Rocksmith:
Echte E-Gitarre als Spielecontroller

Wer eine gewisse Vorliebe für Musik hat, dürfte auch die ehemals populären Videospielreihen Guitar Hero und Rock Band kennen. Mit Plastiknachbildungen von Gitarren und Schlagzeugen konnte man auf simple Art und Weise musizieren. Doch es geht auch anders – realistischer zum Beispiel. Denn bei Rocksmith vom Spielehersteller Ubisoft kommen echte (!) Gitarren zum Einsatz.

Eine echte Gitarre als Controller. (Foto: Ubisoft)Bereits seit dem Spätherbst 2011 ist Rocksmith in den USA erhältlich, nach Europa kommt das unkonventionelle Spielerlebnis am 18. September für PlayStation 3, Xbox 360 und PC sowie Mac in den Handel. Dem Titel liegt ein sogenanntes Real Tone Cable bei. Es handelt sich hierbei um einen 6,35-mm-Klinkenstecker, den man mit quasi jeder E-Gitarre verbinden kann. Die andere Seite schließt man via USB an den Rechner oder die Konsole an. Mittels der Software werden analoge Signale der eigenen Gitarre digitalisiert, verarbeitet und zu den TV-Lautsprechern oder der Heimkinoanlage geschickt.

Spielerisch möchte Rocksmith mehr als nur pure Unterhaltung bieten. Anfänger sollen auf spaßige Art und Weise das Gitarre spielen erlernen. So kann man beispielsweise das Tempo bestimmen oder sich zu Beginn nur an einigen Akkorden versuchen. Erfahrenere Musiker spielen dagegen den über 50 Tracks umfassenden Soundtrack nach, mit dabei sind freilich bekannte Stücke wie “Song 2″ von Blur, “Rebel Rebel” von David Bowie, “Take Me Out” von Franz Ferdinand, “In Bloom” von Nirvana oder das großartige “Where Is My Mind” von Pixies.

Rocksmith: Echte E-Gitarre als Spielecontroller
rocksmith-muse187 ROD PS2 Inlay UKrocksmith-nirvana

Für ergänzende Zerstreuung sorgen etliche Minispiele. Diese erfüllen einen Zweck: So übt man darin verschiedene Techniken, beispielsweise das Wechseln zwischen den Bünden oder das Lernen von Harmonien. Der Riff-Repeater dient ferner dazu, Riffs so lange zu wiederholen, bis man sie beherrscht.

Gegenüber der US-Version wird die europäische Ausgabe exklusive Inhalte enthalten, darunter sicher weitere Songs. Ein spezielles Bundle mit einer Gibson-Gitarre ist außerdem vorgesehen. Diese enthält eine Epiphone Les Paul Junior-Gitarre, ein Kultinstrument, die erstmals 1954 eingeführt wurde. Auf ihr spielten unter anderem John Lennon, Peter Framton oder Mick Joney von The Clash. Das Paket wird rund 180 Euro kosten, das Spiel ohne Gitarre gibt es für 59,90 Euro (PC) bzw. 79,90 Euro (Konsolen).

Einige weitere Informationen zu Rocksmith findet ihr hier auf der offiziellen Website.

 

Sven Wernicke

Sven Wernicke hat eine Vorliebe für verspielte Gadgets, kunterbunte LEDs und Technik, die unterhalten möchte.  Wenn ihm als Freiberufler noch etwas Freizeit bleibt, bastelt er an seinen eigenen Projekten,  darunter Polygamia.de und GamingGadgets.de.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder