Handpresso Auto:
Mobile Espressomaschine mit 12-Volt-Anschluss

Die Firma Handpresso baut handliche Espressomaschinen für unterwegs. Das Modell “Handpresso Auto” passt in den Becherhalter und wird mit 12 Volt betrieben.

Handpresso Auto {Handpresso;http://www.handpresso.com/handpresso_auto.html}

Handpresso Auto (Quelle: Handpresso)

Handpresso Auto ist die perfekte Lösung für ein Luxusproblem espressosüchtiger Autofahrer. In Großstädten findet der Koffeeinsüchtige ja an jeder zweiten Straßenecke einen Starbucks, World Coffee, Balzac oder Nescafé. Hier ist man nie weiter als fünf bis zehn Minuten vom nächsten Espresso entfernt, sollte der Koffeeinpegel bedrohlich absinken.

Aber: Wie stellt man bei längeren Autofahrten sicher, dass man jederzeit einen frischen Espresso bekommt? Mit “Handpresso Auto”. Die kleine Maschine für Kaffeepads passt in den Becherhalter und wird an der Bordsteckdose mit 12 Volt betrieben. Der folgende Clip zeigt ein Anwendungsbeispiel.

Handpresso Auto: Mobile Espressomaschine mit 12-Volt-Anschluss
Handpresso AutoHandpresso AutoHandpresso AutoHandpresso Auto
Handpresso AutoHandpresso AutoHandpresso Auto

Außer einer Bordsteckdose mit 12 Volt benötigt man noch Kaffeepads, ein wenig Wasser (der Tank fasst 53 ml) und rund zwei Minuten Zeit. Dann heizt die Handpresso Auto das Wasser mit 140 Watt auf und drückt es mit 16 Bar durch das Kaffeepad.

Mit einem Preis von 149 Euro zahlt der Koffeeinabhängige keinen geringen Preis für die Gewissheit, sich jederzeit einen Espresso zubereiten zu können. Aber im Gegensatz zu anderen mobilen Espressomaschinen, bei denen man schon heißes Wasser einfüllen muss, heizt Handpresso Auto das Wasser wenigstens auch noch auf, bevor es durch das Kaffeepulver gedrückt wird.

Mehr Infos gibt es auf der (englisch- und französischsprachigen) Seite von Handpresso.

via Technabob

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

tizi Turbolader 4x Mega: Das Turbo-Aufladegerät für den Zigarettenanzünder im Auto im Praxistest

12.6.2015, 4 Kommentaretizi Turbolader 4x Mega:
Das Turbo-Aufladegerät für den Zigarettenanzünder im Auto im Praxistest

Wer viel unterwegs ist und oftmals mehrere mobile Geräte gleichzeitig aufladen möchte, erhält mit dem Equinux tizi Turbolader 4x Mega eine echte Bereicherung.

28.5.2015, 0 KommentareHigh End 2015:
Rock im Rolls

Aeromobil: Das Auto, das auch fliegen kann

15.1.2015, 2 KommentareAeromobil:
Das Auto, das auch fliegen kann

Es kann mit bis zu 160 km/h über die Autobahn brettern, aber auch bis zu 700 Kilometer weit fliegen: Das Aeromobil soll ein Fahr-Flug-Vehikel für die kommerzielle Produktion werden.

Wacaco Minipresso: Espressopumpe für unterwegs

8.10.2014, 4 KommentareWacaco Minipresso:
Espressopumpe für unterwegs

Wacaco ist ein Startup-Unternehmen aus Hongkong, das Kaffeeabhängigen die Versorgung mit der gewohnten Droge Koffein einfach machen will. Sogar beim Trecking und fern jeder Steckdose. Außer Espressopulver wir nur noch heißes Wasser benötigt.

Espresso Veloce V10 und V12: Limitierte Espressomaschinen für reiche Rennsportfreunde

2.4.2013, 1 KommentareEspresso Veloce V10 und V12:
Limitierte Espressomaschinen für reiche Rennsportfreunde

Die Espressomaschine V12 von Espresso Veloce ist handgearbeitet und weltweit auf 500 Stück limitiert. Außerdem sieht sie aus wie ein Zwölfzylinder-Motor und verfügt über ein Grappa-Reservoir für Caffè Corretto.

The Nomad Espressobereiter: Für stilvollen Espresso im Grünen

26.3.2013, 0 KommentareThe Nomad Espressobereiter:
Für stilvollen Espresso im Grünen

The Nomad ist eine modern gestaltete Espressomaschine, die ohne Strom einen stilvollen Espresso zubereiten kann - vorausgesetzt, man hat heißes Wasser zur Hand.

Wacaco Minipresso: Espressopumpe für unterwegs

8.10.2014, 4 KommentareWacaco Minipresso:
Espressopumpe für unterwegs

Wacaco ist ein Startup-Unternehmen aus Hongkong, das Kaffeeabhängigen die Versorgung mit der gewohnten Droge Koffein einfach machen will. Sogar beim Trecking und fern jeder Steckdose. Außer Espressopulver wir nur noch heißes Wasser benötigt.

Saeco GranBaristo Avanti: Hilfe, mein Espresso-Automat ist schlauer als ich!

7.9.2013, 6 KommentareSaeco GranBaristo Avanti:
Hilfe, mein Espresso-Automat ist schlauer als ich!

Früher, als wir nichts hatten, war ein Kaffee an sich schon ein Genuss mit einem Hauch von Luxus. Heute, wo wir von allem zu viel haben, muss es eine Kaffeespezialität sein. Und weil das auch noch nicht reicht, kann man bei einem Espresso-Automaten wie dem auf der IFA 2013 gezeigten Saeco GranBaristo Avanti jedes Detail seines Getränks beeinflussen – natürlich per App.

Espresso Veloce V10 und V12: Limitierte Espressomaschinen für reiche Rennsportfreunde

2.4.2013, 1 KommentareEspresso Veloce V10 und V12:
Limitierte Espressomaschinen für reiche Rennsportfreunde

Die Espressomaschine V12 von Espresso Veloce ist handgearbeitet und weltweit auf 500 Stück limitiert. Außerdem sieht sie aus wie ein Zwölfzylinder-Motor und verfügt über ein Grappa-Reservoir für Caffè Corretto.

Hank the beer Tank: Die mobile Zapfanlage für Parkplatz-Picknicks

28.6.2015, 1 KommentareHank the beer Tank:
Die mobile Zapfanlage für Parkplatz-Picknicks

Hank the Beer Tank ist eine mobile Zapfanlage, die auf der Schwarmfinanzierungs-Plattform Kickstarter Unterstützer sucht. Hank benötigt kein Eis, sondern kühlt mit Strom. Er kann an der KFZ-Steckdose oder am Stromnetz betrieben werden und zapft Mehrwegfässer (KEGs) mit Co2-Flaschen an.

5.5.2015, 1 KommentareIntel 2in1-Computer:
Alleskönner oder "Nicht Fisch, nicht Fleisch"?

Zwischen den Mini-Tablets, mit denen man ja ob ihrer geringen Größe kaum richtig arbeiten kann und den richtig großen Notebooks und Ultrabooks, die mindestens eine vierstellige Investition erfordern, wächst eine Geräteklasse, die eigentlich das beste aus allen Welten vereinen sollte: die sogenannten "2in1"-Computer, von Intel so getauft, weil sie sowohl vollwertiges Tablet als auch vollwertiges Notebook sind. Oder sein sollen. Oder auch nur sein wollen

Anker Astro E1 5200mAh: Intelligenter Reserveakku als Handschmeichler

30.4.2015, 4 KommentareAnker Astro E1 5200mAh:
Intelligenter Reserveakku als Handschmeichler

Zubehör-Spezialist Anker hat einen kraftvollen und kompakten kleinen Reserveakku im Programm, der mit einer Technik, die Anker PowerIQ nennt, immer den optimalen Ladestrom liefern soll. Wir haben ihn ausprobiert

9 Kommentare

  1. Endlich !!! Jetzt habe ich mir damals Euren “Retrobecher” aus den usa bestellt.
    Aber das Teil ist natürlich der Hit !!!

    Es gibt bei Manufaktum eine Portable Espressomaschiene für ca. 200€ in Form einer Fahrradpumpe. Und genau so funktioniert das Teil auch. Nur aus Messing. Typisch Manufaktum eben:-))
    Allerdings fehlt dem Teil das Heizelement und somit ist es wieder witzlos.

    Aber das Teil ist (mal wieder) gekauft !!!
    Macht sich sicher super im Touri II :-))

  2. P.S.: Die Seite lässt sich auch auf Englisch einstellen ;-p

  3. nice, jetzt kann ich mir endlich bei tempo 220Km/h schönn einen handgepresten espresso machen……

    • @blek, also Du meinst sollte man(n) mal im zähfließendem Verkehr stecken :-p

      Aber im Ernst, dass Teil ist genial !! Hätte es jetzt noch eine durchgängig aus Aluminium bestehende Außenhaut, hätte ich noch ein paar Euronen draufgelegt.

  4. Vielleicht investierst Du lieber in eine Verkabelung des Zigarettenanzünders direkt an die Batterie mit einem dickeren Durchmesser, das Teil zieht ja brutal Leistung. I see popped fuses:)

  5. @Bensch, fast richtig !

    Ich hab mal nachgeschaut wieviel “Saft” die, im Touareg(2) verbaute 230V Steckdose bringt.
    Sind exakt 150Watt. Überschreitung von nur 1 Watt und die Steckdose macht für 60 Sekunden “dicht”.
    Nun handelt es sich aber um einen Stromwandler der irgendwo im Auto verbaut wurde und der zieht ja auch schon einiges.

    Das heisst der Zigarettenanzünder mit seinen 12V bringt mehr Leistung als die Steckdose. Nämlich zwischen 150 – 180 Watt. Kommt natürlich auf die, in Deinem Auto, verbaute Sicherung (10-20 Ampere) an. Bei 20 Ampere ist eine kurzfristige Leistung bis zu 240Watt möglich.
    Allerdings hat der Stecker meist keinen richtigen Kontakt, so dass vom Anschluss von Verbrauchern mit einer hohen Leistungsaufnahme abzuraten ist.
    So kann auf die Dauer der Stecker “verschmoren”. Wenn Du den Anschluss öfters benötigst, lohnt es sich ggf. eine zusätzliche Steckdose zu installieren (z.B. BSK12 Dose).

    Aber in diesem Fall saugt die Kaffeemaschine 2-3 Minuten 140Watt. Ist also keine Sache, auch für ältere Autosemester. :-)

  6. Die Idee mit der Espressomaschine für unterwegs finde ich gar nicht so schlecht. Ich selber hatte mir eine von Illy gekauft , wobei die für den Heimbetrieb ist.
    Kann denn mal einer einen Testbericht irgendwoher zaubern. Würde mich wirklich interessieren, ob die Espressomaschine wirklich hält was sie verspricht.

    Danke Stan

  7. Also ich habe diese Version seit Jahren (auch mit Motorrad unterwegs) im Einsatz:
    http://amazon.de/Bialetti…kocher/dp/B000PEQBJK
    Setzt natürlich ein Gas-/Benzinkocher voraus.

    Ciao:
    GG ;-)

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren:


  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    Bitte treffen Sie eine Wahl im Feld "Auswahl".
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests

 
vgwort