proEco Roola:
Vom Fahrrad zum E-Bike

Das Unternehmen proEco behauptet zwar, das Rad nicht neu erfunden zu haben, aber das Elektro-Vorderrad “Roola” ist schon eine ziemlich clevere Idee: Roola verwandelt ein normales Fahrrad im Handumdrehen in ein E-Bike.

Das Roola-Rad mit Motor und Akku gibt es in diversen Farben. {proEco;http://www.proeco.de/index.php/roola.html}

Das Roola-Rad mit Motor und Akku gibt es in diversen Farben. (Quelle: proEco)

Aus dem eigenen Fahrrad in ein paar Minuten ein E-Bike zaubern – das soll mit Roola von proEco gehen. Denn Roola wird einfach gegen das alte Vorderrad ausgetauscht.

Motor, Akku und Bremse sind im 8,6 kg schweren Roola-Vorderrad unsichtbar integriert. Das “Motor-Rad” ist in verschiedenen knalligen Farben erhältlich und peppt den alten Drahtesel so auch optisch auf (wenn man das denn mag…).

Als Antrieb dient ein bürstenloser Radnabenmotor mit 24 V und 350 W Leistung. Für die nötige Energie sorgt ein 24-V-Lithium-­Akku mit 11 Ah.

Die Steuerung des Motors erfolgt dabei kabellos. Am Lenker bringt man dazu eine Steuerkonsole an, die zudem Aufschluss über Geschwindigkeit und Energiereserven liefert.

An welche Fahrräder passt Roola?

Roola passt nach Angaben von proEco in alle Fahrräder, die für Reifen mit 26 Zoll x 1,95 geeignet sind. In Zukunft wird es Roola auch in einer 20 Zoll-Variante geben, eine 28-Zoll-Version soll ebenfalls folgen. Für wie viele Kilometer der Akku reicht, wie lange es dauert, ihn voll aufzuladen und welche Höchstgeschwindigkeit sich mit Roola erzielen lässt, verrät der Hersteller momentan nicht. UPDATE: Er verrät es doch: “Die Höchstgeschwindigkeit liegt nach EU-Vorgaben bei 24 km/h (alles darüber wäre zulassungspflichtig). Die Reichweite beträgt bis zu 65 Kilometer.”

Mehr Infos gibt es im Moment leider nicht über Roola, aber auf der Seite von proEco kann man sich über den Stand der Dinge auf dem Laufenden halten. Ab 1. Juni 2012 soll Roomla lieferbar sein. Leider ist ebenfalls noch nichts über den zu erwartenden Preis bekannt. Auch hier ein UPDATE: “Die 26″-Variante wird 899 Euro kosten.”

Mit wenigen Handgriffen soll das proEco Roola einen lahmen Drahtesel in ein flottes E-Bike verwandeln.

Mit wenigen Handgriffen soll das proEco Roola einen lahmen Drahtesel in ein flottes E-Bike verwandeln.

via Griin

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

PNY SSD-Upgrade-Kit: Giraffe-in-Kühlschrank-Wechselset

29.1.2015, 2 KommentarePNY SSD-Upgrade-Kit:
Giraffe-in-Kühlschrank-Wechselset

Das Upgrade-Kit von PNY für SSD-Festplatten enthält nicht nur die notwendige Hardware für einen einfachen Tausch, sondern auch ein Transfer-Programm für Windows, Programme und Daten.

Brewie: Die vollautomatische Mikrobrauerei für Daheim

23.12.2014, 2 KommentareBrewie:
Die vollautomatische Mikrobrauerei für Daheim

Brewie ist eine vollautomatische Mikrobrauerei im Format 71,5 x 32,5 x 45 cm. Bierliebhaber können auf 200 Rezepte zurückgreifen oder ihre eigenen Biere kreieren. In einem Braugang kann Brewie 20 l herstellen.

EWaste: Der 3D-Drucker aus alten Elektronikteilen im Eigenbau

18.11.2014, 4 KommentareEWaste:
Der 3D-Drucker aus alten Elektronikteilen im Eigenbau

Was tun mit alten, womöglich defekten Elektronikteilen vom PC oder Laptop? Wie wäre es mit einem 3D-Drucker im Eigenbau?

Mando Footloose IM: Trendiger Elektroradler

22.6.2015, 0 KommentareMando Footloose IM:
Trendiger Elektroradler

Das E-Bike 'Footloose' des südkoreanischen Automobilzulieferers Mando wurde hier auf neuerdings.com schon vor geraumer Zeit vorgestellt. Seit kurzem gibt es nun eine Neuauflage des stylischen Elektroradlers. Diese hört zwar ebenfalls auf den gleichen, Erinnerungen weckenden, Namen (link auf footloose) ist aber deutlich überarbeitet worden. Neu ist auch, dass es nun ein Händlernetz für Deutschland und die Schweiz gibt.

Qoros eBiqe: Kraftvolles E-Bike mit Anschluss zur Cloud

14.3.2014, 4 KommentareQoros eBiqe:
Kraftvolles E-Bike mit Anschluss zur Cloud

Zwei Trends finden zueinander: Ein E-Bike mit Anschluss an die Cloud stellt der relativ junge chinesische Automobilhersteller Qoros vor – das Qoros eBiqe Concept.

Velorapida electric bycicles: E-Bikes wie aus den Sechzigerjahren

26.2.2014, 7 KommentareVelorapida electric bycicles:
E-Bikes wie aus den Sechzigerjahren

Das mailändische Unternehmen Velorapida baut eine Reihe von E-Bikes, die aussehen wie wunderbar erhaltene, ganz normale Zweiräder aus den Sechzigerjahren. In Wirklichkeit handelt es sich dabei um hochmoderne Pedelecs.

12.1.2015, 1 KommentareCES 2015:
Alles redet miteinander

Connected Cycle: Smartes Fahrradpedal als Alarmanlage und Fitness-Tracker

8.1.2015, 2 KommentareConnected Cycle:
Smartes Fahrradpedal als Alarmanlage und Fitness-Tracker

Das Fahrrad wird zunehmend zu einem smarten Vehikel. Einen frischen Ansatz hat das französische Unternehmen Connected Cycle auf der diesjährigen CES vorgestellt. Das Pedal für Fahrräder ist eine Fitness-Tracker und sogar eine Alarmanlage.

Cobi: Smartphone wird Bordcomputer fürs Fahrrad

10.12.2014, 7 KommentareCobi:
Smartphone wird Bordcomputer fürs Fahrrad

Das Frankfurter Startup iCradle präsentiert mit Cobi eine Lösung, mit der das eigene Fahrrad zu einem smarten Begleiter wird. Alarmanlage, Navigationsgerät und ein modernes LED-System sorgen für Sicherheit. Und schon jetzt scheint das Interesse an der Peripherie groß zu sein.

Feuerwear Gordon 15L ausprobiert: Messenger Bag aus Feuerwehrschlauch für alle Fälle

11.11.2014, 0 KommentareFeuerwear Gordon 15L ausprobiert:
Messenger Bag aus Feuerwehrschlauch für alle Fälle

Die neue Messenger Bag Gordon 15L besteht wie alle Produkte von Feuerwear aus recyceltem Feuerwehrschlauch und ist ein echtes Unikat. Keine Tasche ist genau wie die andere. Aber alle sind ungemein praktisch. Wir haben die Gordon 15L ausprobiert

eCool: Stromlos gekühlte Bierdosen aus dem Boden kurbeln

29.5.2014, 5 KommentareeCool:
Stromlos gekühlte Bierdosen aus dem Boden kurbeln

The Earth Cooler, oder kurz eCool, heißt ein Gadget, das in Dänemark entwickelt wurde und dort auch von Hand zusammengebaut wird. Es handelt sich um einen Bierkühler für 24 Dosen, der in der Erde vergraben wird. So sollen die Dosen stromlos kühl gehalten und damit ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden.

Pedal Power Big Rig: Jeder sein eigenes Kraftwerk

4.2.2014, 0 KommentarePedal Power Big Rig:
Jeder sein eigenes Kraftwerk

Das Pedal Power Big Rig ist eine handgefertigte Arbeitsstation, an der man die benötigte mechanische oder elektrische Energie per Pedal erzeugt. Die Entwickler setzen nach Möglichkeit Standard-Fahrradteile ein und erzeugen mit Schwungrad- und Fahrrad-Technik eine hohe Effizienz.

5.7.2015, 0 KommentareRoost Laptop Stand:
Bessere Haltung am Laptop

Roost Laptop Stand ist ein Accessoire für alle, die hauptsächlich am Laptop arbeiten. Der Ständer lässt sich in der Höhe verstellen und hervorragend in der Tasche transportieren, denn er ist zusammenfaltbar. Der Roost Laptop Stand soll Laptops jeder Marke auf die Höhe bringen, die für den jeweiligen Nutzer ideal ist und so Nacken- und Rückenschmerzen vermeiden helfen

Hank the beer Tank: Die mobile Zapfanlage für Parkplatz-Picknicks

28.6.2015, 1 KommentareHank the beer Tank:
Die mobile Zapfanlage für Parkplatz-Picknicks

Hank the Beer Tank ist eine mobile Zapfanlage, die auf der Schwarmfinanzierungs-Plattform Kickstarter Unterstützer sucht. Hank benötigt kein Eis, sondern kühlt mit Strom. Er kann an der KFZ-Steckdose oder am Stromnetz betrieben werden und zapft Mehrwegfässer (KEGs) mit Co2-Flaschen an.

5.5.2015, 1 KommentareIntel 2in1-Computer:
Alleskönner oder "Nicht Fisch, nicht Fleisch"?

Zwischen den Mini-Tablets, mit denen man ja ob ihrer geringen Größe kaum richtig arbeiten kann und den richtig großen Notebooks und Ultrabooks, die mindestens eine vierstellige Investition erfordern, wächst eine Geräteklasse, die eigentlich das beste aus allen Welten vereinen sollte: die sogenannten "2in1"-Computer, von Intel so getauft, weil sie sowohl vollwertiges Tablet als auch vollwertiges Notebook sind. Oder sein sollen. Oder auch nur sein wollen

Kenu Airframe+ ausprobiert: Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

26.8.2014, 2 KommentareKenu Airframe+ ausprobiert:
Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

Kenu Airframe ist eine der einfachsten und dabei vielseitigsten Autohalterungen für Smartphones und ähnliche Geräte. Mit dem Kenu Airframe+ gibt es jetzt eine Aktualisierung, die vor allem Besitzer größerer Geräte freuen wird.

Booq Boa Shift: Eleganter, durchdachter und vielseitiger Laptop-Rucksack

4.11.2013, 0 KommentareBooq Boa Shift:
Eleganter, durchdachter und vielseitiger Laptop-Rucksack

Der Boa Shift von Booq ist ein Rucksack, der Laptops bis zu 17 Zoll in einem schnell zugänglichen Extrafach aufnimmt und auch sonst sehr durchdacht aufgebaut ist. Wir haben ihn im Alltag ausprobiert.

Fritsch-Durisotti T2 O: Schöne grüne Mobilität

11.10.2011, 0 KommentareFritsch-Durisotti T2 O:
Schöne grüne Mobilität

Wer in der Stadt möglichst CO2-neutral unterwegs sein will, schlängelt sich mit Vorteil auf einem Rad zwischen Autokolonnen durch. Noch grüner geht das mit einem Bambus-Rad.

Ein Kommentar

  1. Hoffen wir, das es die Pedelec-Vorgaben erfüllt, also auch einen Tretsensor hat.
    Wenn es das tut und man dabei nur Kraftlos tritt, ergibt sich eine Reichweite von ca 20 km bei üblichem Fahrbetrieb in der Stadt).

Ein Pingback

  1. […] das Elektro-Vorderrad “Roola” verwandelt ein normales Fahrrad im Handumdrehen in ein E-Bike http://neuerdings.com/201…-fahrrad-zum-e-bike/ […]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren:


  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    Bitte treffen Sie eine Wahl im Feld "Auswahl".
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests