-Lautsprecher nicht nur angesehen, sondern auch angehört. Vorweg: die sind ziemlich gut.

FiiO E18 Kunlun im Test: Kopfhörerverstärker mit DAC ist auch Reserveakku

13.3.2014, 1 KommentareFiiO E18 Kunlun im Test:
Kopfhörerverstärker mit DAC ist auch Reserveakku

Der neue FiiO E18 ist der erste Kopfhörerverstärker, der auch als Digital-/Analog-Wandler (DAC) für Android-Geräte genutzt werden kann. Darüber hinaus dient er auch noch als Reserveakku. Wir haben ihn ausprobiert.

iBasso DX 50: Highres-Audioplayer mit Touchscreen

13.1.2014, 0 KommentareiBasso DX 50:
Highres-Audioplayer mit Touchscreen

iBasso DX 50 ist ein Audioplayer für verwöhnte Ohren, der nicht nur die üblichen verlustbehafteten Formate MP3 und AAC abspielt, sondern auch OGG, APE, FLAC, WAV, WMA, ALAC und AIFF mit einer Auflösung von 24 Bit und einer Abtastrate von 192 kHz.

JMC Lutherie Soundboard: Lautsprecher mit Holzmembran

19.12.2013, 6 KommentareJMC Lutherie Soundboard:
Lautsprecher mit Holzmembran

JMC Lutherie ist ein kleines Unternehmen in der französischsprachigen Schweiz, das handgefertigte Gitarren aus 350 Jahre alten Fichten herstellt, die von einem über 70-jährigen Baumpflücker ausgesucht werden. Aus dem gleichen Holz sind auch die Soundboards von JMC: Lautsprecher mit einer Membran aus Tonfichte, die herkömmlichen Stereolautsprechern in einer Vielzahl von Punkten überlegen sein sollen.

FiiO X3: Firmware-Update macht Audioplayer zur Soundkarte

19.11.2013, 0 KommentareFiiO X3:
Firmware-Update macht Audioplayer zur Soundkarte

Der chinesische FiiO X3 ist ein mobiler Audioplayer für anspruchsvolle Hörer, der so gut wie alle Formate - auch verlustfreie - abspielen kann. Durch das neueste Firmware-Update kann man ihn jetzt auch als hochwertigen Digital-Analog-Wandler (DAC) verwenden, der den Klang der Songs, die vom Rechner abgespielt werden, deutlich verbessert.

XTZ 12 Sports Kopfhörer: In-Ears nicht nur für Sportler

15.1.2014, 0 KommentareXTZ 12 Sports Kopfhörer:
In-Ears nicht nur für Sportler

Der schwedische Audiospezialist XTZ hat eine "Sports"-Version seiner In-Ear-Kopfhörer XTZ 12 vorgestellt. Gleichzeitig kann der Nutzer eine neue Version der dazugehörigen Digital Sound Processing App herunterladen, die den Klang verbessern soll. Wir haben es ausprobiert.

Meze 11 Deco: Elegante Im-Ohr-Kopfhörer aus Buche und Aluminium

10.12.2013, 1 KommentareMeze 11 Deco:
Elegante Im-Ohr-Kopfhörer aus Buche und Aluminium

Designer Antonio Meze arbeitet an einer neuen Kopfhörer-Produktlinie, die den Namen Deco trägt. Die ersten Exemplare dieser Im-Ohr-Kopfhörer heißen Meze 11 Deco und wirken durch die Verwendung von Buchenholz heller und leichter als die Kopfhörer der Classic-Linie.

Jays a-Jays Five ausprobiert: Schwedische Bandnudel-Kopfhörer mit gutem Klang

18.11.2013, 1 KommentareJays a-Jays Five ausprobiert:
Schwedische Bandnudel-Kopfhörer mit gutem Klang

Die schwedischen a-Jays Five Kopfhörer erkennt man an ihrem breiten, flachen Kabel mit integriertem Mikrofon und Fernbedienung. Es gibt sie in drei Ausführungen: speziell für iOS, Android- und Windows-Phones. Wir haben die Version für iPhone und Co. ausprobiert.

Kabellose Sportkopfhörer The Dash: Da ist sie, die eierlegende Wollmilchsau

18.2.2014, 9 KommentareKabellose Sportkopfhörer The Dash:
Da ist sie, die eierlegende Wollmilchsau

Der deutsche Hersteller Bragi will die perfekten Sportkopfhörer erfunden haben: Die beiden "Dash"-Ohrhörer sind kabellos, lassen sich mit Bluetooth ansteuern, besitzen einen integrierten MP3-Player, sind wasserfest, gleichzeitig Fitness-Tracker, schirmen auf Wunsch vor lästigen Hintergrundgeräuschen ab und - ach ja - sollen nicht herausfallen und auch noch toll dabei klingen. Kann das alles wahr sein?

XTZ 12 Sports Kopfhörer: In-Ears nicht nur für Sportler

15.1.2014, 0 KommentareXTZ 12 Sports Kopfhörer:
In-Ears nicht nur für Sportler

Der schwedische Audiospezialist XTZ hat eine "Sports"-Version seiner In-Ear-Kopfhörer XTZ 12 vorgestellt. Gleichzeitig kann der Nutzer eine neue Version der dazugehörigen Digital Sound Processing App herunterladen, die den Klang verbessern soll. Wir haben es ausprobiert.

RunPhones und SleepPhones: Kopfhörer ins Stirnband eingebaut

8.1.2014, 0 KommentareRunPhones und SleepPhones:
Kopfhörer ins Stirnband eingebaut

Audiogerätehersteller Acoustic Sheep wurde auf der Elektronikmesse CES für zwei Stirnbänder mit integriertem Kopfhörer geehrt. Während eins davon für gesunden Schlaf sorgen soll, ist das andere der perfekte Begleiter beim Joggen, weil es ohne Earbuds auskommt.

Phonak Audéo PFE 232 im Test (2): Filter fürs feine Ohr

25.4.2012, 1 KommentarePhonak Audéo PFE 232 im Test (2):
Filter fürs feine Ohr

Die Phonak Audéo PFE 232 In-Ohr-Kopfhörer werden vom Schweizer Hersteller in der Kategorie "Platinum" geführt. Wir haben getestet, ob diese Bezeichnung gerechtfertigt ist.

Phonak Audéo PFE 232 im Test (2): Filter fürs feine Ohr

25.4.2012, 1 KommentarePhonak Audéo PFE 232 im Test (2):
Filter fürs feine Ohr

Die Phonak Audéo PFE 232 In-Ohr-Kopfhörer werden vom Schweizer Hersteller in der Kategorie "Platinum" geführt. Wir haben getestet, ob diese Bezeichnung gerechtfertigt ist.

Phonak Audéo PFE 132 im Test (2): Unerhört gut ausgestattet

8.4.2012, 0 KommentarePhonak Audéo PFE 132 im Test (2):
Unerhört gut ausgestattet

Die Audéo Perfect Fit Earphones (PFE) 132 vom Schweizer Schweizer Akustik-Experten Phonak haben wir im ersten Teil unseres Tests kurz vorgestellt. Jetzt berichten wir darüber, wie sie sich im Alltag bewähren.

Phonak Audéo PFE 132 im Test (1): Headset vom Hörgeräte-Spezialisten

6.4.2012, 1 KommentarePhonak Audéo PFE 132 im Test (1):
Headset vom Hörgeräte-Spezialisten

Phonak ist bisher vor allem als Hersteller hochwertiger Hörgeräte bekannt. Mit seinen Audéo Perfect Fit Earphones (PFE) 132 will der Schweizer Akustik-Experte aber auch die Ohren von Musikliebhabern öffnen, die ein besonders feines Gehör haben

Garmin vivofit: Fitnesstracker mit aussagekräftigem Display

23.4.2014, 2 KommentareGarmin vivofit:
Fitnesstracker mit aussagekräftigem Display

Vivofit vom GPS-Spezialisten Garmin ist einer der aktuellen Fitnesstracker, die sich in den letzten Monaten zum Trend-Gadgets entwickelt haben. Wir konnten den Tracker ausprobieren und sagen, wie er sich im Alltag bewährt.

Urban Xplorer HalfPack RT: Halb Rucksack, halb Messenger Bag

7.12.2013, 0 KommentareUrban Xplorer HalfPack RT:
Halb Rucksack, halb Messenger Bag

Urban Xplorer ist eine noch junge Marke mit Sitz in El Dorado Hills, Kalifornien, die in den nächsten knapp zwei Wochen über Kickstarter Unterstützer sucht, die seine HalfPack RT Hybriden aus Rucksack und Messenger Bag zum Sonderpreis bestellen wollen. Wir haben schon jetzt ein Exemplar ausprobiert.

Arbeiten mit dem Tablet auf der Messe: Kann man das Notebook auch Zuhause lassen?

2.10.2013, 3 KommentareArbeiten mit dem Tablet auf der Messe:
Kann man das Notebook auch Zuhause lassen?

Messeveranstaltungen sind für Blogger Stress. Man hat eine Menge technisches Equipment mit, um unterwegs über Neuigkeiten zu berichten und die Leser auf dem Laufenden zu halten. Welche Equipment man wählt, wenn man den ganzen Tag auf den Beinen und auf der Messe ist, spielt eine große Rolle. Es sollte alles können und nicht zu schwer sein. Reicht da ein Tablet?

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder