Yamaha RX-V73-Serie:
Bereit für Airplay und 4K

Yamaha Music Europe stellt eine Reihe neuer Netzwerkreceiver vor, die nicht nur mit vielen aktuellen Systemen, sondern auch mit zukünftiger Technik bestens zurecht kommen sollen.

Yamaha RX-V573 (Quelle: pd Yamaha)

Yamaha RX-V573 (Quelle: pd Yamaha)

Moderne Raumklang-Receiver geben längst nicht nur den Klang angeschlossener Geräte wie Video-Recorder, DVD- oder Blu-Ray-Player und was es sonst noch gibt, über mehrere Lautsprecher wieder. Sie sind bestens vernetzt, intern und extern.

So lassen die neuen Geräte der Yamaha RX-V73-Reihe die Inhalte von iPod, iPhone oder iPad nicht nur via USB-Buchse hinein, sondern nehmen diese auch schnurlos über die Apple Airplay-Funktion entgegen. Aber man braucht kein Apple-Abspielgerät, um die Netzwerkfunktionen zu nutzen: DLNA-Musikstreaming und Internetradio über den “V-Tuner” stehen ebenfalls in der Ausstattungsliste der Boliden aus Japan.

Yamaha RX-V73 Netzwerk-Receiver
Yamaha RX-V473Yamaha RX-V373Yamaha RX-V373Yamaha RX-V473
Yamaha RX-V473Yamaha RX-V573Yamaha RX-V573

Wer zur Steuerung seines Gerätes lieber das bevorzugte Smartphone benutzt, kann das tun: wie bei neueren AV-Geräten üblich erlauben auch die YamahaReceiver die Steuerung via App, und zwar sowohl unter Android als auch unter Apple iOS. Das ganze funktioniert übrigens auch umgekehrt: ist ein iOS-Gerät an der USB-Buchse vorne angeschlossen, befehligt der Geber des Receivers auch die im iDings enthaltene Musikbibliothek.

Yamaha-typisch sind die Funktionen für den guten Raumklang: Mittels DSP 3D erzeugt der Receiver unterschiedliche Klangsituationen. Damit am Hörplatz alle Lautsprecher gleich gut klingen, ist ein automatisches Einmesssystem, genannt YPAO, vorhanden.

Yamaha RX-V573 von hinten

Yamaha RX-V573 von hinten

Besonders zukunftsorientiert geben sich die drei Geräte beim Anschluss von hochauflösenden Videoquellen. So sollen alle in der Lage sein, auch Material in der 4K-Auflösung durchzuschleusen. Immerhin vier HDMI-Ein- und ein Ausgang sind an den Receivern hierfür bereit.

Die RX-V73-Familie besteht aus drei Geräten: der RX-V373 (Affiliate-Link) kostet ca. 300 Euro und bietet bereits die digitalen Grundfunktionen wie USB-Anschluss, allerdings noch keine Netzwerkfunktionen. Die gibt es erst beim RX-V473 (Affiliate-Link) für etwa 400 Euro und beim RX-V573 (Affiliate-Link), der für etwa 500 Euro in der Preisliste steht. Beide sind Airplay- und DLNA-fähig, letzterer bietet zusätzlich eine zweite Lautsprecherzone sowie Unterstützung für das etwas betagtere Dolby Pro Logic II.

Eine Tabelle mit allen technischen Daten im Vergleich kann man sich bei Yamaha ansehen. Die Geräte sind in schwarz und silber erhältlich.

 

Mehr lesen

Panasonic HX-A500: 4K-Actioncam am Kopf

26.3.2014, 0 KommentarePanasonic HX-A500:
4K-Actioncam am Kopf

Als erste Actioncam ihrer Klasse kann die Panasonic HX-A500 4K-Videos mit 25 Bildern pro Sekunde (fps) aufnehmen. Durch ihre zweiteilige Bauart kann man beispielsweise das Objektiv an der Schläfe tragen, während sich das Aufnahmegerät in einem Case am Oberarm befindet.

UltraHD-Filme fürs Regal: Sony und Panasonic arbeiten gemeinsam an 300-GB-Disk

30.7.2013, 2 KommentareUltraHD-Filme fürs Regal:
Sony und Panasonic arbeiten gemeinsam an 300-GB-Disk

Sony und Panasonic wollen gemeinsam bis 2015 eine 300GB Disk entwickeln. Zielgruppe soll vor allem der Businesskunde sein. Es ist vorstellbar, dass auch Privatkunden Interesse an dem Speichermedium haben, obwohl der Trend zum fehlenden optischen Laufwerk bereits angelaufen ist.

Asus PQ321Q: 4K-Monitor für Heimanwender mit dicker Brieftasche

9.7.2013, 0 KommentareAsus PQ321Q:
4K-Monitor für Heimanwender mit dicker Brieftasche

Als erster 4K-Monitor für Heimanwender wird der Asus PQ321Q bezeichnet, aber der Preis ist wenig überraschend noch immer vierstellig. Ab August kommt er nach Europa.

Moboto: iPhone-Dock mit Eigenleben

27.6.2012, 0 KommentareMoboto:
iPhone-Dock mit Eigenleben

Mark Solomon ist Chef-Designer in HPs „Innovation Program Office“ und hat schon Designs für Google, Dr. Dre und Dreamworks Studios erstellt. Sein neues Projekt soll unter Eigenregie entstehen und steht deshalb bei Kickstarter zur Finanzierungsrunde. Es ist ein iPod-Dock mit Eigenleben mit dem Namen „Moboto“.

Dinkels Tonschreine: Sakrale Audio-Docks für iPod und iPad

23.6.2012, 1 KommentareDinkels Tonschreine:
Sakrale Audio-Docks für iPod und iPad

Wer bei Amazon und all den anderen Einkaufsportalen nicht das findet was er sucht, der muss selbst Hand anlegen. Ab und an entstehen dann sehenswerte Eigenbauten, wie die Tonschreine von Georg Dinkel.

Gear4 Airzone Series 1 im Test: Kompaktes AirPlay-Dock zum guten Preis

7.5.2012, 3 KommentareGear4 Airzone Series 1 im Test:
Kompaktes AirPlay-Dock zum guten Preis

Gear4 bietet mit dem Airzone Series 1 eine kompakte Airplay-Anlage mit integriertem Dock für iPad und iPhone, die durch ihren günstigen Preis auffällt

Soundfreaq Sound Stack SFQ-3 im Test: Multifunktionaler Raumklinger

10.12.2012, 0 KommentareSoundfreaq Sound Stack SFQ-3 im Test:
Multifunktionaler Raumklinger

Soundfreaq Sound Stack SFQ-3 ist ein Lautsprecherdock für iPad und iPhone mit Bluetooth-Funktion, UQ3 Raumklang und Toslink-Eingang für den Anschluss an den Fernseher oder die Spielkonsole.

Marmitek Surround Anywhere 220: Kabelloser Raumklang

26.8.2011, 2 KommentareMarmitek Surround Anywhere 220:
Kabelloser Raumklang

Marmitek präsentiert ein digitales Sende-Empfangsset für die hinteren Lautsprecher einer Raumklanganlage.

Zoom H2n: Tonstudio in der Tasche

3.8.2011, 2 KommentareZoom H2n:
Tonstudio in der Tasche

Der neueste Pocket-Recorder von Zoom bietet variable Aufnahmemodi mit fünf Mikrofonen und eine integrierte Soundkarte.

Yamaha RX-V673/V773: Verstärkung für die Oberklasse

20.5.2012, 0 KommentareYamaha RX-V673/V773:
Verstärkung für die Oberklasse

Yamaha erweitert sein Portfolio hochwertiger Heimkino-Geräte: Zwei neue AV-Receiver bringen Airplay-Unterstützung und 4K-Upscaling in die gute Stube.

Yamaha THR5 und THR10 Verstärker: Beige ist das neue Schwarz

4.1.2012, 2 KommentareYamaha THR5 und THR10 Verstärker:
Beige ist das neue Schwarz

Yamaha bringt im Januar 2012 zwei Modelle eines neuen Verstärkers heraus, der auf den ersten Blick aussieht wie ein Heizlüfter aus den Sechzigerjahren. Im Inneren steckt allerdings modernste Technik.

Ein Pingback

  1. [...] und vor allem HiFi- und Heimkino-Equipment produziert, stellt vor wenigen Wochen bereits seine neue AV-Receiver-Serie V73 vor. Diese Produktlinie bekommt nun Verstärkung in Form der beiden neuen Modelle RX-V673 und [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder