Bandai Smartpet:
Roboterhund mit iPhone-Kopf

Aus dem roboterverrückten Japan kommt ein elektronischer Hund, dessen Kopf aus einem iPhone besteht. Mit dessen Hilfe analysiert er Stimme und Bewegungen seines Herrchens oder Frauchens.

Smartpet Roboterhund mit iPhone-Kopf

Smartpet Roboterhund mit iPhone-Kopf

Smartpet ist eine niedliche Frankenstein-Kreatur, die aus einem stilisierten Hundekörper und einem iPhone als Kopf besteht. Natürlich stammt dieses Smartpet aus Japan, dem Land der Roboter. Das Unternehmen hinter Smartpet hat schon das virtuelle Küken Tamagotchi erfunden, das in den 90er Jahren weltweit die Menschen beschäftigte.

Das Besondere am Hundesimulator Smartpet ist der Einsatz der iPhone-Technik. Statt selbst die ganze teuere Hardware im Smartpet zu verbauen, schreibt man eine App für die Schnittstelle zum Körper. Ziemlich clever, so kann man die Kosten für das Spielzeug klein halten.

Das Gesicht des Smartpet-Roboters wird auf dem Bildschirm des iPhones angezeigt. Angeblich soll der Robohund in der Lage sein, rund 100 verschiedene Gesichtsausdrücke anzuzeigen. Einen Eindruck davon gibt euch das folgende Video:

Und welche Tricks hat der Kleine drauf?

Über die Facetime-Kamera soll Smartpet Bewegungen des Herrchens oder Frauchens erkennen und auf Stimmkommandos hören. Wenn man sich mit ihm beschäftigt, lernt Smartpet nach und nach neue Tricks. Außerdem sollen Smartpet miteinander über Bluetooth in Kontakt treten und gemeinsam singen und tanzen können.

Smartpet hat aber auch einen praktischen Nutzen, so dient es auf Wunsch als Wecker und Freisprecheinrichtung.

Beta Bello

Für mich sieht das Ganze noch etwas nach Beta-Stadium aus, aber angeblich soll Smartpet schon ab dem 24. April 2012 in Japan zu haben sein und dann 6.500 Yen (rund 58 Euro) kosten. Die kostenlose App für Smarpet soll schon ab 31. März im App Store erscheinen.

Viel mehr Infos gibt es nicht bei Razorianfly, aber einen japanischen Film habe ich noch aufgetrieben.

via TUAW

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

CleverPet: Smarter Futternapf möchte Hunde beglücken

10.5.2014, 1 KommentareCleverPet:
Smarter Futternapf möchte Hunde beglücken

Geht’s meinem Hund gut, geht es auch mir gut. Besitzer eines Fellfreundes können diese Aussage sicherlich nur bestätigen. Aber würden sie ihrem Vierbeiner auch CleverPet vorsetzen? Die Maschine liefert auf Knopfdruck Trockenfutter. Und Wi-Fi gibt es für den smarten Napf auch noch.

Tractive Motion im Test: Wozu braucht man einen Activity Tracker für Haustiere?

10.3.2014, 7 KommentareTractive Motion im Test:
Wozu braucht man einen Activity Tracker für Haustiere?

Wie fit ist mein Hund, meine Katze, mein Pferd? Die Frage möchte der österreichische Hersteller Tractive mit seinem "Motion" beantworten. Das ist ein Aktivitätstracker für Haustiere. Dumm nur, dass das 80-Euro-Zubehör nicht so recht etwas taugt...

PetBot: Der interaktive Haustier-Sitter

13.11.2013, 2 KommentarePetBot:
Der interaktive Haustier-Sitter

Als Tierbesitzer hat man immer ein schlechtes Gewissen, wenn man mal ein bisschen länger von Zuhause weg ist. Mit dem PetBot soll das gemindert werden, denn man kann sein Tier nicht nur jederzeit sehen, sondern auch füttern und mit Leckerlis belohnen.

Halo Waypoint: Smartphone erweitert Spiele-Bildschirm

13.12.2011, 1 KommentareHalo Waypoint:
Smartphone erweitert Spiele-Bildschirm

Mit «Halo Waypoint» für WP7, iOS und Android wird der Gamerbildschirm um taktische Informationen erweitert.

Steelseries Cataclysm-Maus: 14 Tasten für den Sieg

16.10.2010, 5 KommentareSteelseries Cataclysm-Maus:
14 Tasten für den Sieg

Die World of Warcraft: Cataclysm Maus von SteelSeries soll mit 14 Tasten überzeugen.

World of Warcraft Wireless Headset: Hör mich brummeln

21.1.2010, 2 KommentareWorld of Warcraft Wireless Headset:
Hör mich brummeln

Creative bietet ein exklusives Headset für World of Warcraft mit Stimmenmorpher an.

WowWee MiP: Der lustige Spielzeugroboter im Praxistest

28.7.2014, 0 KommentareWowWee MiP:
Der lustige Spielzeugroboter im Praxistest

MiP möchte mein neuer Roboterfreund sein. Für rund 130 Euro tanzt er für mich. Und er lässt sich mittels Smartphone steuern. Auch kann er selbständig auf seinen zwei Rädern balancieren, Dinge tragen und mich unterhalten. Aber ist MiP von Hersteller WowWee wirklich eine Bereicherung für das eigene Leben? Wir haben es ausprobiert.

Jibo: Diesen verblüffenden „Familienroboter“ muss man in Aktion gesehen haben

17.7.2014, 3 KommentareJibo:
Diesen verblüffenden „Familienroboter“ muss man in Aktion gesehen haben

Unter dem Namen „Jibo“ haben eine Professorin des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und ihr Team einen interaktiven Assistenten vorgestellt – oder wie sie sagen: den ersten „Familienroboter“ der Welt. Die ersten Exemplare sollen Ende 2015 ausgeliefert werden, via Indiegogo kann man jetzt zum Sonderpreis vorbestellen.

Margaritaville Mixed Drink Machine: Barkeeper-Robot für Partys

30.5.2014, 2 KommentareMargaritaville Mixed Drink Machine:
Barkeeper-Robot für Partys

Margaritaville produziert Geräte, die unter dem Überbegriff „Party-Maschinen“ laufen. Eines dieser Geräte, die Margaritaville Mixed Drink Machine, mixt auf Knopfdruck einen von 48 verschiedenen Drinks und besitzt außerdem einen „Auf gut Glück“-Knopf, wie man ihn von Suchmaschinen kennt.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder