Equinux tizi+ im Test (1):
Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

tizi+ ist der neueste DVB-T-Empfänger der tizi-Familie. Das "+" steht für ein Plus, das tizi+ seinen Verwandten voraus hat: Videoaufzeichnung auf microSD-Karte. Ich stelle euch diesen mobilen DVB-T-Empfänger mit Videorecorder in unserem zweiteiligen Test vor.

tizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekorder (Bilder: frm)

tizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekorder (Bilder: frm)

DVB-T wird gerne als Überallfernsehen angepriesen, mit dem tizi+ wird dieser Spruch wieder ein bisschen wahrer. Denn der DVB-T-Empfänger ist nur 9 x 5 x 1,2 cm groß und wiegt nur 70 g. Dafür ermöglicht er aber Fernsehempfang mit Mac, iPhone und iPad.

Sogar aufzeichnen kann man die Sendung. tizi+ verfügt über einen Schacht für eine microSD-Karte. Equinux empfiehlt die Verwendung einer Karte mit 32 GB oder sogar 64 GB Speicherkapazität, aber auch eine 16 GB reicht für gute 10 Stunden Aufzeichnung. Pro Stunde sollte man mit knapp 1,5 GB Speicherplatz rechnen. Zum Wechseln der Karte muss man den Akkus des tizi+ entnehmen, das ist ein bisschen umständlicher als nötig, dauert aber auch nur ein paar Sekunden.

Überhaupt ist erfreulich wenig dran am tizi+: ein Ein- und Ausschalter, ein miniUSB-Anschluss für die Stromversorgung sowie eine kleine Antenne, die, voll ausgezogen, ungefähr doppelt so lang ist wie tizi+. Sie ist zwar so dünn, dass man sich kaum traut, sie anzufassen, besteht aber aus einer sehr flexiblen Metalllegierung, die nicht so schnell verbiegt.

Equinux tizi+ im Test Teil 1: Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorecorder
tizi+tizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekordertizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekordertizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekorder
tizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekordertizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekordertizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekordertizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekorder
tizi+ DVB-T-Empfänger und Videorekorder

Funktioniert auch mit Macs

Die Batterieanzeige signalisiert mit Ampelfarben, wie lange tizi+ mit der Restenergie einsatzfähig bleibt. Ein voll aufgeladener Akku mit einer Laufzeit von bis zu 3,5 Sunden wird durch ein grünes Leuchten angezeigt. Bleiben noch ungefähr 1,5 Stunden, wechselt die Farbe zu orange, wenn die LED rot wird, bleiben noch höchstens 30 Minuten. Laden und Entladen geht ungefähr gleich schnell, es dauert ungefähr 3 Stunden, bis der leere Akku wieder voll ist.

Damit man tizi+ nutzen kann, braucht man ein iPhone, iPad oder einen Mac. Der Code für das Mac-Programm The Tube befindet sich auf dem dünnen Handbuch zu tizi+. Ich habe ihn zuerst übersehen, weil ich der Meinung war, tizi+ wäre nur für iOS verfügbar. Um so schöner, dass es auch mit dem Mac funktioniert.

Gibt man den Code bei tizi.tv ein, erhält man den Download-Link zum Programm The Tube. Man kann es auf verschiedenen Rechnern installieren, aber nur einer lässt sich jeweils zur Wiedergabe nutzen. Will man den Rechner wechseln, muss man sich am alten Rechner ab- und am neuen anmelden.

Die iOS App (Affiliate-Link) dagegen ist sowieso kostenlos und lässt sich auf iPad, iPhone und iPod touch nutzen.

Ein bisschen hat es allerdings gedauert, bis ich das Prinzip verstanden habe. Man starrt auf die Meldung, dass man mit seinem normalen WLAN verbunden ist, und wundert sich, warum denn tizi+ nicht erscheint. Ganz einfach: weil man sich mit dem WLAN verbinden muss, dass tizi+ aufbaut.

Im Hotspot- oder @home-Modus

Zumindest beim ersten Verbinden muss man also das WLAN in den Systemeinstellungen wechseln. Hat man sich einmal mit tizi+ im Hotspot-Modus verbunden, kann man in der App seine Standard-Netzwerke eingeben. Nach einem tizi+-Neustart bleibt man dann im tizi@home-Modus trotz tizi+-Empfang auch mit dem Rest der Welt verbunden.

Allerdings starrt man dann gerade beim Ansehen aufgezeichneter Sendungen schon mal ein Weilchen auf das Ladezeichen. Im Hotspot-Modus, bei dem man sich direkt am tizi-WLAN anmeldet, läuft das flüssiger.

Wie sich tizi+ im Alltag auf iPhone, iPad und Mac schlägt, steht im zweiten Teil des Tests.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Equinux tizi+ im Test (2): Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

7.4.2012, 4 KommentareEquinux tizi+ im Test (2):
Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

tizi+ ist ein DVB-T-Empfänger mit Videorekorder, der Bild und Ton an iPad, iPhone und Mac sendet. Im ersten Teil unseres Tests haben wir das Gerät vorgestellt, jetzt berichten wir darüber, wie es sich im Alltag bewährt.

DVB-T: Ist das terrestrische Fernsehen am Ende?

22.1.2013, 24 KommentareDVB-T:
Ist das terrestrische Fernsehen am Ende?

RTL hat vergangene Woche angekündigt, aus DVB-T aussteigen zu wollen. Nach groß angelegten Kampagnen der Rundfunkverbände und hohen Gesamtinvestitionen in den vergangenen Jahren wäre das eine schallende Ohrfeige für den Zuschauer. Allerdings könnte RTLs angekündigter Rückzug eine bloße Taktik sein, um die Kosten zu reduzieren.

Equinux tizi für Mac: DVB-T-Fernsehen aus dem USB-Dongle

18.12.2012, 1 KommentareEquinux tizi für Mac:
DVB-T-Fernsehen aus dem USB-Dongle

Equinux verwandelt den Mac mit einem winzigen USB-Stecker in einen DVB-T-Fernseher mit Videorekorder. Wir haben den neuen tizi für Mac getestet

Elecom DVB-T: Überallfernsehen auch für Android

24.5.2012, 3 KommentareElecom DVB-T:
Überallfernsehen auch für Android

Elecom präsentiert einen DVB-T-Empfänger, der für die große Gemeinde der Android-Tablets und -Smartphones geeignet ist.

equinux tizi Flachmann Reserveakku: 9-mm-Handschmeichler mit 4000 mAh

22.12.2013, 4 Kommentareequinux tizi Flachmann Reserveakku:
9-mm-Handschmeichler mit 4000 mAh

Equinux weiß, was Smartphone-Besitzer immer brauchen: mehr Energie für das stromhungrige Gadget. Der "tizi Flachmann" ist ein Akku mit dem Formfaktor eines flachen Smartphones. Wir haben ihn ausprobiert.

equinux tizi Tankstelle: USB-Zapfsäule betankt vier Gadgets an einer Steckdose

18.12.2013, 5 Kommentareequinux tizi Tankstelle:
USB-Zapfsäule betankt vier Gadgets an einer Steckdose

Equinux hat eine Lösung gefunden für das wachsende Ungleichgewicht zwischen der Anzahl der Steckdosen im Haushalt und der Gadgets, die daran aufgeladen werden wollen: die tizi Tankstelle. Das ist ein USB-Netzteil, mit dem bis zu vier Gadgets gleichzeitig geladen werden können.

Equinux tizi beat bag im Test: Klangvolles Bluetooth-Handtäschchen

14.1.2013, 0 KommentareEquinux tizi beat bag im Test:
Klangvolles Bluetooth-Handtäschchen

Der Equinux tizi beat bag ist das erste Produkt des Unternehmens, das sich ausschließlich auf Sound konzentriert - gedacht als ideale Ergänzung zu den DVBT-Empfängern des Unternehmens. Wir haben die Audiobox zum Mitnehmen in der Praxis getestet.

Bellroy Elements Sleeve: Wetterfeste Minimalbörse schützt Karten, Scheine und mehr

8.8.2014, 0 KommentareBellroy Elements Sleeve:
Wetterfeste Minimalbörse schützt Karten, Scheine und mehr

Das australische Unternehmen Bellroy stellt Geldbörsen aus Leder her. Das Besondere daran: Bellroy-Börsen sind bei hoher Funktionalität besonders kompakt. Wir haben das wetterfeste Elements Sleeve ausprobiert.

WowWee MiP: Der lustige Spielzeugroboter im Praxistest

28.7.2014, 0 KommentareWowWee MiP:
Der lustige Spielzeugroboter im Praxistest

MiP möchte mein neuer Roboterfreund sein. Für rund 130 Euro tanzt er für mich. Und er lässt sich mittels Smartphone steuern. Auch kann er selbständig auf seinen zwei Rädern balancieren, Dinge tragen und mich unterhalten. Aber ist MiP von Hersteller WowWee wirklich eine Bereicherung für das eigene Leben? Wir haben es ausprobiert.

Garmin vivofit: Fitnesstracker mit aussagekräftigem Display

23.4.2014, 7 KommentareGarmin vivofit:
Fitnesstracker mit aussagekräftigem Display

Vivofit vom GPS-Spezialisten Garmin ist einer der aktuellen Fitnesstracker, die sich in den letzten Monaten zum Trend-Gadgets entwickelt haben. Wir konnten den Tracker ausprobieren und sagen, wie er sich im Alltag bewährt.

Equinux tizi beat bag im Test: Klangvolles Bluetooth-Handtäschchen

14.1.2013, 0 KommentareEquinux tizi beat bag im Test:
Klangvolles Bluetooth-Handtäschchen

Der Equinux tizi beat bag ist das erste Produkt des Unternehmens, das sich ausschließlich auf Sound konzentriert - gedacht als ideale Ergänzung zu den DVBT-Empfängern des Unternehmens. Wir haben die Audiobox zum Mitnehmen in der Praxis getestet.

Equinux tizi beat bag: Soundsystem am handlichen Henkel

14.12.2012, 0 KommentareEquinux tizi beat bag:
Soundsystem am handlichen Henkel

Mit tizi beat bag stellt Equinux sein erstes mobiles Bluetooth-Lautsprechersystem vor. Das Unternehmen hat sich vor allem durch seine mobilen DVB-T-Empfänger wie tizi+ und tizi go einen Namen gemacht.

Equinux tizi+ im Test (2): Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

7.4.2012, 4 KommentareEquinux tizi+ im Test (2):
Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

tizi+ ist ein DVB-T-Empfänger mit Videorekorder, der Bild und Ton an iPad, iPhone und Mac sendet. Im ersten Teil unseres Tests haben wir das Gerät vorgestellt, jetzt berichten wir darüber, wie es sich im Alltag bewährt.

Equinux tizi+ im Test (2): Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

7.4.2012, 4 KommentareEquinux tizi+ im Test (2):
Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

tizi+ ist ein DVB-T-Empfänger mit Videorekorder, der Bild und Ton an iPad, iPhone und Mac sendet. Im ersten Teil unseres Tests haben wir das Gerät vorgestellt, jetzt berichten wir darüber, wie es sich im Alltag bewährt.

Equinux tizi für Mac: DVB-T-Fernsehen aus dem USB-Dongle

18.12.2012, 1 KommentareEquinux tizi für Mac:
DVB-T-Fernsehen aus dem USB-Dongle

Equinux verwandelt den Mac mit einem winzigen USB-Stecker in einen DVB-T-Fernseher mit Videorekorder. Wir haben den neuen tizi für Mac getestet

Grundig Videorekorder Video 2000 2x4: Als die DVDs noch zwei Löcher hatten - und zwei Seiten

24.9.2012, 6 KommentareGrundig Videorekorder Video 2000 2x4:
Als die DVDs noch zwei Löcher hatten - und zwei Seiten

Ab und zu gibt es bei neuerdings.com auch etwas zu sehen, was einstmals neu war und heute immer noch technisch interessant ist. Wir nennen das "alterdings". Heute eine Erinnerung an meinen ersten Videorekorder.

Equinux tizi+ im Test (2): Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

7.4.2012, 4 KommentareEquinux tizi+ im Test (2):
Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

tizi+ ist ein DVB-T-Empfänger mit Videorekorder, der Bild und Ton an iPad, iPhone und Mac sendet. Im ersten Teil unseres Tests haben wir das Gerät vorgestellt, jetzt berichten wir darüber, wie es sich im Alltag bewährt.

5 Pingbacks

  1. [...] ist ein DVB-T-Empfänger mit Videorekorder, der Bild und Ton an iPad, iPhone und Mac sendet. Im ersten Teil unseres Tests haben wir das Gerät vorgestellt, jetzt berichten wir darüber, wie es sich im Alltag [...]

  2. [...] Kombination mit einem Equinux tizi+ DVB-T-Empfänger verwandelt sich das iPad im Gear 4 House Party View in einen kleinen Fernseher, [...]

  3. [...] P3-Kopfhörer oder den starken Mipow Cube 8000-Akku gedacht. Letztlich habe ich mich aber für den mobilen DVB-T-Empfänger tizi+ von Equinux entschieden. Ein kleiner Kasten mit Platz für eine Micro-USB-Karte, der überall Fernsehempfang [...]

  4. [...] die nötige Energie sorgt die gleiche tizi battery, die auch den Strom für tizi+ liefert. Will man also länger Musik hören als die 10 Stunden, für die eine volle Akkuladung [...]

  5. [...] hat sich auf mobile DVB-T-Lösungen spezialisiert. Auf neuerdings habe ich euch schon den tizi+ vorgestellt, einen mobilen DVB-T-Empfänger mit Videorekorder. tizi+ lässt sich sich mit iPad und [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder