AmpJuice iPhone Battery Repair:
Frischer Saft für alternde iPhones und iPods

Besitzer eines iPhone 3G oder 3G S haben nicht nur mit einem inzwischen lahm wirkenden Gerät zu kämpfen, sondern vor allem mit ausgelaugten Akkus. Wer sich ein bisschen Bastelarbeit zutraut, kann seinem iPhone für wenig Geld wieder zu neuem Saft verhelfen. Ich habe das einmal für euch ausprobiert.


Das Set von AmpJuice kommt mit Ersatzakku und Werkzeug. (Quelle: AmpJuice) Besitzer von iPhone 3G und 3G S sind zunehmend von der Batterielaufzeit ihrer alternden Geräte genervt: Alle paar Stunden aufladen zu müssen, kann schliesslich nicht der Sinn eines Mobiltelefons sein. Abhilfe schafft zum Beispiel die Firma AmpJuice, die Ersatzbatterien für alle Sorten des iPhone und auch des iPod vertreibt. So kriegt man für USD 25 inklusive Porto eine neue Batterie für das kränkelnde iPhone. Ich habe das Selbsteinbaukit für euch getestet.

Werkzeug inklusive

Wie man das von Bastelkits aus den USA mittlerweile gewohnt ist, kommt die Ersatzbatterie inklusive dem nötigen Werkzeug. Dieses besteht aus einem Kreuz- und einem Schlitzschraubenzieher, einem kleinen Spachtel/Keil (genannt «Spudger») sowie einem Saugnapf. Die Batterie hat praktischerweise bereits das nötige doppelseitige Klebeband drauf, mit dem sie am Gehäuse befestigt wird. So muss man das nicht mühsam von der alten Batterie herunterziehen.

Mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Auseinander- und wieder Zusammenbauen des iPhones gestaltet sich der Einbau der neuen Batterie vergleichsweise einfach. Wer noch nie einen Schraubenzieher in der Hand gehalten hat, sollte sich die Sache trotzdem zweimal überlegen.
Das Öffnen des Gehäuses ist einfach und auch das Entfernen des Displays ist nicht weiter schwierig. Etwas komplizierter wird es dann beim Entfernen und vor allem wieder beim Zusammensetzen der Platine. Hier ist Vorsicht und etwas Fingerspitzengefühl gefragt, damit man die Flachbandkabel und Erdkontakte nicht abknickt. Das Procedere dauert insgesamt keine halbe Stunde.

Man kann man den «Patienten» auch einschicken und den Einbau in Übersee vornehmen lassen – gegen Aufpreis, versteht sich. Alle anderen können locker rund CHF 100 sparen, die man bei einem lokalen iPhone-Reparaturservice drauflegen müsste. Wer mit der mitgelieferten und etwas klein gedruckten Anleitung nicht zurechtkommt, kann im Internet zum Beispiel unter ifixit.com die Anleitung im Grossformat anschauen. Hier wird zudem extra darauf hingewiesen, wo man besonders vorsichtig sein muss.

Fazit

Für USD 25$ inklusive internationale Portokosten aus den USA kann man mit der iPhone Batterie von AmpJuice eigentlich gar nicht irren. Der Unterschied zu einer altersschwachen Originalbatterie ist meinen ersten Erkenntnissen zufolge etwa eine doppelt so lange Akkulaufzeit. Ausserdem schaltet das Gerät bei grosser Akkulast nicht mehr spontan ab. Damit ist man in der komfortablen Lage, erst am Ende des Tages wieder aufladen zu müssen. Schaltet man die mobile Datenübertragung ab, hält der Akku problemlos zwei Tage durch. Wer bereits früh auf ein iPhone 4 umgestiegen ist und mit dem nächsten iPhone liebäugelt, wird erfreut sein zu hören, dass ein ähnliches Produkt auch für das iPhone 4 erhältlich ist. Wessen iPhone 4(S) vielleicht schon schwächelt, kann sich darüber also die Wartezeit ebenfalls verkürzen.

Wichtig ist der Hinweis, dass man sich mit solchen Bastelarbeiten natürlich um eine vielleicht noch vorhandene Garantie bringt. Zudem besteht logischerweise die Gefahr, dass man sein iPhone nachhaltig beschädigt. Alles das geschieht also auf eigene Gefahr. Bei mir hat es aber problemlos funktioniert.

 

Mehr lesen

Cerevo EneBrick: Tablet-Workstation für unterwegs

3.4.2014, 0 KommentareCerevo EneBrick:
Tablet-Workstation für unterwegs

Cerevo EneBrick aus Japan will gleich drei Dinge auf einmal sein: Tablet-Ständer, externer Zusatzakku sowie Adapter für USB-Tastaturen. Vor allem für reisende Vielschreiber könnte das interessant sein.

Conrad Electronic NiZn-Akkus: Spannung wie aus Einwegbatterien

24.3.2014, 5 KommentareConrad Electronic NiZn-Akkus:
Spannung wie aus Einwegbatterien

Conrad Electronic bietet ein neues Akku-System auf Basis von Nickel-Zink an. Wir haben es ausprobiert und berichten hier über die Ergebnisse. Zudem erklären wir, welche Besonderheiten diese Akkus auszeichnet.

Fresh’n Rebel Powerbank: Bunte Akkus in zwei Stärken

22.3.2014, 2 KommentareFresh’n Rebel Powerbank:
Bunte Akkus in zwei Stärken

Die junge Marke Fresh’n Rebel bringt zwei Reserveakkus mit 2.600 mAh und 5.200 mAh auf den Markt, die vor allem durch ihre Farbe auffallen. Aber auch technisch müsssen sie sich nicht verstecken

Sugru selbsthärtender Silikongummi: Knete für Kreative

26.8.2013, 0 KommentareSugru selbsthärtender Silikongummi:
Knete für Kreative

Sugru ist ein Silikingummi, der an fast allen Materialien haftet, an der Luft von selbst aushärtet und elastisch bleibt - der Stoff aus dem die Träume von Heimwerkern und kreativen Bastlern sind

Borderless Electronics: Arduino-kompatibles Bastelset für nur 9 US-Dollar

12.8.2013, 1 KommentareBorderless Electronics:
Arduino-kompatibles Bastelset für nur 9 US-Dollar

Für nur 9 US-Dollar bekommen Bastelfreunde einen Arduino-kompatiblen Mikrocontroller samt Zubehör für erste Experimente. So günstig? Wo ist der Haken?

MiG-23 Arcade Cabinet: Spielautomat im Kampfjet-Design

12.7.2013, 0 KommentareMiG-23 Arcade Cabinet:
Spielautomat im Kampfjet-Design

Spielautomaten statt Waffen! Der polnische Hobbybastler Radek Michalowski zeigt, was man aus einem MiG-23-Kampfjet bauen könnte. Und das äußerst schicke Arcade Cabinet im Flieger-Look kann man sogar kaufen.

Tethercell: Batterien mit dem Smartphone fernsteuern

12.1.2013, 2 KommentareTethercell:
Batterien mit dem Smartphone fernsteuern

Zwei ehemalige Raumfahrtingenieure arbeiten an einem Batterieadapter, über den sich elektronische Geräte fernsteuern lassen. Einen Massenmarkt wird Tethercell wohl nicht finden, in der Nische aber bietet das eine ganze Reihe ungeahnter Möglichkeiten.

iGo Green: Alkali auch in Akkus?

26.10.2011, 3 KommentareiGo Green:
Alkali auch in Akkus?

iGo Green - das sind wiederaufladbare Akkus, die mit Alkali gefüllt sind und damit umweltfreundlicher sein sollen.

LiveView Not only eco Ladegerät: Einwegbatterien wieder aufladen

14.8.2010, 4 KommentareLiveView Not only eco Ladegerät:
Einwegbatterien wieder aufladen

Das Ladegerät Not only eco von LifeView ermöglicht es, herkömmliche Alkaline-Batterien bis zu zwanzigmal wieder aufzuladen.

Elephant Wallet: Minimalistische iPhone-Hülle, Geld- und Kartenbörsen

9.4.2014, 2 KommentareElephant Wallet:
Minimalistische iPhone-Hülle, Geld- und Kartenbörsen

Das polnische Familienunternehmen Elephant Wallet produziert verschiedene minimalistische Geld- und Kartenbörsen. Wir haben uns die „S Wallet“ für iPhone 4 und 5 sowie die „P Wallet“ angesehen.

Mophie Space Pack: iPhone-Hülle mit zusätzlichem Speicherplatz und Akku

12.3.2014, 0 KommentareMophie Space Pack:
iPhone-Hülle mit zusätzlichem Speicherplatz und Akku

Mophie bringt mit dem Space Pack eine iPhone-Hülle auf den Markt, die den iPhone-Speicher um 16 GB oder 32 GB erweitert und außerdem noch als Zusatz-Akku dient. Dateien kann man mit einer kostenlosen App zwischen iPhone und Mophie Space Pack hin- und herbewegen.

Athos-C SmartWind: Smartphone-Hülle mit Staubsauger-Genen

10.3.2014, 0 KommentareAthos-C SmartWind:
Smartphone-Hülle mit Staubsauger-Genen

Athos-C produziert seit mehr als 40 Jahren Aufrollsysteme für Kabel und Schläuche, zum Beispiel für viele Staubsauger-Hersteller. Jetzt hat das Unternehmen eine Smartphone-Hülle mit integriertem Aufrollsystem für die Kopfhörer auf den Markt gebracht.

Grove und Maple XO SkateBack für iPhone: iPhone-Rückseite aus Skateboard-Resten

22.4.2013, 0 KommentareGrove und Maple XO SkateBack für iPhone:
iPhone-Rückseite aus Skateboard-Resten

Grove produziert Hüllen für iPhone und iPad, Maple XO stellt Schmuck aus Skateboard-Resten her. Das gemeinsame Produkt ist eine Rückseite für iPhone 4(S) und jetzt auch iPhone 5, die sowohl schmückt als auch schützt - und natürlich auch aus Abfällen der industriellen Skateboard-Produktion stammt.

Snappgrip: Der Fotogriff für iPhone 5, 4 und Samsung Galaxy S3

25.12.2012, 1 KommentareSnappgrip:
Der Fotogriff für iPhone 5, 4 und Samsung Galaxy S3

Snappgrip ist ein Versuch, Top-Smartphones wie Apples iPhone und Samsungs Galaxy über zusätzliche Hardware zu einer besseren Kamera zu machen. Das Gehäuse erweitert die Smarphones um einen Kameragriff mit Auslöser, Zoomwippe und ein Einstellrad für vier Fotomodi

Sensus Schutzhülle: Touchpad für die iPhone-Rückseite

15.10.2012, 0 KommentareSensus Schutzhülle:
Touchpad für die iPhone-Rückseite

Wer sich mit der PlayStation Vita beschäftigt hat oder gar selbst eine besitzt, wird wissen, dass sich auf der Rückseite der tragbaren Spielkonsole ein spezielles Touchpad befindet. Eine ähnliche Funktion bietet die Schützhülle Sensus von Canopy für das iPhone 4(S) an.

Volta Sound Company Sound Block: Stromlose Soundanlage aus Holz und Bisonhorn

8.4.2013, 0 KommentareVolta Sound Company Sound Block:
Stromlose Soundanlage aus Holz und Bisonhorn

Die Volta Sound Company stellt Audioverstärker für iPhone 4(S) und iPhone 5 her, die aus einem soliden Erlenblock, einem Bisonhorn und ein paar Neodym-Magneten bestehen. Diese Volta Sound Blocks verstärken den Klang ohne Elektronik oder Strom rein akustisch.

One plus one Hartschalenakku im Test: Elegante Extrapower

5.9.2012, 8 KommentareOne plus one Hartschalenakku im Test:
Elegante Extrapower

One plus one will etwas gegen die größte Schwachstelle des iPhone 4S unternehmen - die mangelnde Akkulaufzeit. Der Hartschalenakku von One plus one ergänzt das iPhone 4(S) um 2.000 mAh Energie und verdoppelt damit locker die Laufzeit. Außerdem schützt er die Rückseite.

Wall of Sound 2.0: Furchteinflößender Dreieinhalbzentner-Lautsprecher

8.11.2013, 4 KommentareWall of Sound 2.0:
Furchteinflößender Dreieinhalbzentner-Lautsprecher

Wall of Sound 2.0 ist ein großer Name für einen großen Lautsprecher. Die Entwickler sagen: der größte iPod-Lautsprecher der Welt. Angesichts eines Gewichts von dreieinhalb Zentnern, Abmessungen eines Sideboards und einer Leistung von 1.600 Watt könnten sie damit recht haben.

Alterdings: Sony lässt den letzten MiniDisc-Player vom Stapel laufen

2.2.2013, 12 KommentareAlterdings:
Sony lässt den letzten MiniDisc-Player vom Stapel laufen

Sie sollte einst die Audiokassette ersetzen, aber ein Erfolgekrieg, hohe Einstiegspreise und der bald einsetzende Boom beschreibbarer CDs verhagelten der MiniDisc den Siegeszug. Ende März lässt Sony nun den letzten MD-Walkman vom Band laufen. Ein Rückblick.

Das neue iPod-Lineup: Welcher iPod passt zu wem?

13.9.2012, 3 KommentareDas neue iPod-Lineup:
Welcher iPod passt zu wem?

Mit dem iPod hat Apple einst eine Wende im Unternehmen herbeigeführt und eine nicht vorhersehbare Marktherrschaft gewonnen. Mit dem gestrigen Aktualisierungs-Reigen für das iPod-Lineup will Apple wieder ein Zeichen setzen, auch wenn die Verkaufszahlen schon länger rückläufig sind.

MoPi: Vielseitige Stromversorgung macht den Raspberry Pi mobil

7.2.2014, 1 KommentareMoPi:
Vielseitige Stromversorgung macht den Raspberry Pi mobil

Das Kickstarter-Projekt MoPi will den Raspberry Pi in einen Mobile Pi verwandeln und unabhängig von der Steckdose machen. Die günstige unterbrechungsfreie Stromversorgung erweitert die Einsatzmöglichkeiten des Raspberry Pi für den Außeneinsatz und sorgt dafür, dass er auch weit entfernt von Steckdosen weiter seinen Dienst verrichten kann.

Ravpower Power Bank RP-PB11: Multi-Volt-Reserveakku lädt sogar Netbooks

1.11.2013, 3 KommentareRavpower Power Bank RP-PB11:
Multi-Volt-Reserveakku lädt sogar Netbooks

Der Reserveakku Power Bank RP-PB11 von Ravpower ist der stärkste, den wir bisher ausprobieren konnten. Mit 15.000 mAh besitzt er nicht nur genug Leistung, um Tablet und Smartphone mit 5 V gleichzeitig aufladen zu können. Über sechs mitgelieferte Adapter lädt er auch stromhungrigere Geräte wie Camcorder oder Netbooks mit 9V oder 12 V.

SolePower: Einlegesohle versorgt Smartphone beim Laufen mit Strom

11.6.2013, 1 KommentareSolePower:
Einlegesohle versorgt Smartphone beim Laufen mit Strom

Mit einer Einlegesohle, die beim Laufen Strom erzeugt, hat die Firma Solepower ein Kickstarter-Projekt organisiert. 50.000 Dollar braucht man für die weiteren Produktionsschritte.

9 Kommentare

  1. Hat sich das spontane Ausschalten in der Form geäußert? Wenn ja, dann ist das Kit gekauft :)

  2. Ich habe darüber einige Nachforschungen angestellt, bevor ich zum Schluss kam, dass ein neuer Akku wohl helfen würde. Der Konsens ist, dass die alternde Batterie unter Last nicht mehr genügend Ampère bereitstellen kann, worauf sich die Abschaltautomatik einklinkt und das Gerät abstellt. Bei mir ging das jeweils so ab 40% los, bei anderen schon bei 90%. Dafür spricht, dass wenn man das Gerät nach Abschaltung einsteckt, der Bootprozess nur einen Bruchteil so lange dauert, wie ein echter Kaltstart. Einen Geisterbildschirm hatte ich nie, aber denkbar ist es schon. Ich fand, das finanzielle Risiko von 25$ sei tragbar:)

    • Ja bei mir wird es vermutlich genauso sein. Am Anfang war es noch alle Paar Tage mal und nun mehrmals täglich.

      Die bei Amazon angebotenen Kits haben entweder zu schlechte oder zu (offensichtlich gefakte) positive Bewertungen. Das hat mich bisher von einem Kauf abgehalten. Aber ich werde den AmpJuicer mal probieren. 25 $ sind wirklich sehr überschaubar ;)

  3. Bei eBay China gibt es diese Batterien auch günstiger. Das Problem des spontanen Abschaltens liegt definitiv an der Batterie und wird mit dem Einsetzen einer neuen behoben.

    • Das stimmt natürlich. Ich habe aber von sehr unterschiedlicher Qualität dieser Akkus gehört, soweit, dass selbst neue Akkus offenbar dermassen grosse Leistungsunterschiede aufwiesen, dass erst nach mehreren Versuchskandidaten das beschriebene Problem behoben war. “Load tested” sind die wenigsten und mit dem Retournieren ist das in China so eine Sache.

  4. Okay, ich habe schon mehrere Displays und andere Handybatterien gewechselt und keine Probleme gehabt. Ich habe derzeit auch ein 3GS mit dem Batterieproblem und eine günstige bei eBay genommen. Ich berichte mal. Aber wenn die nicht lange hält, ist das natürlich blöd. Das Auseinanderbauen ist ja doch etwas aufwendiger.

  5. Akkutausch beim Smartphone geht doch ganz einfach:
    Deckel auf -> Akku tauschen -> Deckel zu.
    Sollte bei den praktischen Apple Produkten sogar noch einfacher gehen.

  6. der akku wird nicht, wie so oft behauptet, gelötet?

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder