Bracketron Universal USB Power Dock Pro Flex:
Smartphone-Dock für die Bordsteckdose

Das US-amerikanische Unternehmen Bracketron entwickelt laut eigener Aussage "clevere Lösungen für Ihren mobilen Lebensstil". Eine der neuesten dieser Lösungen ist das Power Dock Pro Flex, eine Smartphone-Halterung für die Bordsteckdose im Auto.

Bracketron Universal USB Power Dock Pro Flex {Bracketron;http://www.bracketron.com/universal-usb-power-dock-pro-flex}

Bracketron Universal USB Power Dock Pro Flex (Quelle: Bracketron)

Als man noch im Auto geraucht hat, war die Bordsteckdose durch einen elektrischen Zigarettenanzünder besetzt, heute dient sie als Halterung und Stromversorgung von Smartphones. Das Power Dock Pro Flex von Bracketron ist ein Beispiel dafür: Es wird eben nicht per Saugnapf an die Fensterscheibe geklebt oder fummelig an den Lüftungsschlitzen befestigt. Stattdessen kommt es in jene Bordsteckdose. Die ist meist günstig erreichbar platziert und besitzt den Vorteil, gleich noch Strom für das Smartphone zu liefern. Man muss also kein Kabel quer über das Cockpit von der Steckdose zur Halterung ziehen, wenn das Smartphone mehr Saft braucht. Ein kurzes Kabel entlang des Schwanenhalses reicht völlig aus.

Bracketron Universal USB Power Dock Pro Flex
Bracketron Universal USB Power Dock Pro FlexBracketron Universal USB Power Dock Pro FlexBracketron Universal USB Power Dock Pro Flex

Drehbare Halterung

Das Smartphone lässt sich in der Halterung um 360 Grad drehen und dadurch im Hoch- wie im Querformat betreiben. So eignet sich die Pro Flex-Halterung auch wunderbar, um das Smartphone als Navi einzusetzen. Strom holt man sich über den integrierten USB-Anschluss und ein kurzes microUSB-auf-USB-Kabel, das mitgeliefert wird.

Besitzt man ein Smartphone ohne microUSB-Anschluss, muss man sein eigenes Kabel oder einen Adapter verwenden. Für iOS-Geräte gibt es so einen Dock-Adapter (Affiliate-Link) schon ab 2,90 Euro, wenn man nicht das Original benötigt.

Unabhängig vom Smartphone-Typ

Da das Bracketron Pro Flex nicht auf einen bestimmten Smartphone-Typ festgelegt ist, kann man es auch bei einem Wechsel des Smartphones problemlos weiter einsetzen.

Und dann soll es ja auch Paare geben, die zwar das gleiche Auto fahren, aber auf völlig unterschiedliche mobile Betriebssysteme fixiert sind. Dem Pro Flex Dock ist es egal, ob es ein Android- oder iOS-Gerät hält und mit Energie versorgt. Dank der Ausgabe von 1,5 A bei 5 V sollte es auch bei stromhungrigen Geräten keine Probleme geben.

Mehr Infos über das Bracketron Universal USB Power Dock Pro Flex gibt es auf der amerikanischen Produktseite. Hier soll man die praktische Halterung für die Bordsteckdose demnächst für 34,59 US-Dollar (rund 26 Euro) ordern können.

Wer nicht so lange warten möchte und sowieso nur iOS-Geräte verwendet, findet auf Amazon den sehr ähnlichen aktiven iPhone KFZ-Halter (Affiliate-Link) von Lintech für 39,90 Euro.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Google Selfdriving Car Prototyp: Knuddellook gegen schlechte Presse

5.6.2014, 0 KommentareGoogle Selfdriving Car Prototyp:
Knuddellook gegen schlechte Presse

Kürzlich stellte Google den Prototypen eines Autos vor, das nicht nur wie seine Vorgänger ohne Fahrer auskommt, sondern auch komplett auf Eingriffsmöglichkeiten seitens des Fahrers verzichtet. Ein Lenkrad fehlt dem Auto. Der Fahrer ist nur noch Mitfahrer. Das Design des Prototypen wurde aber mit Bedacht gewählt. Es ist nicht nur praktisch, sondern vermittelt auch unterschwellig eine Botschaft.

High End 2014: Besserer Sound unterwegs

27.5.2014, 0 KommentareHigh End 2014:
Besserer Sound unterwegs

Die klassische HiFi-Anlage zu Hause im Wohnzimmer leidet darunter, dass ihr Besitzer dort nur am Abend und am Wochenende sein kann - und dann die Familie eventuell lieber fernsehen will. Musik unterwegs ist daher immer mehr gefragt - ín bester Qualität.

Open Automotive Alliance: Googles cleverer Schachzug für Android im vernetzten Auto

6.1.2014, 7 KommentareOpen Automotive Alliance:
Googles cleverer Schachzug für Android im vernetzten Auto

Google hat heute auf der Technikmesse CES zusammen mit den ersten fünf Partnern die Open Automotive Alliance vorgestellt. Die Chancen auf einen ähnlich durchschlagenden Erfolg wie Android sind ungewiss, der Marketingschachzug ist aber definitiv clever.

Fuz Designs EverDock Go: Kfz-Ladedock für alle Smartphones

2.4.2014, 2 KommentareFuz Designs EverDock Go:
Kfz-Ladedock für alle Smartphones

Fuz Designs sammelt nach dem Erfolg seines EverDock nun auf Kickstarter Geld für die Finanzierung eines Ladedocks, das nicht auf dem Schreibtisch, sondern im Auto seinen Platz finden soll. EverDock Go wird im Becherhalter platziert und soll mit nahezu jedem Smartphone kompatibel sein.

TT-SH03 und TT-SH02: Zwei günstige und vielseitige Handyhalterungen fürs Auto

22.8.2013, 1 KommentareTT-SH03 und TT-SH02:
Zwei günstige und vielseitige Handyhalterungen fürs Auto

Die TaoTronics Universalhalterungen TT-SH02 und TT-SH03 halten mit einem starken Saugnapf an der Windschutzscheibe. Sie lassen sich über Kugelgelenke in die optimale Position bringen und können sollen dank eines Adapters auch am Armaturenbrett befestigt werden können. Wir haben die beiden Modelle ausprobiert.

Kenu Airframe im Test: Die Immer-dabei-Halterung für Smartphones aller Art

6.8.2013, 8 KommentareKenu Airframe im Test:
Die Immer-dabei-Halterung für Smartphones aller Art

Kenu Airframe ist eine ganz simple, praktische Halterung, mit deren Hilfe man sein Smartphone am Lüftungsschlitz eines beliebigen Fahrzeugs befestigen kann. Wir haben ausprobiert, wie gut das funktioniert.

Cerevo Enebrick ausprobiert: Reserveakku macht USB-Tastaturen Bluetooth-fähig

3.7.2014, 0 KommentareCerevo Enebrick ausprobiert:
Reserveakku macht USB-Tastaturen Bluetooth-fähig

Enebrick von Cerevo ist ein Reserveakku, der sich auch als Ständer für mobile Geräte verwenden lässt. Das eigentlich Besondere aber: Enebrick verbindet eine beliebige USB-Tastatur über Bluetooth mit Smartphone oder Tablet - ideal für Vielschreiber

Stan: Vielseitiger Retro-Halter für Tablets, Smartphones und E-Reader

2.7.2014, 5 KommentareStan:
Vielseitiger Retro-Halter für Tablets, Smartphones und E-Reader

Stan ist ein sehr flexibler Halter für mobile Geräte jeder Art: Smartphones, Tablets, E-Reader. Der Halter kombiniert das Gestell einer klassischen Architekten-Lampe mit einem flexiblen Halter, der Geräte von 113 bis 201 mm aufnimmt.

Cerevo EneBrick: Tablet-Workstation für unterwegs

3.4.2014, 0 KommentareCerevo EneBrick:
Tablet-Workstation für unterwegs

Cerevo EneBrick aus Japan will gleich drei Dinge auf einmal sein: Tablet-Ständer, externer Zusatzakku sowie Adapter für USB-Tastaturen. Vor allem für reisende Vielschreiber könnte das interessant sein.

DotPen: Feiner Stift für Tablets und Smartphones

19.7.2014, 5 KommentareDotPen:
Feiner Stift für Tablets und Smartphones

Mit dem DotPen soll man besonders elegant Notizen, Skizzen und mehr auf seinem Smartphone oder Tablet anfertigen können. Auf Kickstarter suchen die Macher nach Unterstützern. Es gibt aber bereits mächtig Konkurrenz.

Stan: Vielseitiger Retro-Halter für Tablets, Smartphones und E-Reader

2.7.2014, 5 KommentareStan:
Vielseitiger Retro-Halter für Tablets, Smartphones und E-Reader

Stan ist ein sehr flexibler Halter für mobile Geräte jeder Art: Smartphones, Tablets, E-Reader. Der Halter kombiniert das Gestell einer klassischen Architekten-Lampe mit einem flexiblen Halter, der Geräte von 113 bis 201 mm aufnimmt.

Amazon Fire Phone: Wie man Apple nachahmt und überholt

19.6.2014, 3 KommentareAmazon Fire Phone:
Wie man Apple nachahmt und überholt

Mit dem Amazon Fire Phone steigt der Internetriese in einen umkämpften Markt ein und will mit exklusiven Features sowie dem eigenen Ökosystem punkten. Jeff Bezos ist drauf und dran, Apple mit den eigenen Mitteln Konkurrenz zu machen.

2 Kommentare

  1. Super Adapter ! Wirkt edel und erspart Unkosten.

    So kann man bspw. das RCD510 statt des RNS510 (Golf-Cabrio 2012) wählen und es wirkt dennoch nicht “billig” wenn per Zigi-Anschluss das iPhone an einem Schwanenhals Halt findet und per Navigon das Navi ersetzt.

    Zudem sparrt man sich den Aufschlag von der “einfachen” Telefonvorbereitung zur Telefonvorbereitung-Premium da hier die Halterung bereits vorhanden wäre.

    Summa-Summarum läge die Ersparnis im Beispiel Golf-Cabrio 2012 (abzüglich der iPhone Halterung von Lintech für 40€)
    bei € 2025.-

    Und das lohnt sich definitiv.

    @ Frank Müller,
    vielen Dank für den Tipp dass Teil wurde ,,just in time” bestellt.

  2. Meine Erfahrung ist, dass die meisten per USB ladbaren Gadgets trotz passender Anschlüsse nur über den Computer oder ihr proprietäres Ladegerät geladen werden (das erlebe ich aktuell gerade wieder am Beispiel des Samsung Galaxy W) und z.B. eine Ladebuchse im Auto komplett ignorieren. Wie ist das bei diesem Adapter – Erfahrungen?

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder