G-Project G-Go:
Kabelloser Outdoor-Lautsprecher

Bei steigenden Temperaturen zieht es immer mehr Leute nach draußen, mit dem G-Go gibt es die passende Beschallung in einem robusten Gehäuse dazu.


G-Go - Erhältlich in drei Farben (Bild: Boombang)

G-Go - Erhältlich in drei Farben (Bild: Boombang)

Der Frühling hat begonnen, die Sonne lacht vom Himmel und die ersten Grillparties riecht man in der Nachbarschaft. Wer sich draußen amüsieren will, benötigt auch die passende Beschallung. Was früher der Ghettoblaster war, erledigen heute ein MP3-Player und angeschlossene Lautsprecher. Der “G-Go” von G-Project könnte eine dieser Lärmmaschinen sein. Im Freien bei Bier und Grillwurst zählen dabei Akkulaufzeit und Robustheit. Mit beiden Eigenschaften kann der G-Go-Lautsprecher angeblich dienen.

Über Bluetooth wird der Lautsprecher mit fast jedem Gerät gekoppelt (A2DP) und wer lieber auf eine lange Leitung steht, verbindet seine Musikquelle über 3,5 mm-Klinkenstecker. Bis zu acht Stunden Laufzeit sollen vier AA-Batterien erreichen. Das Standard-Batterieformat ist dabei praktisch, denn so reicht eine kurze Fahrt zur nächsten Tankstelle, um wieder aufgeladene Batterien zu bekommen. Akkus gehen ebenso. Dabei ist sogar noch ein USB-Ladeport vorgesehen, um andere Geräte aufzuladen. Sinn macht das aber nur, wenn der G-Go über einen Netzstecker angeschlossen ist.

Und robust soll der Lautsprecher auch sein: Mit dem Tragegriff auf der Rückseite nimmt man ihn mit und schlägt sich so durch den Sand bis zum Ufer vor. Dort angekommen darf es gerne auch spritziger zugehen, denn nach IPX4-Spezifikation verträgt dieser Lautsprecher auch den ein oder anderen Wasserspritzer. Einen Spritzer Persönlichkeit erhält der Sound durch den eingebauten Equalizer, mit dem man seiner Musik eine ganz eigene Note verpasst.

Jetzt müsste man nur noch das Smartphone oder den MP3-Player sicher darin verstauen können, dann wäre es perfekt.

Weitere Infos zum G-Go gibt es auf der Homepage.

 

Mehr lesen

Helium: Bambus-Boombox mit Superkondensatoren sucht Unterstützer

2.12.2013, 1 KommentareHelium:
Bambus-Boombox mit Superkondensatoren sucht Unterstützer

Helium nennt sich eine Reihe von mobilen Bluetooth-Lautsprechern mit einem Gehäuse aus Bambus und einem Energiespeicher der besonderen Art. Dank Superkondensatoren sollen sie in fünf Minuten geladen sein und dann bis zu sechs Stunden Musik liefern können.

Boominator: Sonnenbetriebene Boombox ist Festivalstar und Nachbars Albtraum

25.8.2013, 1 KommentareBoominator:
Sonnenbetriebene Boombox ist Festivalstar und Nachbars Albtraum

Auf einem Festival kommen zwei Dinge zusammen, die sich meist gegenseitig ausschließen: Laute Musik, aber kein Strom. Der Boominator löst dieses Problem, denn er hat Solar-Panels und für trübe Tage einen leistungsfähigen Akku.

Mobile Fidelity Blastmaster XL: Bollerwagen mit 2.000 Watt

30.3.2013, 1 KommentareMobile Fidelity Blastmaster XL:
Bollerwagen mit 2.000 Watt

Der Blastmaster XL vom Mobile Fidelity ist eine wattstarke Audio-Anlage auf Rädern, die mobil Feiernde wie einen Bollerwagen hinter sich herziehen können. Allerdings ist der Spaß nicht billig.

Dubstein: Tönender Bierkrug

6.7.2014, 0 KommentareDubstein:
Tönender Bierkrug

Jeder von uns hat doch schon einmal gedacht: Ach, wenn mein Bierkrug doch nur zugleich ein Bluetooth-Lautsprecher wäre! Oder umgekehrt! Na, okay: vielleicht nicht jeder. Wahrscheinlich nur einige wenige. Eventuell auch so gut wie niemand. Ähem. Wir präsentieren: den Dubstein!

Creative Sound Blaster Roar SR20: Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

27.6.2014, 3 KommentareCreative Sound Blaster Roar SR20:
Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

Creative stellt mit seinem SoundBlaster Roar SR20 einen mobilen Lautsprecher mit dem Formfaktor eines Buches vor, der sich auf vielerlei Art mit Musik bestücken lässt: per USB, via Bluetooth, Near Field Communication (NFC) oder Micro-SD-Karte.

Boom Swimmer: Bluetooth-Lautsprecher für Pool, Wanne und Outdoor

26.5.2014, 1 KommentareBoom Swimmer:
Bluetooth-Lautsprecher für Pool, Wanne und Outdoor

Der Name „Boom Swimmer“ sagt eigentlich schon alles: Bei diesem Gadget handelt es sich um einen wasserdichten Lautsprecher, den man sogar mit in die Wanne oder in den Pool nehmen kann. Und niedlich sieht die mobile Bluetooth-Box auch noch aus.

Boom Swimmer: Bluetooth-Lautsprecher für Pool, Wanne und Outdoor

26.5.2014, 1 KommentareBoom Swimmer:
Bluetooth-Lautsprecher für Pool, Wanne und Outdoor

Der Name „Boom Swimmer“ sagt eigentlich schon alles: Bei diesem Gadget handelt es sich um einen wasserdichten Lautsprecher, den man sogar mit in die Wanne oder in den Pool nehmen kann. Und niedlich sieht die mobile Bluetooth-Box auch noch aus.

Scosche Boombottle ausprobiert: Sound to go

6.12.2013, 1 KommentareScosche Boombottle ausprobiert:
Sound to go

Scosche hat mit seiner Boombottle einen wetterfesten Bluetooth-Lautsprecher produziert, der sich transportieren lässt wie ein Coffee-to-go-Becher. Wir haben uns die Boombottle angehört und ausprobiert, wie alltagstauglich der Lautsprecher mit der ungewöhnlichen Form ist.

Eco Terra Boombox: Strandbeschallung mit wasserdichtem Audio Case

24.5.2013, 0 KommentareEco Terra Boombox:
Strandbeschallung mit wasserdichtem Audio Case

Die Eco Terra Boombox ist eine robuste Lautsprecheranlage, die sowohl sand- als auch wasserdicht ist und gleichzeitig Smartphone oder MP3-Player vor Witterungs- und Umwelteinflüssen schützt.

6 Kommentare

  1. Wo gibts die zu kaufen?

  2. Diese Dinger sind ja echt cool, die brauch ich für das nächste Grillen! Endlich Schluß mit dem nervigen Boxen rausschleppen…
    Habt Ihr zufällig auch mal nen Preis davon und ne Bezugsquelle?

    …vielen Dank

    • Hallo,

      habe denen am Wochenende eine Mail geschrieben, jedoch noch keine Antwort erhalten. ^^

  3. thx Kai, werde das weiter verfolgen!

  4. Habe den Schnachnasen nochmals eine Email geschickt. Warten wir mal ab…

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder